window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments)}; gtag('js', new Date()); gtag('config', 'AW-1059000538'); gtag('config', 'G-DHLG272HKP',{'send_page_view': false, 'anonymize_ip': true});

Kirschlorbeer 'Genolia' Hochstamm

Prunus laurocerasus 'Genolia' Hochstamm

Wuchs: Kleiner Baum, straff aufrecht, schmalkegelig, bis zu 3 hoch und 1,5 m breite Krone, schneller Wuchs
Wuchshöhe: bis zu 3 m (nur die Krone)
Blatt: Eiförmig, immergrün, sattgrün glänzend, groß, ca. 15 cm lang
Frucht: Schwarze, rundliche, erbensgroße Früchte, anfangs grün
Blüte: Weiße und aufrechte Blütenrispen
Blütezeit: April bis Juni, duftend
Rinde: Graubraun
Wurzeln: Tiefwurzler
Boden: Humose und lehmige Untergründe
Standort: Sonnig bis halbschattig
Winterhart: 7a (-17,7 bis -15,0 °C)
Eigenschaften: Der Prunus laurocerasus 'Genolia' Hochstamm (Kirschlorbeer 'Genolia') ist sehr gut winterharte und immergrüne Alternative, die gut für einen dauerhaften Sichtschutz genutzt werden kann. Es bedarf nur sehr wenig Platz und auch keine besonderen Bodenverhältnisse. Diese Sorte ist schnellwüchsiger als 'Etna' und 'Mano' und gehört zu den " Newcomern" am Markt, die sowohl als Heckenpflanzen als auch als immergrüner Hochstamm immer mehr an Bedeutung gewinnt.
Wuchs: Kleiner Baum, straff aufrecht, schmalkegelig, bis zu 3 hoch und 1,5 m breite Krone, schneller Wuchs
Wuchshöhe: bis zu 3 m (nur die Krone)
Blatt: Eiförmig, immergrün, sattgrün glänzend, groß, ca. 15 cm lang
Frucht: Schwarze, rundliche, erbensgroße Früchte, anfangs grün
Blüte: Weiße und aufrechte Blütenrispen
Blütezeit: April bis Juni, duftend
Rinde: Graubraun
Wurzeln: Tiefwurzler
Boden: Humose und lehmige Untergründe
Standort: Sonnig bis halbschattig
Winterhart: 7a (-17,7 bis -15,0 °C)
Eigenschaften: Der Prunus laurocerasus 'Genolia' Hochstamm (Kirschlorbeer 'Genolia') ist sehr gut winterharte und immergrüne Alternative, die gut für einen dauerhaften Sichtschutz genutzt werden kann. Es bedarf nur sehr wenig Platz und auch keine besonderen Bodenverhältnisse. Diese Sorte ist schnellwüchsiger als 'Etna' und 'Mano' und gehört zu den " Newcomern" am Markt, die sowohl als Heckenpflanzen als auch als immergrüner Hochstamm immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Herkunft und Besonderheiten des Kirschlorbeers ’Genolia‘

Prunus laurocerasus ’Genolia‘ ist den meisten Laiengärtnern unter der deutschen Bezeichnung Kirschlorbeer ’Genolia‘ oder auch Lorbeerkirsche ‘Genolia‘ bekannt und begeistert mit seiner immergrünen und dichtverzweigten Aststruktur. Der kleine Baum entwickelt sich auffallend schmal und eignet sich daher hervorragend für einen Standort mit begrenztem Raumangebot. Dies verschafft der Selektion ’Genolia‘ große Popularität und es verwundert nicht, dass sie in unzähligen heimischen Gärten anzutreffen ist.

Der Kirschlorbeer ist nicht mit dem Lorbeer verwandt

Der Kirschlorbeer ’Genolia‘ ist eine recht neue Züchtung, die aus der Schweiz stammt und dort erstmalig selektiert wurde. Sie gehört zur Gattung der Prunus in der Familie der Rosengewächse und zeigt keinerlei Verwandtschaft zum echten Lorbeer auf, obgleich der deutsche Name dies vermuten lässt. Dieser bezieht sich auf die optische Parallele des Kirschlorbeer-Blattes zum Blattwerk des Lorbeers.

Asiatische Pflanze hat eine lange Tradition in Europa

Die Lorbeerkirsche wächst ursprünglich in Kleinasien und Südosteuropa hat aber eine lange Tradition in Europa und schmückt unzählige Gärten und Parkanlagen. Sie ist bereits seit dem 16. Jahrhundert auch in Mitteleuropa in Kultur und wird bevorzugt als Heckenelement oder auch als Sichtschutz gepflanzt. Diese Verwendung verdankt der Kirschlorbeer seiner dichten Blattstruktur und einem aparten glänzenden Blattkleid, das Frische in den Garten bringt und diesen strahlen lässt.

