0 28 62 / 700 207   info@new-garden.de
Pflanzenfilter schließen
Pflanzenfilter

Bambus Fargesia Red Zebra® / Roter Zebrabambus

Die Einzigartigkeit beim Fargesia Red Zebra® sind die intensiv dunkel bordeauxrot bis schwarz gefärbten Halme, die besonders in der Sonne zur Geltung kommen. Zusammen mit den leuchtend weißen Halmscheideblättern ein wundervoller Kontrast. Der deutsche Name Roter Zebrabambus spiegelt diesen Farbeffekt hervorragend wieder. Sehr blickdicht und somit ein guter Sichtschutz.

Fargesia Red Zebra Fargesia Red Zebra Fargesia Red Zebra Fargesia Red Zebra

Eigenschaften Bambus Fargesia Red Zebra®

  • verträgt keine extreme Trockenheit
Deutsch: Roter Zebrabambus Red Zebra®
Wuchsform: Aufrecht, sehr dichtbuschig
Jährl. Zuwachs: Bis zu 40 cm
Wuchshöhe: Bis zu 3 m
Wuchsbreite: Bis zu 3 m
Blatt: Dunkelgrün an sehr schön rot gefärbten Halmen.
Frucht: -
Blüte: Sehr selten, ungefähr alle 80 bis 100 Jahre
Wurzeln: Flachwurzler, keine Ausläufer, horstbildend
Boden: Frische bis feuchte, nahrhafte und durchlässige Böden, gedeiht auch auf kalkhaltigen Böden
Standort: Sonnig bis halbschattig
Verwendung: Kübelbepflanzung, Einzel-/Solitärelement, straffe Heckenbepflanzung

Mehr Informationen →
⇣⇣ Zu den Produkten ⇣⇣ Die Einzigartigkeit beim Fargesia Red Zebra® sind die intensiv dunkel bordeauxrot bis schwarz gefärbten Halme, die besonders in der Sonne zur Geltung... mehr erfahren »

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Fargesia 'Red Zebra' ® / Roter Zebrabambus 'Red Zebra' ® 80-100 cm im 15-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 80 - 100 cm
Pflanzen
pro lfm:
3 Stück
Topfgröße: 15-Liter Container
Name
botanisch:
Fargesia 'Red Zebra' ®
Name
deutsch:
Roter Zebrabambus 'Red Zebra' ® 80-100 cm im 15-Liter Container
39,95 € *
in das kostenlose Angebot
Fargesia 'Red Zebra' ® / Roter Zebrabambus 'Red Zebra' ® 100-125 cm im 15-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 100 - 125 cm
Pflanzen
pro lfm:
2,5-3 Stück
Topfgröße: 15-Liter Container
Name
botanisch:
Fargesia 'Red Zebra' ®
Name
deutsch:
Roter Zebrabambus 'Red Zebra' ® 100-125 cm im 15-Liter Container
47,95 € *
in das kostenlose Angebot
Fargesia 'Red Zebra' ® / Roter Zebrabambus 'Red Zebra' ® 100-125 cm im 25-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 100 - 125 cm
Pflanzen
pro lfm:
2-2,5 Stück
Topfgröße: 25-Liter Container
Name
botanisch:
Fargesia 'Red Zebra' ®
Name
deutsch:
Roter Zebrabambus 'Red Zebra' ® 100-125 cm im 25-Liter Container
59,95 € *
in das kostenlose Angebot
Fargesia 'Red Zebra' ® / Roter Zebrabambus 'Red Zebra' ® 125-150 cm im 30-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 125 - 150 cm
Pflanzen
pro lfm:
2-2,5 Stück
Topfgröße: 30-Liter Container
Name
botanisch:
Fargesia 'Red Zebra' ®
Name
deutsch:
Roter Zebrabambus 'Red Zebra' ® 125-150 cm im 30-Liter Container
69,95 € *
in das kostenlose Angebot

