0 28 62 / 700 207   info@new-garden.de
Pflanzenfilter schließen
Pflanzenfilter
  •  
  •  
  •  
  •  

Fargesia robusta Campbell / Zebrabambus

Der Fargesia robusta Campbell ist eine frischgrüne, schnellwüchsige Sorte und durch seinen aufrechten Wuchs besonders gut geeignet für den blickdichten Sichtschutz auf schmalem Pflanzstreifen. Eine optische Besonderheit stellt der Austrieb im Zebra-Look dar, der im Zusammenspiel mit den etablierten grünen Trieben für ein schönes Farbspiel sorgt. Die Sorte ist gut frosthart und sehr pflegeleicht. Pflanzen sie auf gut feuchtem, humosem Boden steht schnellem Wachstum nichts mehr im Wege.

 

Eigenschaften Bambus Fargesia rufa / Schirmbambus

  • Frischtriebe sind bei -3°C frostempfindlich
Deutsch: Schirmbambus 'Campbell' / Zebrabambus
Wuchsform: Aufrecht, gerade mit überhängenden Spitzen
Jährl. Zuwachs: Bis zu 40 cm
Wuchshöhe: Bis zu 4-6 m
Wuchsbreite: Bis zu 2-3 m
Blatt: Immergrün, lanzettlich, klein, zierlich, frischgrün, weich
Frucht: Selten
Blüte: Sehr selten, alle 80 bis 100 Jahre
Wurzeln: Flachwurzler, keine Ausläufer, horstbildend
Boden: Frische bis feuchte, nahrhafte und durchlässige Böden
Standort: Sonnig bis halbschattig
Verwendung: HKübelbepflanzung, Einzel-/Solitärelement, straffe Heckenbepflanzung

Mehr Informationen →
⇣⇣ Zu den Produkten ⇣⇣ Der Fargesia robusta Campbell ist eine frischgrüne, schnellwüchsige Sorte und durch seinen aufrechten Wuchs besonders gut geeignet für den blickdichten... mehr erfahren »

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Fargesia robusta 'Campbell' / Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 80-100 cm im 10-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 80 - 100 cm
Pflanzen
pro lfm:
2,5-3 Stück
Topfgröße: 10-Liter Container
Name
botanisch:
Fargesia robusta 'Campbell'
Name
deutsch:
Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 80-100 cm im 10-Liter Container
34,95 € *
in das kostenlose Angebot
Fargesia robusta 'Campbell' / Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 100-125 cm im 10-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 100 - 125 cm
Pflanzen
pro lfm:
2,5-3 Stück
Topfgröße: 10-Liter Container
Name
botanisch:
Fargesia robusta 'Campbell'
Name
deutsch:
Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 100-125 cm im 10-Liter Container
42,95 € *
in das kostenlose Angebot
Fargesia robusta 'Campbell' / Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 125-150 cm im 15-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 125 - 150 cm
Pflanzen
pro lfm:
2-2,5 Stück
Topfgröße: 15-Liter Container
Name
botanisch:
Fargesia robusta 'Campbell'
Name
deutsch:
Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 125-150 cm im 15-Liter Container
59,95 € *
in das kostenlose Angebot
Fargesia robusta 'Campbell' / Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 150-175 cm im 25-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 150 - 175 cm
Pflanzen
pro lfm:
2-2,5 Stück
Topfgröße: 25-Liter Container
Name
botanisch:
Fargesia robusta 'Campbell'
Name
deutsch:
Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 150-175 cm im 25-Liter Container
99,95 € *
in das kostenlose Angebot
Fargesia robusta 'Campbell' / Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 200-250 cm mit Drahtballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 200 - 250 cm
Pflanzen
pro lfm:
1 Stück
Ballenware: mit Drahtballierung (m. Db.)
Verschulungen: 4-fach verschult
Name
botanisch:
Fargesia robusta 'Campbell'
Name
deutsch:
Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 200-250 cm mit Drahtballierung
247,90 € *
in das kostenlose Angebot
Fargesia robusta 'Campbell' / Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 250-300 cm mit Drahtballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 250 - 300 cm
Pflanzen
pro lfm:
1 Stück
Ballenware: mit Drahtballierung (m. Db.)
Verschulungen: 4-fach verschult
Name
botanisch:
Fargesia robusta 'Campbell'
Name
deutsch:
Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 250-300 cm mit Drahtballierung
367,90 € *
in das kostenlose Angebot
Fargesia robusta 'Campbell' / Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 300-350 cm mit Drahtballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 300 - 350 cm
Pflanzen
pro lfm:
1 Stück
Ballenware: mit Drahtballierung (m. Db.)
Verschulungen: 4-fach verschult
Name
botanisch:
Fargesia robusta 'Campbell'
Name
deutsch:
Schirmbambus / Zebrabambus 'Campbell' 300-350 cm mit Drahtballierung
457,90 € *
in das kostenlose Angebot

