0 28 62 / 700 207   info@new-garden.de
Pflanzenfilter schließen
Pflanzenfilter

Prunus laurocerasus 'Elly' / Kirschlorbeer 'Elly'

Der Prunus laurocerasus 'Elly' gehört neben der Sorte ‚Genolia‘ zu unseren Neuheiten im Sortiment. Optisch möchten wir diese Sorte als Mischung aus dem Lorbeer ‚Genolia‘ (schmal, kompakt) und der Sorte ‚Caucasica‘ platzieren. Sie ist breiter als die Sorte ‚Genolia‘, aber dennoch straff aufrecht – dabei ähnelt Sie stark der Optik des Kirschlorbeeres ‚Caucasica‘, ist aber deutlich kompakter bzw. dichter belaubt. Sie Bedarf kaum des Beschnitts und bildet einen extrem kompakten Habitus bzw. eine sehr dichte Hecke aus. Auch hier haben wir eine weißliche Blüte (angenehm duftend) zu verzeichnen, die sich an diesem standorttoleranten Gehölz im Mai zeigt.

Prunus l. Elly, Kirschlorbeer Elly Prunus l. Elly, Kirschlorbeer Elly Prunus l. Elly, Kirschlorbeer Elly Prunus l. Elly, Kirschlorbeer Elly

Eigenschaften Prunus laurocerasus  'Elly' / Kirschlorbeer 'Elly'

  • verträgt keine Staunässe
Deutsch: Kirschlorbeer 'Elly'
Wuchsform: Kompakter, aufrechter Aufbau, sehr dichtbuschig
Jährl. Zuwachs: Bis zu 30 cm
Wuchshöhe: Bis zu 3,5 m
Wuchsbreite: Bis zu 2 m
Blatt: Immergrün, schmal-elliptisch, glänzend, dunkelgrün
Frucht: Schwarze, erbsengroße Steinfrüchte, nicht zum Verzehr geeignet, Vogelnährgehölz
Blüte: Weiß, im Mai (duftend)
Wurzeln: kompakter Tiefwurzler
Boden: Mäßig trockene bis feuchte, humose und nährstoffreiche Böden, Staunässe vermeiden
Standort: Sonnig bis schattig
Verwendung: Einzelstellung, Topfpflanzung, Heckenpflanze, Mischhecke
Mehr Informationen →
⇣⇣ Zu den Produkten ⇣⇣ Der Prunus laurocerasus 'Elly' gehört neben der Sorte ‚Genolia‘ zu unseren Neuheiten im Sortiment. Optisch möchten wir diese Sorte als Mischung aus dem... mehr erfahren »

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Prunus laurocerasus 'Elly' / Kirschlorbeer 'Elly' 80-100 cm Solitär mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 80 - 100 cm
Pflanzen
pro lfm:
2-2,5 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 2-fach verschult
Name
botanisch:
Prunus laurocerasus 'Elly'
Name
deutsch:
Kirschlorbeer 'Elly' 80-100 cm Solitär mit Ballierung
14,95 € *
in das kostenlose Angebot
Prunus laurocerasus 'Elly' / Kirschlorbeer 'Elly' 100-125 cm Solitär mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 100 - 125 cm
Pflanzen
pro lfm:
2 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 2-fach verschult
Name
botanisch:
Prunus laurocerasus 'Elly'
Name
deutsch:
Kirschlorbeer 'Elly' 100-125 cm Solitär mit Ballierung
21,95 € *
in das kostenlose Angebot
Prunus laurocerasus 'Elly' / Kirschlorbeer 'Elly' 175-200 cm Solitär mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 175 - 200 cm
Pflanzen
pro lfm:
1,5-1,75 Stück
Ballenware: mit Ballierung (m. B.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Prunus laurocerasus 'Elly'
Name
deutsch:
Kirschlorbeer 'Elly' 175-200 cm Solitär mit Ballierung
74,95 € *
in das kostenlose Angebot
Prunus laurocerasus 'Elly' / Kirschlorbeer 'Elly' 200-250 cm Solitär mit Drahtballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 200 - 250 cm
Pflanzen
pro lfm:
1-1,25 Stück
Ballenware: mit Drahtballierung (m. Db.)
Verschulungen: 4-fach verschult
Name
botanisch:
Prunus laurocerasus 'Elly'
Name
deutsch:
Kirschlorbeer 'Elly' 200-250 cm Solitär mit Drahtballierung
137,95 € *
in das kostenlose Angebot

