Logo Baumschule New Garden

Zierquitte-Chaenomeles

Zierquitte-Chaenomeles     Zierende Früchte, rote Blüten: Besonders im Frühling ist die Zierquitte ein Hingucker im Garten. Denn dann leuchten ihre Blüten in Rot, Rosa und Orangerot. Doch auch ihre quittenförmigen, gelblichen Früchte sind eine wahre Augenweide. 


Was Sie wissen sollten
Die Zierquitte gehört zur Gattung der Chaenomeles, deren vier Arten in Asien beheimatet sind. Während die Japanische Zierquitte (Chaenomeles japonica) ursprünglich aus Japan stammt, kommt die Chinesische Zierquitte (Chaenomeles speciosa), wie es ihr Name bereits verrät, aus China. Seit rund 200 Jahren sind die Arten in unseren Gefilden bekannt.
Es handelt sich stets um sommergrüne Sträucher mit wechselständigen Blättern, aromatisch duftenden Früchten und zumeist roten Blüten, die sich vor dem Austrieb zeigen. mehr lesen

Exoten aus Fernost
Zierquitten gehören zu den erfreulich anspruchslosen Ziergehölzen, die dennoch mit ihrer Blütenfülle und ihren dekorativen Früchten begeistern. Sämtliche Arten gedeihen auf fast allen Böden – selbst auf den ärmsten kalk- und sandhaltigen Untergründen – und kommen sowohl in der Sonne, als auch im Halbschatten zurecht. 

Ob in der Einzelstellung, als Heckenpflanzen oder als Unterpflanzung – Zierquitten sind immer und überall äußerst dankbare Ziersträucher. Sie wachsen mit ihren Wurzeln in die Tiefe des Bodens und bilden dort ein Netzwerk aus feinen Wurzeln, was sie sehr robust werden lässt.

Japanische oder Chinesische Zierquitte?
Während die Chinesische Zierquitte erst im April blüht, öffnet die Japanische Zierquitte schon im März ihre malerischen Knospen, um mit ihren zahlreichen roten Blüten Farbe in den Garten zu bringen. Sie hat einen breitbuschigen, sparrigen Wuchs, der in späteren Jahren dicht und halbkugelig ist, und sie wird bis zu zwei Meter hoch und ebenso breit. Die Chinesische Zierquitte wächst in der Regel etwas kräftiger.
Eine besonders schöne Sorte ist die Chaenomeles spiciosa „Nivalis“ mit ihren reinweißen, bis zu drei Zentimeter langen Blüten, die bis in den Mai hinein ein Highlight im Garten sind und im August oft noch einmal nachblühen.

Die schönsten Kulturformen
Ganz besondere Kulturformen der Zierquitte sind alle Sorten, die den Namen „Superba“ tragen. So zum Beispiel die kleinwüchsige Sorte „Superba Pink Lady“, deren Blüten außergewöhnlich groß sind und sich in schönstem Rosa bis Dunkelrosa kleiden.
Tipp: Die „Pink Lady“ eignet sich hervorragend für kleine Hecken und für rosa blühende Vordergrundbepflanzungen. 
Orange blühend ist hingegen die ebenso kleinwüchsige Zierquitte „Orange Trail“, die zudem noch sehr robust ist.

Vom Garten in die Küche

Genau wie Echte Quitten sind Zierquitten essbar. Die Früchte haben ein delikates Bitteraroma und werden in der Küche gern zu Saft, Gelee, Kompott und Marmelade verarbeitet. Am besten schmecken sie, wenn man sie mit süßen Früchten, wie zum Beispiel Himbeeren, mischt.