Eine Bambus-Pflanze zählt nicht ohne Grund nicht nur zur Kategorie der immergrünen Heckenpflanzen, sondern ebenso zu den Ziergräsern – eine zierende Wirkung besitzt der Bambus Fargesia robusta 'Campbell' definitiv!

Dekoratives Zebramuster schmückt die Blätter des Bambus

Im Austrieb sind die Blätter dieser Sorte mit einem dekorativen Zebramuster verziert. Aus diesem Grund trägt 'Campbell' im Deutschen den Namen Zebrabambus. Eine weitere überzeugende Eigenschaft der Fargesia-Sorten ist, dass die Wurzeln keine Ausläufer bilden. Demnach benötigt der Zebrabambus keine Wurzel- oder Rhizomsperre.

Aufrechter und kompakter Wuchs – ideal für immergrüne Hecken

Der aufrechte und blickdichte Wuchs des Zebrabambus ist ideal für eine immergrüne Heckenbepflanzung geeignet. Ebenso können schmale Heckenbepflanzungen wunderbar umgesetzt werden. Der Fargesia robusta 'Campbell' ist gut frosthart, windfest, sehr pflegeleicht und relativ anspruchslos. Als immergrüne und exklusive Heckenbepflanzung überzeugt er viele unserer Kunden. Hier sind alle Bambus Fargesia-Sorten auf einen Blick zu finden.

Große Auswahl an Bambus Fargesia robusta 'Campbell' in verschiedenen Größen

Der Fargesia ist in verschiedenen Ausgangsgrößen in unserem Shop zu finden. Zusätzlich variiert die Art der Wurzelverpackungen zwischen den Größen. Die meisten Pflanzen werden im Container oder mit Drahtballierung geliefert. Detaillierte Informationen über unsere verschiedenen Wurzelverpackungen sind auf unserem Blog zusammengefasst. Das kleinste Exemplar in unserem Sortiment ist 80 bis 100 cm groß und wird im 10-Liter Container geliefert. Das größte Exemplar ist 300 bis 350 cm groß und wird mit Drahtballierung geliefert.

Wuchshöhe bis zu 6m und 40cm Zuwachs pro Jahr – auch für höhere Hecken

Der immergrüne Schirmbambus 'Campbell' wächst aufrecht und bildet überhängende Spitzen. Die Wuchshöhe dieser Bambus-Sorte liegt zwischen 4 bis 6 m und die Wuchsbreite zwischen 2 bis 3 m. Der schnellwachsende Bambus verzeichnet ein jährliches Wachstum bis zu 40 cm. Bambus Phyllostachys wächst sogar noch schneller – er verzeichnet ein Wachstum bis zu 70 cm jährlich. Diese Exemplare bilden im rasanten Tempo eine zierende immergrüne Hecke. Weitere schnellwachsende Heckenpflanzen sind hier aufgelistet.

Besonderheiten und Verwendungsmöglichkeiten des Zebrabambus

Die Bambus-Pflanze steht symbolisch für ein langes Leben. Dies ist zurückzuführen auf die Robustheit und Widerstandskraft der Pflanze. Vor allem die heimische Vogelwelt freut sich über die Anpflanzung von Bambussen im Garten, da sie durch ihren dichten Wuchs ideale Versteckmöglichkeiten bieten. Die stabilen Bambus-Halme sehen nicht nur dekorativ aus – sie können z. B. in der Möbelherstellung verwendet werden.

