0 28 62 / 700 207   info@new-garden.de
Pflanzenfilter schließen
Pflanzenfilter

Elaeagnus pungens 'Maculata' / Buntlaubige Ölweide 'Maculata'

Der Elaeagnus pungens 'Maculata' findet man zu Unrecht eher weniger in den heimischen Gärten als Heckenvariante. Sein straff aufrechter Wuchs eignet sich optimal als Basis für schmale, kompakte Grundstückseingrenzungen. Die buntlaubige Ölweide überzeugt durch ihren unregelmäßigen grün-gelben Laubton. Sie gilt als besonders schnittverträglich, solide frosthart, robust und widerstandsfähig. Aufgrund der Salztoleranz wird sie gern in Küstennähe gewählt. Basierend auf diesen Eigenschaften ist diese Ölweide ideal als Heckenpflanze, Unterpflanzung oder als Einzelelement verwendbar.

maculata1_kl maculata2_kl maculata3_kl

Eigenschaften Elaeagnus pungens 'Maculata' / Buntlaubige Ölweide 'Maculata'

  • geringer Jahreszuwachs
  • bei extremer Kälte frostgefährdet
Deutsch: Buntlaubige Ölweide 'Maculata'
Wuchsform: Straff, aufrecht wachsender Strauch
Jährl. Zuwachs: Bis zu 30 cm
Wuchshöhe: Bis zu 2,5 m
Wuchsbreite: 2 bis 3 m
Blatt: Immergrün, elliptisch-länglich, dunkelgrün mit unregelmäßiger gelber Zeichnung, bis zu 10 cm lang
Frucht: Fruchtlos
Blüte: Weiß, unauffällig, duftend, Oktober/November
Wurzeln: Fleischig, oberflächennah
Boden: relativ anspruchslos, toleriert sauren bis alkalischen Untergrund
Standort: Sonnig bis halbschattig
Verwendung: Solitärelement, Heckenpflanze, Gruppengehölz, Kübel- bzw. Trogbepflanzung

Mehr Informationen →
⇣⇣ Zu den Produkten ⇣⇣ Der Elaeagnus pungens 'Maculata' findet man zu Unrecht eher weniger in den heimischen Gärten als Heckenvariante. Sein straff aufrechter Wuchs eignet sich... mehr erfahren »

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Elaeagnus pungens 'Maculata' / Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 60-80 cm im 10-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 60 - 80 cm
Pflanzen
pro lfm:
2,5 Stück
Topfgröße: 10-Liter Container
Name
botanisch:
Elaeagnus pungens 'Maculata'
Name
deutsch:
Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 60-80 cm im 10-Liter Container
32,90 € *
in das kostenlose Angebot
Elaeagnus pungens 'Maculata' / Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 60-80 cm im 20-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 60 - 80 cm
Pflanzen
pro lfm:
2 Stück
Topfgröße: 20-Liter Container
Name
botanisch:
Elaeagnus pungens 'Maculata'
Name
deutsch:
Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 60-80 cm im 20-Liter Container
39,90 € *
in das kostenlose Angebot
Elaeagnus pungens 'Maculata' / Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 80-100 cm im 20-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 80 - 100 cm
Pflanzen
pro lfm:
2 Stück
Topfgröße: 20-Liter Container
Name
botanisch:
Elaeagnus pungens 'Maculata'
Name
deutsch:
Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 80-100 cm im 20-Liter Container
49,90 € *
in das kostenlose Angebot
Elaeagnus pungens 'Maculata' / Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 80-100 cm im 35-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 80 - 100 cm
Pflanzen
pro lfm:
1,5 Stück
Topfgröße: 35-Liter Container
Name
botanisch:
Elaeagnus pungens 'Maculata'
Name
deutsch:
Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 80-100 cm im 35-Liter Container
79,90 € *
in das kostenlose Angebot
Elaeagnus pungens 'Maculata' / Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 100-125 cm im 25-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 100 - 125 cm
Pflanzen
pro lfm:
2 Stück
Topfgröße: 25-Liter Container
Name
botanisch:
Elaeagnus pungens 'Maculata'
Name
deutsch:
Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 100-125 cm im 25-Liter Container
84,90 € *
in das kostenlose Angebot
Elaeagnus pungens 'Maculata' / Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 125-150 cm im 35-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 125 - 150 cm
Pflanzen
pro lfm:
1,5-1,75 Stück
Topfgröße: 35-Liter Container
Name
botanisch:
Elaeagnus pungens 'Maculata'
Name
deutsch:
Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 125-150 cm im 35-Liter Container
137,90 € *
in das kostenlose Angebot
Elaeagnus pungens 'Maculata' / Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 150-175 cm im 50-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 150 - 175 cm
Pflanzen
pro lfm:
1,5 Stück
Topfgröße: 50-Liter Container
Name
botanisch:
Elaeagnus pungens 'Maculata'
Name
deutsch:
Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 150-175 cm im 50-Liter Container
187,90 € *
in das kostenlose Angebot
Elaeagnus pungens 'Maculata' / Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 150-175 cm im 70-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 150 - 175 cm
Pflanzen
pro lfm:
1-1,25 Stück
Topfgröße: 70-Liter Container
Name
botanisch:
Elaeagnus pungens 'Maculata'
Name
deutsch:
Buntlaubige Ölweide 'Maculata' 150-175 cm im 70-Liter Container
247,90 € *
in das kostenlose Angebot