Abb.: Chaenomelis japonica

Zeige 1 bis 14 (von 14 Artikeln) Seiten:  1 
   
Chaenomeles 'Sargentii' / Zierquitte 'Sargentii'
   
botanisch: Chaenomeles 'Sargentii'
deutsch: Zierquitte 'Sargentii'
Herkunft: Japan
Wuchs: Kleiner Strauch, breitbuschig, sparriger Wuchs, bis zu 1 m hoch und ebenso breit
Blatt: Sommergrün, breit eiförmig, gewellter Rand, stumpfgrün, bis zu 4 cm lang
Blüte: Intensiv orange, nicht ganz geöffnet, sehr zahlreich, bis zu 3 cm breit
Blütezeit: März bis April
Rinde: Frischtriebe dornig, in jungen Jahren filzig, dunkelbraun
Frucht: Gelb, apfelförmig, breit-rundlich, ansprechend duftend und essbar, sehr auffällig
Wurzel: Tiefwurzler, sehr zäh
Boden: Anspruchslos, bevorzugt frische bis feuchte Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:
Die Chaenomeles 'Sargentii' (Zierquitte 'Sargentii') gilt als frosthart und standorttolerant. Sie eignet sich für kleine Hecken bzw. Vordergrundbepflanzungen und wird bevorzugt von der heimischen Insektenwelt angeflogen. Farblich ein sehr abwechslungsreiches Gehölz.
   
Chaenomeles japonica / Japanische Zierquitte
   
botanisch: Chaenomeles japonica
deutsch: Japanische Zierquitte
Herkunft: Japan
Wuchs: Kleiner Strauch, breitbuschig, sparriger Wuchs, später dicht und halbkugelig, bis zu 2 m hoch und ebenso breit
Blatt: Sommergrün, breit eiförmig, grob kerbig gesägter Rand, stumpfgrün, 3 bis 5 cm lang
Blüte: Rot, nicht ganz geöffnet, sehr zahlreich, bis zu 3 cm breit
Blütezeit: März bis April
Rinde: Frischtriebe dornig, in jungen Jahren filzig, braun
Frucht: Gelb, apfelförmig, ansprechender Duft, essbar
Wurzel: Tiefwurzler, sehr zäh, bildet Ausläufer
Boden: Insgesamt standorttolerant, bevorzugt frische bis feuchte Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:
Die Chaenomeles japonica (Japanische Zierquitte) eignet sich besonders als undurchdringbare Hecke, welche im Frühling durch ihre wunderbare Blütenpracht auffällt.
     
Chaenomeles speciosa 'Friesdorfer' / Zierquitte 'Friesdorfer'
     
botanisch:   Chaenomeles speciosa 'Friesdorfer'
deutsch:   Zierquitte 'Friesdorfer'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Kleinstrauch, aufrecht, sparrig verzweigt, ausladend, buschig, ca. 150 cm hoch und ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, breit eiförmig, am Ende zugespitzt, grob kerbig gesägter Rand, glänzend, dunkelgrün, ca. 4 bis 8 cm lang 
Blüte:   Hellrot, schalenförmig, in Büscheln zusammen, duftend, zahlreich und sehr zierend
Blütezeit:   April bis Mai
Rinde:   Braun bis graubraun, anfangs mit Dornen besetzt
Frucht:   Quitten, apfelähnlich, gelbgrün, aromatisch duftend, zum Verzehr geeignet
Wurzel:   Flachwurzler
Boden:   Frische, durchlässige, humose und nährstoffreiche Untergründe 
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Chaenomeles speciosa 'Friesdorfer' (Zierquitte 'Friesdorfer') ist ein wunderschöner Zierstrauch, der mit einer herrlichen hellroten Blütenpracht zu überzeugen weiß. Die Zierquitte 'Friesdorfer' bildet im Spätsommer beziehungsweise Herbst schmackhafte Früchte aus, die sich für die Herstellung von Gelee oder Marmelade besonders gut eignen. Insgesamt erweist sich diese Sorte als anspruchslos, pflegeleicht und robust. Die Zierquitte 'Friesdorfer' kommt vor allem als Blütenhecke zur Geltung oder findet einen tollen Platz in Staudenbeeten oder Obstgärten. Auch als Kübelpflanze für die Terrasse oder den Balkon wirkt dieses Schmuckstück sehr eindrucksvoll. Bei der Auspflanzung im Garten finden pro Quadratmeter bis zu drei Exemplare Platz. Ein toller Strauch, der garantiert auch Sie überzeugt! 
     