Der Prunus laurocerasus 'Elly' wird im deutschen Kirschlorbeer 'Elly' genannt. 'Elly' gehört zu den neuen Pflanzen in unserem Sortiment. Die Wuchsform ist eine Mischung aus den Sorten 'Genolia' und 'Caucasica'. Der Kirschlorbeer hat einen kompakten, aufrechten und sehr dichtbuschigen Aufbau. Insgesamt ist diese Pflanze frosthart, windfest, anspruchslos, pflegeleicht und standorttolerant. Die dunkelgrünen und glänzenden Blätter lassen die Pflanze wunderschön erstrahlen. Ein echtes Highlight in jedem Garten! Der Kirschlorbeer kann unterschiedlich verwendet werden. Die Wahl der meisten Gärtner fällt allerdings auf eine Verwendung als Heckenpflanze. Der äußerst dichtbuschige Wuchs lässt keine Blicke hindurch. Hier finden Sie alle Kirschlorbeer-Sorten auf einen Blick, die wir in unserem Shop anbieten.

Große Auswahl an Prunus laurocerasus 'Elly' in verschiedenen Größen

Sie finden in unserem Shop den Kirschlorbeer 'Elly' in verschiedenen Größen. So kann jeder Gartenbesitzer, abgestimmt auf seine individuellen Bedürfnisse und Wünsche, das passende Exemplar für seinen Garten auswählen. Wir beraten Sie gerne, die richtige Wahl zu treffen. Die kleinste erhältliche Größe ist 80-100 cm groß und wird als Solitär mit Ballierung geliefert. Das größte Exemplar ist 200-250 cm groß und wird als Solitär mit Drahtballierung geliefert. Die Wurzelverpackungen variieren zwischen den unterschiedlichen Pflanzen und den verschiedenen Größen. Auf unserem Blog finden Sie Informationen über unsere Wurzelverpackungen zum Nachlesen. Jede Größe der Pflanze bietet Ihnen als Gärtner andere Vorteile. Kleinere Größen sind leichter zu pflanzen und das jährliche Wachstum - im Falle des Kirschlorbeers sind es 30 cm – kann wunderbar beobachtet werden. Dahingegen bieten große Exemplare den Vorteil, dass sie mit ihrer Fülle den Garten direkt nach der Pflanzung in ein grünes Paradies verwandeln können. Generell erreicht der Prunus laurocerasus 'Elly' eine Wuchshöhe bis zu 3,5 m und eine Wuchsbreite bis zu 2 m. Mit einem Jahreswachstum von bis zu 30 cm ist er unter den schnellwachsenden Heckenpflanzen in unserem Shop aufgelistet. Eine Sorte des Kirschlorbeers die noch schneller wächst, ist zum Beispiel der Prunus laurocerasus 'Rotundifolia' – mit bis zu 50 cm jährliches Wachstum. Für jede Gartengestaltung finden Sie bei uns die passende Größe Ihrer favorisierten Pflanze.

Verwendungsmöglichkeiten von Prunus laurocerasus 'Elly'

Alle Sorten des Kirschlorbeers sind vielseitig im Garten einsetzbar. Verwenden Sie unsere Neuheit 'Elly' zum Beispiel als Solitärgehölz. Der kompakt aufrechte Aufbau der Pflanze kommt so besonders schön zur Geltung. Die beliebteste Verwendung ist die Nutzung als Heckenpflanze.

Durch kompakte und dichten Wuchs ideal für schmale Hecken

Der Prunus laurocerasus 'Elly' eignet sich besonders für schmale Hecken mit einer Wuchshöhe bis zu 350 cm. Zusätzlich lässt der geschlossene Wuchs der Pflanze die Hecke besonders blickdicht erscheinen. Unerwünschte Blicke von Nachbarn oder Passanten werden nicht in Ihren Garten gelangen können. Vor allem auch für die heimischen Tiere Ihres Gartens ist der dichtbuschige Wuchs ein sicherer Ort, um sich vor Feinden verstecken zu können. Zusätzlich dient die Pflanze als Vogelnährgehölz. Das Fruchtfleisch der Steinfrüchte wird gerne von den Vögeln verspeist.

