Logo Baumschule New Garden

Raritäten / Einzelstücke

   
Zeige 1 bis 50 (von 102 Artikeln) Seiten:  1  2  3  [nächste >>] 
     
Acer cappadocicum 'Rubrum' / Kolchischer Blut-Ahorn 450-500 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer cappadocicum 'Rubrum'
deutsch:   Kolchischer Blut-Ahorn
Herkunft:   Kleinasien und Kaukasus
Wuchs:  
Mittelgroßer Baum, breite, kugelförmige Krone, bis zu 15 m hoch und 10 m breit, Jahreswuchs bis zu 40 cm
Blatt:   Sommergrün, 5 bis 7 lappig, im Austrieb blutrot, später wieder vergrünend, Herbstfarbe auffallend goldgelb, 8 bis 14 cm breit
Blüte:   Gelbgrüne Rispen, 6 bis 7 cm lang
Blütezeit:  
Mai / Juni
Rinde:   Glänzend grün oder rötlich, glatt
Frucht:   Fruchtflügel, 3 bis 5 cm, gespreizt
Boden:   Standorttolerantes Gehölz, anpassungsfähig
Standort:   Sonnig, bevorzugt lichter Schatten
Eigenschaften:  
Der Acer cappadocicum 'Rubrum' / Kolchischer Blut-Ahorn 450-500 cm (Einzelstück) zählt zu den Juwelen im Bereich der Gattung 'Ahorn'. Dieses Farbspiel, vom Frischtrieb bis zum Laubwurf, sollte jeder Gartenbesitzer gesehen haben. Als Garten- und Parkbaum herrlich anzusehen. Mit diesem kräftigen Einzelstück setzen Sie ein Ausrufezeichen in Ihrem Garten.
     
Acer japonicum 'Aconitifolium' Solitär / Eisenhutblättriger Ahorn H: 175-200 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer japonicum 'Aconitifolium'
deutsch:   Eisenhutblättriger Ahorn
Herkunft:  
Japan
Wuchs:  
Kleiner Baum, wunderschöner Wuchs, häufig kurzer Stamm, locker angeordnete Zweige, im Alter breit ausladend, 3 bis 5 m hoch und im Alter ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, frischgrün, fiederschnittig gelappt, Herbstfärbung leuchtend rot, bis zu 14 cm lang
Blüte:   Purpurfarbende, kurze Trauben mit gelben Staubgefäßen
Blütezeit:  
April / Mai
Rinde:   Braungrün
Frucht:  
Fruchtflügel im Sommer glänzend rot
Wurzel:  
Flachwurzler
Boden:  
Durchlässige Böden, empfindlich gegen Staunässe und Kalk
Standort:   Sonnig bis leicht absonnig
Eigenschaften  
Der Acer japonicum 'Aconitifolium' Solitär / Eisenhutblättriger Ahorn H: 175-200 cm (Einzelstück) hat wie der Name schon sagt, tolle zierende Blätter in Form eines Eisenhutes. Dieser Zierahorn ist aufgrund seiner frischgrünen Sommerfarbe und der besonderen freurigen Herbstfärbung ein herrlich anzusehendes Solitärgehölz, das in keinem Garten fehlen sollte. Der eisenhutblättrige Ahorn hat zudem schöne rote Flügelfrüchte, die einen tollen Kontrast zum grünen Sommerlaub bilden.
     
Acer japonicum 'Aconitifolium' Solitär / Eisenhutblättriger Ahorn H: 200-250 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer japonicum 'Aconitifolium'
deutsch:   Eisenhutblättriger Ahorn
Herkunft:  
Japan
Wuchs:  
Kleiner Baum, wunderschöner Wuchs, häufig kurzer Stamm, locker angeordnete Zweige, im Alter breit ausladend, 3 bis 5 m hoch und im Alter ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, frischgrün, fiederschnittig gelappt, Herbstfärbung leuchtend rot, bis zu 14 cm lang
Blüte:   Purpurfarbende, kurze Trauben mit gelben Staubgefäßen
Blütezeit:  
April / Mai
Rinde:   Braungrün
Frucht:  
Fruchtflügel im Sommer glänzend rot
Wurzel:  
Flachwurzler
Boden:  
Durchlässige Böden, empfindlich gegen Staunässe und Kalk
Standort:   Sonnig bis leicht absonnig
Eigenschaften  
Der Acer japonicum 'Aconitifolium' / Eisenhutblättriger Ahorn H: 200-250 cm (Einzelstück) hat wie der Name schon sagt, tolle zierende Blätter in Form eines Eisenhutes. Dieser Zierahorn ist aufgrund seiner frischgrünen Sommerfarbe und der besonderen freurigen Herbstfärbung ein herrlich anzusehendes Solitärgehölz, das in keinem Garten fehlen sollte. Der eisenhutblättrige Ahorn hat zudem schöne rote Flügelfrüchte, die einen tollen Kontrast zum grünen Sommerlaub bilden.
     
Acer palmatum 'Atrolineare' / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 175-200 cm Solitär (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer palmatum 'Atrolineare'
deutsch:   Fächer-Ahorn 'Atrolineare' / Japanischer Ahorn
Herkunft:   Japan
Wuchs:  
Kleiner Baum, dicht verzweigt, halbaufrechter Wuchs, bis zu 5 m hoch
Blatt:
 
 
Sommergrün, sehr schmal, tief eingeschnitten, leuchtend purpurrot im Austrieb, später bronezgrün-rot, Herbstfärbung orangerot bis schwarzrot, ca. 10 cm lang
Blüte:   Unscheinbar
Blütezeit:  
Februar
Rinde:  
Braun bis dunkelbraun
Frucht:  
Unscheinbar
Wurzel:  
Flachwurzler, Oberboden stark durchwurzelt, viele Feinwurzeln
Boden:   Bevorzugt frischen, lockeren und gut durchlässigen Boden
Standort:   Sonnig bis halbschattig, windgeschützt
Eigenschaften:   Der Acer palmatum 'Atrolineare' / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 175-200 cm Solitär (Einzelstück) eignet sich prächtig für kleine Gärten sowie Parkanlagen. Form und Farbe überzeugen und finden vielfache Verwendung. Dieser japanischer Ahorn hübst jeden Vorgarten auf!
   
Acer palmatum 'Bloodgood' / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 200-250 cm Solitär (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 'Bloodgood'
deutsch: Japanischer Blut-Ahorn / Fächerahorn
Herkunft:
Japan
Wuchs:
Mittelgroßer Strauch, baumartig, mehrstämmig, breit rundliche Krone, bis zu 4 m hoch und genauso breit
Blatt:
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, tief eingeschnitten, leicht gesägt, schöne purpurrote bis dunkelbraunrote Blätter, Herbstfärbung leuchtend rot, 5 bis 10 cm lang
Blüte:
Purpurfarbende Trauben
Blütezeit: Mai
Rinde: Rot bis braun
Frucht:
Rotbraune Fruchtflügel, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, an der Oberfläche extrem durchwurzelt, feinwurzelig
Boden:
Insgesamt anspruchslos, bevorzugt leicht säuerlichen und gut durchlässigen Boden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:
Der Acer palmatum 'Bloodgood' / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 200-250 cm Solitär (Einzelstück) ist eine Selektion aus der Sorte 'Atropurpureum' und gehört zu den besonderen Lieblingen der heimischen Gartenkultur. Dieser Zierahorn benötigt in der Regel wenig Platz als der Acer palmatum 'Atropurpureum' und kann wunderbar mit niedrigen Gehölzen kombiniert werden. In jungen Jahren zeigt sich der Japanische Ahorn leicht frostempfindlich. Dieser rote Fächerahorn ist etwas kleiner und schmaler als die Sorte 'Atropurpureum'.
     
Acer palmatum 'Deshojo' / Japanischer Ahorn / Fächer-Ahorn 'Deshojo' 250-300 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer palmatum 'Deshojo'
deutsch:   Japanischer Ahorn / Fächer-Ahorn 'Deshojo'
Herkunft:   Japan
Wuchs:  
Kleiner Strauch, oft mehrstämmig, aufrechter Wuchs, rundliche bis schirmartige Krone, bis zu 4,5 m hoch und genauso breit
Blatt:  
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, am Ende zugespitzt, tief eingeschnitten, fein gesägter Rand, glänzend, Austrieb feurig rot, dann grün werdend, Herbstfärbung tiefrot, bis zu 5 bis 7 cm lang
Blüte:   Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:   Mai
Rinde:  
Rot bis braun
Frucht:   Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Flachwurzler, an der Oberfläche extrem durchwurzelt, feinwurzelig
Boden:  
Humoser, feuchter und lockerer Boden
Standort:   Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:   Der Acer palmatum 'Deshojo' / Japanischer Ahorn / Fächer-Ahorn 'Deshojo' 250-300 cm (Einzelstück) ist gut frosthart. Auch dieser Zierahorn feuert intensive Farbtöne auf den Betrachter. Ein toller roter japanischer Ahorn, der häufig in Steinbeeten gesetzt wird. Sehr schön für Kleingärten oder Innenhöfe. Kennzeichnend sind für diesen Zierahorn die länglichen, schwanzartigen feinen Blätter.
   