Der Elaeagnus pungens 'Maculata' wird bisher noch selten als Heckenpflanze in den heimischen Gärten verwendet. Dafür gibt es jedoch keinen Grund, denn die verschiedenen Sorten der Ölweiden eignen sich ganz hervorragend, um als Grundstückabgrenzung zu dienen. Die Buntlaubige Ölweide 'Maculata' bringt viele positive Eigenschaften mit, die Sie als Gärtner begeistern werden. Der straff aufrecht wachsende Strauch bildet eine schmale und äußerst kompakte Hecke. Die Pflanzen bilden eine mittelhohe Hecke, die eine Wuchshöhe bis zu 2,5 m erreicht. Die Sorte 'Maculata' trägt eher längliche Blätter, die bis zu 10 cm lang werden. Die bunt gezeichneten Blätter wirken als Heckenbepflanzung besonders zierend. Sie sind in der Basis dunkelgrün gefärbt und zusätzlich mit einer unregelmäßigen gelben Zeichnung versehen. Die sehr langlebige Ölweide ist im Allgemeinen solide frosthart, schnittverträglich und windfest. Die pflegeleichte, anspruchslose und extrem robuste Art ist bei jedem Hobbygärtner herzlich willkommen. Neben der Verwendung als Heckenpflanze eignet sich die Ölweide ebenso als Kübelpflanze – ein wunderschönes Dekorationselement in jedem Garten! Hier finden Sie alle Sorten des Elaeagnus pungens 'Maculata' auf einen Blick.

Große Auswahl an Elaeagnus pungens 'Maculata' in verschiedenen Größen

In unserem Shop können Sie zwischen kleineren oder bereits größeren Exemplaren der Ölweide wählen. Die kleinste erhältliche Größe ist 80-100 cm groß und wird im 20-Liter Container geliefert. Das größte Exemplar ist 150-175 cm groß und wird im 50-Liter Container geliefert. Mit dieser Größe können Sie schnell eine wunderschöne, mittelhohe Hecke errichten, die mit Hilfe eines regelmäßigen Rückschnitts zu einer kompakten Grundstücksabgrenzung heranwächst. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl einer geeigneten Pflanze.

Ölweide im Container bietet Flexibilität in Bezug auf Pflanzzeitpunkt

Da ein Großteil der Ölweiden im Container zu Ihnen geliefert wird, können Sie in Bezug auf die Pflanzzeit besonders flexibel handeln. Mit unserer Containerware ist eine Pflanzung das ganze Jahr über möglich, solange der Boden nicht gefroren ist. Informationen über die Wurzelverpackungen, welche wir in unserem Shop anbieten, finden Sie auf unserem Blog zum Nachlesen. Generell erreicht die Buntlaubige Ölweide 'Maculata' eine Wuchshöhe bis zu 2,5 m und eine Wuchsbreite zwischen 2 bis 3 m. Das jährliche Wachstum beträgt bis zu 30 cm. Mit diesem Zuwachs zählt die Ölweide 'Maculata' zu den mäßig wachsenden Heckenpflanzen. Interessieren Sie sich eher für schnellwachsende Heckenpflanzen, finden Sie hier eine Übersicht der schnellwachsenden Exemplare aus unserem Shop.

