0 28 62 / 700 207   info@new-garden.de
Pflanzenfilter schließen
Pflanzenfilter
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Judasbaum / Cercis

JudasbaumEin Traum in Rosa: Der Judasbaum gehört neben der Magnolie sicher zu den aufregendsten Blütengehölzen im Garten. Wenn sich im April und Mai seine üppigen, purpurfarbenen Schmetterlingsblüten zeigen, ist der sommergrüne Baum bzw. Strauch von geradezu malerischer Schönheit. 

Faszinierende Stammblütigkeit

Der Judasbaum trägt den botanischen Namen Cercis und stellt eine rund zehn Arten umfassende Gattung dar, die von Südeuropa, bis Nordamerika und Ostasien beheimatet ist. Es sind laubwerfende, bis zu acht Meter hohe und ebenso breite Bäume oder Sträucher mit wechselständigen und spiralig an den Zweigen angeordneten Blättern.

Der Gewöhnliche Judasbaum (Cercis siliquastrum) wächst eher langsam und entwickelt in der Jugend zunächst straff aufrechte, dann breit ausladende Äste von atemberaubendem Wuchs. 
Wie für Judasbäume kennzeichnend, wachsen seine Blüten am mehrjährigen Holz und am älteren Stamm, was ihn zu einem der schönsten Blütengehölze überhaupt macht.

Besonders frosthart

Der Kanadische Judasbaum, der in Nordamerika und Mexiko zu finden ist, gilt als besonders frostharte Art der Judasbaum-Gattung. Auch ist er schnellwüchsiger als der Gewöhnliche Judasbaum und erreicht so rasch eine Höhe von sechs bis acht Metern.
Weiß blüht hingegen der Cersis Siliquastrum Alba und seine verwandten Arten Traveller und Texas White. Letztere ist übrigens eine ideale Wahl für kleinere Gärten, denn mit rund drei Metern bleibt diese Judasbaum-Art recht klein. 

Gut zu wissen

Der Judasbaum liebt vollsonnige, warme und windgeschützte Plätze und wächst in nahezu jeder kalkhaltig-nährstoffreichen und durchlässigen Erde. Selbst auf schwachsauren Standorten kommt er zurecht. 
Beim Rückschnitt sollten Sie sich übrigens zurückhalten. Ähnlich wie einen Magnolienbaum schneidet man den Judasbaum nur in dringenden Fällen – und zwar in seinem natürlichen Wuchs. Ansonsten lediglich abgestorbene Äste entfernen! 

Tipps vom Experten

Die beste Pflanzzeit für junge Judasbäume ist der Frühling. Und: Düngung benötigt ein am richtigen Standort eingepflanzter Judasbaum in der Regel keine!

Abb.: Cercis chinensis 'Avondale'

Mehr Informationen →
Ein Traum in Rosa: Der Judasbaum gehört neben der Magnolie sicher zu den aufregendsten Blütengehölzen im Garten. Wenn sich im April und Mai seine üppigen, purpurfarbenen Schmetterlingsblüten... mehr erfahren »