Acer palmatum 'Fireglow' / Roter Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 200-250 cm (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 'Fireglow'
deutsch: Roter Fächerahorn / Japanischer Ahorn
Herkunft:
Japan
Wuchs:
Kleiner bis mittelgroßer Strauch, baumartig, mehrstämmig, rundliche, trichterförmige bis schirmartige Krone, 4 bis 7 m hoch und 3 bis 4 m breit
Blatt:
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis sechslappig, tief geschlitzt, am Ende zugespitzt, im Austrieb leuchtend rot, später leicht glänzend, purpurrot bis schwarzrot, Herbstfärbung leuchtend rot bis scharlachrot, ca. 8 cm groß
Blüte: Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:
Mai
Rinde: Braun bis braungrau
Frucht:
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, im Oberboden extrem durchwurzelt, viele Feinwurzeln
Boden:
Insgesamt relativ anspruchslos, bevorzugt leicht säuerliche und gut durchlässige Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, windgeschützt
Eigenschaften:
DerAcer palmatum 'Fireglow' / Roter Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 200-250 cm (Einzelstück) gehört zu den besonderen Lieblingen der heimischen Gartenkultur. Er benötigt in der Regel wenig Platz und kann wunderbar mit niedrigen Gehölzen kombiniert werden. Durch die feurig-rote Herbstfärbung kommt dieser Ahorn zu seinem Namen. Leicht frostempfindlich in jungen Jahren. Staunässe sollte bei diesem Zierahorn vermieden werden. Dieser Japanische Ahorn ist zudem wunderbar zur Bonsaiformung geeignet.
Acer palmatum 'Green Globe'  / Fächer-Ahorn 'Green Globe' (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 'Green Globe'
deutsch: Fächer-Ahorn 'Green Globe' (Einzelstück)
Herkunft:
Japan
Wuchs:
Kleiner Strauch, baumartig, mehrstämmig, runde bis schirmartige Krone, bis zu 2 m hoch und ähnlich breit
Blatt:
Sommergrün, tief geschlitzte, leuchtend hellgrüne Blätter, orange-rote Herbstfärbung
Blüte: Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:
Mai
Rinde: Hellbraun
Frucht:
Rotbraune Fruchtflügel, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, im Oberboden stark durchwurzelt, viele Feinwurzeln
Boden:
Insgesamt standorttolerant, bevorzugt jedoch leicht säuerliche und gut durchlässige Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:
Der Acer palmatum 'Green Globe'  / Fächer-Ahorn 'Green Globe' (Einzelstück) eignet sich wunderschön als einzelnes Zierelement.
     
Acer palmatum 'Inaba shidare' / Fächerahorn 'Inaba shidare' / Japanischer Ahorn 150-175 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer palmatum 'Inaba shidare'
deutsch:   Fächerahorn 'Inaba shidare' / Japanischer Ahorn
Herkunft:   Japan
Wuchs:  
Kleiner Strauch, flachrundlich, mehrstämmig, lockerer Wuchs, im Alter herabhängende Zweige, bis zu 2,5 m hoch und deutlich breiter
Blatt:  
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, tief eingeschnitten, spitze Seitenlappen, fein gesägter Rand, purpurrot, Herbstfärbung feurigrot, bis zu 10 cm groß
Blüte:   Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:   Mai
Rinde:  
Rotbraun, glatt
Frucht:  
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Flachwurzler, an der Oberfläche extrem durchwurzelt, feinwurzelig
Boden:  
Insgesamt standorttolerant, bevorzugt lockere, feuchte und gut durchlässige Böden
Standort:   Halbschattig, geschützt
Eigenschaften:   Der Acer palmatum 'Inaba shidare' / Fächerahorn 'Inaba shidare' / Japanischer Ahorn 150-175 cm (Einzelstück) wird, wie die meisten Fächerahörner, gerne einzeln gesetzt, um ansprechend zu wirken. Eignet sich besonders für kleinere Gärten oder Innenhöfe. Zierahörner erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit und sind aus unseren heimischen Gärten als Zierstrauch nicht mehr wegzudenken.
     
Acer palmatum 'Inaba shidare' / Fächerahorn 'Inaba shidare' / Japanischer Ahorn 175-200 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer palmatum 'Inaba shidare'
deutsch:   Fächerahorn 'Inaba shidare' / Japanischer Ahorn
Herkunft:   Japan
Wuchs:  
Kleiner Strauch, flachrundlich, mehrstämmig, lockerer Wuchs, im Alter herabhängende Zweige, bis zu 2,5 m hoch und deutlich breiter
Blatt:  
Fingerartig, fünf- bis siebenlappig, tief eingeschnitten, spitze Seitenlappen, fein gesägter Rand, purpurrot, Herbstfärbung feurigrot, bis zu 10 cm groß
Blüte:   Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:   Mai
Rinde:  
Rotbraun, glatt
Frucht:  
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Flachwurzler, an der Oberfläche extrem durchwurzelt, feinwurzelig
Boden:  
Insgesamt standorttolerant, bevorzugt lockere, feuchte und gut durchlässige Böden
Standort:   Halbschattig, geschützt
Eigenschaften:   Der Acer palmatum 'Inaba shidare' / Fächerahorn 'Inaba shidare' / Japanischer Ahorn 175-200 cm (Einzelstück) wird, wie die meisten Fächerahörner, gerne einzeln gesetzt, um ansprechend zu wirken. Eignet sich besonders für kleinere Gärten oder Innenhöfe. Zierahörner erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit und sind aus unseren heimischen Gärten als Zierstrauch nicht mehr wegzudenken.
     
Acer palmatum 'Inaba shidare' / Fächerahorn 'Inaba shidare' / Japanischer Ahorn 175-200 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer palmatum 'Inaba shidare'
deutsch:   Fächerahorn 'Inaba shidare' / Japanischer Ahorn
Herkunft:   Japan
Wuchs:  
Kleiner Strauch, flachrundlich, mehrstämmig, lockerer Wuchs, im Alter herabhängende Zweige, bis zu 2,5 m hoch und deutlich breiter
Blatt:  
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, tief eingeschnitten, spitze Seitenlappen, fein gesägter Rand, purpurrot, Herbstfärbung feurigrot, bis zu 10 cm groß
Blüte:   Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:   Mai
Rinde:  
Rotbraun, glatt
Frucht:  
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Flachwurzler, an der Oberfläche extrem durchwurzelt, feinwurzelig
Boden:  
Insgesamt standorttolerant, bevorzugt lockere, feuchte und gut durchlässige Böden
Standort:   Halbschattig, geschützt
Eigenschaften:   Der Acer palmatum 'Inaba shidare' / Fächerahorn 'Inaba shidare' / Japanischer Ahorn 175-200 cm (Einzelstück) wird, wie die meisten Fächerahörner, gerne einzeln gesetzt, um ansprechend zu wirken. Eignet sich besonders für kleinere Gärten oder Innenhöfe. Zierahörner erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit und sind aus unseren heimischen Gärten als Zierstrauch nicht mehr wegzudenken.
     
Acer palmatum 'Kotohime' / Japanischer Ahorn 150-175 cm Solitär (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer palmatum 'Kotohime'
deutsch:   Japanischer Fächerahorn 'Kotohime'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:  
Kleiner Strauch, zwergwüchsig, aufrecht, extrem kompakt, rundlich bis säulenförmig, höchstens 200 cm hoch und ca. 50 cm breit
Blatt:   Sommergrün, fingerartig, fünflappig, am Ende zugespitzt, vielfach gezahnter Rand, eingeschnitten, im Austrieb leuchtend rosa bis orangerot, dann vergrünend, im Herbst gelblich, insgesamt sehr klein, höchstens bis zu 5 cm groß
Blüte:   Purpurrote Trauben, unscheinbar
Blütezeit:   April / Mai
Rinde:   Rötlich
Frucht:   Rotbraune Flügelfrucht, unscheinbar, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Flachwurzler
Boden:   Frische bis feuchte, humose, gut durchlässige und leicht saure Untergründe
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:  
Der Acer palmatum 'Kotohime' / Japanischer Ahorn 150-175 cm Solitär (Einzelstück) ist eine Zwergform des japanischen Fächerahorns. Aufgrund ihrer niedrigen Wuchshöhe ist der Zierahorn 'Kotohime' perfekt als Bonsai oder Kübelpflanze geeignet. Eine edle Sorte, die sich als sehr farbenfroh erweist und garantiert zum Hingucker wird! Ebenso robust und relativ winterhart.
     