Besonderheiten und Verwendungsmöglichkeiten des Elaeagnus pungens 'Maculata'

Sofort ins Auge fallen die wunderschön gefärbten Blätter der Buntlaubigen Ölweide 'Maculata'. In den Monaten Oktober und November ist die Pflanze zusätzlich mit eher unscheinbaren Blüten geschmückt. Diese fallen weniger durch ihr Aussehen, dafür umso mehr durch den Duft auf. Die Blüten verströmen einen angenehmen, vanilleartigen Duft über den Garten hinweg. Dieser Duft betört nicht nur die Nase des Gärtners, ebenso werden die heimischen Insekten von dem Duft magisch angezogen.

Gute Nahrungsquelle für Insekten

Die Ölweiden bieten den Insekten ungewöhnlich spät im Jahr eine Nahrungsquelle. Aus den Früchten entwickelt sich unter idealen Umständen der Fruchtstand der Ölweide aus. In dem nass kalten Klima, welches in unseren Breitengraden herrscht, bildet die Pflanze allerdings keinen Fruchtstand aus. Generell sind die Früchte zum Verzehr geeignet. Gerne werden sie in Marmeladen verwendet. Eine weitere Besonderheit der Ölweiden ist, dass Sie mit Hilfe von Bakterien ihren eigenen Dünger produzieren und deshalb auf nährstoffärmeren Böden leben können.

Buntlaubige Ölweide ideal für kompakte Hecken bis zu einer Höhe von 2,5m

Verwendung findet der Elaeagnus pungens 'Maculata' an unterschiedlichen Stellen im Garten. Als Heckenpflanze eignen sich die straff aufrecht wachsenden Sträucher wunderbar. Die mittelhohe Hecke bis zu 2,5 m bildet eine kompakte Grundstückabgrenzung. Die Pflanze kann sehr schmal gehalten werden, was weitere Verwendungsmöglichkeiten eröffnet. Zum Beispiel kann die Ölweide ideal genutzt werden, um eine Hecke an Bürgersteigen entlang zu errichten. Die schmale Hecke würde die vorbeilaufenden Passanten nicht behindern. Zusätzlich verströmt die Ölweide einen mediterranen Charme in Ihrem Garten. Das äußere Erscheinungsbild versetzt jeden Gärtner in Urlaubsstimmung.

Schnittverträglichkeit und Salztoleranz ermöglichen vielfältige Nutzung

Zusätzlich lässt sich die Ölweide durch ihre sehr gute Schnittverträglichkeit wunderbar in Form schneiden. Als Solitär oder Gruppengehölz kommt die zierende Wirkung des  Elaeagnus pungens 'Maculata' wunderbar zur Geltung. Durch die hohe Salztoleranz der Pflanze, wird sie besonders gerne in Küstennähe verwendet. Ebenso eignet sich die buntlaubige Ölweide als Kübel- bzw. Trogbepflanzung. Im Kübel können Sie die dekorative Wirkung auch auf Terrassen, Balkonen oder vor Hauseingängen bewundern. Zuletzt kann die Sorte 'Gilt Edge'in Mischhecken für Abwechslung sorgen. Eine Auflistung über geeignete Pflanzen für Mischhecken finden Sie auf unserem Blog.

