0 28 62 / 700 207   info@new-garden.de
Pflanzenfilter schließen
Pflanzenfilter
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Platane / Platanus

PlataneDass die Platane bereits im alten Griechenland den Namen „Platanus“ trug, ist kein Wunder, denn das griechische Wort „platys“ bedeutet „breit“ – und die Platane hat in der Tat sehr breite Blätter und vor allem eine breit ausladende Krone. 

Beeindruckende Erscheinung

Der stolze, schnellwüchsige Laubbaum kann Wuchshöhen von bis zu 40 Metern erreichen und ist sowohl der perfekte Schattenspender für weitläufige Parks und idyllische Grünanlagen, als auch ein Highlight in heimischen Gärten, schließlich gibt es mit den Dach- und Spalierformen auch etliche Platanen, die sich mit weniger Platz zufrieden geben.

Die rund sieben Platanen-Arten sind sehr anpassungsfähig, gedeihen in allen guten Böden und lieben sonnige, helle und warme Standorte, entwickeln sich aber auch an einem Platz im Halbschatten prächtig, sofern dieser lichtdurchflutet ist. Ihre ahornartigen Blätter werden bis zu 25 cm breit, und aus den grünlich-gelben Blüten entstehen kugelige Früchte, die ausgesprochen zierend sind und oftmals erst im Frühling vom Baum fallen. 

Königliche Krone

Eine besonders dekorative, robuste und schnittverträgliche Kreuzung ist die Ahornblättrige Platane. Der meist 20 bis 30 Meter hohe Baum gedeiht sogar noch auf trockenen Böden und verträgt mit seinen tiefgehenden Wurzeln zugleich kurzzeitige Überflutungen.
Ebenso majestätisch und von malerischem Wuchs ist die Morgenländische Platane, die zwischen 15 und 25 Meter hoch und nicht selten noch breiter wird. Wer den imposanten Baum mit seinen ausladenden Ästen und seinem kräftigen Stamm sieht, ist von seiner Mächtigkeit garantiert in den Bann gezogen! 

Weniger Platz?

Die richtige Wahl für kleinere Gärten ist die meistens als Hochstamm veredelte, schnittfeste Kugel-Platane, die nicht höher als sechs Meter und nicht breiter als vier Meter wird. Im Mai blüht sie mit gelbgrünen Blüten, und im Herbst schmücken sich ihre bis zu 15 cm langen Blätter in seinem wunderschönen Bronzegelb. Wer eine tolle Alternative zu anderen Kugelform-Bäumen wie Akazie und Ahornbaum sucht, wird an der Kugel-Platane (botanisch: Acerifolia Alphen’s Globe) sicher seine Freude haben. Wie geradezu gemacht, um am Terrassenrand oder aber in Parkanlagen ansprechende Sitzgelegenheiten zu schaffen und gleichzeitig Sonnenschutz zu gewähren, ist indes die Dach- bzw. Dachspalier-Platane. An heißen Sommertagen ist ihr künstlich geformtes Dach ein willkommener Schattenspender, und auch sonst ist diese außergewöhnliche Platane ein echtes Schmuckstück, das jedem Garten einen Hauch von Exklusivität verleiht. 

Gut zu wissen

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrer Platane haben, sollten Sie den noch jungen Baum während trockener Phasen regelmäßig gießen und sie gelegentlich mit Kompost oder Mulch verwöhnen. Die beste Pflanzzeit sind die Frühlingsmonate.

Abb.: Platanus acerifolia 'Dachform'

Mehr Informationen →
Dass die Platane bereits im alten Griechenland den Namen „Platanus“ trug, ist kein Wunder, denn das griechische Wort „platys“ bedeutet „breit“ – und die Platane hat in der Tat sehr breite Blätter... mehr erfahren »

