0 28 62 / 700 207   info@new-garden.de
Pflanzenfilter schließen
Pflanzenfilter

Japanische Hülse / Ilex crenata

Die Japanische Hülse / Ilex crenata ist eine beliebte, immergrüne Heckenpflanze, die sich zudem als sehr gute Buxus-Alternative erweist. Beheimatet ist die Ilex crenata in China, Japan, Taiwan und Korea. Dieses schöne Laubgehölz ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, welche sich bezogen auf Wuchshöhe, Wuchsverhalten und Verwendungsmöglichkeiten voneinander unterscheiden.

Japanische Hülse / Ilex Crenata - vielfältige Heckenpflanze und Buchsbaum-Alternative

Die Beliebtheit der Japanischen Hülse / Ilex Crenata ist durch viele Faktoren begründet. Die große Auswahl verschiedener Sorten bieten für jeden Geschmack die richtige Option, gleichzeitig ist der Crenata vielfältig verwendbar - nicht nur als klassische Gartenhecke, sodnern auch als Ziergehölz, Beeteinfassung und nicht zuletzt als Alternative zum Buxus. Gerade mit dem Aufkommen den Buchsbaumzünslers und der damit zusammenhängennden Probleme in vielen Gärten greifen immer mehr Hobbygärtner zum Ilex Crenata, der vom klassischen Buchsbaum oftmals zu schwer zu unterscheiden ist. 

Ilex crenata kann bis zu 2,5 m hoch und breit werden

Die Japanische Hülse kann je nach Sorte und ohne Beschnitt eine Wuchshöhe und -breite von bis zu 2,5 m erreichen. In unserem Angebot finden Sie sicherlich die perfekte Heckenpflanze, die Ihren Bedürfnissen und Wünschen gerecht wird. Mit den Sorten Ilex crenata 'Green Hedge' und Ilex crenata 'Maxima' holen Sie sich aufrechte Gehölze in den heimischen Garten. Möchten Sie lieber ein breit-buschiges oder breit-trichterförmiges Exemplar, dann empfehlen wir Ihnen die Ilex crenata 'Dark Green' oder Ilex crenata 'Convexa'. Mit der Sorte Ilex crenata 'Impala'® bieten wir Ihnen einen schlank aufrecht wachsenden Ilex an, der sich in den letzten Jahren zur besten Buxus-Alternative gemausert hat. Eine weitere dekorative Alternative ist definitiv die Ilex crenata 'Kugelform', die durch den kugelförmigen Schnitt zu einem echten Hingucker wird und je nach Beschnitt einen Durchmesser von 25 bis 140 cm aufweist!

Große Auswahl von Ilex Crenata-Sorten

In der folgenden Übersicht finden Sie sämtliche Sorten, die wir Ihnen anbieten:

Besonderheiten und Verwendungsmöglichkeiten der Japanischen Hülse / Ilex crenata

Die Ilex crenata besitzt ähnliche Eigenschaften wie der Buchsbaum, hebt sich jedoch von diesem vor allem in Bezug auf die Krankheitsresistenz ab. Aufgrund dessen ist die Japanische Hülse in den letzten Jahren zu einer äußerst beliebten Buxus-Alternative geworden. Allgemein findet die Ilex crenata in vielen Bereichen des Gartens Verwendung und kann sowohl als Solitärelement als auch als Gruppenpflanze überzeugen. Besonders beliebt ist dieses Laubgehölz als natürlicher Sichtschutz beziehungsweise als immergrüne Heckenpflanze. Die Japanische Hülse wird zudem sehr gerne als Beetumrandung oder aber als Grundstückseingrenzung verwendet. Auch als Flächenbegrünung eignet sich die Ilex crenata wunderbar. Aufgrund der guten Formbarkeit wird diese hübsche Pflanze außerdem sehr gerne als Formgehölz (vor allem in Kugelform) genutzt. Die Ilex crenata macht dabei nicht nur ausgepflanzt im Garten eine gute Figur, sondern wirkt auch als Kübelpflanze auf der Terrasse, auf dem Balkon oder vor Hauseingängen sehr dekorativ.