Acer palmatum 'Red Wood' / Japanischer Fächerahorn 'Red Wood' 200-250 cm Solitär (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer palmatum 'Red Wood'
deutsch:   Japanischer Fächerahorn 'Red Wood'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:  
Mittelgroßer Strauch, aufrecht, mehrstämmig, gut verzweigt und dichtbuschig, rundlich, bis zu 600 cm hoch und 400 cm breit
Blatt:   Sommergrün, fingerartig, fünflappig, am Ende zugespitzt, tief eingeschnitten, gezahnter Rand, orangegrün im Austrieb, dann vergrünend, im Herbst pink bis gold, 5 bis 10 cm groß
Blüte:   Purpurrote Trauben, unscheinbar
Blütezeit:   Mai / Juni
Rinde:   Korallenrot, sehr dekorativ
Frucht:   Rotbraune Flügelfrucht, unscheinbar, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Flachwurzler
Boden:   Frische bis feuchte, humose, gut durchlässige und leicht saure Böden, Staunässe vermeiden
Standort:   Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:  
Der Acer palmatum 'Red Wood' / Japanischer Fächerahorn 'Red Wood' 200-250 cm Solitär (Einzelstück) sticht vor allem durch seine korallenrote Borke ins Auge, die sich als besonders zierend erweist. Zudem ist dieser Zierahorn robust und gut frosthart. Ein tolles Zierelement, das garantiert das Gewisse Etwas in Ihren Garten bringt.
     
Acer palmatum 'Reticulatum' auf Stamm / Japanischer Fächerahorn 'Reticulatum'
     
botanisch:   Acer palmatum 'Reticulatum' auf Stamm
deutsch:   Japanischer Fächerahorn 'Reticulatum'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:  
Kleinstrauch bis mittelgroßer Strauch, breit-trichterförmig, gut verzweigt und dichtbuschig, im Alter hängend, bis zu 250 cm hoch und ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, fingerartig, siebenlappig, am Ende zugespitzt, tief eingeschnitten, gezahnter Rand, dunkelgrüne Blattnerven, frischgrün, mit unregelmäßig cremeweiß-rosa gefärbten Flecken, im Herbst gelborange bis rot, 5 bis 10 cm groß
Blüte:   Purpurrote Trauben, unscheinbar
Blütezeit:   April / Mai
Rinde:   Rötlich
Frucht:   Rotbraune Flügelfrucht, unscheinbar, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Flachwurzler
Boden:   Frische bis feuchte, humose, gut durchlässige und leicht saure Böden, Staunässe vermeiden
Standort:   Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:  
Der Acer palmatum 'Reticulatum' auf Stamm / Japanischer Fächerahorn 'Reticulatum' wirkt durch sein frischgrünes Blatt, das unregelmäßig mit cremeweiß-rosa Flecken übersät ist, sehr anmutig. Zudem erweist sich dieser japanische Ahorn als robust und frosthart. Die dunkelgrünen Adern kommen vor allem im Mai / Juni zum vorschein. Ein toller Zierahorn, das in keinem Garten fehlen sollte! Als Solitär oder Kübelpflanze überzeugend.
   
Acer palmatum 'Asahi-zuru' / Korallenrinden-Ahorn 200-250 cm Solitär (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 'Sango-kaku'
deutsch: Korallenrinden-Ahorn
Herkunft:
Japan
Wuchs:
Kleiner bis mittelgroßer Strauch, baumartig und oft mehrstämmig, anfangs straff aufrecht und schlanker, im Alter rundliche bis schirmartige Krone und dicht verzweigt, bis zu 4 m hoch und ebenso breit
Blatt:
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, tief geschlitzt, hellgrün, Herbstfärbung gelborange bis hellrot, ca. 10 cm groß
Blüte: Unauffällig
Blütezeit: Mai
Rinde: Korallenrot
Frucht:
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, an der Oberfläche extrem durchwurzelt, feinwurzelig
Boden:
Relativ anspruchslos, bevorzugt leicht säuerliche, gut durchlässige und frische bis feuchte Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:
Der Acer palmatum 'Asahi-zuru' / Korallenrinden-Ahorn 200-250 cm Solitär (Einzelstück) gehört zu den Exoten unter den Fächerahörnern. Besonders durch seine extrem auffällige korallenrote Rinde sorgt er auch in den Wintermonaten für schöne Akzente und sorgt für Kontrast in der Trüben Jahreszeit.
Acer palmatum 'Shinonome' / Japanischer Ahorn 150-175 cm (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 'Shinonome'
deutsch: Japanischer Ahorn (Einzelstück)
Herkunft:
Japan, Korea
Wuchs:
Großstrauch, baumartig und meist mehrstämmig, rundliche bis schirmartige Krone, bis zu 3 m hoch und ähnlich breit
Blatt:
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, zugespitzt, gezahnter Rand, tief eingeschnitten, rot mit grünen Tönen, Herbstfärbung bronze-rot, 6 bis 10 cm lang und breit
Blüte: Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:
Mai
Rinde: Braun bis graubraun, glatt
Frucht:
unscheinbar
Wurzel:
Flachwurzler, Oberfläche stark bewurzelt, feinwurzelig
Boden:
Bevorzugt leicht säuerliche, gut durchlässige und feuchte Böden
Standort:
Sonnig
Eigenschaften:
Der Acer palmatum 'Shinonome' / Japanischer Ahorn 150-175 cm (Einzelstück) Ahorngehört ist ebenfalls eine der neueren Sorten, die den Weg in unser Sortiment geschafft haben.
     
Acer palmatum 'Shishigashira' / Löwenkopf-Ahorn 200-250 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer palmatum 'Shishigashira'
deutsch:   Löwenkopf-Ahorn
Herkunft:   Japan
Wuchs:  
Kleiner Strauch, kompakt säulig bis breitbuschig, bis zu 300 cm hoch und ähnlich breit
Blatt:  
Sommergrün, länglich, mit vielen Seitenlappen, extrem gekräuselt, sattgrün, Herbstfärbung gelb bis rotorange, bis zu 5 cm lang
Blüte:   Unscheinbar
Blütezeit:   Mai
Rinde:  
Rotbraun, glatt
Frucht:  
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Flachwurzler, an der Oberfläche extrem durchwurzelt, feinwurzelig
Boden:  
Humose, gut durchlässige und leicht säuerliche Böden
Standort:   Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:   Der Acer palmatum 'Shishigashira' / Löwenkopf-Ahorn 200-250 cm (Einzelstück) gehört zu den Zwerg-Sorten, die ebenso in kleine Gärten gesetzt werden können. Dieser Ahorn überzeugt durch die ungewöhnlich gekräuselten Blätter, die im Herbst besonders zur Geltung kommen.
Acer palmatum 'Tamukeyama' / Fächer-Ahorn 'Tamukeyama' 200-250 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer palmatum 'Tamukeyama'
deutsch:   Fächer-Ahorn 'Tamukeyama' (Einzelstück)
Herkunft:   Japan
Wuchs:  
Kleiner Strauch, kompakt und breitbuschig, hängende Zweige, bis zu 2,5 m hoch und ebenso breit
Blatt:  
Sommergrün, fingerartig, länglich, extrem schmal, am Ende zugespitzt, tief geschlitzt, dunkelrot, Herbstfärbung karminrot, ca. 10 cm lang
Blüte:   Unscheinbar
Blütezeit:   Mai
Rinde:  
Rotbraun
Frucht:  
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Flachwurzler, an der Oberfläche extrem durchwurzelt, feinwurzelig
Boden:  
Frische bis feuchte, gut durchlässige und leicht säuerliche Böden
Standort:   Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:   Der Acer palmatum 'Tamukeyama' / Fächer-Ahorn 'Tamukeyama' 200-250 cm (Einzelstück) gehört zu den kleineren Sorten, die mit besonders wenig Platz zurecht kommen. Ebenso überzeugt auch hier die beeindruckende, leuchtend rote Herbstfärbung. Schönes Einzelstück für den Garten.
Acer palmatum 'Tamukeyama' / Fächer-Ahorn 'Tamukeyama'
     