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Platanus acerifolia 'Alphen's Globe' / Kugel-Platane 'Alphen's Globe'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 6 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün (glänzend)
Blüte: Gelbgrün (unauffällig)
Blütezeit: Mai
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Platanus acerifolia 'Alphen's Globe'
Name
deutsch:
Kugel-Platane 'Alphen's Globe'
ab 154,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus acerifolia 'Bloodgood' / Ahornblättrige Platane 'Bloodgood'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 20 - 25 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Mattgrün
Blüte: Grün (unauffällig)
Blütezeit: Mai
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Platanus acerifolia 'Bloodgood'
Name
deutsch:
Ahornblättrige Platane 'Bloodgood'
ab 499,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus acerifolia 'Dachform/Sternform' / Platanus acerifolia 'Dachspalier'  / Dach-Platane
Kurzbeschreibung einblenden →
Stammhöhe: ca. 240 cm
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Blüte: Gelbgrün (unauffällig)
Blütezeit: Mai
Standort: Sonnig-lichter Schatten
Name
botanisch:
Platanus acerifolia 'Dachform/Sternform' / Platanus acerifolia 'Dachspalier'
Name
deutsch:
Dach-Platane
ab 174,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus acerifolia 'Malburg' / Ahornblättrige Platane 'Malburg'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 20 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Frischgrün
Blüte: Grün (unauffällig)
Blütezeit: Mai
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Platanus acerifolia 'Malburg'
Name
deutsch:
Ahornblättrige Platane 'Malburg'
ab 137,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus acerifolia / Ahornblättrige Platane
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 20 - 30 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Frischgrün
Blüte: Gelbgrün
Blütezeit: Mai
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Platanus acerifolia
Name
deutsch:
Ahornblättrige Platane
ab 112,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus acerifolia / Spalier-Platane 'Hochstamm-Spalier' H:150 B:200 T:10
Kurzbeschreibung einblenden →
Stammhöhe: 200 cm
Spalierhöhe: 150 cm
Spalierbreite: 200 cm
Gesamthöhe: 350 cm
Wurzelbereich: mit Drahtballierung/Container
Verschulungen: 3-fach verschult
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün (glänzend)
Blüte: Gelbgrün (unauffällig)
Blütezeit: Mai
Standort: Sonnig-lichter Schatten
Name
botanisch:
Platanus acerifolia
Name
deutsch:
Spalier-Platane 'Hochstamm-Spalier' H:150 B:200 T:10 (Stamm 200 cm)
ab 257,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus hispanica 'Kandelaber' / Ahornblättrige Plantane 'Kandelaber' mehrarmig
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 15 - 20 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Mittelgrün
Blüte: Gelbgrün
Blütezeit: Mai
Standort: Sonnig
Name
botanisch:
Platanus hispanica 'Kandelaber'
Name
deutsch:
Ahornblättrige Plantane 'Kandelaber' mehrarmig
ab 1.299,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus hispanica 'Pyramidalis' / Ahornblättrige Plantane 'Pyramidalis'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 15 - 20 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Mittelgrün
Blüte: Gelbgrün
Blütezeit: Mai
Standort: Sonnig
Name
botanisch:
Platanus hispanica 'Pyramidalis'
Name
deutsch:
Ahornblättrige Plantane 'Pyramidalis'
ab 199,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus hispanica 'Tremonia' / Ahornblättrige Platane 'Tremonia'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 15 - 20 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Mittelgrün
Blüte: Gelbgrün
Blütezeit: Mai
Standort: Sonnig
Name
botanisch:
Platanus hispanica 'Tremonia'
Name
deutsch:
Ahornblättrige Platane 'Tremonia'
ab 164,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus hispanica / Ahornblättrige Platane
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 30 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Blüte: Gelbgrün (unauffällig)
Blütezeit: Mai
Standort: Sonnig-lichter Schatten
Name
botanisch:
Platanus hispanica
Name
deutsch:
Ahornblättrige Platane
ab 122,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus orientalis 'Digitata' / Schlitzblättrige Orientalische Platane
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: bis zu 30 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün (glänzend)
Blüte: Grün (unauffällig)
Blütezeit: Mai
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Platanus orientalis 'Digitata'
Name
deutsch:
Schlitzblättrige Orientalische Platane
ab 137,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus orientalis 'Minaret' / Orientalische Platane 'Minaret'
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 8 - 12 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Dunkelgrün
Blüte: Gelbgrün
Blütezeit: Mai - Juni
Standort: Sonnig-halbschattig
Name
botanisch:
Platanus orientalis 'Minaret'
Name
deutsch:
Orientalische Platane 'Minaret'
ab 144,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus orientalis / Morgenländische Platane / Orientalische Platane
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 15 - 25 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Sattgrün
Blüte: Grün (unauffällig)
Blütezeit: Mai - Juni
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Platanus orientalis
Name
deutsch:
Morgenländische Platane / Orientalische Platane
ab 157,90 € *
in das kostenlose Angebot
Platanus orientalis var. cuneata / Morgenländische Platane cuneata / Orientalische Platane cuneata
Kurzbeschreibung einblenden →
Wuchsendhöhe: 25 - 30 m
Belaubung: Sommergrün
Blatt-/
Nadelfarbe:
Sattgrün
Blüte: Gelbgrün
Blütezeit: Mai
Standort: Sonnig-absonnig
Name
botanisch:
Platanus orientalis var. cuneata
Name
deutsch:
Morgenländische Platane cuneata / Orientalische Platane cuneata
ab 157,90 € *
in das kostenlose Angebot