Der Bambus Fargesia Red Zebra® unterscheidet sich von den anderen Fargesia-Sorten aus unserem Sortiment vor allem durch seine dunkel-bordeauxrot bis schwarz gefärbten Halme. Die dunkle Färbung der Halme steht in einem wunderschönen Kontrast zum grün gefärbten Blätterkleid und den weiß gefärbten Halmscheideblättern – malerische Farbkontraste sind das Ergebnis! Besonders für Gärtner, die Abwechslung im meist grünen Garten suchen, setzt der Rote Zebrabambus Red Zebra® auffallende Akzente. Nicht nur das äußere Erscheinungsbild überzeugt, ebenso die vielen positiven Eigenschaften des Bambus. Die sehr frostharte und gut windfeste Gartenpflanze kann aufgrund der sehr dichtbuschigen Wuchsform als optimaler Sichtschutz dienen. Da die Sorten des Fargesia horstig wachsen und keine Wurzelausläufer ausbilden, muss keine Wurzelsperre bzw. Rhizomsperre verwendet werden. Hier findet man alle Sorten von Bambus Fargesia auf einen Blick.

Große Auswahl an Bambus Fargesia Red Zebra® in verschiedenen Größen

Die immergrünen Sorten des Roten Zebrabambus Red Zebra® sind in verschiedenen Größen in unserem Sortiment erhältlich. Generell erreicht der Red Zebra® jeweils eine Wuchshöhe und Wuchsbreite bis zu 3 m. Das jährliche Wachstum beträgt bis zu 40 cm. Die Bambus-Pflanzen gehören zu den schnellwachsenden Heckenpflanzen in unserem Sortiment. Neben dem Fargesia bildet ebenso der Pseudosa japonica ein jährliches Wachstum bis zu 40 cm. Der Bambus Phyllostachys bildet sogar ein jährliches Wachstum bis zu 70 cm.

Aufrechte, dichtbuschige Wuchsform ideal für schmale Hecken

Die Wuchsform der Sorte Red Zebra® ist aufrecht und sehr dichtbuschig. Dieser Wuchs eignet sich optimal für eine schmale und hohe Heckenbepflanzung. Alle Blicke – egal ob die der Nachbarn oder vorbeilaufender Passanten – können optimal aus dem Garten ferngehalten werden. Die kleinste Größe des Roten Zebrabambus Red Zebra® in unserem Sortiment ist 80-100 cm groß und wird im 15-Liter Container geliefert. Das größte Exemplar ist 125-150 cm groß und wird im 30-Liter Container geliefert. Die meisten Zebrabambus-Fargesia aus unserem Sortiment werden im Container geliefert. Unsere Containerware kann das ganze Jahr über gepflanzt werden, solange der Boden nicht gefroren ist. Eine flexible Gartengestaltung ist somit das ganze Jahr über möglich. Wir stehen dem Kunden bei der Auswahl gerne beratend zur Seite.

Besonderheiten und Verwendungsmöglichkeiten von Bambus Fargesia Red Zebra®

Die Sorten des Fargesia bilden nur sehr selten eine Blüte aus, lediglich alle 80-120 Jahre steht er in voller Blüte. Neben dem dekorativen Wert der Halme besitzen diese eine weitere besondere Eigenschaft: Die Halme des Fargesia Red Zebra® wachsen lediglich eine Vegetationsperiode lang. Sie beginnen im Frühjahr aus dem Boden zu treiben und haben am Ende des Jahres ihre endgültige Wuchshöhe erreicht. Der Rote Zebrabambus Red Zebra® gehört zur Marke Well-Born® Bamboo Africa. Aus diesem Grund tragen diese Fargesia-Exemplare alle Namen, die vom wunderschönen Kontinent Afrika inspiriert sind.

Frostharte Heckenpflanze und beliebt bei heimischen Vögeln

Der Fargesia ist vielseitig im Garten einsetzbar. Aufgrund des sehr dichtbuschigen Wuchses wird diese Sorte sehr gerne als Heckenpflanze verwendet. Sie bildet einen hervorragenden Sicht-, Wind- und Lärmschutz. Zudem ist dieses Exemplar gut frosthart bis -25 °C. Für viele heimische Vögel ist der dichte Wuchs des Bambus ein sicheres Versteck vor Feinden. Ob als Solitär- oder Gruppengehölz – der Fargesia setzt dekorative Highlights in jeden Garten. Als Solitärgehölz kann der Zebrabambus seine Wuchsform besonders frei und üppig entwickeln. Gruppen des Fargesia können größere Flächen oder Ecken im Garten schnell begrünen.