Als Kübelpflanze, Solitär oder immergrüner Sichtschutz

Verwendung findet der Fargesia robusta 'Campbell' an vielen Stellen. Als Kübelbepflanzung kann er sogar auf der Terrasse oder einem Balkon stehen. Als Solitärelement entfaltet der der Bambus seine Wuchsform und kann von allen Seiten bewundert werden. Die immergrüne Heckenpflanze kann als straffe und hohe Heckenbepflanzung an schmalen Stellen gepflanzt werden: Zum Beispiel an Gehwegen grenzend oder in sehr schmalen Pflanzstreifen. Es besteht nicht die Gefahr, dass Zweige an den Seiten herunter hängen und vorbeilaufende Passanten oder Nachbarn behindern. Als Heckenpflanze sorgt der kompakte Wuchs für einen optimalen Sicht- und Windschutz. Da der Fargesia nur sehr selten blüht und demnach ebenso selten Früchte trägt (etwa alle 80 bis 120 Jahre), ist er für den Einsatz als kinderfreundliche und ungiftige Heckenbepflanzung optimal geeignet.

Für Japangärten bzw. asiatische Atmosphäre im Garten

Das äußere Erscheinungsbild wirkt aufgrund der asiatischen Herkunft des Bambus sehr einzigartig. Japangärten können mit den Bambussen wunderbar gestaltet werden. Jedem Gärtner ist es möglich mit einem Bambus asiatische Atmosphäre im eigenen Garten zu genießen! Da der Bambus eine hohe Luftfeuchtigkeit liebt, eignen sich ebenso Pflanzstellen in der Nähe oder am Rand von Gartenteichen.

Blätterkleid von Bambus Fargesia robusta 'Campbell'

Das immergrüne Blätterkleid des Zebrabambus ist lanzettlich geformt. Die Blätter am Fargesia sind eher klein und zierlich. Eine frischgrüne Farbe verleiht dem Bambus eine lebendige Erscheinung. Die glänzende Blattoberfläche erstrahlt im Sonnenlicht.

Bambusblätter rauschen angenehm im Wind

Weht der Wind durch die zierenden Bambusblätter, ist ein angenehmes Rauschen wahrzunehmen, was einem zum Entspannen im eigenen Garten einlädt. Fehlt dem Bambus Feuchtigkeit, kann man dies an dem Zustand der Blätter erkennen.

Zusammengerollte Blätter signalisieren dringenden Wasserbedarf

Benötigt die Pflanze eine dringende Wasserzufuhr, sind die Blätter zusammengerollt. Dadurch verkleinert der Bambus die Blattoberfläche, um den weiteren Feuchtigkeitsverlust in Grenzen zu halten. Sollte man als Gärtner eingerollte Blätter am Fargesia erkennen, ist ein schneller Griff zur Gießkanne ratsam.

Blüten- und Fruchtbildung bei Bambus Fargesia robusta 'Campbell'

Blüten und Früchte sieht man am Zebrabambus nur sehr selten. Eine sogenannte monokarpe Pflanze blüht nur einmal in ihrem Leben – etwa alle 80 bis 120 Jahre.

Bambus-Blüte ist ein einmaliges Ereignis

Nach der Blüte stirbt der Fargesia, da die Ausbildung der Blüten ein sehr kräftezehrender Prozess ist. Fargesia stirbt an einem Nährstoffmangel, da die Pflanze keine Ausläufer ausbildet und ihr somit nur wenige Nährstoffreserven zur Verfügung stehen. Die Sorten des Phyllostachys können im Unterschied dazu mit der Hilfe von einem Rückschnitt und dem Einsatz von Dünger die Blühphase überleben. Phyllostachys kann auf Nährstoffreserven seines weit ausgebreiteten Wurzelwerks zurückgreifen und sich in dieser kraftraubenden Zeit mit Nährstoffen versorgen.

