Pflanzenfilter schließen
Pflanzenfilter
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Flachwachsende Kiefern / Pinus

Kiefer Zwar können Kiefern, je nach Art, die unterschiedlichsten Formen haben, allen gemeinsam aber ist, dass sie jeden Garten aufwerten. Mit ihrem kompakten Aufbau und der satten Färbung ihrer Nadeln wissen Kiefern immer und überall zu überzeugen. Insbesondere in direkter Nachbarschaft zu Rhododendron, Azaleen und anderen Heidekrautgewächsen machen sie stets eine gute Figur.


Umfangreichste Gattung innerhalb der Nadelgehölze
Unsere Kiefern werden bis zu zwölf Meter groß; so zum Beispiel die Norwegische Kiefer (Pinus sylvestris „Norske Typ“). Doch es gibt auch wunderschöne Zwergformen mit flachem, kissenartigem oder kugeligem Wuchs. 
Am einfachsten zu erkennen ist die Kiefer an ihren bis zu zwanzig Zentimeter langen, quirlig am Zweig angeordneten Nadeln.
Viele Kiefern bilden zudem eine attraktive Platten- oder Schuppenborke aus.

Flachwachsende Kiefern, die robusten Überlebenskünstler
Kiefern benötigen viel Licht und Sonne und wollen daher frei stehen. Darüber hinaus sind Kiefern hart im Nehmen und äußerst genügsam.
Sie sind extrem frosthart, windfest und hitzetolerant, und auch an den Boden stellen sie kaum Ansprüche. Mineralgehalt und Feuchtigkeit des Standortes spielen kaum eine Rolle.

Drei flachwachsende Kiefern für jeden Einsatz
Warum immer das, was alle haben? Dürfen wir vorstellen? Die zwei bis drei Meter große Kugelige Zwerg-Kiefer „Globosa Viridis“ (Pinus sylvestris „Globosa Viridis“) ist etwas ganz Besonderes und eine rare Form der Kiefer. Mit ihrem bienenkorbförmigen und kompakten Wuchs setzt sie wunderschöne Akzente in jedem Garten. 
Besonders gut für kleine Gärten geeignet ist die nur 150 cm groß werdende Pinus sylvestris „Sandringham“. Sie heißt auch Flache Graublaue Zwerg-Kiefer und begeistert mit ihren ansprechenden graublauen Nadeln.
Noch kompakter, nämlich maximal 100 cm, wächst die Pinus uncinata „Hnizdo“ (Haken-Kiefer „Hnizdo“). Sie werden die Zwergkonifere mit dem dichten und kompakten, anfangs kugelförmigen und später eher kegelförmigen lieben. Unser Tipp: Sie eignet sich bestens für die Kübelpflanzung auf der Terrasse und dem Balkon.

Übrigens …
gilt die Kiefer in China als Symbol für ein langes und erfülltes Leben sowie für Beständigkeit und Ausdauer. Oft steht die immergrüne Pflanze auch für eine glückliche, erfüllende Partnerschaft.

Abb.: Pinus mugo mughus

Mehr Informationen →
Zwar können Kiefern, je nach Art, die unterschiedlichsten Formen haben, allen gemeinsam aber ist, dass sie jeden Garten aufwerten. Mit ihrem kompakten Aufbau und der satten Färbung ihrer Nadeln... mehr erfahren »