Chaenomeles speciosa 'Hotfire'® / Zierquitte 'Hotfire'®
     
botanisch:   Chaenomeles speciosa 'Hotfire'®
deutsch:   Zierquitte 'Hotfire'®
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Kleinstrauch, aufrecht, breitbuschig, ausladend, pyramidal, ca. 150 cm hoch und ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, länglich-eiförmig, am Ende zugespitzt, grob kerbig gesägter Rand, glänzend, dunkelgrün, 4 bis 8 cm lang
Blüte:   Flammend dunkelrot, schalenförmig, in Büscheln zusammen, leicht duftend, ca. 2 bis 3 cm im Durchmesser, zahlreich 
Blütezeit:   März bis Mai
Rinde:   Braun bis graubraun, anfangs mit Dornen besetzt
Frucht:   Quitten, apfelähnlich, gelbgrün, aromatisch duftend, sehr vitaminreich, zum Verzehr geeignet, ca. 5 cm dick
Wurzel:   Tiefwurzler
Boden:   Frische, durchlässige, humose und nährstoffreiche Untergründe
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Chaenomeles speciosa 'Hotfire'® (Zierquitte 'Hotfire'®) ist eine echte Augenweide, die ein Highlight in Ihrem Frühlingsgarten wird! Mit einer flammend dunkelroten Blütenpracht setzt die Zierquitte 'Hotfire'® unglaubliche Farbakzente und wirkt sehr eindrucksvoll. Zudem sind die herrlich duftenden Apfelfrüchte ein echter Genuss für den Gaumen! Insgesamt erweist sich diese Sorte als anspruchslos, pflegeleicht, robust und winterhart. Sie kann sowohl einzeln als auch als Gruppenelement wunderbar in die Gartenlandschaft integriert werden. Ob als ansprechende Blütenhecke oder als Zier- und Obstgehölz in Staudenbeeten oder Obstgärten - die Zierquitte 'Hotfire'® ist ein echtes Schmuckstück!
     
Chaenomeles speciosa 'Kinshiden' / Zierquitte 'Kinshiden'
     
botanisch:   Chaenomeles speciosa 'Kinshiden'
deutsch:   Zierquitte 'Kinshiden'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Kleinstrauch, aufrecht, breit ausladend, buschig, ca. 150 cm hoch und ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, länglich-eiförmig, am Ende zugespitzt, grob kerbig gesägter Rand, glänzend, dunkelgrün, ca. 4 bis 8 cm lang 
Blüte:   Weiß, halbgefüllt, in Büscheln zusammen, Einzelblüte ca. 2 bis 4 cm im Durchmesser, zahlreich
Blütezeit:   März bis Mai
Rinde:   Braun bis braungrau, anfangs mit Dornen besetzt
Frucht:   Quitten, apfelähnlich, gelbgrün, aromatisch duftend, vitaminreich, zum Verzehr geeignet, 2 bis 4 cm dick
Wurzel:  
Tiefgehend, etwas zäh, bildet Ausläufer 
Boden:   Frische, durchlässige, humose und nährstoffreiche Untergründe
Standort:   Sonnig bis halbschattig 
Eigenschaften:  
Die Chaenomeles speciosa 'Kinshiden' (Zierquitte 'Kinshiden') ist ein toller Blütenstrauch, der bereits aus der Ferne auffällt. Die vielen weißen, halbgefüllten Blüten wirken sehr eindrucksvoll und zierend. Zudem bildet die Zierquitte 'Kinshiden' im Herbst kleine Apfelfrüchte aus, die sehr vitaminreich und zum Verzehr geeignet sind. Insgesamt erweist sich diese Sorte als anspruchslos, pflegeleicht und winterhart. Sie kann sowohl als Solitärelement als auch als Gruppenpflanze perfekt in Ihre Gartenlandschaft integriert werden. Die Zierquitte 'Kinshiden' kommt besonders gut als Blütenhecke oder aber als Ziergehölz in Staudenbeeten und Obstgärten zum Ausdruck. Überzeugen Sie sich selbst! 
   