Ilex Crenata als perfekte Alternative zum Buxus / Buchsbaum

Besonders bekannt ist die Japanische Hülse in den letzten Jahren geworden, als viele Gartenbesitzer nach einer Alternative für den seht weit verbreiteten Buchsbaum gesucht haben. Der Buchsbaumzünsler ist nach wie vor in vielen Regionen Deutschlands ein großes Problem und betroffene Buchsbaum-Pflanzen müssen oftmals komplett entsorgt werden. Gleichzeitig verzichten Hobbygärtner nur ungern auf die Optik einer Buchsbaum-Hecke oder Beeteinfassung aus Buchsbaum. Mit dem Ilex Crenata haben sie den perfekten Buchsbaum-Ersatz gefunden: Von der Optik her ist die Japanische Hülse kaum vom klassischen Buxus zu unterscheiden und ebenso in puncto Verwendung und Schnittverträglichkeit steht der Crenata dem Buchsbaum in nichts nach. Der große Vorteil der verschiedenen Ilex-Crenata-Pflanzen ist die Resistenz gegenüber Schädlingen: Der Buchsbaumzünsler befällt diese Sorten nicht und so bieten sie einen idealen Buchsbaum-Ersatz.

Blätterkleid der Japanische Hülse / Ilex crenata

Da die Japanische Hülse zu den immergrünen Heckenpflanzen gehört, können Sie sich das ganze Jahr über an dieser Schönheit erfreuen. Das Blätterkleid ist oval bis lanzettlich geformt und je nach Sorte hellgrün bis dunkelgrün gefärbt. Die Einzelblätter sind wechselständig angeordnet, ganzrandig, leicht glänzend und weisen eine Länge von etwa 2 bis 2,5 cm auf.

Blüten- und Fruchtbildung bei Japanische Hülse / Ilex crenata

Ilex crenata trägt zwischen Mai und Juni cremeweiße bis weiße Blüten, welche jedoch unscheinbar sind. Diese sind radförmig und in Zymen angeordnet. Die Pflanze ist zweihäusig, was bedeutet, dass männliche und weibliche Blüten auf einem Exemplar auftreten. Im Herbst entwickeln sich aus den Blüten kugelige, schwarze Steinfrüchte, die mehrere Samen besitzen. Für den Menschen sind diese jedoch nicht zum Verzehr geeignet. Die Früchte erweisen sich jedoch als äußerst dekorativ und sind ein toller Zierschmuck!

Standort- und Bodenempfehlungen für Japanische Hülse / Ilex crenata

Der ideale Standort

Die Japanische Hülse erweist sich insgesamt als sehr standorttolerant. Diese Heckenpflanze  gedeiht bestens an einem sonnigen bis halbschattigen und windgeschützten Standort. Ilex crenata bildet einige tiefgehende Wurzeln aus, ist jedoch größtenteils eher ein Flachwurzler. Zudem besitzt diese Gehölzgattung einen hohen Feinwurzelanteil.

Bodenverhältnisse

Die Ilex crenata ist grundsätzlich für ihre Anspruchslosigkeit bekannt. Um optimal gedeihen zu können, benötigt diese schöne Heckenpflanze  jedoch einen frischen bis feuchten, gut durchlässigen, humosen, sandig-lehmigen und nährstoffreichen Untergrund. Ferner sollte der pH-Wert des Bodens zwischen 4,5 und 5,5 liegen, das heißt leicht sauer bis neutral sein. Lediglich Staunässe verträgt die Japanische Hülse nicht. Tipps, wie man Staunässe vermeiden kann, finden Sie in unserem Blog "Staunässe im Garten - Ursachen und Gegenmaßnahmen".

Pflegeempfehlungen für Japanische Hülse / Ilex crenata

Sie sind nicht sicher, welche Pflege die Japanische Hülse zu welcher Jahreszeit benötigt? Schauen Sie doch einmal in unseren Jahreskalender der Gartenpflege! Hier erhalten Sie hilfreiche Tipps rund um das Thema Pflege.

Optimale Pflanzzeit

Wenn Sie Ilex crenata als Kübelpflanze verwenden möchten, können Sie diese schöne Heckenpflanze ganzjährig verpflanzen. Ist eine Einpflanzung im Garten vorgesehen, empfehlen wir Ihnen eine Pflanzzeit zwischen Frühling und Herbst. Der Frühling eignet sich besonders, da Ilex crenata so genug Zeit hat, bis zu den kalten Wintermonaten richtig anwachsen zu können. Der Herbst eignet sich als Pflanzzeit, da die Erde noch durch die Sommermonate vorgewärmt ist und somit optimale Voraussetzungen für das Pflanzenwachstum bietet. Achten Sie generell darauf, dass der Wurzelballen vor der Einpflanzung gründlich bewässert wird.