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Pinus densiflora 'Alice Verkade' / Kiefer 'Alice Verkade' / japanische Strauchkiefer
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 200 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Sattgrün
Rinde: Rotbraun
Frucht: Braune Zapfen
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Pinus densiflora 'Alice Verkade'
Name
deutsch:
Kiefer 'Alice Verkade' / japanische Strauchkiefer
ab 44,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus densiflora 'Jane Kluis' / Japanische Zwergrotkiefer
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 100 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Hellgrün
Rinde: Rotbraun
Frucht: Braune Zapfen
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Pinus densiflora 'Jane Kluis'
Name
deutsch:
Japanische Zwergrotkiefer
32,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus densiflora 'Low Glow' / Japanische Rotkiefer 'Low Glow' / Japanische Zwerg-Rot-Kiefer 'Low Glow' / Japanische Zwerg Rot Kiefer 'Low Glow'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 80 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Hellgrün
Rinde: Rotbraun
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Pinus densiflora 'Low Glow'
Name
deutsch:
Japanische Rotkiefer 'Low Glow'
ab 89,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus densiflora 'Rainbow' / Japanische Rotkiefer 'Rainbow'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 150 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Hellgrün, gelb
Rinde: Rotbraun
Frucht: Braune Zapfen
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Pinus densiflora 'Rainbow'
Name
deutsch:
Japanische Rotkiefer 'Rainbow'
ab 87,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Aurea' / Goldene Zwerg-Berg-Kiefer
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 90 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Hellgrün
Rinde: Grau
Frucht: Fruchtlos
Standort: Sonnig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Aurea'
Name
deutsch:
Goldene Zwerg-Berg-Kiefer
ab 147,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Bambino'® / Pinus 'Bambino'® / Schwarze Zwergkiefer 'Bambino'® / Bergkiefer 'Bambino'® / Schwarzkiefer 'Bambino'®
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 100 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Rinde: Graubraun
Frucht: Dunkelbraune Zapfen
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Bambino'®
Name
deutsch:
Schwarze Zwergkiefer 'Bambino'®
137,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Benjamin' / Zwerg-Kiefer 'Benjamin'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 40 - 60 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Hellgrün
Rinde: Graubraun
Frucht: Braune Fruchtzapfen
Standort: Sonnig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Benjamin'
Name
deutsch:
Zwerg-Kiefer 'Benjamin'
ab 32,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Carsten's Wintergold' / Zwerg-Kiefer
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 150 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Grün bis goldgelb (Winter)
Rinde: Grau
Frucht: Keine
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Carsten's Wintergold'
Name
deutsch:
Zwerg-Kiefer
ab 32,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Gnom' / Strauchkiefer 'Gnom'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 300 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün (glänzend)
Rinde: Graubraun
Frucht: Gelbbraune Zapfen
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Gnom'
Name
deutsch:
Strauchkiefer 'Gnom'
ab 32,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Humpy' / Zwerg-Bergkiefer 'Humpy'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 2 m
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Sattgrün
Rinde: Braun
Frucht: Braune Fruchtzapfen
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Humpy'
Name
deutsch:
Zwerg-Bergkiefer 'Humpy'
ab 32,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Jakobsen' / Bizarre Zwerg-Kiefer 'Jakobsen'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 80 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Rinde: Graubraun
Frucht: Braune Fruchtzapfen
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Jakobsen'
Name
deutsch:
Bizarre Zwerg-Kiefer 'Jakobsen'
42,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Krauskopf' / Flache Zwerg-Kiefer 'Krauskopf'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 80 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Rinde: Graubraun
Frucht: Braune Fruchtzapfen
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Krauskopf'
Name
deutsch:
Flache Zwerg-Kiefer 'Krauskopf'
42,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Mini Mops' / Zwerg-Kugel-Kiefer 'Mini Mops'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 60 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Rinde: Graubraun
Frucht: Fruchtzapfen
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Mini Mops'
Name
deutsch:
Zwerg-Kugel-Kiefer 'Mini Mops'
ab 39,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Mops' / Kugel-Kiefer 'Mops'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 150 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Rinde: Graubraun
Frucht: Dunkelbraune Zapfen
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Mops'
Name
deutsch:
Kugel-Kiefer 'Mops'
ab 36,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Ophir' / gelbe Zwergkiefer / Bergkiefer 'Ophir'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 120 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Gelbgrün
Rinde: Graubraun
Frucht: Dunkelbraune Zapfen
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Ophir'
Name
deutsch:
gelbe Zwergkiefer / Bergkiefer 'Ophir'
ab 64,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Pal Maleter' / Zwerg-Kiefer
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 150 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Grüngelb
Rinde: Graubraun
Frucht: Dunkelbraune Zapfen
Standort: Sonnig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Pal Maleter'
Name
deutsch:
Zwerg-Kiefer
ab 46,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Varella' / kompakte Kugelkiefer
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 150 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Sattgrün
Rinde: Graubraun
Frucht: Dunkelbraune Zapfen
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Varella'
Name
deutsch:
kompakte Kugelkiefer
ab 32,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Wintergold' / Wintergelbe Zwerg-Bergkiefer
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 80 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Hellgrün
Rinde: Braun
Frucht: Braune Fruchtzapfen
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Wintergold'
Name
deutsch:
Wintergelbe Zwerg-Bergkiefer
ab 32,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo 'Wintersonne' / Berg-Kiefer
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 120 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Grüngelb
Rinde: Graubraun
Frucht: Braune Zapfen (unauffällig)
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Pinus mugo 'Wintersonne'
Name
deutsch:
Berg-Kiefer
ab 52,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo mughus 'lebender Stein' / Formschnitt 'lebender Stein'
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: ca. 30-40 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Gattung: Pinus mugo
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Pinus mugo mughus 'lebender Stein'
Name
deutsch:
Formschnitt 'lebender Stein'
ab 144,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo mughus / Krummholz-Kiefer
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 300 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Rinde: Graubraun
Frucht: Braune Zapfen
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Pinus mugo mughus
Name
deutsch:
Krummholz-Kiefer
ab 14,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus mugo pumilio / Zwerg-Kiefer
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 110 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Rinde: Graubraun
Frucht: Gelbbraune Zapfen
Standort: Sonnig-lichter Schatten
Name
botanisch:
Pinus mugo pumilio
Name
deutsch:
Zwerg-Kiefer
ab 12,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus nigra 'Brepo' / Kugel-Schwarzkiefer
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 130 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Rinde: Graubraun
Frucht: Braune Zapfen
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Pinus nigra 'Brepo'
Name
deutsch:
Kugel-Schwarzkiefer
ab 74,90 € *
in das kostenlose Angebot
Pinus nigra 'Globosa' / Zwerg-Schwarzkiefer 'Globosa'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 150 cm
Belaubung: Immergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Rinde: Schwarzbraun
Frucht: Braune Fruchtzapfen
Standort: Sonnig
Name
botanisch:
Pinus nigra 'Globosa'
Name
deutsch:
Zwerg-Schwarzkiefer 'Globosa'
52,90 € *
in das kostenlose Angebot
1 2 3

Allgemeine Charakteristika

Das Nadelgehölz Pinus wird im Deutschen Kiefer sowie Föhre, Forle oder Dähle genannt. Die Kiefer bildet die Pflanzengattung Pinophyta in der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae). Über 100 Pinus-Arten in verschiedenen Formen, Farben und Größen sind mittlerweile weltweit verbreitet. Kiefern können ein Alter bis zu 500 Jahre erreichen. Im Jahr 2007 wurde die Kiefer zum „Baum des Jahres“ ausgezeichnet. Aufgrund ihrer robusten, pflegeleichten, anspruchslosen und frostharten Eigenschaften sind Kiefern beliebte Nadelgehölze unter vielen Gärtnern.