Chaenomeles speciosa 'Nivalis' / Chinesische Zierquitte 'Nivalis'
   
botanisch: Chaenomeles speciosa 'Nivalis'
deutsch: Chinesische Zierquitte 'Nivalis'
Herkunft: China und Japan
Wuchs: Kleiner Strauch, straff aufrechte Grundzweige, später breit ausladend, bis zu 2 m hoch und ebenso breit
Blatt: Sommergrün, schmal eiförmig, am Ende zugespitzt, scharf gesägter Rand, dunkelgrün glänzend, bis zu 4 cm lang
Blüte: Reinweiß, einfach, bis zu 3 cm breit
Blütezeit: April bis Mai, Nachblüte im August
Rinde: Bräunlich, Frischtriebe dornig
Frucht: Gelb, apfelförmig, ansprechender Duft, essbar, bis zu 8 cm dick
Wurzel: Tiefwurzler, sparrig und sehr zäh, bildet Ausläufer
Boden: Anspruchslos, bevorzugt frische bis feuchte Untergründe
Standort:
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:
Die Chaenomeles speciosa 'Nivalis' (Chinesische Zierquitte 'Nivalis') gilt als frosthart und sehr gesund. Sie überzeugt besonders mit ihrer weißen Blütenpracht und wird gerne von der heimischen Insektenwelt angeflogen. Sehr zierend!
     
Chaenomeles speciosa 'Rubra' / Zierquitte 'Rubra'
     
botanisch:   Chaenomeles speciosa 'Rubra'
deutsch:   Zierquitte 'Rubra'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Kleinstrauch, aufrecht, breitbuschig, ausladend, sparrig verzweigt, 100 bis 150 cm hoch und ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, länglich-eiförmig, am Ende zugespitzt, grob kerbig gesägter Rand, glänzend, dunkelgrün, ca. 4 bis 8 cm lang
Blüte:   Leuchtend rot, schalenförmig, einfach, in Büscheln zusammen, zahlreich
Blütezeit:   März bis Mai
Rinde:   Braun bis graubraun, anfangs mit Dornen besetzt
Frucht:   Quitten, apfelähnlich, gelbgrün, aromatisch, duftend, vitaminreich, zum Verzehr geeignet
Wurzel:   Tiefgehend, etwas zäh, bildet Ausläufer
Boden:   Frische, durchlässige, humose und nährstoffreiche Untergründe
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Chaenomeles speciosa 'Rubra' (Zierquitte 'Rubra') fällt mit ihrem leuchtend roten Blütenmeer bereits von Weitem auf und setzt herrliche Farbakzente in den Garten. Insgesamt erweist sich diese Sorte als anspruchslos, robust und sehr gut winterhart. Im Herbst werden schmackhafte Früchte ausgebildet, die zum Verzehr geeignet sind und zum Beispiel für die Herstellung von Mus, Marmelade oder Likör verwendet werden. Die Zierquitte 'Rubra' wirkt als Blütenhecke oder als Einzel- sowie Gruppenelement in Staudenbeeten und Obstgärten besonders dekorativ. Pro Quadratmeter finden bis zu drei Exemplare Platz. Ein echtes Schmuckstück, das auch Sie begeistern wird!
     