Der Kirschlorbeer giftig und enthält Blausäure

Trotz der großen Popularität sollte bei der Verwendung des Kirschlorbeers darauf geachtet werden, dass Prunus laurocerasus als giftig gilt. Gerade die Blätter und die Samen enthalten blausäurehaltige Glycoside und führen beim Verzehr durch den Menschen zu lebensbedrohlichen Vergiftungserscheinungen.

Kirschlorbeer ’Genolia‘ wird bis zu 3m hoch

Der kleine Baum erreicht eine Endhöhe von bis zu 3 Metern und eine Breite von höchstens 1,5 Metern. Zumeist bleibt die Krone aber schmaler und kann durch die große Schnittverträglichkeit des Kirschlorbeers hervorragend kontrolliert werden. Prunus laurocerasus eignet sich daher trotz des schnellen Wachstums für nahezu jeden Standort und eröffnet dem Gärtner ein großes Pflanzspektrum, das den Baum zu einem echten Gartenjuwel macht.

Diese Sorte erfreut mit zügigem Wachstum

Die junge Züchtung ’Genolia‘ zeichnet sich vor allem durch ihren schmalen und säulenartigen Wuchs aus und ist daher auch unter dem Trivialnamen‘ Säulenkirschlorbeer‘ im Handel erhältlich. Sie wächst schneller als viele andere Züchtungen des Kirschlorbeers und entwickelt sich pro Jahr bis zu 40 cm in die Höhe.

Dezenter, graubrauner Stamm bietet einen harmonischen Anblick

Die Selektion erfreut ganzjährig und weiß sich zu jeder Zeit im Jahr zu präsentieren. Der Stamm wirkt zunächst recht unscheinbar. Er trägt eine graubraune Rinde und bildet im Zusammenspiel mit dem immergrünen Blattwerk ein harmonisches Gesamtbild.

Glänzendes Blattwerk des Prunus laurocerasus ’Genolia‘ belebt den Garten ganzjährig

Das aparte Blattwerk bringt zu jeder Zeit Frische und Lebendigkeit in den Garten und verschönert auch einen tristen und kalten Wintertag. Die eiförmigen Blätter werden bis zu 15 cm lang und strahlen in einem satten Hellgrün. Sie glänzen nahezu ledrig im Sonnenschein und verleihen dem Garten eine belebende Wirkung, die gerade in der kalten Jahreszeit den Gärtner begeistert.

Dezente Blüte versprüht betörenden Duft und lockt Bienen an

Im Frühjahr schmücken aufrechte Blütenrispen die Baumkrone. Sie leuchten in einem reinen Weiß und wirken eher dezent. Sie verfügen über einen geringen Zierwert, locken aber mit einem betörenden Duft unzählige Bienen und Falter in ihre Nähe und bieten diesen einen reichhaltigen Lebensraum.

Früchte werden nur vereinzelt gebildet

Früchte bildet der Kirschlorbeer nur vereinzelt aus. Die kleinen, runden Steinfrüchte leuchten schwarz bis dunkelrot und erinnern an die Kirsche. Sie sind für den Menschen nicht genießbar, dienen aber den heimischen Vögeln als willkommenen Leckerei.

Der optimale Standort für den Kirschlorbeer ’Genolia‘

In Bezug auf seinen Standort ist der Prunus ’Genolia‘ recht genügsam, denn der Kirschlorbeer gedeiht auf nahezu jedem normalen Gartenboden problemlos. Eine Vorliebe zeigt die Züchtung für humose und lehmige Untergründe, hier wächst sie am besten und wird zu einer echten Gartenschönheit. Generell gilt die Lorbeerkirsche in Fachkreisen als sehr pflegeleicht und unkompliziert.

Ein starkes Wurzelwerk versorgt den Baum

Der Prunus laurocerasus ’Genolia‘ bildet ein tiefes und zugleich weitstrebendes Wurzelwerk aus, das ihn robust bezüglich Trockenheit macht und den Baum bestmöglich versorgt. Er gilt insgesamt als sehr robust sowie genügsam und verlangt kaum Unterstützung durch den Gärtner.

Sonniger Standort bietet beste Voraussetzungen

Gönnt man der Züchtung einen sonnigen Standort, entwickelt sie sich am besten. Sie verträgt aber auch eine Pflanzung im Halbschatten und begeistert mit ihrer genügsamen Art den Gärtner.