Kiefer/Pinus als flachwachsendes Nadelgehölz

Grundsätzlich erscheinen Kiefern in vielen verschiedenen Wuchsformen. In unserem Sortiment sind Kiefern z. B. als Säulen (rund), mehrstämmige Exemplare, Pyramiden oder Hochstämme erhältlich. In der Kategorie Flache Nadelgehölze in unserem Sortiment sind verschiedene Exemplare der flachwachsenden Kiefer zu finden. Im Folgenden wird speziell die Gruppe der flachwachsenden Kiefern näher beschrieben.

Inhaltsverzeichnis

  1. Blätterkleid von Kiefer-flachwachsend / Pinus
  2. Blüten- und Fruchtbildung
  3. Rinde und Wurzel von Kiefer-flachwachsend / Pinus
  4. Vielfältige Wuchsformen an Kiefern zu bewundern
  5. Kronenform kissenartig bis kugelförmig
  6. Wuchsgrößen der flachenwachsenden Kiefer
  7. Standort- und Bodenempfehlungen für Pinus
  8. Pflanz- und Pflegetipps für die Kiefer-flachwachsend / Pinus
    1. Ideale Pflanzzeit
    2. Rückschnitt grundsätzlich nicht nötig
    3. Anspruchslos in Bezug auf Bewässerungsmaßnahmen
    4. Regelmäßige Düngung nicht notwendig
  9. Einzelne Sorten von Kiefer-flachwachsend / Pinus
  10. Besonderheiten und Verwendungsmöglichkeiten der Kiefer-flachwachsend / Pinus
  11. Verbreitungsschwerpunkt
  12. Krankheiten und Schädlinge der Kiefer-flachwachsend / Pinus
  13. Häufige Fragen zu Kiefer-flachwachsend / Pinus
    1. Was kostet die Kiefer-flachwachsend / Pinus?
    2. Wie hoch und breit wird die Kiefer-flachwachsend / Pinus?
    3. Ist die Kiefer-flachwachsend / Pinus für die Kübelpflanzung geeignet?
    4. Bieten wir die Kiefer-flachwachsend / Pinus als Garten-Bonsai in unserem Sortiment an?

Blätterkleid von Kiefer-flachwachsend / Pinus

Die immergrüne Kiefer zeichnet sich durch ihre dunkelgrünen, dekorativen Nadeln aus. An einigen Sorten sind die mit Wachs überzogenen Nadeln blaugrün, silbergrau oder gelbgrün gefärbt. Die Nadeln erscheinen dünn, spitz, stechend oder je nach Sorte in sich gedreht. Sie werden zwischen 4 und 20 cm lang. Spiralförmig um den Zweig oder in Gruppen von 2 bis 8 Nadeln sind sie entweder starr abstehend oder hängend an den Kurztrieben angeordnet – im Gegensatz dazu stehen die Nadeln von Fichten und Tannen einzeln an den Zweigen.

Angenehmer Duft der Kiefernnadeln

In den Nadeln sind ätherische Öle enthalten, die den typisch aromatischen Kiefern-Duft verbreiten. Obwohl das Gehölz immergrün ist, werden die Nadeln alle zwei bis zehn Jahre abgeworfen, um sich zu erneuern – je nach Sorte verweilen die Nadeln bis zu 30 Jahre am Gehölz. Zuvor verfärben sich die Nadeln braun.

Blüten- und Fruchtbildung

Pinus bildet von Mai bis Juni Blütenzäpfchen. Die erste Blüte erscheint nach 15 bis 20 Jahren; im geschlossenen Bestand nach 30 bis 40 Jahren. Danach erscheinen die Blüten in einem Intervall von zwei Jahren am Gehölz. Da das Nadelgehölz einhäusig getrenntgeschlechtlich ist, befinden sich weibliche und männliche Blüten auf einer Pflanze. Die weiblichen Blüten sind rundlich geformt, rot gefärbt und sitzen am Ende der Triebe. Dagegen sind die männlichen Blüten gelb gefärbt, hängend angebracht, 3 bis 8 cm lang und schmal pyramidal geformt. Im Frühling ist der sogenannte Schwefelregen, also die männlichen Blütenpollen, deutlich in der Natur zu erkennen.

Kiefernzapfen als Nahrung für die Vogelwelt oder als Dekorationsmittel

Nach erfolgreicher Bestäubung erscheinen breit konisch geformte Fruchtzapfen am Nadelgehölz. Kiefernzapfen sind im Vergleich zu Tannenzapfen eher kugelig geformt. Junge Zapfen sind zunächst grün und später braun gefärbt. Die Zapfen erreichen je nach Sorte eine Länge zwischen 2 und 60 cm. Zunächst wachsen die Zapfen aufrecht; ausgewachsene Zapfen hängen schließlich durch Größe und Gewicht herunter. Männliche Zapfen stehen in Gruppen; dahingegen stehen weibliche Zapfen einzeln oder in kleinere Gruppen zusammen. Bis zur Reife benötigen die Kiefernzapfen ca. zwei Jahre. Reife Zapfen öffnen sich und entlassen die geflügelten, 3 bis 5 mm großen Samen, die über den Wind verbreitet werden. Öffnet sich die Frucht und entlässt die Samen, sind knackende Geräusche wahrzunehmen. Ausschließlich bei entsprechender Lufttrockenheit öffnen sich die Zapfen. Nachdem die Samen entlassen wurden, fallen die Zapfen zu Boden. Insgesamt ist Pinus hervorragend als Vogelnährgehölz zu verwenden.