Sehr dekorativ in Kombination Gräsern und Farnen

Besonders zierend wirken die Fargesia in Kombination mit wunderschönen Gräsern und Farnen aus unserem Sortiment. Aufgrund seiner ursprünglichen Heimat China ist es dem Zebrabambus ohne weiteres möglich eine asiatische Atmosphäre in den Garten zu bringen, so zum Beispiel in Japangärten.

Als Kübelpflanze auf Balkonen, Terrassen oder in Hauseingängen

Sogar eine Kübelpflanzung ist möglich. Den attraktiven Wuchs und das entspannende Rauschen der Blätter kann man folglich nicht nur im Garten, sondern auch auf Balkonen, Terrassen oder vor Hauseingängen genießen. Bambus-Pflanzen nehmen einen mit auf eine fernöstliche Reise und laden in jedem Garten zum Entspannen und Genießen ein. Den Roten Zebrabambus Red Zebra® sollte man sich nicht entgehen lassen!

Blätterkleid und Halme von Bambus Fargesia Red Zebra®

Das Blätterkleid der Sorte Red Zebra® ist wunderschön dunkelgrün gefärbt und lanzettlich geformt. Die einzelnen Blätter sind relativ breit und werden zwischen 6-8 cm lang. Die Seitenäste erreichen eine Länge zwischen 20-30 cm. Die Halme sind außergewöhnlich bordeauxrot bis schwarz gefärbt.

Kontrast durch weiße Halmscheideblätter

Zusätzlich setzen die weißen Halmscheideblätter einen eleganten Kontrast zu den dunkel gefärbten Halmen. Ein wunderschönes Farbspiel zwischen weiß und schwarz, welches an das gemusterte Fell eines Zebras erinnert. Aus diesem Grund trägt dieses Exemplar auch den Namen: Bambus Fargesia Red Zebra® / Roter Zebrabambus.

Blüten- und Fruchtbildung bei Bambus Fargesia Red Zebra®

Die Sorten des Bambus Fargesia gehören zur Gruppe der monocarpen Pflanzen. Diese Pflanzen bilden nur sehr selten einen Blütenstand aus. Alle 80 bis 120 Jahre kann der Gärtner dieses besondere Ereignis beobachten. Eine seltene Blüte bedeutet ebenso, dass der Fargesia keinen Fruchtstand ausbildet.

Standort- und Bodenempfehlungen für Bambus Fargesia Red Zebra®

Der Fargesia Red Zebra® bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Er verträgt schattige Standorte ebenso gut. Je mehr Sonnenlicht auf die Pflanze trifft, desto kräftiger und strahlender können sich die verschiedenen Farben am Bambus entwickeln. Ist die Sonneneinstrahlung zu stark, rollen Bambus-Pflanzen ihre Blätter zusammen. Dadurch verkleinern sie die Blattoberfläche und verlieren so weniger Feuchtigkeit. Bambusse lieben eine hohe Luftfeuchtigkeit. Ein Standort in der Nähe des Gartenteiches eignet sich daher besonders gut. Der Fargesia ist gut winterhart bis -25 °C.

Frischer, nahrhafter und durchlässiger Boden ideal

Ebenso gegenüber den Bodenverhältnissen zeigt sich die anspruchslose Art des Fargesia. Er bevorzugt einen frischen bis feuchten und nahrhaften Boden. Ein lockerer und durchlässiger Boden ist besonders wichtig, um Staunässe zu vermeiden. Kalkhaltige Böden verträgt der Fargesia ebenfalls relativ gut. Der pH-Wert sollte um 5 herum liegen. Abweichende pH-Werte werden gleichermaßen akzeptiert. Ist der Gartenboden sehr sandig, kann dieser nur schwer Feuchtigkeit speichern. Daher sollte man bereits vor der Pflanzung den Boden mit Humus verdichten.

Pflegeempfehlungen für Bambus Fargesia Red Zebra®

Der relativ anspruchslose Rote Zebrabambus Red Zebra® kann nicht nur durch sein äußeres Erscheinungsbild verschiedene Gärten optisch aufwerten. Durch seine pflegeleichte Art ist er ebenso sehr beliebt. Im Folgenden sind die wichtigsten Pflegemaßnahmen für den Bambus zusammengefasst. Weitere Informationen sind auf unserem Blog zu finden. In unserem Jahreskalender der Gartenpflege oder in der Pflanzenpflege- eine allgemeine Einführung stehen viele nützliche Tipps rund um die richtige Pflege des Fargesia und anderer Pflanzen aus unserem Sortiment. Der Fargesia Red Zebra® lässt keine Wünsche offen!