Gute Wahl für Mischhecken

Tipp: Verändern Sie das gewohnte Bild einer Hecke, indem Sie nicht nur eine Pflanzen-Sorte verwenden, sondern eine Mischhecke anpflanzen. Dadurch wirkt das Erscheinungsbild der Hecke aufgelockert und besonders lebendig. Verwenden Sie eine ähnliche Wuchsform, um eine blickdichte Hecke zu gestalten. Die Sorten des Prunus können zum Beispiel hervorragend mit Thujen oder Photinien gemischt werden. So entsteht eine wunderschöne und abwechslungsreiche Mischhecke in Ihrem Garten! Des Weiteren eignet sich der Kirschlorbeer auch als Topfpflanzung. Entscheiden Sie sich dafür dieses Exemplar als Topfpflanze zu verwenden, sollten Sie einen Kübel wählen der mindestens doppelt so groß wie der Wurzelballen ist. Da die Pflanze zu den schnellwachsenden Heckenpflanzen gehört, wird der Kübel schnell zu klein für die Pflanze werden. Mit einem ausreichend großen Topf beugen Sie einem häufigen Umpflanzen vor. Ebenso kann der Kirschlorbeer als Formgehölz Verwendung finden. Lassen Sie sich auf unsere Shop-Seite unter „Exklusive Formen“ inspirieren. Eine wunderschöne und vielseitig einsetzbare Pflanze – der Prunus laurocerasus 'Elly'.

Blätterkleid vom Prunus laurocerasus 'Elly'

Der immergrüne Kirschlorbeer Elly ist mit wunderschönen Blättern geschmückt, die in einem Dunkelgrün erstrahlen. Die vielen Blätter stehen wechselständig an den Zweigen. Die schmal-elliptische Form und die glänzende, glatte Oberfläche lassen die Blätter besonders zierend wirken. Dazu ist der Rand gezahnt. Die Länge der einzelnen Blätter beträgt bis zu 12 cm. Im Austrieb sieht man zunächst eine bronzene Färbung. Diese Farbe steht im tollen Kontrast zu den älteren, bereits grünen Blättern. Alles in allem ist der Prunus laurocerasus 'Elly' besonders durch seine dekorativen Blätter ein echter Hingucker in jedem Garten!

Blüten- und Fruchtbildung beim Prunus laurocerasus 'Elly'

Im Monat Mai bildet die Pflanze weiße Blüten aus. Die vielen, eher kleinen Blüten sind in Rispen angeordnet, die aufrecht an der Pflanze stehen. Insgesamt sind die Blütenstände eher unscheinbar. Zusätzlich verströmen die Blüten einen angenehmen Duft.

Dekorativ rote Früchte - aber nicht zum Verzehr geeignet

Aus den Blüten bilden sich die Früchte des Kirschlorbeers – in diesem Fall tief dunkelrote bis schwarze, erbsengroße Steinfrüchte. Die Früchte lassen den Kirschlorbeer besonders dekorativ wirken. Jedoch ist Vorsicht geboten. Die Früchte nicht zum Verzehr geeignet. Achten Sie ebenfalls darauf, dass Hunde und Katzen sich nicht an den herumliegenden Früchten bedienen. Tipp: Sie können die verblühten Blütenstände mit der Heckenschere abschneiden, um erst gar keine Früchte entstehen zu lassen. Gegebenenfalls genügt nur die untere Hälfte von den Beeren freizuhalten. So können Sie Kinder und Haustiere leicht vor den Früchten schützen und trotzdem den wunderschönen Anblick der Heckenpflanze genießen. Auf der anderen Seite dienen die Früchte der Vogelwelt als Nahrungsquelle. Da Vögel allein das Fruchtfleisch essen und nicht den innenliegenden, giftigen Kern, werden die Steinfrüchte von ihnen gut vertragen.

Standort- und Bodenempfehlungen für Kirschlorbeer 'Elly'

Insgesamt zählt der Kirschlorbeer 'Elly' zu den standorttoleranten und anspruchslosen Heckenpflanzen-Sorten. Die individuellen Standort- und Bodenempfehlungen zu beachten helfen dabei, gute Voraussetzungen für ein gesundes Wachstum zu schaffen. Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort aus. Der Kirschlorbeer kann ebenso hervorragend unter größeren Bäumen gepflanzt werden. Die Wurzeln des Prunus laurocerasus 'Elly' reichen tief in den Boden, so konkurrieren die Wurzeln nicht miteinander, wenn 'Elly' unter größeren, möglicherweise stark wurzelnden Exemplaren, gepflanzt wird.