Rinde und Wurzel von Kiefer-flachwachsend / Pinus

Die Rinde an Pinus zeigt sich dekorativ. Die Borke ist graubraun gefärbt, auffallend dick, plattenförmig und tief gefurcht. Je älter die Kiefer, desto stärker sind die Furchen ausgebildet. Am oberen Stamm ist die Rinde dünnschuppig, braunorange gefärbt und löst sich in Blättchen ab. Aus diesem Grund nennt man die obere Rinde Spiegelrinde und die untere Rinde am Stamm Platten- oder Schuppenkork. Aus der Kieferrinde wird der typische Rindenmulch hergestellt. Durch die enthaltene Gerbsäure wird das Wachstum von Unkraut unterdrückt.

Pinus bildet Pfahlwurzelsystem

Kiefern bilden eine kräftige Pfahlwurzel aus. Diese wächst tief in den Boden hinein. Vor allem im Alter sind die Nadelgehölze dadurch fest im Boden verankert. Aufgrund des tief wurzelnden Systems zeigt sich Pinus als ein sehr gut windfestes Nadelgehölz.

Vielfältige Wuchsformen an Kiefern zu bewundern

Pinus ist generell als Strauch und Baum in unserem Sortiment erhältlich. Die flachwachsenden Exemplare bieten wir als Zwergform oder Stämmchen an.
Als Stämmchen bieten wir z. B. folgende Exemplare an:

Die Wuchsform variiert an den verschiedenen Sorten zwischen ausladend, schmal oder kugelförmig. Der Wuchs erscheint grundsätzlich dichtbuschig, gut verzweigt und kompakt. Eine besonders bizarre Wuchsform ist z. B. an der Sorte Pinus mugo 'Jakobsen' / Bizarre Zwerg-Kiefer 'Jakobsen' zu sehen. Die malerische Krone zeigt sich im Alter häufig kissenförmig. Der Stamm an den meisten Sorten aus unserem Sortiment ist durchgehend beastet; im Alter sind Kiefern häufig unregelmäßig beastet. Ältere Exemplare können sich im Laufe der Jahre durch eine Veränderung der Wuchsform optimal an die vorherrschenden Standortbedingungen anpassen. Ein Blick in die Kategorie Raritäten und Einzelstücke lohnt sich zu jeder Zeit, um besondere Pflanzen und Formen in unserem Sortiment zu entdecken.

Kronenform kissenartig bis kugelförmig

Die Kiefer erscheint ausgesprochen variantenreich in ihrem äußeren Erscheinungsbild. Generell ist die Kronenform der Kiefer entweder abgeflacht oder spitz zulaufend. Sowohl schmale als auch ausladende Kronenformen sind möglich. Zwergformen zeigen sich in der Regel mit einem flachen, kissenartigen oder kegel- bis kugelförmigen Wuchs. Es gibt sowohl Exemplare mit steif nach oben wachsenden als auch Sorten mit leicht überhängenden Zweigen. Häufig wachsen die Zweige allerdings bogenförmig nach oben. Im Alter verändert sich die Kronenform hin zu einem eher unregelmäßigen Wuchs.

Wuchsgrößen der flachenwachsenden Kiefer

Ein horizontaler Wuchs ist charakteristisch für eine flach wachsende Kiefer. Häufig wachsen diese Exemplare ähnlich hoch wie breit. Am stärksten wächst die Kiefer zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr; dagegen im Alter nur noch minimal. Die kleinste Sorte der Kiefer in der Kategorie der flachwachsenden Exemplare ist Pinus strobus 'Northway Broom' / Zwerg-Seidenkiefer 'Northway Broom'. Dieses Exemplar erreicht nach 15 Jahren eine Wuchshöhe bis zu 60 cm und eine Wuchsbreite bis zu 90 cm. Eines der größten Exemplare in dieser Kategorie wird bis zu 3 m hoch und bis zu 2 m breit: Pinus strobus 'Densa' / Weymouth-Kiefer 'Densa'.

Zuwachs von Zwergkiefer zwischen 5 und 7 cm jährlich

Grundsätzlich verzeichnet Pinus ein schnelles Wachstum zwischen 30 und 40 cm jährlich. Ein sehr langsamer Wuchs ist an der Sorte Pinus mugo 'Jakobsen' / Bizarre Zwerg-Kiefer 'Jakobsen' zu beobachten. Nach 15 Jahren wächst dieses Exemplar bis zu 50 cm hoch und 75 cm breit; im Alter bis 80 cm hoch und 200 cm breit. Die Zwergkiefer verzeichnet lediglich ein jährliches Wachstum zwischen 5 und 7 cm.

Standort- und Bodenempfehlungen für Pinus

Das standorttolerante Nadelgehölz kann an einen sonnigen bis halbschattigen Standort gepflanzt werden. Die Lichtbaumart bevorzugt jedoch einen sonnigen und freien Standort.

Standorttolerant und anspruchslos

Egal ob Sand- oder Moorböden – Pinus zeigt sich anspruchslos gegenüber den Bodenverhältnissen. Der ideale pH-Wert des kalktoleranten Gehölzes liegt zwischen sauer bis neutral (5,5 bis 7,0). Sogar auf nährstoffarmen Sandböden wächst eine Kiefer kräftig heran. Allerdings bevorzugt das Nadelgehölz einen nährstoffreichen Boden. Eine hohe Salzkonzentration im Boden wird nicht vertragen. Ebenso sollte Staunässe vermieden werden. Dafür ist es wichtig, auf einen lockeren und durchlässigen Boden zu achten.