botanisch:   Acer palmatum 'Tamukeyama'
deutsch:   Fächer-Ahorn 'Tamukeyama' (Einzelstück)
Herkunft:   Japan
Wuchs:  
Kleiner Strauch, kompakt und breitbuschig, hängende Zweige, bis zu 2,5 m hoch und ebenso breit
Blatt:  
Sommergrün, fingerartig, länglich, extrem schmal, am Ende zugespitzt, tief geschlitzt, dunkelrot, Herbstfärbung karminrot, ca. 10 cm lang
Blüte:   Unscheinbar
Blütezeit:   Mai
Rinde:  
Rotbraun
Frucht:  
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Flachwurzler, an der Oberfläche extrem durchwurzelt, feinwurzelig
Boden:  
Frische bis feuchte, gut durchlässige und leicht säuerliche Böden
Standort:   Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:   Der Acer palmatum 'Tamukeyama' (Fächer-Ahorn 'Tamukeyama') gehört zu den kleineren Sorten, die mit besonders wenig Platz zurecht kommen. Ebenso überzeugt auch hier die beeindruckende, leuchtend rote Herbstfärbung.
Acer palmatum 'Tamukeyama' / Fächer-Ahorn 'Tamukeyama' 200-250 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer palmatum 'Tamukeyama'
deutsch:   Fächer-Ahorn 'Tamukeyama' (Einzelstück)
Herkunft:   Japan
Wuchs:  
Kleiner Strauch, kompakt und breitbuschig, hängende Zweige, bis zu 2,5 m hoch und ebenso breit
Blatt:  
Fingerartig, länglich, extrem schmal, am Ende zugespitzt, tief geschlitzt, dunkelrot, Herbstfärbung karminrot, ca. 10 cm lang
Blüte:   Unscheinbar
Blütezeit:   Mai
Rinde:  
Rotbraun
Frucht:  
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Flachwurzler, an der Oberfläche extrem durchwurzelt, feinwurzelig
Boden:  
Frische bis feuchte, gut durchlässige und leicht säuerliche Böden
Standort:   Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:   Der Acer palmatum 'Tamukeyama' / Fächer-Ahorn 'Tamukeyama' 200-250 cm (Einzelstück) gehört zu den kleineren Sorten, die mit besonders wenig Platz zurecht kommen. Ebenso überzeugt auch hier die beeindruckende, leuchtend rote Herbstfärbung.
     
Acer palmatum 'Tamukeyama' / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 175-200 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer palmatum 'Tamukeyama'
deutsch:   Fächer-Ahorn 'Tamukeyama'
Herkunft:   Japan
Wuchs:  
Kleiner Strauch, kompakt und breitbuschig, hängende Zweige, bis zu 2,5 m hoch und ebenso breit
Blatt:  
Sommergrün, fingerartig, länglich, extrem schmal, am Ende zugespitzt, tief geschlitzt, dunkelrot, Herbstfärbung karminrot, ca. 10 cm lang
Blüte:   Unscheinbar
Blütezeit:   Mai
Rinde:  
Rotbraun
Frucht:  
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Flachwurzler, an der Oberfläche extrem durchwurzelt, feinwurzelig
Boden:  
Frische bis feuchte, gut durchlässige und leicht säuerliche Böden
Standort:   Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:   Der Acer palmatum 'Tamukeyama' / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 175-200 cm (Einzelstück) gehört zu den kleineren Sorten, die mit besonders wenig Platz zurecht kommen. Ebenso überzeugt auch hier die beeindruckende, leuchtend rote Herbstfärbung.
Acer palmatum 'Ueno-yama' / Japanischer Fächerahorn 'Ueno-yama' 400-450 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Acer palmatum 'Ueno-yama'
deutsch:   Japanischer Fächerahorn 'Ueno-yama' (Einzelstück)
Herkunft:   Asien
Wuchs:  
Mittelgroßer Strauch, dicht verzweigt, bis zu 5 m hoch und 3 m breit
Blatt:   Sommergrün, langes geschlitztes hellgrünes Blatt im Sommer, im Frühling leuchtend orange, meist 5-7 lappig, ca 10 cm groß
Blüten:   Grün, Traube
Blütezeit:   Mai bis Juni
Rinde:  
braun
Frucht:   Flügelfrucht
Wurzel:  
Stark verzweigt, dichtbuschig
Boden:  
standorttolerant, bevorzugt durchlässig humosen Böden
Standort:   Sonnig bis absonnig
Eigenschaften:   Acer palmatum 'Ueno-yama' / Japanischer Fächerahorn 'Ueno-yama' 400-450 cm (Einzelstück) ist eine Seltenheit aus dem asiatischen Raum. Diese Pflanze sticht vor allem durch ihre leuchtend orange Blattfarbe im
Herbst heraus. Schöner Ahorn für einen großen Garten.
 

   
Acer palmatum /  Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 250-300 cm Solitär (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 
deutsch: Fächer-Ahorn/ Japanischer Ahorn
Herkunft:
Japan, Korea
Wuchs:
Großstrauch, baumartig und meist mehrstämmig, rundliche bis schirmartige Krone, 5 bis 7 m hoch und genauso breit
Blatt:
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, zugespitzt, gezahnter Rand, tief eingeschnitten, sattgrün, Herbstfärbung orange bis rot, 6 bis 10 cm lang und breit
Blüte: Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:
Mai
Rinde: Braun bis graubraun, glatt
Frucht:
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, Oberfläche stark bewurzelt, feinwurzelig
Boden:
Bevorzugt leicht säuerliche, gut durchlässige und feuchte Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, windgeschützt
Eigenschaften:
Der Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn H: 275cm B: 325cm (Einzelstück) gehört zu den besonderen Lieblingen der heimischen Gartenkultur. Er benötigt in der Regel wenig Platz und kann wunderbar mit niedrigen Gehölzen kombiniert werden. Ein kraftvoller Solitär.
   
Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 250-300 cm Solitär (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 
deutsch: Fächer-Ahorn/ Japanischer Ahorn
Herkunft:
Japan, Korea
Wuchs:
Großstrauch, baumartig und meist mehrstämmig, rundliche bis schirmartige Krone, 5 bis 7 m hoch und genauso breit
Blatt:
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, zugespitzt, gezahnter Rand, tief eingeschnitten, sattgrün, Herbstfärbung orange bis rot, 6 bis 10 cm lang und breit
Blüte: Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:
Mai
Rinde: Braun bis graubraun, glatt
Frucht:
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, Oberfläche stark bewurzelt, feinwurzelig
Boden:
Bevorzugt leicht säuerliche, gut durchlässige und feuchte Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, windgeschützt
Eigenschaften:
Der Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 250-300 cm Solitär (Einzelstück) gehört zu den besonderen Lieblingen der heimischen Gartenkultur. Er benötigt in der Regel wenig Platz und kann wunderbar mit niedrigen Gehölzen kombiniert werden. In jungen Jahren zeigt sich der Fächer-Ahorn leicht frostempfindlich.
   
Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 300-350 cm Solitär (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 
deutsch: Fächer-Ahorn/ Japanischer Ahorn
Herkunft:
Japan, Korea
Wuchs:
Großstrauch, baumartig und meist mehrstämmig, rundliche bis schirmartige Krone, 5 bis 7 m hoch und genauso breit
Blatt:
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, zugespitzt, gezahnter Rand, tief eingeschnitten, sattgrün, Herbstfärbung orange bis rot, 6 bis 10 cm lang und breit
Blüte: Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:
Mai
Rinde: Braun bis graubraun, glatt
Frucht:
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, Oberfläche stark bewurzelt, feinwurzelig
Boden:
Bevorzugt leicht säuerliche, gut durchlässige und feuchte Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, windgeschützt
Eigenschaften:
Der Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn H: 275cm B: 325cm (Einzelstück) gehört zu den besonderen Lieblingen der heimischen Gartenkultur. Er benötigt in der Regel wenig Platz und kann wunderbar mit niedrigen Gehölzen kombiniert werden. Ein kraftvoller Solitär.
   
Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 300-350 cm Solitär (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 
deutsch: Fächer-Ahorn/ Japanischer Ahorn
Herkunft:
Japan, Korea
Wuchs:
Großstrauch, baumartig und meist mehrstämmig, rundliche bis schirmartige Krone, 5 bis 7 m hoch und genauso breit
Blatt:
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, zugespitzt, gezahnter Rand, tief eingeschnitten, sattgrün, Herbstfärbung orange bis rot, 6 bis 10 cm lang und breit
Blüte: Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:
Mai
Rinde: Braun bis graubraun, glatt
Frucht:
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, Oberfläche stark bewurzelt, feinwurzelig
Boden:
Bevorzugt leicht säuerliche, gut durchlässige und feuchte Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, windgeschützt
Eigenschaften:
Der Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn H: 275cm B: 325cm (Einzelstück) gehört zu den besonderen Lieblingen der heimischen Gartenkultur. Er benötigt in der Regel wenig Platz und kann wunderbar mit niedrigen Gehölzen kombiniert werden. Ein kraftvoller Solitär.
   
Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 300-350 cm Solitär (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 
deutsch: Fächer-Ahorn/ Japanischer Ahorn
Herkunft:
Japan, Korea
Wuchs:
Großstrauch, baumartig und meist mehrstämmig, rundliche bis schirmartige Krone, 5 bis 7 m hoch und genauso breit
Blatt:
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, zugespitzt, gezahnter Rand, tief eingeschnitten, sattgrün, Herbstfärbung orange bis rot, 6 bis 10 cm lang und breit
Blüte: Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:
Mai
Rinde: Braun bis graubraun, glatt
Frucht:
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, Oberfläche stark bewurzelt, feinwurzelig
Boden:
Bevorzugt leicht säuerliche, gut durchlässige und feuchte Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, windgeschützt
Eigenschaften:
Der Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn H: 275cm B: 325cm (Einzelstück) gehört zu den besonderen Lieblingen der heimischen Gartenkultur. Er benötigt in der Regel wenig Platz und kann wunderbar mit niedrigen Gehölzen kombiniert werden. Ein kraftvoller Solitär.
   
Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 300-350 cm Solitär (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 
deutsch: Fächer-Ahorn/ Japanischer Ahorn
Herkunft:
Japan, Korea
Wuchs:
Großstrauch, baumartig und meist mehrstämmig, rundliche bis schirmartige Krone, 5 bis 7 m hoch und genauso breit
Blatt:
Sommergrün,
fFingerartig, fünf- bis siebenlappig, zugespitzt, gezahnter Rand, tief eingeschnitten, sattgrün, Herbstfärbung orange bis rot, 6 bis 10 cm lang und breit
Blüte: Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:
Mai
Rinde: Braun bis graubraun, glatt
Frucht:
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, Oberfläche stark bewurzelt, feinwurzelig
Boden:
Bevorzugt leicht säuerliche, gut durchlässige und feuchte Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, windgeschützt
Eigenschaften:
Der Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn H: 275cm B: 325cm (Einzelstück) gehört zu den besonderen Lieblingen der heimischen Gartenkultur. Er benötigt in der Regel wenig Platz und kann wunderbar mit niedrigen Gehölzen kombiniert werden. Ein kraftvoller Solitär.
   
Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 400-500 cm Solitär (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 
deutsch: Fächer-Ahorn/ Japanischer Ahorn
Herkunft:
Japan, Korea
Wuchs:
Großstrauch, baumartig und meist mehrstämmig, rundliche bis schirmartige Krone, 5 bis 7 m hoch und genauso breit
Blatt:
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, zugespitzt, gezahnter Rand, tief eingeschnitten, sattgrün, Herbstfärbung orange bis rot, 6 bis 10 cm lang und breit
Blüte: Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:
Mai
Rinde: Braun bis graubraun, glatt
Frucht:
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, Oberfläche stark bewurzelt, feinwurzelig
Boden:
Bevorzugt leicht säuerliche, gut durchlässige und feuchte Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, windgeschützt
Eigenschaften:
Der Acer palmatum / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 400-500 cm Solitär (Einzelstück) gehört zu den besonderen Lieblingen der heimischen Gartenkultur. Er benötigt in der Regel wenig Platz und kann wunderbar mit niedrigen Gehölzen kombiniert werden. In jungen Jahren zeigt sich der Fächer-Ahorn leicht frostempfindlich.
   
Acer palmatum / Fächer-Ahorn Schirmform H: 200-250 cm B: 250-275 cm (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 
deutsch: Fächer-Ahorn/ Japanischer Ahorn
Herkunft:
Japan, Korea
Wuchs:
Großstrauch, baumartig und meist mehrstämmig, rundliche bis schirmartige Krone, 5 bis 7 m hoch und genauso breit
Blatt:
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, zugespitzt, gezahnter Rand, tief eingeschnitten, sattgrün, Herbstfärbung orange bis rot, 6 bis 10 cm lang und breit
Blüte: Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:
Mai
Rinde: Braun bis graubraun, glatt
Frucht:
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, Oberfläche stark bewurzelt, feinwurzelig
Boden:
Bevorzugt leicht säuerliche, gut durchlässige und feuchte Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, windgeschützt
Eigenschaften:
Der Acer palmatum / Fächer-Ahorn Schirmform H: 200-250 cm B: 250-275 cm (Einzelstück) gehört zu den besonderen Lieblingen der heimischen Gartenkultur. Er benötigt in der Regel wenig Platz und kann wunderbar mit niedrigen Gehölzen kombiniert werden. Ein kraftvoller Solitär.
   
Acer palmatum Schirmform / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 250-300 cm Solitär (Einzelstück)
   
botanisch: Acer palmatum 
deutsch: Fächer-Ahorn/ Japanischer Ahorn
Herkunft:
Japan, Korea
Wuchs:
Großstrauch, baumartig und meist mehrstämmig, rundliche bis schirmartige Krone, 5 bis 7 m hoch und genauso breit
Blatt:
Sommergrün, fingerartig, fünf- bis siebenlappig, zugespitzt, gezahnter Rand, tief eingeschnitten, sattgrün, Herbstfärbung orange bis rot, 6 bis 10 cm lang und breit
Blüte: Purpurfarbende Trauben
Blütezeit:
Mai
Rinde: Braun bis graubraun, glatt
Frucht:
Rotbraune Flügelfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:
Flachwurzler, Oberfläche stark bewurzelt, feinwurzelig
Boden:
Bevorzugt leicht säuerliche, gut durchlässige und feuchte Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, windgeschützt
Eigenschaften:
Der Acer palmatum Schirmform / Fächer-Ahorn / Japanischer Ahorn 250-300 cm Solitär (Einzelstück) gehört zu den besonderen Lieblingen der heimischen Gartenkultur. Er benötigt in der Regel wenig Platz und kann wunderbar mit niedrigen Gehölzen kombiniert werden. In jungen Jahren zeigt sich der Fächer-Ahorn leicht frostempfindlich.
   
Acer tataricum ginnala / Feuerahorn 300-350 cm Solitär (Schirmform)
   
botanisch: Acer tataricum ginnala
deutsch: Feuerahorn
Herkunft:
China, Japan
Wuchs: Großer Strauch bis kleiner Baum, locker aufrecht, breit rundliche Form, fächerförmige Krone, überhängende Hauptäste, dünne Zweige, mehrstämmig, bis zu 7 m hoch und 8 m breit
Blatt: Sommergrün, 3 bis 5 lappig, frischgrün, Herbstfärbung strahlend rot bis dunkelrot, gesägt, bis zu 8 cm lang
Blüte: Weißgelbe Blüten, duftend
Blütezeit:
Mai / Juni
Rinde: Junge Zweige rotbraun, später hellbraun bis graubraun, etwas gefurcht
Frucht:
Rötliche Fruchtflügel, bis zu 3 cm lang
Wurzel:
Flachwurzler, fein verzweigt, oberflächennah
Boden:
Standorttolerant, jedoch kalkhaltige und staunasse Böden vermeiden
Standort:
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:
Der Acer tataricum ginnala / Feuerahorn 300-350 cm Solitär (Schirmform) gilt als sehr frosthart, stadtklimafest und windfest. Aufgrund der Winterhärte ist er Feuerahorn auch häufig und Nord-/Osteuropa zu finden. Ein schöner Solitär, der garantiert jeden Garten schmückt. Der Feuerahorn ist vor allem durch sein rotes Herbstlaub ein echter Hingucker!
   
Acer tataricum ginnala / Feuerahorn 400-500 cm Solitär (Schirmform)
   
botanisch: Acer tataricum ginnala
deutsch: Feuerahorn
Herkunft:
China, Japan
Wuchs: Großer Strauch bis kleiner Baum, locker aufrecht, breit rundliche Form, fächerförmige Krone, überhängende Hauptäste, dünne Zweige, mehrstämmig, bis zu 7 m hoch und 8 m breit
Blatt: Sommergrün, 3 bis 5 lappig, frischgrün, Herbstfärbung strahlend rot bis dunkelrot, gesägt, bis zu 8 cm lang
Blüte: Weißgelbe Blüten, duftend
Blütezeit:
Mai / Juni
Rinde: Junge Zweige rotbraun, später hellbraun bis graubraun, etwas gefurcht
Frucht:
Rötliche Fruchtflügel, bis zu 3 cm lang
Wurzel:
Flachwurzler, fein verzweigt, oberflächennah
Boden:
Standorttolerant, jedoch kalkhaltige und staunasse Böden vermeiden
Standort:
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:
Der Acer tataricum ginnala / Feuerahorn 400-500 cm Solitär (Schirmform) gilt als sehr frosthart, stadtklimafest und windfest. Aufgrund der Winterhärte ist er Feuerahorn auch häufig und Nord-/Osteuropa zu finden. Ein schöner Solitär, der garantiert jeden Garten schmückt. Der Feuerahorn ist vor allem durch sein rotes Herbstlaub ein echter Hingucker! Suchen Sie einen exklusiven Solitär, so haben Sie hier eine sehr gute Option zur Wahl.
   