Pflanzzeit des Roten Zebrabambus

Der Bambus sollte nie bei starker Hitze oder Frost eingepflanzt werden. Starke Witterungsverhältnisse erschweren das Anwachsen für die Pflanze. Die Pflanzzeit ist nicht nur abhängig von der Pflanze, sondern auch von der Wurzelverpackung in der sie geliefert wird.

Containerware im Prinzip ganzjährig pflanzbar

Ein Großteil der Fargesia aus unserem Sortiment wird im Container geliefert. Unsere Containerware kann das ganze Jahr über gepflanzt werden, solange der Boden nicht gefroren ist. Für eine Pflanzung von Kübelpflanzen eignen sich das Frühjahr und der Herbst am besten.

Pflanzung im Frühjahr erst nach dem Frost

Im Frühjahr sollte der letzte Frost vorbei sein, danach kann der Gärtner mit der Pflanzung beginnen. Vor allem im Frühjahr muss auf eine ausreichende Bewässerung geachtet werden.

Herbstpflanzung bietet ausreichend Niederschläge

Der Herbst bietet dem Fargesia, anders als das Frühjahr, in der Regel vermehrt einsetzende Niederschläge. Bleiben diese aus, muss der Gärtner natürlich trotzdem gründlich bewässern. Wir empfehlen eine frühe Herbstpflanzung, damit die Pflanze vor dem Winter genügend Zeit hat sich an den neuen Standort anzupassen und erste Wurzeln im Boden verankern kann. Dadurch übersteht sie den Winter leichter und kann im Frühjahr mit einem kräftigen Austrieb beginnen.

Rückschnitt des Zebrabambus

Generell sollte ein radikaler Rückschnitt nur außerhalb der Brutzeit von heimischen Vögeln durchgeführt werden. Zwischen Anfang März bis Ende September sind lediglich Formschnitte an den Pflanzen erlaubt, um die Jungtiere in den Vogelnestern zu schützen. Der Fargesia gehört zu den schnittverträglichen und pflegeleichten Heckenpflanzen in unserem Sortiment.

Regelmäßiger Rückschnitt nicht nowendig

Ein regelmäßiger Rückschnitt ist allerdings nicht nötig. Soll die Bambus-Pflanze auf einer bestimmten Höhe gehalten werden, ist es wichtig die neu gewachsenen Triebe regelmäßig zu kürzen. Die Triebe des Fargesia wachsen nur eine Vegetationsperiode lang. Wichtig: Die Höhe des Rückschnittes ist die endgültige Höhe der Heckenpflanze. Dies sollte man vor dem Rückschnitt beachten. In den folgenden Jahren müssen in der Regel nur die neuen Triebe angepasst werden.

Optionaler Rückschnitt am besten vor der Wachstumsphase

Der Rückschnitt sollte zu Beginn des Frühjahrs durchgeführt werden, bevor die neuen Triebe aus dem Boden sprießen. Ist der Fargesia zu groß oder breit im Garten gewachsen, ist ein Verjüngungsschnitt möglich. Um die Breite der Pflanze zu verringern, kann ein Teil mit dem Spaten abgestochen werden. Ebenso ist ein Formschnitt am Bambus möglich.

Bewässerung – insbesondere in langen Trockenperioden notwendig

Ein frischer bis feuchter Boden ist ideal, damit der Fargesia Red Zebra® kräftig heranwachsen kann. Fargesia lieben eine hohe Luftfeuchtigkeit. Extreme Trockenheit sollte zwingend verhindert werden. Daher ist eine regelmäßige Bewässerung empfehlenswert. In langen Hitze- und Trockenperioden sollte besonders gründlich bewässert werden.

Staunässe vermeiden

Staunässe sollte unbedingt vermieden werden, um der Pflanze nicht zu schaden. Ein lockerer und durchlässiger Boden ist ausgesprochen wichtig. Vor allem Kübelpflanzen sollten sehr gründlich bewässert werden, um einem Austrocknen vorzubeugen. Weitere Informationen über die richtige Bewässerung im Garten sind auf unserem Blog zu finden.