Pflanz- und Pflegetipps für die Kiefer-flachwachsend / Pinus

Das pflegeleichte Nadelgehölz ist bezüglich der Pflegemaßnahmen sehr anspruchslos. Außerdem ist die flachwachsende Kiefer ein extrem frosthartes, windfestes und hitzetolerantes Gehölz. Frisch gepflanzte Exemplare sollten in den ersten Jahren Winterschutzmaßnahmen erfahren, bis ihre Wurzeln kräftig im Boden verankert sind. Ebenso sollten Kübelpflanzen dementsprechend vor Frost geschützt werden.

Tipps für die Pflanzung

  • Wurzelballen in einen Eimer mit Wasser stellen.
  • Pflanzloch doppelt so breit wie den Wurzelballen ausheben.
  • Verdichtete Böden mit Sand auflockern.
  • Erdaushub mit Kompost anreichern.
  • Ein leichter Schnitt der Wurzeln ist zu empfehlen.
  • Erde antreten, Gießrand formen und ordentlich einschlämmen.
  • Flachwachsende Exemplare benötigen einen ausreichenden Pflanzabstand, damit sich der Wuchs in der Breite frei entwickeln kann.
  • In Waldnähe ist ein Wildschutz um den Stamm zu empfehlen.

Weitere Pflanz- und Pflegetipps zu Laub- und Nadelgehölzen sind unter anderem in unserem Jahreskalender der Gartenpflege und in unseren Pflanzanleitungs-Videos zu finden.

Ideale Pflanzzeit

Grundsätzlich sollte nicht bei Frost oder extremer Hitze gepflanzt werden. Eine Pflanzung ist sowohl im Herbst als auch im Frühjahr möglich.

Pflanzzeit für Nadelgehölze zwischen Oktober und März

Die Pflanzzeit für Nadelgehölze liegt im Allgemeinen zwischen Oktober und März. Im Frühjahr kann mit der Pflanzung begonnen werden, wenn der letzte Frost vorüber ist. Eine frühe Herbstpflanzung ist sinnvoll, damit die Pflanze erste Wurzeln vor dem einsetzenden Winter im Boden verankern kann und somit gesünder über die kalte Jahreszeit kommt. Unsere Containerware kann das ganze Jahr über gepflanzt werden, solange kein Frost herrscht. Bei einer Pflanzung im Sommer muss besonders auf eine ausreichende Bewässerung geachtet werden. Informationen über unsere Wurzelverpackungen sind auf unserem Blog zusammengefasst.

Rückschnitt grundsätzlich nicht nötig

Ein Rückschnitt am flachwachsenden Pinus ist nicht nötig. Vollkommen ohne Schnittmaßnahmen bildet das Nadelgehölz einen gesunden und kräftigen Wuchs.

Schnittfehler werden kaum verziehen

Ein Rückschnitt bis in das alte Holz wird nicht vertragen. Ein Aufasten an der Kiefer ist möglich, dafür müssen die Zweige am unteren Stamm entfernt werden.
An Zwergformen sollten die neuen Triebe regelmäßig entfernt werden, damit die Wuchsform erhalten bleibt. Das Ausbrechen der neuen Triebe sollte man im Mai durchführen.
Ein flachwachsender Pinus bietet einen großen Vorteil: Ein Rückschnitt ist aufgrund der geringen Wuchshöhe mühelos durchzuführen. Soll die Kiefer in eine Kugelform geschnitten werden, sind flachwachsende Exemplare besonders für Hobbygärtner zum Üben ideal, bevor an den größeren Gehölzen im Garten Kugelformen umgesetzt werden. Weitere Informationen stehen unter: Rückschnitt von Laub- und Nadelgehölzen.

Anspruchslos in Bezug auf Bewässerungsmaßnahmen

Eine Bewässerung ist für die hitzetolerante Kiefer generell nicht nötig. In sehr langen Hitze- und Trockenperioden sollte dennoch gegossen werden. Außerdem müssen frisch gepflanzte Exemplare in der ersten Zeit nach der Pflanzung zusätzlich bewässert werden, um ein kräftiges Anwachsen der Wurzeln sicherzustellen. Ein lockerer und durchlässiger Boden kann Staunässe optimal vorbeugen. Um immer ausreichend Gießwasser zur Verfügung zu haben, ist das Aufstellen einer Regentonne sinnvoll. Daneben hat sich besonders an jungen Gehölzen die Nutzung von Bewässerungssäcken bewährt. Das Laubgehölz wird gleichmäßig über die sich am Boden befindenden Löcher in den Säcken bewässert. Weitere Informationen über die richtige Bewässerung im Garten sind auf unserem Blog zu finden.

Regelmäßige Düngung nicht notwendig

Eine Düngung ist in der Regel nicht nötig. Kompost kann im Frühjahr einmal jährlich der Pflanze verabreicht werden, um ein gesundes und kräftiges Wachstum zu unterstützen.

Hornspäne und Kompost eignen sich zum Düngen von Pinus

Hornspäne eignen sich ebenfalls, um die Kiefer mit Nährstoffen zu versorgen. Wir empfehlen den Boden rund um die Kiefer herum zu mulchen, um diese vor dem Austrocknen oder Schäden durch Hitze/Kälte zu schützen.
Weitere Informationen über den Nährstoffgehalt des eigenen Gartenbodens kann man bei der LUFA (landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt NRW) in Erfahrung bringen.