Mäßig trockene bis feuchte, nährstoffreiche Böden sind ideal

Der Boden sollte mäßig trocken bis feucht, humos und nährstoffreich sein. Durchlässige und lockere Böden sind wichtig, um Staunässe vorbeugen zu können. Staunässe kann große Schäden an der Pflanze anrichten. Ratschläge dazu wie man Staunässe im Garten vermeiden kann, finden Sie auf unserem Blog. Sollte die Pflanze gelbe Blätter bekommen oder diese verlieren, ist der Auslöser dafür unter Umständen eine falsche Wahl des Bodens oder Standortes. Des Weiteren ist die Heckenpflanze frosthart und gut windfest. Interessieren Sie sich für Winterschutz / Winterhärte, finden Sie auf unserem Blog dazu ebenfalls einen Artikel.

Pflegeempfehlungen für den Prunus laurocerasus 'Elly'

Im Folgenden sind die Pflegeempfehlungen für Ihre neue Lieblingspflanze Kirschlorbeer 'Elly' aufgeführt. Außerdem finden Sie auf unserem Blog verschiedene interessante Artikel. Lesen Sie in unserem Jahreskalender der Gartenpflege oder in der Pflanzenpflege – eine allgemeine Einführung. Der Prunus laurocerasus 'Elly' ist im Allgemeinen eine relativ pflegeleichte Pflanze. Genießen Sie den Anblick Ihrer neuen Heckenpflanze!

Pflanzzeit

Sie können den immergrünen Kirschlorbeer als Ballenware entweder im Frühjahr (von Februar bis April) oder im Herbst (von September bis November) pflanzen. Beide Jahreszeiten wirken sich positiv auf das Anwachsen der Pflanze aus.

Frühjahr und Herbst sind die besten Pflanzzeiträume für Kirschlorbeer

Das Frühjahr bietet 'Elly' einen sich langsam aufwärmenden Boden durch die ersten Sonnenstrahlen. Achten Sie darauf im Frühjahr besonders gründlich zu bewässern – besonders an Tagen an denen bereits große Hitze herrscht. Der Herbst bietet einen noch aufgewärmten Boden und häufiger einsetzende Niederschläge. Sie als Gärtner müssen so weniger zur Gießkanne greifen. Der Pflanze sollte bis zum ersten Frost genügend Zeit bleiben ihre Wurzeln im Boden zu verankern, um den Winter gesund überstehen zu können. Dem Kirschlorbeer ist es so möglich seine volle Kraft für den Austrieb im Frühjahr zu nutzen.

Mulch schützt neugepflanzte Exemplare

Allgemein sollten Sie nicht pflanzen, wenn starke Hitze, Frost oder Regen den Tag bestimmen. Wärme und Feuchtigkeit im Boden wirken sich äußerst positiv auf das Wachstum aus. Tipp: Mulchen Sie den Boden um Ihre Pflanze herum. Mulch schützt die Pflanze vor dem Austrocknen und zusätzlich vor Schäden durch Kälte oder Hitze. Bestellen Sie ein Exemplar welches im Container geliefert wird, können Sie dieses das ganze Jahr über in den Boden setzen, solange kein Frost herrscht. Informationen über unsere Containerware und über die anderen Wurzelverpackungen in unserem Shop finden Sie zum Nachlesen auf unserem Blog.

Rückschnitt

Einen Rückschnitt am Prunus laurocerasus 'Elly' vorzunehmen ist nicht zwingend notwendig. In diesem Fall ist dieses Exemplar besonders pflegeleicht. Sollte der Kirschlorbeer jedoch zu groß werden oder wünschen Sie sich einen dichteren Wuchs, empfehlen wir Ihnen einen Beschnitt vorzunehmen. Im Frühjahr sollte man den Rückschnitt noch vor dem Austrieb durchführen. Die Pflanze wird schnell wieder ein natürliches Erscheinungsbild erhalten. Entscheiden Sie sich für einen zweiten Rückschnitt, ist für viele Gärtner der sogenannte Johannistag der Stichtag. Nach diesem Tag darf der Rückschnitt durchgeführt werden, da zu dieser Zeit der zweite Austrieb der Heckenpflanze abgeschlossen ist.

Rückschnitt am besten mit normaler Heckenschere durchführen

Für den Rückschnitt am Kirschlorbeer empfehlen wir eine Handheckenschere zu verwenden. Elektrische Scheren zerreißen die einzelnen Blätter und hinterlassen ein unruhiges Ergebnis. Der Rückschnitt sollte möglichst nicht an sehr kalten, heißen oder regnerischen Tagen durchgeführt werden. Die Pflanze kann dadurch an den offenen Stellen Schäden davon tragen. Tipp: Entfernen Sie mit einer Heckenschere die verblühten Blütenstände. Da die Pflanze giftige Steinfrüchte trägt, können durch einen frühzeitigen Rückschnitt erst gar keine Früchte ausgebildet werden, welche gefährlich für Kind und Haustier werden können. Des Weiteren können Sie den Kirschlorbeer mit einem Rückschnitt in eine dekorative und besonders zierende Form schneiden. Kirschlorbeern können hervorragend als Fromgehölz verwendet werden. Der Kirschlorbeer 'Elly' ist eine wunderschöne Heckenpflanze, die mit jedem Rückschnitt einen noch dichtbuschigeren Wuchs erlangt.