Chaenomeles superba 'Cameo' / Zierquitte 'Cameo'
     
botanisch:   Chaenomeles superba 'Cameo'
deutsch:   Zierquitte 'Cameo'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Mittelgroßer Strauch, breit-aufrecht, leicht gedrungen, vielstämmig, buschig, kompakt, bis zu 150 cm hoch und 100 bis 200 cm breit
Blatt:   Sommergrün, länglich-eiförmig, am Ende zugespitzt, fein gesägter Rand, leicht glänzend, mittelgrün, ca. 4 cm lang 
Blüte:   Pfirsichrosa bis apricot, schalenförmig, leicht gefüllt, in Büscheln zusammen, sehr zierend 
Blütezeit:   April bis Mai
Rinde:   Frischtriebe dornig, graubraun
Frucht:   Quitte, apfelähnlich, gelbgrün, angenehm duftend, essbar, bis zu 5 cm dick
Wurzel:   Tiefwurzler, sparrig und sehr zäh, bildet Ausläufer
Boden:   Frische, durchlässige und humose Untergründe
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Chaenomeles superba 'Cameo' (Zierquitte 'Cameo') ist ein wundervoller Zierstrauch, der im April und Mai besonders durch seine herrliche pfirsichrosa bis apricotfarbene Blütenpracht auffällt. Insgesamt erweist sich die Zierquitte 'Cameo' als robust und zuverlässig winterhart. Die apfelähnlichen Früchte duften aromatisch und sind zum Verzehr geeignet. Sie können beispielsweise für Marmelade, Gelee, Mus oder Likör verarbeitet werden. Pro Quadratmeter empfehlen wir die Pflanzung von maximal drei Exemplaren. Die Zierquitte 'Cameo' kann sowohl in Einzel- als auch in Gruppenstellung in den Garten integriert werden. Zudem macht diese Sorte als Heckenpflanzung eine sehr gute Figur. Ein echtes Schmuckstück, das Ihren Garten definitiv bereichern wird! 
     
Chaenomeles superba 'Etna' / Zierquitte 'Etna'
     
botanisch:   Chaenomeles superba 'Etna'
deutsch:   Zierquitte 'Etna'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Mittelgroßer Strauch, breit-aufrecht, leicht gedrungen, vielstämmig, buschig, kompakt, bis zu 150 cm hoch und 100 bis 200 cm breit
Blatt:   Sommergrün, länglich-eiförmig bis eirund, am Ende zugespitzt, fein gesägter Rand, leicht glänzend, dunkelgrün, ca. 4 cm lang 
Blüte:   Scharlachrot, schalenförmig, einfach, in Büscheln zusammen, sehr zierend 
Blütezeit:   April bis Mai
Rinde:   Frischtriebe dornig, graubraun
Frucht:   Quitte, apfelähnlich, gelbgrün, angenehm duftend, essbar, bis zu 5 cm dick
Wurzel:   Tiefwurzler, sparrig und sehr zäh, bildet Ausläufer
Boden:   Frische, durchlässige und humose Untergründe
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Chaenomeles superba 'Etna' (Zierquitte 'Etna') fällt besonders durch ihre atemberaubende scharlachrote Blütenpracht auf, die wunderschöne Farbakzente in den Garten setzt. Zudem überzeugt diese Sorte mit ihren gelbgrünen, apfelähnlichen Früchten, die angenehm duften und zum Verzehr geeignet sind. Insgesamt erweist sich die Zierquitte 'Etna' als anspruchslos, robust und gut winterhart. Sie eignet sich perfekt für Blütenhecken, Rabattenpflanzungen oder aber für die Kübelpflanzung auf der Terrasse oder dem Balkon. Bei der Auspflanzung im Garten finden pro Quadratmeter etwa drei Exemplare Platz. Ein herrlicher Zierstrauch, der garantiert auch Sie überzeugen wird! 
   