Einzelne Sorten von Kiefer-flachwachsend / Pinus

Im Folgenden sind einige Sorten von Kiefer-flachwachsend / Pinus aus unserem Sortiment zusammen mit deren wichtigsten Eigenschaften aufgelistet. Folgende Sorten sind in verschiedenen Größen, Wurzelverpackungen und Preiskategorien erhältlich:

  • Pinus densiflora 'Alice Verkade' / Kiefer 'Alice Verkade' / japanische Strauchkiefer: als Zwergform und Stämmchen erhältlich, als Ballen- oder Containerware; flach wachsend, kugelig, sehr kompakt, Wuchshöhe und Wuchsbreite je bis 1,50 m, Jahreszuwachs zwischen 3 und 6 cm; dünne, feine, sattgrüne Nadeln, bis zu 10 cm lang; unscheinbare Blüten, frosthart
  • Pinus mugo 'Bambino'® / Schwarze Zwergkiefer 'Bambino'®: Zwergform, als Containerware erhältlich; geschlossener, kugeliger, sehr kompakter Wuchs, Wuchshöhe bis 1 m und Wuchsbreite bis 1,20 m; dunkelgrüne Nadeln, gelbe und rote Blüten, walzenförmig; braune Zapfen, frosthart und anspruchslos
  • Pinus mugo 'Jakobsen' / Bizarre Zwerg-Kiefer 'Jakobsen': Zwergstrauch, als Containerware erhältlich; bizarrer Wuchs, flach kissenförmig, sparrig, fuchsschwanzartig, langsamwüchsig, nach 15 Jahren bis zu 50 cm hoch und bis zu 75 cm breit; im Alter bis 80 cm hoch und bis 200 cm breit; 2-nadelig, dicke und sichelförmig gekrümmte Nadeln, dunkelgrün, bis 3 cm lang; walzenförmige Blüten in Rot und Gelb, silberfarbene Knospen; braune Fruchtzapfen, sehr standorttolerant, sehr frosthart
  • Pinus mugo 'Mops' / Kugel-Kiefer 'Mops': als Zwergform und Stämmchen erhältlich, als Ballen- und Containerware; kugelig, kompakt, vieltriebig, spät breit kissenförmig, Wuchshöhe bis 1,5 m und Wuchsbreite bis 1 m, langsamwüchsig; dunkelgrüne Nadeln, bis 4,5 cm lang; walzenförmige Blüten in Rot und Gelb, sehr zahlreich, weibliche Blüten am Langtrieb rosarot; dunkelbraune Frucht, bis 4 cm lang; standorttolerant, frosthart, windfest
  • Pinus mugo 'Wintergold' / Wintergelbe Zwerg-Bergkiefer: als Zwergstrauch und Stämmchen erhältlich, als Ballen- und Containerware; breitbuschiger und kompakter Wuchs; Wuchshöhe bis 0,80 m und Wuchsbreite bis 1,20 m; kurze Nadeln, im Austrieb frischgrün, über den Sommer hellgrün und im Herbst goldgelb gefärbt, bis 5 cm lang; gelbe und rote Blütenzapfen; braune Fruchtzapfen; anspruchslos und pflegeleicht
  • Pinus mugo mughus 'lebender Stein' / Formschnitt 'lebender Stein': Strauch als Ballenware erhältlich; niederliegende Stämme, knieförmig gebogen, Wuchshöhe bis 3 m und deutlich breiter, jährlicher Wuchs bis zu 10 cm, langsam wachsend; dunkelgrüne Nadeln, dichtstehend, bis 4 cm lang; walzenförmige Blüten in Rot und Gelb, zahlreich, weibliche Blüten am Langtrieb rosarot gefärbt; eiförmige, dunkelbraune Zapfen bis 4 cm lang; sehr standorttolerant, sehr frosthart und robust
  • Pinus nigra 'Globosa' / Zwerg-Schwarzkiefer 'Globosa': kleiner Strauch als Containerware; buschig, gedrungen, gut verzweigt, rundlich, Wuchshöhe bis 1,50 m und ähnlich breit; dünne, steife, dunkelgrüne bis blaugrüne Nadeln; bis 18 cm lang; gelbe und rote Blütenzapfen; braune Fruchtzapfen; sehr robust und frosthart
  • Pinus nigra 'Nana' / Zwerg-Schwarzkiefer: Zwergstrauch als Ballen- und Containerware; niedrig, dichtbuschig, kugelig, Wuchshöhe bis 1,5 m und ähnlich breit; nadelförmig, stechend, spitz, dunkelgrün, bis 6 cm lang; unscheinbare Blüten, braune Fruchtzapfen, standorttolerant, trockenheitsresistent
  • Pinus pumila 'Glauca' / Blaue Kriech-Kiefer: Zwergstrauch als Ballen- und Containerware; unregelmäßig, dichtbuschig, breit niederliegende Hauptäste und bogig aufsteigende Seitenäste, Wuchshöhe bis 1,8 m und Wuchsbreite bis 3 m, langsamer Wuchs; grau bis blaugrüne Nadeln, dicht stehend, bis 8 cm lang; zahlreiche, unscheinbare Blüten, männliche Blüten tiefrot; eiförmige Fruchtzapfen, junge Zapfen purpurviolett und später rötlich braun gefärbt, bis 5 cm lang und bis 2,5 cm breit; relativ anspruchslos, robust, frosthart und stadtklimafest
  • Pinus strobus 'Tiny Curls' / Mädchen-Kiefer 'Tiny Curls' / Zwerg-Weymouths-Kiefer 'Tiny Curls': Zwergform als Ballen- und Containerware; sehr kompakt, kugelig, gut verzweigt, bis zu 1,80 m hoch und bis zu 0,60 m breit, langsamwüchsig; weiche Nadeln, interessant gedreht, grüngrau bis bläulich; Unterseite leicht silberfarben; unscheinbare Blüten, braune Fruchtzapfen, frosthart und relativ anspruchslos
  • Pinus thunbergii 'Banshosho' / Japanische Zwerg-Schwarzkiefer: kleiner Baum als Containerware erhältlich; breitbuschig, gut verzweigt, bis zu 2 m hoch und ähnlich breit; steife, abstehende, frischgrüne Nadeln, im Austrieb weiße Kerzen, 4 bis 7 cm lang; unscheinbare Blüten, braune Fruchtzapfen, anspruchslos