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Cercis canadensis 'Appalachian Red' / Amerikanischer Judasbaum 'Appalachian Red'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 5 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Grün (glänzend)
Blüte: Violettrot
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Cercis canadensis 'Appalachian Red'
Name
deutsch:
Amerikanischer Judasbaum 'Appalachian Red'
ab 287,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis canadensis 'Forest Pansy' / Amerikanischer Judasbaum 'Forest Pansy'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 6 - 8 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelbraunrot
Blüte: Purpurrot
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig
Name
botanisch:
Cercis canadensis 'Forest Pansy'
Name
deutsch:
Amerikanischer Judasbaum 'Forest Pansy'
ab 67,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis canadensis 'Hearts of Gold' / Gold-Judasbaum
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 3 - 4 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Goldgelb
Blüte: Helllila
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Cercis canadensis 'Hearts of Gold'
Name
deutsch:
Gold-Judasbaum
ab 67,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis canadensis 'Lavender Twist' / Hänge-Judasbaum 'Lavender Twist'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 3 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Grün (glänzend)
Blüte: Rosaviolett
Blütezeit: April
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Cercis canadensis 'Lavender Twist'
Name
deutsch:
Hänge-Judasbaum 'Lavender Twist'
ab 257,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis canadensis 'McCrackens Gold' / Amerikanischer Judasbaum 'McCrackens Gold'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 3 - 5 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Hellgrün
Blüte: Hellrosa
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig
Name
botanisch:
Cercis canadensis 'McCrackens Gold'
Name
deutsch:
Amerikanischer Judasbaum 'McCrackens Gold'
457,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis canadensis 'Oklahoma' / Amerikanischer Judasbaum 'Oklahoma'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 4 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Grün (glänzend)
Blüte: Weinrot bis rosa
Blütezeit: März - April
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Cercis canadensis 'Oklahoma'
Name
deutsch:
Amerikanischer Judasbaum 'Oklahoma'
ab 124,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis canadensis 'Red Force'   / Kanadischer Judasbaum 'Red Force'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 4 - 6 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Mittelgrün
Blüte: Rosa
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Cercis canadensis 'Red Force'
Name
deutsch:
Kanadischer Judasbaum 'Red Force'
144,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis canadensis 'Texas White' / Weißblühender Judasbaum 'Texas White'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 3 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Grün (glänzend)
Blüte: Weiß
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Cercis canadensis 'Texas White'
Name
deutsch:
Weißblühender Judasbaum 'Texas White'
ab 84,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis canadensis 'The Rising Sun' ®  / Kanadischer Judasbaum 'The Rising Sun'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 3 - 4 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Limonengrün
Blüte: Rosa
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Cercis canadensis 'The Rising Sun' ®
Name
deutsch:
Kanadischer Judasbaum 'The Rising Sun'
127,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis canadensis 'Traveller' / Amerikanischer Judasbaum 'Traveller'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 3 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Grün (glänzend)
Blüte: Rosapink
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Cercis canadensis 'Traveller'
Name
deutsch:
Amerikanischer Judasbaum 'Traveller'
ab 247,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis canadensis / Amerikanischer Judasbaum / Kanadischer Judasbaum
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 6 - 8 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Hellgrün
Blüte: Hellrosa
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig
Name
botanisch:
Cercis canadensis
Name
deutsch:
Amerikanischer Judasbaum / Kanadischer Judasbaum
ab 137,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis chinensis 'Avondale' / Chinesischer Judasbaum 'Avondale'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 4 - 6 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Blüte: Pink
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig-halbsonnig
Name
botanisch:
Cercis chinensis 'Avondale'
Name
deutsch:
Chinesischer Judasbaum 'Avondale'
ab 54,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis chinensis 'Shirobana' / Weißblühender chinesischer Judasbaum
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 4 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Grün
Blüte: Weiß
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Cercis chinensis 'Shirobana'
Name
deutsch:
Weißblühender chinesischer Judasbaum
ab 59,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis siliquastrum 'Alba' / Gewöhnlicher Judasbaum 'Alba' / Herzbaum 'Alba'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 4 - 6 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Frischgrün
Blüte: Weiß
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig
Name
botanisch:
Cercis siliquastrum 'Alba'
Name
deutsch:
Gewöhnlicher Judasbaum 'Alba' / Herzbaum 'Alba'
ab 147,90 € *
in das kostenlose Angebot
Cercis siliquastrum / Gewöhnlicher Judasbaum / Herzbaum
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 4 - 6 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Frischgrün
Blüte: Pink
Blütezeit: April - Mai
Standort: Sonnig
Name
botanisch:
Cercis siliquastrum
Name
deutsch:
Gewöhnlicher Judasbaum / Herzbaum
ab 15,90 € *
in das kostenlose Angebot

Allgemeine Charakteristika des Judasbaum / Cercis

Steht der Judasbaum in voller Blüte, kann man seinen Blick kaum noch von den rosa-purpurfarbenen Blüten abwenden. Zusätzlich schmückt ihn die zierende Herbstfärbung der herzförmigen Blätter. Oft wird der Judasbaum auch Liebes- oder Herzbaum genannt. Schmuckvolle Blüten und Blätter und romantische Namen zeichnen das Gehölz zum idealen Hochzeitsgeschenk aus. Wünscht man sich als Gärtner ein Exemplar mit einer üppigen Blüte, trifft man mit dem Cercis genau die richtige Wahl. Der Judasbaum gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Es gibt rund 10 verschiedene Arten von Cercis. Drei Arten stehen momentan in unserem Sortiment zur Verfügung: Cercis canadensis, Cercis chinensis, Cercis siliquastrum.