Rückschnitt

Ilex crenata benötigt in der Regel keinen Rückschnitt. Ein Rückschnitt erfolgt jedoch meistens, um die Pflanze in Form zu halten, wie beispielsweise bei Beeteinfassungen und niedrigen Hecken oder wenn die Japanische Hülse als Formschnittgehölz verwendet wird. Wir empfehlen dann keinen Radikalschnitt, sondern das entsprechende Gehölz sollte regelmäßig zurückgeschnitten werden, da die Pflanze sonst schwer wieder austreibt und sich erst einmal erholen muss. Der erste Rückschnitt sollte im Frühjahr erfolgen, der zweite Schnitt bis spätestens September, besser bis August. Damit sich die Japanische Hülse auf die Wintermonate vorbereiten kann, sollten Sie Ilex crenata danach nicht mehr zurückschneiden. Wir empfehlen den Gebrauch einer gewöhnlichen Heckenschere. Elektrische Heckenscheren können nämlich aufgrund unsauberer Schnitte das Blätterkleid beschädigen.

Bewässerung

Vor allem bei frisch eingepflanzten Exemplaren sollte eine gute Bewässerung gewährleistet sein. Optimale Bedingungen für das Wachstum sind gegeben, wenn der Boden gleichbleibend frisch bis feucht ist. Bei Hitze und längeren Trockenheitsperioden sollten Sie Ilex crenata regelmäßig gießen. Bewässern Sie die Heckenpflanze auch im Winter. Wählen Sie im Winter jedoch die frostfreien Tage. Staunässe verträgt Ilex crenata nicht, sodass Sie besonders auf die Bodenbeschaffenheit achten sollten. Weiterführende Informationen bezüglich Staunässe (Ursachen und Gegenmaßnahmen) finden Sie hier.

Düngung

Da die Japanische Hülse sehr anspruchslos und robust ist, ist eine regelmäßige Düngerzufuhr nicht erforderlich. Falls Sie sich doch entscheiden sollten einen Dünger zu verwenden, beispielsweise bei nährstoffärmeren Untergründen, empfehlen wir den Gebrauch von organischem Dünger (Knochenmehl, Kompost oder Hornspäne). Düngen sollten Sie dann zwischen Frühling und Sommer (spätestens Ende Juli). Achten Sie auf gemäßigte Temperaturen, bei extremer Hitze sollten Sie nicht düngen!

Krankheiten der Japanischen Hülse / Ilex crenata

Die Japanische Hülse ist für ihre Krankheitsresistenz und Widerstandsfähigkeit bekannt und somit vor allem als Buchsbaum-Alternative beliebt. Vereinzelt können jedoch gelegentlich Krankheiten auftreten. Beispielsweise kann Ilex crenata von Bodenpilzen befallen werden, wenn der Untergrund zu nass ist. Der Pilz greift dann die Wurzeln an und gibt einen unangenehmen Geruch ab. Die Pflanze sollte dann entfernt werden. Auch kann es vorkommen, dass sich Spinnmilben an der Japanischen Hülse zu schaffen machen. Sie erkennen einen Befall an punktförmigen Aufhellungen (später große Sprenkel) auf den Blättern. Im schlimmsten Fall verliert die infizierte Pflanze das Blätterkleid. Um die Spinnmilbe zu bekämpfen, empfehlen wir den Einsatz von natürlichen Feinden der Spinnmilbe, wie die Raubmilbe. Bei starkem Befall können Sie auch von Pflanzenschutzmitteln, wie Neudosan Neu oder Neem Azal, Gebrauch machen.

Für eine ausführliche Beratung bezüglich der Auswahl der Sorte, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 Zur Gesamtauswahl Heckenpflanzen

Mehr Informationen →
Die Japanische Hülse / Ilex crenata ist eine beliebte, immergrüne Heckenpflanze , die sich zudem als sehr gute Buxus -Alternative erweist. Beheimatet ist die Ilex crenata in China, Japan, Taiwan... mehr erfahren »
Zuletzt angesehen