Blätterkleid und Zweige vom Elaeagnus pungens 'Maculata'

Die Buntlaubige Ölweide 'Maculata' ist mit einem immergrünen Blätterkleid geschmückt. Die Färbung der Blätter lässt die Ölweide besonders dekorativ wirken. Zwischen anderen oftmals grünen Sträuchern kann die Sorte 'Maculata' bezaubernde Akzente setzen. Die Blätter sind dunkelgrün gefärbt und zusätzlich mit unregelmäßiger gelber Zeichnung verziert. Die Blätter erreichen eine Länge bis zu 10 cm. Damit trägt die Sorte 'Maculata' die größten Blätter unter den Ölweide-Sorten aus unserem Shop. Die Blätter sind elliptisch-länglich geformt. Die Oberfläche der Blätter glänzt im Sonnenlicht besonders schön. Sie sind ganzrandig und stehen dicht an den Zweigen der Ölweide. Dies unterstützt den kompakten Wuchs der Heckenpflanze zusätzlich.

Blüten- und Fruchtbildung beim Elaeagnus pungens 'Maculata'

Ölweiden sind in den Monaten Oktober und November mit weißen, unscheinbaren Sternblüten geschmückt. Diese Blütezeit ist besonders spät. Die einzelnen Blüten sitzen in Gruppen bis zu 5 Exemplaren in den Sprossachseln. Von den Blüten wird ein angenehmer Duft verströmt, der eine nach Vanille riechende Duftnote beinhaltet. Der Duft wird nicht nur von Gärtnern freudig begrüßt. Ebenso erfreut sich die heimische Insektenwelt an dem Duft der Blüten. Die Insekten sind dankbar über die späte Blüte der Ölweide, welche sie kurz vor dem Winter mit Nahrung versorgt.

Früchte der Ölweide können für Marmelade genutzt werden

Nach der Blüte entwickelt sich normalerweise der Fruchtstand an der Ölweide. Dieser benötigt jedoch, um sich ausbilden zu können, ein andauernd mildes Klima. In unseren Breitengraden beginnt nach der Blütezeit der Winter. Die Temperaturen sind zu kalt für die Bildung eines Fruchtstandes. Bilden sich die Steinfrüchte aus, sind diese orange gefärbt und länglich bis oval geformt. Die Früchte der Ölweide sind nicht giftig und teilweise sogar zum Verzehr geeignet. Der säuerliche Geschmack wird gerne in Marmeladen verwendet.

Standort- und Bodenempfehlungen für den Elaeagnus pungens 'Maculata'

Generell sind die Sorten der Ölweide standorttolerante Exemplare. An einem sonnigen bis halbschattigen Standort fühlt sie sich besonders wohl. Beobachten Sie die Pflanze einmal näher, können Sie erkennen, dass die frostharten Ölweiden immer in Richtung der Sonne wachsen. Für ein ideales Wachstum ist ein Standort zu empfehlen, der von allen Seiten mit Sonnenlicht versorgt wird. Kübelpflanzen sollten regelmäßig gedreht werden, damit jede Seite der Pflanze ein kräftiges Wachstum entwickelt. Die stadtklima- und windfesten Heckenpflanzen bilden fleischige Wurzeln aus, die sich flach unter der Oberfläche ausbreiten. Demnach sollte auf einen ausreichenden Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen geachtet werden.

Die Ölweide verträgt auch längere Trockenperiode relativ gut

Der relativ anspruchslose Elaeagnus pungens 'Maculata' ist bezüglich der Wahl eines geeigneten Bodens nicht wählerisch. Besonders geeignet ist ein nährstoffarmer und sandig bis lehmiger Boden. Lange Hitze- und Trockenperioden werden erstaunlich gut vertragen, so dass man sie zu den trockenheitsverträglichen Heckenpflanzen zählen kann. Ebenso ist die Ölweide eher salztolerant, weshalb sie oft in Küstennähe zu finden ist. Der pH-Wert des Bodens sollte möglichst zwischen 6,5 bis 7,5 liegen. Die Pflanze toleriert einen sauren bis alkalischen Untergrund. Achten Sie auf einen trocken bis frischen Boden. Bereits vor der Pflanzung sollte auf einen lockeren und durchlässigen Boden geachtet werden, um Staunässe vorbeugen zu können.