Der Judasbaum ist das ideale Laubgehölze für Hobbygärtner

Ein Judasbaum ist fabelhaft für Hobbygärtner geeignet, da er zum einen wenig Pflege und man zum anderen keine weitreichenden Pflanzenkenntnisse benötigt. Die meisten Sorten des Judasbaumes sind in der Regel als älteres Laubgehölz gut frosthart. Zudem ist Cercis bei passender Pflege ein sehr krankheitsresistentes Exemplar. Die prachtvollen Blüten des Judasbaumes sollten in keinem Garten fehlen!

Blätterkleid des Judasbaums

Die herzförmigen, beinahe rundlichen Blätter sind wechselständig an den Zweigen angeordnet. Der Blattrand ist ganzrandig. Die sommergrünen Blätter laufen spitz zu. Die Blätter werden bis zu 14 cm lang und oft ebenso breit. Die Blüten erscheinen noch vor dem Blattaustrieb. Die Blattoberseite ist glänzend grün gefärbt und die Unterseite eher matt. Die Blattnerven sind deutlich zu erkennen.

Wunderschöne Herbstfärbung der Cercis-Blätter

Eine wunderschöne Herbstfärbung schmückt die Blätter in den Farben goldgelb bis orangerot. Einige Sorten verzaubern den Garten sogar mit einem farbigen Austrieb: Cercis canadensis 'Oklahoma' / Amerikanischer Judasbaum 'Oklahoma'. Über den Sommer sind die Blätter an den Sorten des Judasbaumes in verschiedenen Grüntönen gefärbt.

Blattfärbungen einzelner Judasbaum-Sorten

Einzelne Exemplare tragen ein auffälliges dunkelrotes Blätterkleid: Cercis canadensis 'Forest Pansy' / Amerikanischer Judasbaum 'Forest Pansy'. Die Blätter von Cercis canadensis 'Alley Cat' / Kanadischer Judasbaum 'Alley Cat' sind grün-weiß panaschiert. Eine abwechslungsreiche Blattfärbung über das ganze Jahr hat: Cercis canadensis 'The Rising Sun' ® / Kanadischer Judasbaum 'The Rising Sun'. Goldgelbe Blätter mit orangeroten Triebspitzen schmücken die Sorte Cercis canadensis 'Hearts of Gold' / Gold-Judasbaum. Nicht nur die Blüten von Cercis sind ein Hingucker, ebenso die Blätter können farbliche Akzente über das Jahr in den Garten setzen.

Blüten- und Fruchtbildung beim Judasbaum

Blüte – ein Highlight bei vielen Sorten des Cercis

Cercis gehört zu den sogenannten Schmetterlingsblütlern. Die Form der Blüten und ihre kräftige Farbe erinnern an unendlich viele Schmetterlinge die sich auf der Pflanze niedergelassen haben – wunderschön anzusehen! Cercis ist ein wahrer Schmetterlingsmagnet und generell ein ideales Insektennährgehölz. Die Bestäubung der Blüten verläuft vor allem durch Tierbestäubung.

Auffällige Schmetterlingsblüten sind Blickfang

Die rosa- bis pinkfarbenen Schmetterlingsblüten sind kaum zu übersehen. Diese kräftigen Töne überschatten alle anderen farbigen Elemente im Garten – ein farbenprächtiger Blickfang! Einige Exemplare tragen elegante weiße Blüten, die aber nicht weniger dekorativ wirken! Die Farbe, Fülle und Pracht der Blüten am Judasbaum ist kaum zu übertreffen. Die Blüten sind fünfzählig und besitzen eine doppelte Blütenhülle. Die Kelchblätter sind braun und die auffälligen Kronblätter sind rosa-purpur gefärbt.

Blüten sind 1-2cm groß und stehen in Trauben an den Zweigen und am Stamm

Die einzelnen Blüten sind zwischen 1-2 cm groß. Diese stehen in Trauben von 4-12 Blüten am Laubgehölz. Die Blüten sind zwittrig und die Pflanze ist einhäusig. Eine Besonderheit am Judasbaum: Er bildet seine Blüten zum Teil direkt am Stamm und vorwiegend an den alten Ästen – demnach nur am mehrjährigen Holz. Die Stammblütigkeit wird „Cauliflorie“ genannt. Diese Art von Blütenwachstum tritt normalerweise vermehrt an tropischen Pflanzen wie dem Kakaobaum oder der Papaya-Pflanze auf.