Bewässerung

Der Prunus laurocerasus 'Elly' bevorzugt einen mäßig trockenen bis feuchten und durchlässigen Boden. Ist der Kirschlorbeer frisch bei Ihnen im Garten gepflanzt worden, sollten Sie besonders häufig zur Gießkanne greifen, damit die Wurzeln kräftig anwachsen können. In der Regel sollten Sie die Heckenpflanze gießen, wenn die obere Erde sich komplett trocken anfühlt – im Sommer wie im Winter. Hält die Trockenheit bereits länger an, kann die Pflanze darauf mit einer Verfärbung der Blätter oder im schlimmsten Fall sogar mit Blattabwurf reagieren. Mulchen Sie den Boden, so kann die Feuchtigkeit länger im Boden gespeichert werden und verdunstet langsamer. Zu viel Feuchtigkeit kann sich zu Staunässe entwickeln, sollte der Boden nicht durchlässig genug sein. Tipps wie man Staunässe am besten vorbeugen kann, finden Sie auf unserem Blog. Mehr Informationen über die richtige Bewässerung im Garten finden Sie ebenfalls auf unserem Blog.

Düngung

Für eine effiziente Düngung ist es hilfreich den Nährstoffgehalt des eigenen Gartenbodens zu kennen. Sie können sich in diesem Fall an die landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt (kurz LUFA) wenden. Die LUFA untersucht eine Probe Ihres Gartenbodens und sendet Ihnen die Ergebnisse des Nährstoffgehaltes und Empfehlungen für den passenden Dünger zu. So können Sie sicher gehen den richtigen Dünger zu verwenden und kein unnötiges Geld für falsche Dünger auszugeben.

Nährstoffgabe zu Beginn der Wachstumsphase und nicht später als Anfang August

Wir empfehlen Ihnen im Frühjahr zu Beginn der Wachstumsphase (ca. März/April) die erste Düngung durchzuführen. Nach dem langen Winter bekommt die Pflanze dadurch eine extra Portion Energie und kann kraftvoll neu austreiben. Verwenden Sie am besten einen Mehrstoff- bzw. Langzeitdünger. Je nach Dünger und Zustand der Pflanze genügt eine einzelne Düngung oder sie muss wiederholt werden. Der letzte Dünger sollte nie später als Ende Juli / Anfang August hinzugegeben werden. Eine Düngung darüber hinaus regt die Pflanze dazu an neue Triebe zu bilden, die bis zum bevorstehenden Winter nicht ausreifen können und diesen nicht überleben werden. Allerdings können Sie die Pflanze vor dem Frost schützen, indem Sie im September eine Kalidüngung durchführen. Eine Topfpflanzung sollte besonders gründlich gedüngt werden, da die Nährstoffe auf dem kleinen Raum schnell verbraucht werden. Generell darf Dünger nie auf den trockenen Wurzelballen gegeben werden. Durch den Dünger kann die Pflanze beschädigt werden.

Krankheiten und Schädlinge von Prunus laurocerasus 'Elly'

Auch an einer widerstandsfähigen Pflanze ist es unter verschiedenen Umwelteinflüssen möglich, dass sie unter Krankheiten oder Schädlingen leidet. Typisch für den Kirschlorbeer sind: Schrotschuss, echter und falscher Mehltau und Trockenschäden durch Frost. Informieren Sie sich auf unserem Blog darüber wie Sie erkennen unter was der Kirschlorbeer 'Elly' leidet und was Sie dagegen unternehmen können. Je schneller Sie handeln, desto eher kann die Pflanze wieder vollkommen genesen. Lesen Sie dazu auf unserem Blog: Krankheiten und Schädlinge vom Kirschlorbeer / Prunus.

Für eine ausführliche Beratung bezüglich der Auswahl der Sorte, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Zur Gesamtauswahl Kirschlorbeer – Prunus
Zur Gesamtauswahl Heckenpflanzen

Mehr Informationen →
Zuletzt angesehen