Pflegeempfehlungen für den Elaeagnus pungens 'Maculata'

Insgesamt ist der Elaeagnus pungens 'Maculata' eine extrem robuste und sehr langlebige Pflanze. Die pflegeleichte Ölweide ist eine eher anspruchslose Pflanze. Werden allerdings die folgenden Pflegeempfehlungen umgesetzt, kann sich dies positiv auf das Wachstum der Heckenpflanze auswirken. Weitere Informationen über eine geeignete Pflege finden Sie auf unserem Blog. Werfen Sie einen Blick in unseren Jahreskalender der Gartenpflege oder in die Pflanzenpflege – eine allgemeine Einführung.

Die optimale Pflanzzeit

Eine Pflanzung von immergrünen Heckenpflanzen sollte vorzugsweise im Frühjahr oder Herbst durchgeführt werden. Im Allgemeinen sollten Sie darauf achten die Heckenpflanze nicht bei starker Hitze oder Frost in den Boden zu setzen. Da die Mehrheit der Ölweiden-Exemplare als Containerware geliefert wird, ist sogar eine ganzjährige Pflanzung möglich, solange der Boden nicht gefroren ist. Entscheiden Sie sich dafür die Ölweide im Kübel zu pflanzen, ist ebenfalls eine Pflanzung das ganze Jahr über möglich. Der Kübel sollte die dreifache Größe der Wurzeln aufweisen. Tauchen Sie die Wurzeln der Kübelpflanze vor der Pflanzung einmal komplett unter Wasser und setzen Sie sie danach erst in den vorgesehenen Kübel.

Pflanzung zu Beginn des Herbstes bietet gute Anwachsbedingungen

Der Herbst bietet für viele immergrüne Heckenpflanzen hervorragende Bedingungen. Selbst für Sie als Gärtner bietet der Herbst einen großen Vorteil – dank der vermehrt einsetzenden Niederschläge müssen Sie weniger zur Gießkanne greifen. Sollten die Niederschläge jedoch ausbleiben, muss natürlich zusätzlich bewässert werden. Besonders frisch gepflanzte Exemplare benötigen zum Anwachsen der Wurzeln viel Feuchtigkeit. Der Herbstboden beinhaltet durch den vorangegangenen Sommer noch genügend Restwärme, welche die Ölweide in Kombination mit den herbstlichen Niederschlägen ideal zum Wachstum anregt. Wir empfehlen Ihnen die Heckenpflanze zu Beginn des Herbstes in den Boden zu setzen. Ab diesem Zeitpunkt ist es der Pflanze möglich ihre Wurzeln noch vor dem Wintereinbruch fest im Boden zu verankern. Die Pflanze kann den Winter so gesund überstehen und im Frühjahr ihre Energiereserven für den neuen Austrieb verwenden.

Bei einer Frühjahrspflanzung auf ausreichend Bewässerung achten

Ebenfalls eignet sich eine Frühjahrspflanzung. Sie sollten warten bis die ersten Sonnenstrahlen den letzten Frost verabschieden. Oft kann es vorkommen, dass bereits im Frühjahr sehr heiße, sommerliche Temperaturen herrschen. An diesen Tagen sollten Sie ebenfalls eine Pflanzung vermeiden. Im Frühjahr sollte besonders auf eine ausreichende Bewässerung Wert gelegt werden.

Rückschnitt der Ölweide - sehr schnittverträglich

Die Sorten der Ölweiden gehören generell zu den sehr schnittverträglichen Heckenpflanzen in unserem Shop. Ein radikaler Rückschnitt wird von den Ölweiden gut verkraftet. Verwenden Sie die Buntlaubige Ölweide 'Maculata' als Heckenpflanze, empfehlen wir einen jährlichen Rückschnitt durchzuführen.

Regelmäßiger Rückschnitt fördert kompaktes Wachstum

Durch einen regelmäßigen Schnitt wird ein dichtbuschiger und kompakter Wuchs an der Pflanze gefördert. So unterstützen Sie die Heckenpflanze darin, zu einem blickdichten Sichtschutz heranzuwachsen. Generell wird an frisch gepflanzten Exemplaren ein jährlicher Rückschnitt empfohlen. Ältere Exemplare benötigten nur noch ca. alle zwei bis drei Jahre einen Rückschnitt – hier zeigt sich wieder einmal die pflegeleichte und anspruchslose Art des Elaeagnus pungens 'Maculata'.