Chaenomeles superba 'Jet Trail' / Zierquitte 'Jet Trail'
   
botanisch: Chaenomeles superba 'Jet Trail'
deutsch: Zierquitte 'Jet Trail'
Herkunft: Cultivar
Wuchs: Kleiner Strauch, breitbuschig, ausladend, bis zu 300 cm hoch und 150 cm breit
Blatt: Sommergrün, länglich-eiförmig, gesägter Rand, am Ende zugespitzt, glänzend grün, ca. 5 cm lang
Blüte: Weiß, einfach, weit geöffnet, bis zu 4 cm breit
Blütezeit: April bis Mai
Rinde: Bräunlich, Frischtriebe dornig
Frucht: Gelb, apfelförmig, essbar, bis zu 5 cm dick
Wurzel: Tiefwurzler, sparrig und sehr zäh, bildet Ausläufer
Boden: Anspruchslos, bevorzugt frische bis feuchte und durchlässige Untergründe
Standort:
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:
Die Chaenomeles superba 'Jet Trail' (Zierquitte 'Jet Trail') gilt als frosthart und standorttolerant. Sie wird häufig als Bienennährgehölz verwendet. Schöner Solitärstrauch!
   
Chaenomeles superba 'Orange Trail' / Zierquitte 'Orange Trail'
   
botanisch: Chaenomeles superba 'Orange Trail'
deutsch: Zierquitte 'Orange Trail'
Herkunft: Cultivar
Wuchs: Kleiner Strauch, breitbuschig und ausladend, bis zu 100 cm hoch und ebenso breit
Blatt: Sommergrün, länglich-eiförmig, am Ende zugespitzt, fein gesägter Rand, mittelgrün glänzend, ca. 5 cm lang
Blüte: Helles orange, nicht ganz geöffnet, bis zu 3 cm breit
Blütezeit: April bis Mai
Rinde: Bräunlich, Frischtriebe dornig
Frucht: Gelb, apfelförmig, ansprechender Duft, essbar, bis zu 5 cm dick
Wurzel: Tiefwurzler, sparrig und sehr zäh, bildet Ausläufer
Boden: Anspruchslos, bevorzugt frische bis feuchte und durchlässige Untergründe
Standort:
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:
Auch die Chaenomeles superba 'Orange Trail' (Zierquitte 'Orange Trail') ist frosthart und sehr robust. Ihre Früchte eignen sich besonders gut für Gelees, Marmeladen oder Liköre.
   
Chaenomeles superba 'Pink Lady' / Zierquitte 'Pink Lady'
   
botanisch: Chaenomeles superba 'Pink Lady'
deutsch: Zierquitte 'Pink Lady'
Herkunft: Cultivar
Wuchs: Kleiner Strauch, breit aufrechter Wuchs, bis zu 180 cm hoch und ebenso breit
Blatt:
Sommergrün, länglich-eiförmig, am Ende zugespitzt, fein gesägter Rand, mittelgrün glänzend, bis zu 4 cm lang
Blüte: Rosa bis dunkelrosa, einfach, große Einzelblüten, bis zu 5 cm breit
Blütezeit: April bis Mai
Rinde: Frischtriebe dornig, in jungen Jahren filzig
Frucht: Gelblich, apfelförmig, ansprechender Duft, essbar, sehr auffällig, bis zu 5 cm dick
Wurzel: Tiefwurzler, sparrig und sehr zäh, bildet Ausläufer
Boden: Anspruchslos, bevorzugt frische bis feuchte und durchlässige Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:
Die Chaenomeles superba 'Pink Lady' (Zierquitte 'Pink Lady') überzeugt vor allem durch ihre ansprechende rosafarbene Blütenpracht. Sie eignet sich hervorragend für kleine Hecken bzw. Vordergrundbepflanzungen. Ein sehr farbenfrohes Gehölz!
     
Chaenomeles superba 'Red Joy' / Zierquitte 'Red Joy'
     