Blüten des Judasbaums sind essbar

Die Blütezeit liegt im April und Mai. Neben den umwerfenden optischen Aspekten ist es sogar möglich die Blüten zu essen. Vor allem in Salaten werden sie als Farbtupfer angerichtet.

Frucht des Cercis

Die Samenhülsen können eine Größe bis zu 12 cm erreichen. Die jungen Früchte sind grün gefärbt, später entwickeln sich hellbraune Hülsen. Die Früchte am Judasbaum sind leicht giftig und nicht zum Verzehr geeignet. Die Zuckererbsen ähnelnden Früchte bleiben oftmals über den Winter an dem Laubgehölz hängen. Blätter, Hülsenfrüchte und die darin enthaltenen Samen sind leicht giftig und sollten von Mensch und Tier gleichermaßen vermieden werden. Cercis ist ideal als Vogelnährgehölz zu verwenden.

Rinde und Wurzel vom Judasbaum

Die Rinde an noch jungen Exemplaren ist glänzend schwarz-braun gefärbt. Im Allgemeinen ist die Rinde grau bis braungrau gefärbt. Ältere Exemplare haben eher eine olivgrüne Rindenfärbung und sind mit rotbraunen Furchen verziert. Im Alter löst sich die Rinde in Plättchen ab. Generell weisen einige Sorten von Cercis eine glatte und andere eine gefurchte Rinde auf.

Tiefe Wurzeln sorgen für relativ gute Trockenheitsresistenz

Judasbäume gehören zu den Tiefwurzlern und bilden kräftige Hauptwurzeln in die Tiefe aus und nur wenige und feine Seitenwurzeln. Durch das tiefe Wurzelwachstum ist der Judasbaum nicht so sensibel gegenüber Trockenheit und übersteht gerade in höherem Alter auch längere Trockenperioden.

Wuchsformen des Judasbaums

Judasbäume treten entweder als kleiner Baum oder großer Strauch auf. In vielen Fällen sind sie in der Strauchform mehrstämmig. Zu Beginn haben sie einen straff aufrechten Wuchs und im Alter wachsen sie breit ausladend. In unserem Sortiment bieten wir neben der klassischen Strauch- oder Baumform ebenso folgende Wuchsformen an:

Kronenformen – häufig ausladend mit interessantem Wuchs

Die Kronenform am Judasbaum hat einen eher bizarren, interessanten Wuchs und ist breit ausladend. Oft sind Wuchshöhe und Wuchsbreite identisch. Die Äste stehen entweder beinahe waagerecht am Stamm oder hängen bogig geformt hinunter. An einigen Sorten ist die Krone abgeflacht geformt. Im Alter bildet der Judasbaum eine ausladendende Schirmform.

Cercis als Dachspalier, Trauer- und Schirmform

Folgende Varianten der Kronenform am Judasbaum sind in unserem Sortiment erhältlich:

Wuchsgrößen – 10 bis 15m mit bis zu 50cm Jahreszuwachs

Der Judasbaum verzeichnet bis zu 10 m Wuchshöhe und wird oft ebenso breit. Der chinesische Judasbaum wird sogar oft bis 15 m hoch. Viele der Cercis-Sorten haben einen eher langsamen Wuchs zwischen 25-30 cm jährlich. Im Allgemeinen verzeichnet der Judasbaum unter optimalen Bedingungen zwischen 30-50 cm Jahreszuwachs.

Standort- und Bodenempfehlungen für den Judasbaum

Cercis bevorzugt einen sonnigen Standort, der windgeschützt liegt. Ein halbschattiger Standort wird von vielen Sorten ebenso akzeptiert. Trockenheit im Boden wird vom Judasbaum bevorzugt. Der ideale Standort ist z. B. ein Steingarten. Es ist wichtig, dass der Boden vor allem durchlässig und trocken ist.

Weitläufiger Standort empfehlenswert

Ein weitläufiger Standort ist zu empfehlen, damit der Judasbaum seine ausladende Kronenform optimal entwickeln kann. Längere Hitze- und Trockenperioden werden in der Regel gut von ihm verkraftet.