Idealer Zeitpunkt für den Rückschnitt ist das Frühjahr

Der ideale Zeitpunkt für den Rückschnitt ist im Frühjahr vor dem Blattaustrieb. Immer mal wieder sollten abgestorbene Zweige aus der Pflanze entfernt werden. Bei jedem Rückschnitt muss die Brutzeit der heimischen Vögel beachtet werden. Zwischen den Monaten März bis September dürfen an der Ölweide lediglich Formschnitte durchgeführt werden, um den Nestbau der Vögel zu schützen. Außerhalb der Brutzeit dürfen auch radikalere Rückschnitte durchgeführt werden. Nutzen Sie für den Rückschnitt an Laubgehölzen eine Handheckenschere, um die einzelnen Blätter der Pflanze nicht zu zerreißen.

Bewässerung

Achten Sie bei frisch gepflanzten Exemplaren auf eine ausreichende Bewässerung. Wir empfehlen Ihnen die Ölweide in langen Hitze- und Trockenperioden und sogar im Winter zusätzlich zu bewässern. Generell werden lange Trockenperioden von den trockenheitsverträglichen Heckenpflanzen allerdings gut vertragen. Vermeiden Sie an Tagen zu bewässern an denen Frost herrscht. Auf unserem Blog finden Sie Informationen über die Vermeidung von Staunässe. Achten Sie im Idealfall bereits vor der Pflanzung auf einen lockeren und durchlässigen Boden. Tipps rund um die richtige Bewässerung im Garten finden Sie ebenfalls auf unserem Blog zum Nachlesen.

Düngung

Für eine effiziente Düngung empfehlen wir Ihnen sich bei der landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (kurz LUFA) über den Nährstoffgehalt des Gartenbodens zu informieren. Sie schicken eine Probe des Bodens an die LUFA, die Probe wird untersucht und anschließend bekommen Sie die Ergebnisse zusammen mit Vorschlägen für geeignete Dünger nach Hause geschickt. Dies erspart eine lange Suche nach dem richtigen Dünger.

Knöllchenbaktieren an den Wurzeln produzieren Dünger für das Wachstum der Ölweide

Die Sorten der Ölweide sind in puncto Düngung jedoch besondere Exemplare. Mit Hilfe von sogenannten Knöllchenbakterien, mit denen die Pflanze in Symbiose lebt, kann die Ölweide sich selbstständig mit Dünger versorgen. Die Bakterien können den Stickstoff aus der Luft nutzen und diesen für die Ölweide verfügbar machen. Nährstoffärmere Böden können aus diesem Grund von der Pflanze hervorragend akzeptiert werden. Eine zusätzliche Düngung im Frühjahr mit Kompost ist jedoch immer empfehlenswert. Kübelpflanzen sollten in der Regel alle zwei Wochen mit stickstoffhaltigen Dünger versorgt werden, um ein gesundes und kräftiges Wachstum zu unterstützen.

Krankheiten und Schädlinge von Elaeagnus pungens 'Maculata'

Die robuste Ölweide ist ein eher krankheitsresistentes Exemplar. Die Buntlaubige Ölweide 'Maculata' besitzt ein ausgeprägtes Immunsystem, dass sie vor Krankheiten und Schädlingen schützt. Achten Sie darauf Staunässe zu vermeiden. Steht die Pflanze lange in einem zu nassen Untergrund, kann es schnell zu einer Krankheit oder einem Schädlingsbefall kommen. An den Wurzeln kann sich bei zu viel Nässe eine Wurzelfäule bilden, die der Ölweide schaden kann. Ebenso kann es in langen Trockenperioden ohne Wasserzufuhr leichter zu einen Schädlingsbefall kommen.
Für eine ausführliche Beratung bezüglich der Auswahl der Sorte, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Zur Gesamtauswahl Ölweide – Elaeagnus
Zur Gesamtauswahl Heckenpflanzen

Mehr Informationen →
Zuletzt angesehen