’Genolia‘ ist frosthart und wintertauglich bis zu -17°C

Winterhart ist der Prunus laurocerasus bis zu einer Temperatur von minus 17 Grad Celsius. Im Vergleich zur Art ist diese Züchtung besonders frosthart und benötigt keinerlei Winterschutz. Sie verwöhnt somit auch an kalten Tagen zuverlässig mit ihrer strahlenden Optik.

Verwendung des Prunus laurocerasus ’Genolia‘

Der Kirschlorbeer ’Genolia‘ ist eine beliebte Züchtung, die gerade für ihren schmalen Wuchs geliebt wird und dem Gärtner ein vielseitiges Pflanzspektrum eröffnet. Sie wächst sehr dichtbuschig und verzweigt, dies macht ’Genolia‘ ideal für die Verwendung als Sichtschutz zum Beispiel an einer Terrasse. Sie eignet sich für die Pflanzung in einer Gruppe als formschönes Heckenelement oder auch für den solitären Stand. Hier wird der Prunus laurocerasus ’Genolia‘ am schönsten zur Geltung kommen und mit seinem immergrünen Gewand erfreuen. Er belebt den Garten oder eine Parkanlage mit seinem frischen Charme und bietet ganzjährig einen malerischen Anblick.

Kübelhaltung ist problemlos möglich

Im Vergleich zu anderen Züchtungen verwöhnt diese Sorte mit einem besonders wintertauglichen Charakter. Sie kann problemlos auch in einem ausreichend großen Pflanzgefäß gesetzt werden und verschönert dann die Terrasse oder einen tristen Innenhof.

Wissenswertes zum Kirschlorbeer allgemein

Der Kirschlorbeer ist in Deutschland sehr populär und ziert unzählige Gärten. Beachtet werden sollte aber sein hoher Anteil an giftigen Bestandteilen. Er wurde im Jahre 2013 zur Giftpflanze des Jahres gekürt und verdankt dies seiner malerischen Erscheinung und einem robusten Charakter.
Die aus den Blättern und Samen gewonnene Blausäure dient zur Konservierung und Präparation von Tieren. Das Gift tritt beim Verzehr durch das Kauen auf und führt zur Übelkeit, Herzrasen und Atemnot. Unzerkaut werden die giftigen Bestandteile nicht freigesetzt. In der Türkei wird das Fruchtfleisch der Kirsche zu Marmelade und Gelee verarbeitet, denn durch das Kochen werden die giftigen Bestandteile der Blausäure zerstört.

Hochstamm 8-10 StU im Container
Artik.Nr.:
Wuchsendhöhe
bis zu 3 m (nur die Krone)

Belaubung
Immergrün

Blatt- / Nadelfarbe
Dunkelgrün (glänzend)

Standort
Sonnig-halbschattig

287,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

- +
lieferbar ab KW 38
Notwendiges Zubehör gleich mitbestellen

Hochstamm 10-12 StU im Container
Artik.Nr.:
Wuchsendhöhe
bis zu 3 m (nur die Krone)

Belaubung
Immergrün

Blatt- / Nadelfarbe
Dunkelgrün (glänzend)

Standort
Sonnig-halbschattig

324,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

- +
lieferbar ab KW 38
Notwendiges Zubehör gleich mitbestellen

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
"Kirschlorbeer 'Genolia' Hochstamm / Prunus laurocerasus 'Genolia' Hochstamm"
Informationen zur Prüfung von Bewertungen
14.12.2023

Nichts zu meckern

Bei der Baumschule New Garden sind wir auf der Suche nach immergrünen Hochstämmen fündig geworden. Wir haben es nicht bereut, denn die Bäume sehen einfach toll aus. Herzlichen Dank.

11.12.2023

Schöne Hochstämme

Die Hochstämme haben meine Erwartungen in puncto Dichte und Vitalität vollständig entsprochen. Die Pflanzen sind gut gewachsen und zeigen eine beeindruckende Robustheit.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Ihre Bewertung:
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Pflanz- und Pflegetipps Prunus laurocerasus 'Genolia' Hochstamm / Kirschlorbeer 'Genolia'

Mit ein paar kleinen Tipps und Tricks kann man Gartenpflanzen einen optimalen Start am neuen Standort geben. Auf der einen Seite verweisen wir an diesem Punkt auf die Pflege- und Pflanztipps, wo Sie zahlreiche Informationen zu Pflanzzeitpunkt, Pflege, Bewässerung etc. finden können. Alternativ bieten wir auch eine umfangreiche Pflanz- und Pflegeanleitung zum Download an, die Sie nachstehend herunterladen können.

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 0
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage Stellen

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen zum Artikel Kirschlorbeer 'Genolia' / Prunus laurocerasus 'Genolia' Hochstamm

Keine Fragen vorhanden