Kalkhaltiger, humoser Boden ist ideal

Der Boden sollte kalkhaltig, mäßig nährstoffreich, humos und zudem sandig bis lehmig sein. Sogar auf schwachsauren Böden kommt er zurecht. Der pH-Wert sollte zwischen alkalisch bis schwach sauer liegen. Staunässe im Gartenboden unbedingt vermeiden, um Krankheiten wie Wurzelfäule vorbeugen zu können.

Pflanz- und Pflegetipps für den Judasbaum

Im Allgemeinen ist der Judasbaum ein sehr pflegleichtes Laubgehölz. Steht er in einem geeigneten Substrat, an einem passenden Standort und ist gesund und kräftig angewachsen, benötigt er in der Regel kaum Pflegemaßnahmen. Junge und frostempfindliche Exemplare benötigen einen Winterschutz.

Winterschutz in den ersten Jahren

Frei im Garten stehende Cercis sollten während der ersten 3-5 Jahre durch Winterschutzmaßnahmen geschützt werden. Eine Schicht aus Laub oder Stroh auf dem Wurzelballen schützt die Pflanze vor der Kälte. Ebenfalls kann sie mit einem Gartenvlies umwickelt werden. Unverborkte Hauptäste sollten vor der Wintersonne geschützt werden. Kübelpflanzen sollten möglichst im Innenbereich überwintern. Die Temperatur darf dort 15 °C nicht überschreiten. Weitere Pflanz- und Pflegetipps zu Laub- und Nadelgehölzen sind auf unserem Blog zu finden, ebenso stehen in unserem Jahreskalender der Gartenpflege zusätzliche Tipps für jeden Gärtner.

Pflanzzeit für den Judasbaum – von Oktober bis März, im Container ganzjährig

Generell eignet sich eine Pflanzzeit zwischen Oktober bis März. Es sollte niemals bei starker Hitze oder Frost gepflanzt werden, um der Pflanze das Anwachsen zu erleichtern. Für Judasbäume ist eine Frühjahrspflanzung an einem geschützten Standort zu empfehlen. Junge Bäume sind oft noch frostempfindlich. Durch eine Frühjahrpflanzung bleibt dem Gehölz bis zum Winter genügend Zeit, um erste Wurzeln im Boden zu verankern. Im Frühjahr ist auf eine ausreichende Bewässerung dringend zu achten. Besonders frisch gepflanzte Exemplare benötigen viel Feuchtigkeit. Alternativ zum Frühjahr ist eine Herbstpflanzung möglich, wenn das Laubgehölz die Blätter verloren hat. Unsere Containerware kann das ganze Jahr über gepflanzt werden, solange der Boden nicht gefroren ist.

Rückschnitt des Cercis – nur in Ausnahmefällen notwendig

Ein Rückschnitt ist in der Regel nicht nötig. Nur in Ausnahmefällen ist ein Rückschnitt am Judasbaum möglich. Abgestorbene Äste sollten dennoch je nach Bedarf entfernt werden. Erhält der Judasbaum keinen Rückschnitt, kann er mit den Jahren einen immer schöneren und üppigeren Blütenstand ausbilden, da sich nur am mehrjährigen Holz die farbenprächtigen Schmetterlingsblüten bilden. Einen radikalen Schnitt verzeiht der Judasbaum in keinem Fall. Weitere Informationen für jeden Gärtner stehen auf unserem Blog in dem Artikel: Rückschnitt von Laub- und Nadelgehölzen.

Bewässerung vom Judasbaum – selten notwendig

Zusätzliche Bewässerung ist in der Regel nicht nötig. In sehr langen Hitze- und Trockenperioden sollte allerdings bewässert werden. Eine Ausnahme sind frisch gepflanzte Exemplare. Diese sollten zu Beginn ausreichend bewässert werden, um ein kräftiges und gesundes Wachstum zu unterstützen.

Judasbäume im Kübel häufiger gießen

Kübelpflanzen müssen häufiger gegossen werden, da sie schneller austrocknen als Gehölze im freien Gartenboden. Wir empfehlen Regentonnen bzw. Weinfässer im Garten aufzustellen, um immer ausreichend kalkfreies Gießwasser zur Verfügung zu haben. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden, um der Pflanze nicht zu schaden.