Früchte werden nicht ausgebildet

Die Früchte am Bambus nennt man Karyopse. Da der Fargesia nach der Blüte stirbt, bleibt die Fruchtbildung aus. Phyllostachys überlebt die Blühphase in vielen Fällen. Alle 80 bis 120 Jahre sind am Phyllostachys Karyopse zu erkennen. Eine einzigartige Blüten- und Fruchtbildung am Bambus Fargesia!

Standort- und Bodenempfehlungen für Bambus Fargesia robusta 'Campbell'

Der immergrüne Fargesia robusta 'Campbell' / Zebrabambus bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Zusätzlich lieben Bambus-Pflanzen eine hohe Luftfeuchtigkeit. Ein lockerer und durchlässiger Boden verhindert die Entstehung von Staunässe. Hilfreiche Tipps gegen Staunässe sind hier zusammengefasst.

Frisch-feuchter Boden ist das ideale Substrat

Der Boden sollte möglichst frisch bis feucht und nahrhaft sein. Sogar auf feuchten und humosen Böden gedeiht ein Bambus. Extrem trockene Böden sollten unbedingt verhindert werden. Vor allem in langen Hitze- und Trockenperioden muss ein Bambus ausreichend bewässert werden. Steht der Bambus über einen längeren Zeitraum zu trocken, äußert sich dies an eingerollten Blättern. Zeigt der Bambus eingerollte Blätter, muss unbedingt ausreichend bewässert werden.

Wurzel – Bambus Fargesia benötigen keine Wurzel- oder Rhizomsperre

Fargesia robusta 'Campbell' gehört zur Gruppe der Flachwurzler. Er bildet keine Ausläufer aus. Aus diesem Grund benötigt diese Sorte keine Wurzel- oder Rhizomsperre. Die Bambus-Pflanze kann ohne Mehraufwand direkt in den Boden gepflanzt werden. Viele Hobbygärtner sind von den Vorteilen der Fargesia-Sorten überzeugt! Informationen zur Wurzelsperre / Rhizomsperre findet man auf unserem Blog.

Pflegeempfehlungen für Zebrabambus Fargesia robusta 'Campbell'

Generell zählt der Bambus Fargesia zu den relativ anspruchslosen Heckenpflanzen in unserem Sortiment. Weitere Informationen über pflegleichte Heckenpflanzen findet man hier. Im Folgenden sind die wichtigsten Pflegeempfehlungen für den Fargesia robusta 'Campbell' zusammengefasst. In unserem Jahreskalender der Gartenpflege und in der Pflanzenpflege – eine allgemeine Einführung sind weitere nützliche Tipps rund um die Pflege des Gartenbambus Fargesia zu finden.

Pflanzzeit des Zebrabambus

Für den Bambus Fargesia eignet sich eine Frühjahrs- oder Herbstpflanzung ausgezeichnet. Wird der Fargesia im Container geliefert, ist sogar eine ganzjährige Pflanzung möglich, solange der Boden nicht gefroren ist.

Pflanzung im Frühjahr – erst nach dem Frost und vor dem Hochsommer

Soll der Bambus im Frühjahr in den Boden gesetzt werden, muss man darauf achten, dass der Boden nicht mehr gefroren ist. Ebenso sollten noch keine zu hohen, sommerlichen Temperaturen eingesetzt haben. Vor allem im Frühjahr muss auf eine ausreichende Bewässerung geachtet werden. Wird eine Herbstpflanzung durchgeführt, sollten die heißen Sommertage vorüber sein.

September bietet ausreichend Niederschläge für die Pflanzung

Der Herbst bietet dem frisch gepflanzten Bambus in der Regel eine ausreichende Bewässerung durch vermehrt einsetzende Niederschläge. Sollten diese ausbleiben, muss unbedingt zusätzlich bewässert werden. Eine frühe Herbstpflanzung ab dem Monat September wird empfohlen. Dadurch hat die Pflanze bis zum ersten einsetzenden Frost genügend Zeit, erste Wurzeln im Boden zu verankern. Die kalten Wintermonate kann der Bambus dadurch gesund überstehen und im Frühjahr kraftvoll mit dem neuen Austrieb beginnen.