Düngung

Um eine möglichst effiziente Düngung umsetzen zu können, ist es wichtig den Nährstoffgehalt des Gartenbodens zu kennen. Die landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt (kurz LUFA) kann eine Probe des Gartenbodens untersuchen. Die Ergebnisse der Untersuchung werden einem mit Vorschlägen für geeignete Dünger zugeschickt.

Bambus als schnellwachsende und starkzehrende Pflanze

Eine starkzehrende Pflanze wie der Fargesia benötigt einen nährstoffreichen und humosen Boden. Volldünger oder besonders stickstoffhaltige Dünger eignen sich für den Bambus. Organische Dünger wie Hornspäne können ebenfalls verwendet werden oder spezielle Bambusdünger aus dem Fachhandel.

März und April beste Zeit für Düngung

Die beste Zeit zum Düngen ist im März und April. Genügt eine einmalige Düngung nicht, kann sie Ende Juni wiederholt werden. Spätestens Anfang August sollte die letzte Düngung im Jahr erfolgen. Eine Düngung über diesen Zeitpunkt hinaus regt die Pflanze zu kurz vor dem Winter dazu an neue Triebe auszubilden. Diese würden den ersten Frost nicht überstehen. Kübelpflanzen sollten regelmäßig gedüngt werden, um sie in ihrem Wachstum zu unterstützen.

Bambusblätter ebenfalls gute Nährstoffquelle

Verliert der Bambus einige seiner Blätter sollten diese nicht vom Wurzelbereich entfernt werden. Zerfallene Blätter stellen eine zusätzliche Nährstoffquelle dar. Kompost sollte nicht verwendet werden, da er den pH-Wert im Boden zu stark ansteigen lässt.

Krankheiten und Schädlinge von Bambus Fargesia Red Zebra®

Im Allgemeinen zählt der Rote Zebrabambus Red Zebra® zu den robusten Heckenpflanzen aus unserem Sortiment. Von Krankheiten wird der widerstandsfähige Bambus kaum befallen. Ein Schädlingsbefall kann auf dem Fargesia auftreten. Vor allem ist es wichtig die Pflanze durch geeignete Pflegemaßnahmen in einem gesunden Wachstum zu unterstützen. Oft treten Krankheiten oder ein Schädlingsbefall aufgrund falscher Pflegemaßnahmen auf. Weitere Informationen und Empfehlungen für geeignete Insektizide sind auf unserem Blog zu finden.

Bambusmilbe

Bambusmilben befinden sich an der Unterseite der Blätter. Die Milbe spinnt feine Netze, an denen man den Befall erkennen kann. Befallene Triebe sollten von dem Gärtner zügig entfernt werden, damit sich der Schädling nicht weiter ausbreiten kann. Bleibt der Schädling hartnäckig an der Pflanze haften, eignet sich der Einsatz eines Pflanzenschutzmittels, um ihn endgültig zu vertreiben.

Blattläuse

Blattläuse saugen den Pflanzensaft aus dem Bambus und scheiden danach den sogenannten Honigtau wieder aus. An diesem erkennt man meist einen Befall durch Blattläuse. Der Gärtner kann zunächst versuchen die Blattläuse mit dem Gartenschlauch abzuspülen. Sollte sich keine Besserung zeigen, gibt es verschiedene Hausmittel die eingesetzt werden können. Milch, Schmierseife oder Pflanzenöle sind mit Wasser gemischt gut geeignet, um auf die betroffenen Stellen aufgesprüht zu werden. Befindet sich der Schädling danach immer noch auf der Pflanze, können spezielle Schädlingsbekämpfungsmittel eingesetzt werden.

Woll- oder Schmierläuse

Befindet sich wachsartige Wolle auf den Bambusblättern, könnte es sich um einen Befall durch Woll- oder Schmierläuse handeln. Diese befinden sich an der Unterseite des Blattes und sind mit dem Auge kaum erkennbar. Besonders befallene Teile des Fargesia sollten entfernt werden. Ist der Befall bereits zu stark fortgeschritten, kann ein Insektizid den Bambus von den Läusen befreien.

Für eine ausführliche Beratung bezüglich der Auswahl der Sorte, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Zur Gesamtauswahl Bambus Fargesia
Zur Gesamtauswahl Heckenpflanzen

Mehr Informationen →
Zuletzt angesehen