Düngung des Cercis

An einem geeigneten Standort mit passenden Bodenverhältnissen ist eine regelmäßige Düngung nicht nötig. Kübelpflanzen sollten allerdings regelmäßig gedüngt werden. Eine gelegentliche Kalkung kann Cercis in seinem Wachstum unterstützen. Auf keinen Fall sollte man Stickstoff zum Boden hinzufügen, da der Judasbaum erfahrungsgemäß genügend Nährstoffe durch die Symbiose mit verschiedenen Pilzen erhält.

Überblick über einzelne Sorten vom Judasbaum / Cercis

Im Folgenden sind alle Sorten des Judasbaums und seine wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick aufgelistet:

Besonderheiten und Verwendungsmöglichkeiten des Cercis / Judasbaums

Der Judasbaum wurde bereits in der Bibelstelle Matthäus 27, 4-5 erwähnt. Nachdem Judas Jesus verraten hatte und dafür 30 Silberlinge bekam, erhängte er sich an einem Baum. Eine andere Deutung besagt, dass die herzförmigen beinahe runden Blätter an die 30 Silberlinge erinnern. Seit dem ist der Judasbaum unter seinem Namen bekannt. Das Holz des Judasbaums ist sehr hart und hat eine wunderschöne Maserung. Aus diesem Grund wird es häufig als Furnierholz verwendet.

Ideal für trockene Standorte

Cercis ist ein trockenheitsliebendes Ziergehölz. Sowohl im heimischen Garten als auch in großen Parkanlagen wird er gerne genutzt. Die Pflanzung als Solitärgehölz wird empfohlen. Im Idealfall bekommt der Judasbaum einen weiträumigen Standort, damit das auffällige Erscheinungsbild gut zur Geltung kommen kann. Cercis ist der ideale Hausbaum. Es ist möglich das Laubgehölz zu unterpflanzen, z. B. mit Tulpen oder Steingartenstauden, die ebenfalls trockenheitsverträglich sind.

Gut als Sichtschutz und Schattenspender nutzbar

Durch seine ausladende Kronenform bildet der Judasbaum einen hervorragenden Sichtschutz. Kleinere Sorten können ebenso wunderbar im Kübel gepflanzt werden und dadurch nicht nur im Garten, sondern auch auf Terrassen, Balkonen oder vor Hauseingängen ihre zierende Wirkung entfalten. Besonders als Kontrast zu anderen Pflanzen eignen sich die prachtvollen Blüten. Vor einer grauen Steinfassade, vor braunen Holzzäunen oder anderen schlicht grün gefärbten Heckenpflanzen setzt der Judasbaum einzigartige Akzente. Die Dachspalier- oder Schirmformen sind optimale Schattenspender im Garten. Erscheint der Innenhof grau und trostlos, kann der Judasbaum für frische Farbtupfer – sowohl mit seinen Blüten als auch durch sein Blätterkleid – sorgen.

Verbreitungsschwerpunkt

Das Cercis-Vorkommen erstreckt sich über Südeuropa bis nach Nordamerika. Ebenfalls ist er in Ostasien zu Hause. Der kanadische Judasbaum ist in Nordamerika und Mexiko beheimatet. Er wächst in der freien Natur in Wäldern und an Flussufern. Vor allem ist er auf trockenen, steinigen Untergründen zu finden, die kalkreich sind und einen mäßigen Nährstoffgehalt aufweisen.

Krankheiten und Schädlinge

Der robuste Judasbaum ist sehr resistent wenig krankheitsanfällig. In seltenen Fällen kann er dennoch unter einer Krankheit oder einem Schädling leiden. Abgestimmte Pflegemaßnahmen sind das beste Mittel, um Krankheiten und Schädlingen vorzubeugen. Die Verticillium-Welke ist am Judasbaum möglich. Das Gehölz bekommt dadurch welke Blätter. Ist das Wetter langanhaltend sehr feucht, kann es zur Blattfleckenkrankheit kommen. Dadurch erleidet Cercis in der Regel aber keine größeren Schäden. In schlimmen Fällen kann ein Fungizid eingesetzt werden. Allerdings sollten zunächst Hausmittel angewendet und erst als letzte Lösung ein Fungizid herangezogen werden.

Mehr Informationen →
Zuletzt angesehen