Rückschnitt – beim pflegeleichten Zebrabambus eher nicht notwendig

Ein regelmäßiger Beschnitt am Bambus Fargesia ist nicht notwendig. Lediglich bei Bedarf sollten abgestorbene oder abgebrochene Halme aus der Pflanze entfernen. Wichtig: Es sollten nie mehr als ein Drittel der alten Halme aus der Bambus-Pflanze entfernt werden. Die alten Halme dienen der Pflanze als Stützfunktion und halten sie gerade und aufrecht – Merkmale die besonders für eine immergrüne Bambus-Hecken von Bedeutung sind. Ein Verjüngungsschnitt kann die Pflanze in einem dichtbuschigen Wuchs unterstützen. Allerdings kann ein Einkürzen des Bambus in der Höhe sein äußeres Erscheinungsbild deutlich verändern.

Starker Rückschnitt nicht empfehlenswert

Ein Bambus darf nicht radikal über dem Boden abgeschnitten werden. Abgeschnittene Halme wachsen nicht mehr nach. Die Halme der Pflanze wachsen nämlich nur eine Saison lang. Am Ende der Saison hat der Halm seine endgültige Größe erreicht. Jedoch bilden Bambus-Pflanzen ständig neue Triebe aus. Der beste Zeitpunkt für den Rückschnitt liegt im späten Herbst. In sehr langen und kalten Wintern kann ebenso im Frühjahr, vor dem Neuaustrieb geschnitten werden.

Rückschnitt einer immergrünen Bambus-Hecke

Man muss beachten, dass die Halme des Bambus nach einer Saison ihre endgültige Höhe erreicht haben. Möchte man die immergrüne Heckenpflanze in Form schneiden, ist es notwendig sich vor dem Schnitt Gedanken über die gewünschte Höhe der Hecke zu machen. Ein Rückschnitt bestimmt für immer die Höhe der Bambus-Hecke. Für den Zebrabambus eignet sich ein sogenannter Stufenschnitt.

So funktioniert der Stufenschnitt beim Heckenbambus

Die in der Mitte liegenden Halme werden auf die gewünschte Höhe gekürzt. Zusätzlich werden die außen liegenden Halme etwas kürzer geschnitten, damit ebenso der untere Bereich der Pflanze dicht belaubt ist. Die Halme wachsen zwar nicht mehr in die Höhe, bilden aber immer noch seitlich wachsende Triebe aus. In den weiteren Jahren müssen lediglich die neu gewachsenen Halme an die Höhe der Hecke angepasst werden. Die Seitentriebe können mit einer elektrischen Heckenschere gekürzt werden, damit die Hecke ein gepflegtes Äußeres erlangt.

Bewässerung – gerade für Jungpflanzen wichtig

Bambusse lieben eine hohe Luftfeuchtigkeit und einen frischen bis feuchten Boden. Besonders frisch gepflanzte Exemplare müssen in der Anfangszeit ausreichend bewässert werden. Ein feuchter Untergrund ist für die immergrüne Heckenpflanze ideal. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden.

Bei starker und langandauernder Hitze

In langen Hitze- und Trockenperioden muss zusätzlich bewässert werden. Kübelpflanzen sollten besonders gründlich bewässert werden. An sehr heißen Tagen kann ein Bambus im Kübel einen großen Wasserverbrauch verzeichnen. Da Bambus Fargesia zu den immergrünen Heckenpflanzen zählt, benötigt er auch im Winter eine Bewässerung. Weitere Informationen über die richtige Bewässerung im Garten findet man auf unserem Blog.

Düngung – ausreichend Nährstoffe sind wichtig

Der Zebrabambus zählt zur Gruppe der starkzehrenden Heckenpflanzen. Fargesia bevorzugt einen nährstoffreichen und stickstoffhaltigen Boden. Volldünger kann ebenso wie Naturdünger verwendet werden.

Abgefallene Bambusblätter sorgen für wichtige Kieselsäure

Die abgefallenen Blätter des Bambus sollten auf dem Boden rund um die Pflanze liegen gelassen werden. Dadurch ist es dem Bambus möglich, die in den Blättern enthaltene Kieselsäure aufzunehmen. Es wird empfohlen den Boden zu Mulchen, um die Feuchtigkeit länger im Boden speichern zu können. Gleichzeitig ist die Pflanze dadurch vor Schäden durch Frost oder starker Hitze geschützt.