Darüber hinaus stehen in unserer Kategorie Raritäten und Einzelstücke exklusive Gehölze zur Auswahl. Im Sale können günstige Exemplare für die Gartengestaltung erworben werden.

Besonderheiten und Verwendungsmöglichkeiten der Kiefer-flachwachsend / Pinus

In der Forstwirtschaft spielen Kiefern eine große Rolle. Das Holz der Nadelgehölze wird unter anderem als Bau- und Möbelholz, Brennholz, für Spanplatten, für Fassaden- oder Terrassenverkleidung und viele weitere Einsatzmöglichkeiten im Garten- und Landschaftsbau genutzt. Die Zapfen der Kiefern werden gerne als Dekorationsmittel verwendet. Außerdem wird Pinus für die Harz- und Pechgewinnung eingesetzt.

Kiefern zeigen sich vielfältig in Bezug auf Verwendungsmöglichkeiten

Viele Verwendungsmöglichkeiten lassen sich mit dem flachwachsenden Pinus umsetzen. Kiefern können wunderbar mit Rhododendren, Azaleen und anderen Heidekrautgewächsen kombiniert werden.

Vor allem Japangärten werden mit Kiefern gestaltet

Kiefern sind vor allem in Japangärten häufig zu sehen. Insbesondere die flachwachsenden Kiefer-Sorten gestalten Japangärten ausgesprochen zierend. Für die Gestaltung eines Japangartens kann Pinus z. B. mit verschiedenen Sorten des Fächerahorns kombiniert werden. Vom Fächerahorn bieten wir in unserem Sortiment ebenso zierende flachwachsende Exemplare an. Hier sind die verschiedenen Sorten des Fächerahorn-flachwachsend aufgelistet. Weiter können die flachwachsenden Exemplare hervorragend im Kübel, auf der Terrasse oder dem Balkon ihre zierende Wirkung entfalten.

Kultivierung als Bonsai

Die Kultivierung als Bonsai erfreut sich unter den Gartenliebhabern großer Begeisterung. Weiter unterstützen die Nadelgehölze das Gesamtbild in Stein- und Heidegärten. Bei der Grabbepflanzung überzeugen die Kiefern durch ihre anspruchslose und pflegeleichte Art. Mit anderen bodendeckenden Gehölzen kombiniert, können flachwachsende Gehölze Flächen begrünen und das Unkrautwachstum unterdrücken.

Verbreitungsschwerpunkt

Pinus Nadelgehölze sind auf der Nordhalbkugel verbreitet. Sie sind vor allem auf den Kontinenten Europa und Asien anzutreffen. In den Alpen sind Kiefern bis auf 2000 m Höhe anzutreffen. Überwiegend im Tief- und Hügelland wachsen Kiefern in natürlicher Umgebung: In der norddeutschen Tiefebene, der Mark Brandenburg, der Nieder-Lausitz und in Polen sowie in Schweden, Finnland und den russisch-sibirischen Wäldern. Kiefern stehen in Korea und Japan symbolisch für Stärke, ein langes Leben und Geduld. Oft sieht man die Nadelgehölze dort in Garten- und Tempelanlagen.

23 % der Bäume in deutschen Wäldern sind Kiefern

Hinter der Fichte ist die Kiefer der zweithäufigste Baum in Deutschland. Drei der über 100 Kiefer-Arten sind in Deutschland heimisch: Waldkiefer (Pinus sylvestris), Zirbelkiefer (Pinus cembra) und Bergkiefer (Pinus mugo). Sie wächst in Dünen, Moorgebieten oder an trockenen Gebirgshängen. Da Pinus für die Forstwirtschaft eine wichtige Rolle spielt, sind die Nadelgehölze heutzutage auf der ganzen Welt zu finden. Ausschlaggebend sind der gerade und schnelle Wuchs, die Anspruchslosigkeit an den Standort und die gute Verwendbarkeit des Holzes.

Krankheiten und Schädlinge der Kiefer-flachwachsend / Pinus

Eine geeignete Pflege ist sehr wichtig, um Krankheiten und Schädlingen vorzubeugen. Verschiedene Pilzkrankheiten können an der Kiefer dennoch auftreten: Nadelbräune, Triebsterben, Kiefernrindenblasenrost und Kiefernschütte. Die Nadeln des Baumes verfärben sich anschließend braun. Kiefernbaumschwamm und Kiefernbaumporling bringen das Kernholz und die Wurzeln zum Verfaulen. Die Kiefer stirbt daraufhin ab. Bei einem Pilzbefall sollten zunächst alle befallenen Teile gründlich aus der Pflanze entfernt werden. Die befallenen Teile sind nicht kompostierbar und müssen daher im Restmüll entsorgt werden. Eine Mischung aus Wasser und Milch kann auf die betroffenen Stellen aufgesprüht werden.