Amelanchier lamarckii / Kupfer-Felsenbirne H: 300-350 cm B: 200-300 cm (Schirmform)
   
botanisch: Amelanchier lamarckii
deutsch: Kupfer-Felsenbirne
Herkunft: Nordamerika
Wuchs:
Großer Strauch, mehrstämmig, anfangs locker aufrecht, später trichterförmig wachsend, leicht überhängende Äste, 4 bis 6 m hoch und oft breiter
Blatt: Sommergrün, länglich-eiförmig, am Ende leicht zugespitzt, Austrieb kupferrot, danach mittelgrün, Herbstfärbung von gelb über orange zu rot, 4 bis 8 cm groß
Blüte: Reinweiß, sternförmige Einzelblüten in aufrechten Trauben
Blütezeit:
April
Rinde: Graubraun, glatt bis leicht gefurcht
Frucht:
Blauschwarze, kugelige Beeren, essbar
Wurzel:
Dicht verzweigtes Wurzelsystem, flach
Boden:
Insgesamt anspruchslos, mäßig trockene bis feuchte und saure bis leicht alkalische Böden
Standort:
Sonnig bis absonnig
Eigenschaften:
Die Amelanchier lamarckii / Kupfer-Felsenbirne H: 300-350 cm H: 200-300 cm (Schirmform) ist extrem frosthart, stadtklimafest, windfest und gut verpflanzbar. Sie weiß sowohl im Frühjahr durch das Blütenmeer als auch im Herbst durch das feuerrote Laub zu überzeugen. Als modernes Gestaltungselement für den Garten darf die Felsenbirne als Schirmform nicht fehlen!
     
Betula utilis jacquemontii / Weißrindige Himalaja-Birke 'mehrstämmig' 350-400 cm (Einzelstück)
     
botanisch:   Betula utilis jacquemontii
deutsch:   Weißrindige Himalaja-Birke
Herkunft:   Himalaja
Wuchs:   Mittelgroßer Baum, häufig mehrstämmig, tief verzweigt, transparente, breitovale Krone, trichterförmig aufsteigend, 10 bis 15 m hoch, langsamer Wuchs
Blatt:   Sommergrün, glänzend grün, Herbstfarbe goldgelb, grob gezähnt, oval eiförmig, 10 bis 12 cm lang
Blüte:   Grüngelbe Kätzchen, bis zu 12 cm lang
Blütezeit:   April / Mai
Rinde:   Junge Zweige behaart und rotbraun, später reinweiß, abblätternd, unter den Streifen dunkler
Frucht:   Überhängende Fruchtkätzchen
Wurzel:   Oberflächlich, viele feine Haarwurzeln
Boden:   Anspruchslos, benötigt wenig Feuchtigkeit
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:  
Die Betula utilis jacquemontii / Weißrindige Himalaja-Birke 'mehrstämmig' 350-400 cm (Einzelstück) ist ein sehr schönes, frosthartes Einzelelement. Die helle weiße Rinde ist ein absoluter Hingucker im Garten.
     
Broussonetia papyrifera / Papiermaulbeerbaum mehrstämmig
     
botanisch:   Broussonetia papyrifera
deutsch:   Papiermaulbeerbaum
Herkunft:   China, Japan
Wuchs:   Großer Strauch bis mittelgroßer Baum, oft mehrstämmig, lockere und breit-ovale Krone, später eher rund, bis 15 m hoch und 5 bis 10 m breit
Blatt:   Sommergrün, breit eiförmig, am Ende zugespitzt, manchmal sehr tief gelappt oder geteilt, gesägter Rand, Oberseite frischgrün, Unterseite behaart und hellgrün, Herbstfärbung goldgelb, bis zu 20 cm lang
Blüte:   Braungrün, männlich: hängende Ähren, weiblich: kugelig
Blütezeit:   Mai
Rinde:   Anfangs graugrün gefleckt und behaart, dann hell braungrau
Frucht:   Orangerote Scheinfrüchte, süßlich
Wurzel:   Herzwurzler, weitstreichend und fleischig
Boden:   Durchlässige, nährstoffreiche und kalkhaltige Böden
Standort:   Sonnig bis absonnig, bevorzugt warme Lage
Eigenschaften  
Der Broussonetia papyrifera / Papiermaulbeerbaum mehrstämmig  ist ein sehr schönes Einzelelement, das durch seinen malerischen und teils auch mehrstämmigen Aufbau begeistert. Dieses mehrstämmige Gehölz wurde von den Chinesen um 100 nach Christus zur Erstellung von Papier verwendet. Heute ein Gartenhighlight.
     
Buxus Rotundifolia / Großblättriger Buxbaum mehrstämmige Schirmform
     
botanisch:   Buxus Rotundifolia
deutsch:   Großblättriger Buxbaum mehrstämmige Schirmform
Herkunft:    
Wuchs:   Großer Strauch, oft mehrstämmig, dichter kompakter Aufbau, breitbuschig, bis 5 m hoch und 4 m breit, sparriger Wuchs, Jahreszuwachs bis zu 20 cm
Blatt:   Immergrün, gegenständig, großes ründliches Blatt, bläulich grün, 2,5-3 cm groß
Blüte:   Unscheinbar
Blütezeit:   März - April
Rinde:   Graubraun
Frucht:   Kleine, unscheinbare schwarze Kapseln
Wurzel:   Herzwurzler
Boden:   Durchlässige, nährstoffreiche und kalkhaltige Böden
Standort:   Sonnig bis schattig
Eigenschaften  
Die wunderschöne mehrstämmige Schirmform des Buxus Rotundifolia / Großblättriger Buxbaum ist eine der weniger immergrünen Schirmformen. Dieses Gehölz ist absolut robust und winterhart. Hebt sich in Solitärstellung besonders von anderen Gehölzen ab.
     
Buxus Rotundifolia / Großblättriger Buxbaum mehrstämmige Schirmform (0306)
     
botanisch:   Buxus Rotundifolia
deutsch:   Großblättriger Buxbaum mehrstämmige Schirmform
Herkunft:    
Wuchs:   Großer Strauch, oft mehrstämmig, dichter kompakter Aufbau, breitbuschig, bis 5 m hoch und 4 m breit, sparriger Wuchs, Jahreszuwachs bis zu 20 cm
Blatt:   Immergrün, gegenständig, großes ründliches Blatt, bläulich grün, 2,5-3 cm groß
Blüte:   Unscheinbar
Blütezeit:   März - April
Rinde:   Graubraun
Frucht:   Kleine, unscheinbare schwarze Kapseln
Wurzel:   Herzwurzler
Boden:   Durchlässige, nährstoffreiche und kalkhaltige Böden
Standort:   Sonnig bis schattig
Eigenschaften  
Die wunderschöne mehrstämmige Schirmform des Buxus Rotundifolia / Großblättriger Buxbaum mehrstämmige Schirmform (0306) ist eine der weniger immergrünen Schirmformen. Dieses Gehölz ist absolut robust und winterhart. Hebt sich in Solitärstellung besonders von anderen Gehölzen ab.
     
Buxus Rotundifolia / Großblättriger Buxbaum mehrstämmige Schirmform (0308)
     
botanisch:   Buxus Rotundifolia
deutsch:   Großblättriger Buxbaum mehrstämmige Schirmform
Herkunft:    
Wuchs:   Großer Strauch, oft mehrstämmig, dichter kompakter Aufbau, breitbuschig, bis 5 m hoch und 4 m breit, sparriger Wuchs, Jahreszuwachs bis zu 20 cm
Blatt:   Immergrün, gegenständig, großes ründliches Blatt, bläulich grün, 2,5-3 cm groß
Blüte:   Unscheinbar
Blütezeit:   März - April
Rinde:   Graubraun
Frucht:   Kleine, unscheinbare schwarze Kapseln
Wurzel:   Herzwurzler
Boden:   Durchlässige, nährstoffreiche und kalkhaltige Böden
Standort:   Sonnig bis schattig
Eigenschaften  
Die wunderschöne mehrstämmige Schirmform des Buxus Rotundifolia / Großblättriger Buxbaum mehrstämmige Schirmform (0308) ist eine der weniger immergrünen Schirmformen. Dieses Gehölz ist absolut robust und winterhart. Hebt sich in Solitärstellung besonders von anderen Gehölzen ab.