Zwischen Ende März und Ende August düngen

Gedüngt werden sollte Ende März oder Anfang April. Es sollte niemals später als Ende August gedüngt werden. Der Bambus wird dadurch zu kurz vor dem Winter dazu angeregt neue Triebe auszubilden. Die frischen und noch schwachen Triebe würden den Winter nicht überstehen. Weitere Informationen über die Düngung von Bambus Fargesia sind hier nachzulesen.

Schädlinge und Krankheiten am Bambus Fargesia robusta 'Campbell'

Bambus Fargesia robusta 'Campbell' ist eine sehr widerstandsfähige, immergrüne Heckenpflanze. Vor allem geeignete Pflegemaßnahmen können den Bambus in einem gesunden und kräftigen Wachstum unterstützen. Jedoch kann es in manchen Fällen dennoch zu einer Krankheit oder einem Schädlingsbefall kommen. Im Folgenden sind die am häufigsten auftretenden Krankheiten bzw. Schädlinge aufgelistet und was man gegen diese unternehmen kann. Weitere Informationen findet man auf unserem Blog in dem Artikel: Krankheiten und Schädlinge vom Gartenbambus / Bambus Fargesia. Dort ist eine Auswahl von geeigneten Insektiziden aufgelistet. Bevor ein Insektizid eingesetzt wird, sollten zunächst verschiedene Hausmittel ausprobiert werden. Das Abspritzen der Pflanze mit einem harten Wasserstrahl kann erste Erfolge erzielen. Danach können Mischungen aus Wasser mit z. B. Milch oder Schmierseife auf die betroffenen Stellen aufgesprüht werden. Sollten diese Mittel nicht helfen, kann der Einsatz eines Insektizids die Lösung sein.

Spinnmilben am Zebrabambus

Diese erkennt man an kleinen, gelben Flecken auf dem Bambus. Bereits sehr große Flecken deuten auf einen fortgeschrittenen Befall hin. Auf den Blattunterseiten spinnen die Spinnmilben feine Netze. Ein sehr starker Befall durch Spinnmilben kann dazu führen, dass die Blätter am Bambus absterben. Man sollte keine Zeit verlieren und mit einer Insektizidbehandlung beginnen.

Blattläuse

Blattläuse saugen den Pflanzensaft aus den immergrünen Blättern des Fargesia. Dabei gelangt der Speichel der Blattlaus in die Leitungsbahnen des Zebrabambus und richtet dort Schäden an. Sie sitzen vorwiegend auf den Blattunterseiten und an den Blattansätzen. Der aufgenommene Pflanzensaft wird von der Blattlaus als sogenannter Honigtau wieder ausgeschieden. Ebenso dieser schadet dem Bambus und führt dazu, dass die Blätter sich schwarz verfärben.

Woll- und Schmierläuse

Einen Befall durch Woll- und Schmierläuse erkennt man an weißer, wachsartiger Wolle auf den Blättern und Halmen der immergrünen Pflanze. Woll- und Schmierläuse halten sich häufig leider hartnäckig am Bambus. Der schnelle Einsatz eines Insektizids ist zu empfehlen, um den Fargesia vor größeren Schäden zu bewahren.

Schildläuse

Schildläuse scheiden ebenso wie die Blattläuse Honigtau auf die Bambusblätter aus. Durch den Honigtau können sich die Blätter schwarz verfärben. Im schlimmsten Fall sterben die Blätter am Fargesia ab. Schnelles Handeln kann den Bambus Fargesia vor großen Schäden durch die Schildlaus bewahren.

Für eine ausführliche Beratung bezüglich der Auswahl der Sorte, stehen wir gerne zur Verfügung.

Zur Gesamtauswahl Bambus Fargesia
Zur Gesamtauswahl aller Garten- und Heckenbambus-Sorten
Zur Gesamtauswahl Heckenpflanzen

Mehr Informationen →
Zuletzt angesehen