botanisch:   Chaenomeles superba 'Red Joy'
deutsch:   Zierquitte 'Red Joy'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Mittelgroßer Strauch, breit-aufrecht, leicht gedrungen, vielstämmig, buschig, kompakt, bis zu 150 cm hoch und 100 bis 200 cm breit
Blatt:   Sommergrün, länglich-eiförmig bis eirund, am Ende zugespitzt, fein gesägter Rand, leicht glänzend, dunkelgrün, ca. 4 cm lang 
Blüte:   Leuchtend rot, schalenförmig, gefüllt, röschenartig, in Büscheln zusammen, Einzelblüte ca. 2 cm im Durchmesser, sehr zierend 
Blütezeit:   April bis Mai
Rinde:   Frischtriebe dornig, graubraun
Frucht:   Quitte, apfelähnlich, gelbgrün, angenehm duftend, säuerlich im Geschmack, essbar, bis zu 5 cm dick
Wurzel:   Tiefwurzler, sparrig und sehr zäh, bildet Ausläufer
Boden:   Frische, durchlässige und humose Untergründe
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Chaenomeles superba 'Red Joy' (Zierquitte 'Red Joy') fällt mit ihrem leuchtend roten Blütenmeer bereits aus der Ferne auf und setzt fantastische Farbakzente in den Garten. Die Blüten sind gefüllt und röschenartig. Außerdem stechen die gelbgrünen Früchte hervor, die für die Herstellung von Marmelade, Gelee, Likör oder Wein sehr beliebt sind. Insgesamt erweist sich dieses Schmuckstück als anspruchslos, robust und gut frosthart. Die Zierquitte 'Red Joy' kann sowohl einzeln als auch als Gruppe in Ihren Garten integriert werden. Sie wirkt dabei besonders dekorativ als Blütenhecke oder Fruchtgehölz für den Obstgarten. Auch in Rabatten kommt diese Sorte wunderbar zur Geltung. Ein echtes Zierelement, das garantiert auch Sie begeistern wird! 
     
Chaenomeles superba 'Stanford Red' / Zierquitte 'Stanford Red'
     
botanisch:   Chaenomeles superba 'Stanford Red'
deutsch:   Zierquitte 'Stanford Red'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Mittelgroßer Strauch, breit-aufrecht, leicht gedrungen, vielstämmig, buschig, kompakt, bis zu 150 cm hoch und 100 bis 200 cm breit
Blatt:   Sommergrün, länglich-eiförmig bis eirund, am Ende zugespitzt, fein gesägter Rand, leicht glänzend, im Austrieb bronzefarben, dann dunkelgrün, ca. 4 cm lang 
Blüte:   Hellrot, schalenförmig, einfach, in Büscheln zusammen, sehr zierend 
Blütezeit:   April bis Mai
Rinde:   Frischtriebe dornig, graubraun
Frucht:   Quitte, apfelähnlich, gelbgrün, angenehm duftend, essbar, bis zu 5 cm dick
Wurzel:   Tiefwurzler, sparrig und sehr zäh, bildet Ausläufer
Boden:   Frische, durchlässige und humose Untergründe
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Chaenomeles superba 'Stanford Red' (Zierquitte 'Stanford Red') ist ein herrlicher Zierstrauch, der mit einer dekorativen hellroten Blütenpracht unglaubliche Farbakzente in den Garten setzt. Zudem überzeugen die gelbgrünen, apfelähnlichen Früchte, die sehr beliebt für die Herstellung von Marmelade, Gelee, Likör und Wein sind. Insgesamt erweist sich die Zierquitte 'Stanford Red' als anspruchslos, pflegeleicht und winterfest. Sowohl in Einzel- als auch in Gruppenstellung wirkt diese Sorte außerordentlich gut. Die Zierquitte 'Stanford Red' eignet sich wunderbar als Blütenhecke, Rabattenpflanze oder aber als Schnittpflanze. Ein wahrer Hingucker, der in keinem Garten fehlen sollte!
Zeige 1 bis 14 (von 14 Artikeln) Seiten:  1 
Warenkorb
(kostenlose Anfrage)
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem kostenlosen Angebot.
 
Info-Hotline
02862 - 700 207
Mo.-Fr. 08:30 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
 
Rabattsystem
0 % 0-100 €
5 % 101-500 €
10 % 501-1800 €
15 % 1801-4500 €
20 % >4500 €
eMail-Adresse:
Passwort:

 
Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt.
Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei NewGarden.
Info-Hotline: 0 28 62 / 700 207 - info@new-garden.de