   
Carpinus betulus 'Dachform' / Hainbuche / Weißbuche (270 cm Stamm)
   
botanisch: Carpinus betulus 'Dachform'
deutsch: Hainbuche / Weißbuche
Herkunft:
Europa, Vorderasien
Wuchs: Sommergrün, Baum mit künstlicher, spalierförmiger Krone
Blatt: Frischgrün und eiförmig, 4-10 cm lang, Seitenadern stark ausgeprägt 
Blüte: Männliche Kätzchen gelb bis 8 cm lang, weibliche Kätzchen bis zu 3 cm lang 
Blütezeit:
April-Mai
Rinde: Geäst dunkelgrau, Borke silbriggrau, glänzend
Frucht:
Ovale Nüsschen
Boden:
Relativ anspruchslos
Standort:
Sonnig - schattig
Eigenschaften:
Die Carpinus betulus 'Dachform' / Hainbuche / Weißbuche (270 cm Stamm) ist sehr schnittverträglich und extrem frosthart. Diese wunderbar kräftigen Exemplare eigenen sich bestens als Solitärstellung im Garten. Sichtschutz und Schattenspender zugleich. Die 'Dachform' wird ebenfalls mal als Carpinus 'Umbrella' bezeichnet.
     
Carpinus betulus / Hainbuche / Weißbuche mehrstämmig
     
botanisch:   Carpinus betulus 
deutsch:   Hainbuche / Weißbuche
Herkunft:  
Europa, Vorderasien
Wuchs:  
Mittelgroßer Baum, anfangs kegelförmige Krone, später runde und hochgewölbte Krone, 10 bis 25 m hoch und 7 bis 18 m breit 
Blatt:   Sommergrün, frischgrün, im Herbst gelblich, am Ende zugespitzt, Rand doppelt gesägt, eiförmig, Unterseite anfangs behaart, 5 bis 10 cm lang, Seitenadern sehr ausgeprägt
Blüte:   Gelbe Blüten (männlich), grüne Blüten (weiblich)
Blütezeit:  
April / Mai
Rinde:   Zweige gräulich bis schwarz, Borke silbriggrau, glatt
Frucht:  
Kleine Nüsschen
Wurzel:  
 
Herzwurzel, strahlenförmig ausgebreitet, sehr feinwurzelig
Boden:  
Relativ anspruchslos, Staunässe vermeiden
Standort:  
Sonnig bis schattig
Eigenschaften:  
Die Carpinus betulus / Hainbuche / Weißbuche gehört zu den meistverbreitesten Gehölzen in unseren heimischen Gärten. Sie weist eine extreme Standorttoleranz auf und kommt mit fast allen Bodenbedingungen hervorragend zurecht. Als mehrstämmige Variante eine echte Seltenheit!
   
Cornus kousa var. chinensis / Chinesischer Blumen-Hartriegel 200-225 cm (Einzelstück)
   
botanisch: Cornus kousa var. chinensis
deutsch:
Chinesischer Blumen-Hartriegel
Herkunft: China
Wuchs:
Großer Strauch, etagenförmiger Aufbau, aufrecht, im Alter breit überhängende Seitenäste, 5 bis 10 m hoch und 4 bis 8 m breit
Blatt: Sommergrün, eiförmig bis elliptisch, wenig gewellt, Oberseite mittelgrün, Unterseite heller und behaart, Herbstfärbung leuchtend rot, 8 bis 12 cm lang
Blüte: Große, weiße Hochblätter auf grünlichen Köpfchen
Blütezeit: Mai / Juni
Rinde: Graue Borke, später abblätternd
Frucht:
Himbeerartige Steinfrucht, rosarot, ca. 2 cm dick
Wurzel:
Kräftige Hauptwurzel, viele Feinwurzeln, oberflächlich
Boden: Lockere, humose und nährstoffreiche Untergründe, Staunässe und kalkhaltige Böden vermeiden
Standort:
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:
Der Cornus kousa var. chinensis / Chinesischer Blumen-Hartriegel 200-225 cm (Einzelstück) zeichnet sich durch einen sehr langsamen Wuchs aus. Häufig findet man diese Sorte in unseren heimischen Gärten. Der Grund liegt in der unwiderstehlichen Blütenpracht und dem malerischen Aufbau dieses Gehölzes.
   
Cornus mas / Kornelkirsche mehrstämmig 275-300 cm (Schirmform)
   
botanisch: Cornus mas
deutsch: Kornelkirsche / Herlitze / Dirlitze
Herkunft:
Europa
Wuchs: Großer Strauch, anfangs aufrecht, wenig verzweigt, später breit-ausladende Krone mit überhängenden Seitenästen, 4 bis 7 m hoch und genauso breit
Blatt: Sommergrün, eiförmig bis elliptisch, am Ende zugespitzt, Rand gewellt, Oberseite glänzend dunkelgrün, Unterseite heller, beidseitig behaart, Herbstfärbung gelb bis rotorange, 5 bis 10 cm lang
Blüte: Gelbe Dolden, sehr zahreich und dekorativ
Blütezeit:
Februar bis April
Rinde: Jungtriebe graugrün bis braunrot, Borke braun und schuppig abblätternd
Frucht:
Glänzend rote Steinfrüchte, essbar, säuerlich schmeckend, ca. 2 cm dick
Wurzel:
Intensives Herzwurzelsystem, stark verzweigt
Boden:
Anspruchslos, gedeiht auf allen Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, wärmeliebend
Eigenschaften:
Der Cornus mas / Kornelkirsche mehrstämmig 275-300 cm (Schirmform) ist vollkommen winterhart und sehr robust. Das Fruchtfleisch wird oft für Marmeladen, Kompott sowie Saft und Obstwein verwendet. Auch die heimische Insekten- und Vogelwelt weiß dieses Gehölz zu schätzen. Attraktiver Solitärstrauch!
   
Cornus mas / Kornelkirsche mehrstämmig 400-450 cm (Einzelstück)
   
botanisch: Cornus mas
deutsch: Kornelkirsche / Herlitze / Dirlitze
Herkunft:
Europa
Wuchs: Großer Strauch, anfangs aufrecht, wenig verzweigt, später breit-ausladende Krone mit überhängenden Seitenästen, 4 bis 7 m hoch und genauso breit
Blatt: Sommergrün, eiförmig bis elliptisch, am Ende zugespitzt, Rand gewellt, Oberseite glänzend dunkelgrün, Unterseite heller, beidseitig behaart, Herbstfärbung gelb bis rotorange, 5 bis 10 cm lang
Blüte: Gelbe Dolden, sehr zahreich und dekorativ
Blütezeit:
Februar bis April
Rinde: Jungtriebe graugrün bis braunrot, Borke braun und schuppig abblätternd
Frucht:
Glänzend rote Steinfrüchte, essbar, säuerlich schmeckend, ca. 2 cm dick
Wurzel:
Intensives Herzwurzelsystem, stark verzweigt
Boden:
Anspruchslos, gedeiht auf allen Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, wärmeliebend
Eigenschaften:
Der Cornus mas / Kornelkirsche mehrstämmig 350-400 cm (Einzelstück) ist vollkommen winterhart und sehr robust. Das Fruchtfleisch wird oft für Marmeladen, Kompott sowie Saft und Obstwein verwendet. Auch die heimische Insekten- und Vogelwelt weiß dieses Gehölz zu schätzen. Attraktiver Solitärstrauch!
   
Corylus avellana / Gewöhnliche Hasel / Haselnuss mehrstämmige Schirmform 350-400 cm
   
botanisch: Corylus avellana
deutsch: Gewöhnliche Hasel / Haselnuss
Herkunft: Westasien, Europa
Wuchs:
Großer Strauch, mehrstämmig, breit aufrecht, später mit schirmartigen Ästen, bis zu 6 m hoch und breit
Blatt:
Sommergrün, rund bis breit-eiförmig, doppelt gesägter Rand, Oberseite mittelgrün, Untenseite heller, Herbstfärbung gelb bis gelborange, 6 bis 10 cm lang
Blüte:
Gelbe Kätzchen, ca. 5 bis 10 cm lang
Blütezeit: Februar bis April
Rinde: Anfangs braunoliv, später braungrau und längsrissig
Frucht: Haselnüsse, essbar
Wurzel: Flachwurzler, weitstreichend, viele Feinwurzeln, kann Ausläufer bilden
Boden: Anspruchslos, gedeiht auf allen Bodenarten
Standort: Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften: Der Corylus avellana / Gewöhnliche Hasel / Haselnuss mehrstämmige Schirmform 350-400 cm kann bis zu 100 Jahre alt werden. Die Haselnuss bietet ein vielseitiges Nahrungsangebot für die heimische Vogel- und Insektenwelt und ihre schmackhafte Frucht wird auch von uns verkostet. Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich die seltenen Schirmformen.
   