Blattwanzen, Spinnmilben und andere Schädlinge

Ebenso ist ein Befall durch verschiedene Schädlinge möglich: Blattwanzen, Spinnmilben und verschiedene Schmetterlingsraupen. Diese Schädlinge hinterlassen in der Regel keinen großen Schaden an Pinus. Kiefernspinner und Kiefernwolllaus verfärben die Nadeln gelb. Eine Behandlung mit Brennnesselsud ist in diesem Fall möglich. Der Kiefernborkenkäfer befindet sich unter der Rinde und verletzt dadurch die Leitungsbahnen der Pflanze. Ist der Befall weit fortgeschritten, kann die Kiefer dadurch absterben. Bei einem Schädlingsbefall sollte die Pflanze zunächst mit einem harten Wasserstrahl abgespritzt werden. Zeigt sich keine Besserung, können verschiedene Hausmittel eingesetzt werden. Mischungen aus Wasser mit Schmierseife, Milch, Öl usw. eignen sich, um auf die befallenen Teile aufgesprüht zu werden. Ein Insektizid sollte erst dann verwendet werden, wenn kein anderes Mittel Wirkung gezeigt hat.

Häufige Fragen zu Kiefer-flachwachsend / Pinus

Was kostet die Kiefer-flachwachsend / Pinus?

Der Preis ist abhängig von der Größe und der Wurzelverpackung. Unsere wurzelnackte Ware ist preiswert erhältlich, aber nur für wenige Wochen im Frühjahr und Herbst verfügbar. In der folgenden Tabelle sind einige Beispiele der flachwachsenden Kiefer mit Preisangaben aufgelistet:

Name Größe und Wurzelverpackung Preis
Pinus densiflora 'Alice Verkade' / Kiefer 'Alice Verkade' / japanische Strauchkiefer  in verschiedenen Größen und Wurzelverpackungen erhältlich ab 44,90 €
Pinus mugo 'Carsten's Wintergold' / Zwerg-Kiefer in verschiedenen Größen und Wurzelverpackungen erhältlich ab 32,90 €

Pinus sylvestris 'Frensham' / Wald-Kiefer 'Frensham'

in verschiedenen Größen und Wurzelverpackungen erhältlich ab 39,90 €
Pinus thunbergii 'Sayonara' / Japanische Schwarz-Kiefer / Japan-Schwarzföhre in verschiedenen Größen und Wurzelverpackungen erhältlich ab 36,90 €

 

Wie hoch und breit wird die Kiefer-flachwachsend / Pinus?

Die flachwachsende Kiefer ist in unterschiedlichen Wuchsformen und Wuchsgrößen in unserem Sortiment erhältlich. Das kleinste Exemplar in unserem Sortiment ist Pinus strobus 'Northway Broom' / Zwerg-Seidenkiefer 'Northway Broom'. Dieses Exemplar erreicht nach 15 Jahren eine Wuchshöhe bis zu 60 cm und eine Wuchsbreite bis zu 90 cm. Eines der größten Exemplare in dieser Kategorie wird bis zu 3 m hoch und bis zu 2 m breit: Pinus strobus 'Densa' / Weymouth-Kiefer 'Densa'.

Ist die Kiefer-flachwachsend / Pinus für die Kübelpflanzung geeignet?

Der flachwachsende Pinus ist hervorragend für die Kübelpflanzung geeignet. Dadurch kann die Kiefer nicht nur im Garten, sondern auch auf dem Balkon, der Terrasse oder direkt im Bereich des Hauseinganges seine dekorativen Eigenschaften beweisen. Kübelpflanzen benötigen eine ausreichende Bewässerung und Düngung. Im Winter sollten Kübelpflanzen durch geeignete Winterschutzmaßnahmen vor Frostschäden geschützt werden.

Bieten wir die Kiefer-flachwachsend / Pinus als Garten-Bonsai in unserem Sortiment an?

Pinus ist ausgesprochen beliebt als Garten-Bonsai. Kiefern sind nicht ohne Grund dafür bekannt, Japangärten zu gestalten. Passende Töpfe für Bonsai sind ebenfalls in unserem Sortiment erhältlich. Im Folgenden sind einige Exemplare von Pinus als Garten-Bonsai in unserem Sortiment aufgelistet:

Name Größe und Wurzelverpackung Preis
Pinus mugo H: 60-80 cm / Garten-Bonsai (546607) 60-80 cm im Container 499,90 €
Pinus sylvestris 'Watereri' Breit 100-125cm x Hoch 100-125cm (Nr.1101) / Strauch-Wald-Kiefer (Bonsai) (546663) 100-125 cm mit Drahtballierung 749,95 €
Pinus sylvestris 'Watereri' Breit 150-200 cm x Hoch 160-180 cm (Nr.1113) / Strauch-Wald-Kiefer (Bonsai) (546685) 160-180 cm im C500 1999,95 €
Pinus nigra ssp. nigra H: 240 cm B: 210 cm / Garten-Bonsai (201206)  225-250 cm im Container 3899,90 €
Mehr Informationen →
Der Bewertungsdurchschnitt für Produkte dieser Kategorie ist
(5.00/5.00)
Zuletzt angesehen