Corylus maxima 'Purpurea' / Purpur-Hasel mehrstämmige Schirmform 400-450 cm
   
botanisch: Corylus maxima 'Purpurea'
deutsch: Purpur-Hasel / Blut-Hasel
Herkunft: Kleinasien, Südosteuropa
Wuchs: Mittelgroßer Strauch, straff aufrecht, im Alter schirmartig ausgebreitet, 3,5 bis 4,5 m hoch und ebenso breit
Blatt: Sommergrüm, rundlich, großblättrig, doppelt gesägter Rand, im Austrieb leuchtend rot, dann schwarzrot, bis zu 12 cm lang
Blüte: Rötliche Blütenkätzchen (männlich), 5 bis 7 cm lang
Blütezeit: März / April
Rinde: Braungraun und abschuppend
Frucht: Rotbraune, runde Nüsse, essbar
Wurzel: Kräftige Hauptwurzel, weit ausgebreitet, viele Feinwurzeln
Boden: Nährstoffreiche und feuchte bis trockene Böden
Standort:
Sonnig bis lichter Schatten
Eigenschaften: Der Corylus maxima 'Purpurea' / Purpur-Hasel mehrstämmige Schirmform 400-450 cm erweist sich als schönes Hintergrundgehölz für buntlaubige Hecken. Sehr farbintensiver Corylus, der als Schirmform perfekt in die moderne Gartengestaltung passt.
     
Edgeworthia chrysantha / Japanischer Papierbusch
     
botanisch:   Edgeworthia chrysantha
deutsch:   Japanischer Papierbusch
Herkunft:   China, Japan
Wuchs:   Kleiner Strauch, aufrecht, dichtbuschig, 70 bis 150 cm hoch und ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, lanzettlich bis länglich, langgezogene Spitze, ganzrandig, Oberseite frischgrün, Unterseite graugrün, gelbe Herbstfärbung, 8 bis 20 cm lang und bis zu 5 cm breit
Blüte:   Gelb, in nickenden und endständigen Blütenrispen, reichblühend, süß-würzig duftend
Blütezeit:   März bis April
Rinde:   Braun, in jungen Jahren flaumig behaart, papierartig
Frucht:   Steinfrucht, trocken, purpurgrün
Wurzel:   Tiefwurzler
Boden:   Trockene bis frische, humose, leicht saure und durchlässige Untergründe
Standort:   Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:  
Der Edgeworthia chrysantha (Japanischer Papierbusch) ist ein sehr selten zu findenes Ziergehölz, das sich vor allem für die Kübelpflanzung eignet, aber auch in kleinen Gärten oder Rabatten zu überzeugen weiß. Besonders ansprechend sind die gelben Blüten, die zahlreich erscheinen und einen angenehmen Duft verströmen. Ein exotisches Element, das vor allem in Einzelstellung zur Geltung kommt.
     
Fagus sylvatica 'Purpurea Pendula' / Hänge-Blut-Buche 200 cm Stamm (Einzelstück)
     
botanisch:   Fagus sylvatica 'Purpurea Pendula'
deutsch:   Hänge-Blut-Buche
Herkunft:   Europa
Wuchs:   Kleiner Baum, dicht verzweigt mit bis zum Boden hängenden Ästen, schmale, gleichmäßige Krone, kein Mitteltrieb, 3 bis 6 m hoch und 2,5 bis 5 m breit
Blatt:   Sommergrün, oval, Blattrand leicht wellig, Unterseite leicht behaart, Austrieb tiefrot, später schwarzrot glänzend, Herbstfärbung gelb bis rotbraun, 5 bis 10 cm lang, im Winter laubanhaftend
Blüte:   Unauffällige, kleine Blütenkätzchen
Blütezeit:   Mai
Rinde:   Frischtriebe graubraun, später glatte, silbergraue Borke, weich
Frucht:   Braune, stachelige Fruchtbecher mit jeweils zwei dreieckigen Nüssen (Bucheckern)
Wurzel:   Herzwurzel, kräftig und weitreichend, am Oberboden stark wurzelnd
Boden:   Insgesamt anspruchslos, bevorzugt aber frische bis feuchte, nahrhafte Böden
Standort:   Sonnig bis vollschattig
Eigenschaften:  
Die Fagus sylvatica 'Purpurea Pendula' (Hänge-Blut-Buche) ist ein wunderbarer Blickfang im Garten. Sie gehört zu den schönsten Buchen überhaupt. Besonders für kleine Gärten ist dieses extrem standorttolerante und robuste Gehölz eine wunderbare Lösung. Malerische Formen entwickeln sich im Laufe der Zeit.
     
Fagus sylvatica 'Purpurea' Kugel auf Stamm / Blut-Buche
     
botanisch:   Fagus sylvatica 'Purpurea' Kugel auf Stamm
deutsch:   Blut-Buche
Herkunft:   Europa
Wuchs:   In diesem Fall ein Buche auf auf Stamm geschnitten, ca. 100-120 cm Stamm bei einem Kronendurchmesser von ca. 125-150 cm
Blatt:   Oval, Blattrand leicht wellig, Unterseite leicht behaart, im Austrieb dunkelrot, später rotgrün, im Herbst rotbraun, 5 bis 10 cm groß, im Winter laubanhaftend
Blüte:   Unauffällige, kleine Blütenkätzchen
Blütezeit:   Mai
Rinde:   Frischtriebe graubraun, später glatte, silbergraue Borke, weich
Frucht:   Braune, stachelige Fruchtbecher mit jeweils zwei dreieckigen Nüssen (Bucheckern)
Wurzel:   Herzwurzel, kräftig und weitreichend, im Oberboden stark durchwurzelt
Boden:   Insgesamt relativ anspruchslos, bevorzugt aber frische bis feuchte, nahrhafte Böden
Standort:   Sonnig bis vollschattig
Eigenschaften:  
Die Fagus sylvatica 'Purpurea' (Blut-Buche) findet in unseren heimischen Gärten verschiedenste Anwendung: Mal als großer Park- oder Alleebaum, mal als schmale und kompakte Heckenpflanze. Das dunkle Laub bleibt über die Wintermonate am Geäst und wird im Frühjahr mit der Blattbildung abgestoßen. Sehr standort- und bodentolerant. Die Blutbuche als Hochstamm ist ein beeindruckender Solitärbaum. In der Fachliteratur ist als Synonym auch häufig der Name Fagus sylvatica 'Atropunicea' zu finden.
     
Gleditsia triacanthos 'Sunburst' / Gold-Gleditschie 250-275cm 'Schirmform'
     
botanisch:   Gleditsia triacanthos 'Sunburst'
deutsch:   Gold-Gleditschie
Herkunft:   Nordamerika
Wuchs:   Kleiner Baum oder Großstrauch, breit-kegelförmige Krone, locker verzweigt, oft unregelmäßig, 8 bis 12 m hoch und 6 bis 8 m breit
Blatt:   Sommergrün, einfach oder doppelt gefiedert, spitz länglich, gelb im Austrieb, später gelbgrün, Herbstfärbung bräunlich, 15 bis 20 cm lang
Blüte:   Gelbweiße Trauben
Blütezeit:   Mai / Juni
Rinde:   Graugrün glänzend, Triebspitzen gelblich, dornenlos
Frucht:   Meistens keine Früchte
Wurzel:   Tiefwurzler, fleischig, dick, weitreichend
Boden:   Insgesamt relativ anspruchslos, nährstoffreiche, durchlässige und feuchte Untergründe
Standort:   Sonnig, windgeschützt
Eigenschaften:  
Der Gleditsia triacanthos 'Sunburst' / Gold-Gleditschie 250-275cm 'Schirmform' ist besonders in der Blattbildungsphase ein Gehölz, das tolle Kontraste erzeugen kann. Farbintensiver Solitärbaum, der garantiert jeden Garten durch seine grazielen Blätter verschönert. Schönes Einzelstück !
Zeige 1 bis 50 (von 102 Artikeln) Seiten:  1  2  3  [nächste >>] 
Warenkorb
(kostenlose Anfrage)
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem kostenlosen Angebot.
 
Info-Hotline
02862 - 700 207
Mo.-Fr. 08:30 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
 
Rabattsystem
0 % 0-100 €
5 % 101-500 €
10 % 501-1800 €
15 % 1801-4500 €
20 % >4500 €
eMail-Adresse:
Passwort:

 
Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt.
Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei NewGarden.
Info-Hotline: 0 28 62 / 700 207 - info@new-garden.de