Allgemeine Charakteristika der Platane

Die Platane gehört zu den pflegeleichten und anspruchslosen Laubgehölzen in unserem Sortiment. Viele Gärtner sind von dem äußeren Erscheinungsbild einer Platane überzeugt. Besonders als Dach- oder Spalierform ist die Platane eine moderne und besonders dekorative Lösung. Nicht nur in den heimischen Gärten ist das winterharte Gehölz stark vertreten: Der besonders stadtklimafeste Straßenbaum ist häufig in Städten entlang der Straßen und Fußgängerwege zu finden. Die Platane gehört zur Familie der Platanengewächse (Platanaceae) und kann bis zu 300 Jahre alt werden. Das lateinische Wort „platanus“ wird im griechischen „platys“ genannt. Übersetzt bedeutet dies „breit, weit“ und bezieht sich auf die weit ausgebreitete Kronenform der Platane. Ebenso bildet sie ein weitverzweigtes Wurzelwerk, wodurch sie fest im Boden verankert ist.

Blätterkleid der Platane

Die ahornähnlichen Blätter stehen wechselständig an den Zweigen. Der Blattrand ist glatt und die Stiele sind bis zu 10 cm lang. Der Stiel an der orientalischen Platane ist kürzer als der an der ahornblättrigen Platane. Der Blattaustrieb ist im Monat Mai, zeitgleich mit dem Blütenaustrieb. Die Blätter einer Platane sind dann frischgrün bis sattgrün gefärbt und die Oberfläche ist glänzend. Die Blattunterseite ist filzig behaart.

Färbung der Blätter im Herbst

Im Herbst sind die Blätter braungelb, gelb bis gelborange gefärbt. Die Platane hat demnach eine eher unauffällige Herbstfärbung. Die Blätter sind im Austrieb grau-grün gefärbt und behaart. Im Laufe des Jahres bildet sich der Flaum auf den Blättern zurück. Die Blattspreite kann im Durchschnitt eine Länge sowie Breite bis zu 25 cm erreichen. Je nach Sorte sind die Blätter drei- bis siebenlappig. Die einzelnen Lappen sind oft unterschiedlich groß.

Blüten- und Fruchtbildung beim Platanus

Blüte

Die eher unscheinbaren Blüten der Platane erscheinen im Mai, zur gleichen Zeit mit dem Blattaustrieb. Die Blüten stehen meist paarweise in Blütenkätzchen. Sie sind grün-gelb gefärbt. Die Pflanze ist einhäusig und die Blüten sind getrenntgeschlechtig. Die männlichen Blüten erscheinen in grünlichen Kätzchen, die zwischen 4-8 cm lang werden. Die weiblichen Blüten sind auffälliger, rot gefärbt, aber kleiner als die männlichen Blüten. Die einzelnen Blüten des Platanenbaum werden durch den Wind bestäubt.

Frucht

Die Platane ist mit kugeligen Sammelfrüchten geschmückt. Diese sind sogenannte Wintersteher und fallen erst im Frühling vom Baum. Die Früchte haben einen Durchmesser zwischen drei bis vier cm. Sie hängen achselständig an langen Stielen herab. Eine Sammelfrucht besteht aus mehreren Einzelfrüchten. Bei diesen handelt es sich um zylindrisch geformte und kantige Nüsschen, welche den Samen enthalten. Fallen die Nüsse im Frühjahr vom Baum, zerbrechen sie auf dem Boden und lassen die einzelnen Samen frei.

Fruchtreife Ende September / Anfang Oktober

Die Fruchtreife ist Ende September/Anfang Oktober. Die wolligen Sternhaare die auf den Früchten, Blättern und der Rinde sitzen, können bei empfindlichen Menschen eine Art Heuschnupfen auslösen. Die Früchte der Platane sind nicht giftig, allerding aufgrund ihrer Härte nicht zum Verzehr geeignet.

Dekorative Rinde und Wurzelform

Der mehrfarbige Stamm wirkt durch seine Maserung sehr dekorativ. Im Gegensatz zu anderen Laubgehölzen ist der Stamm der Platane relativ kurz. Die Zweige sind grünlich bis rotbraun gefärbt. Die Knospen sind rötlich und bogig, spitz zulaufend geformt. Nicht nur die Blätter der Platane sind ein Hingucker. Die dunkelgrau-braune Rinde blättert jährlich in großen Platten ab. Unter der Rinde kommt dadurch eine gelb-graue Farbe des Stammes zum Vorschein. Das Holz der Platane ist sehr hart.

Durch Herzwurzeln sind Platanen anpassungsfähig

Platanen bilden ein Herzwurzelsystem aus. Sowohl tief in den Boden als auch weitverzweigt können diese ihre Wurzeln ausbilden. Dadurch ist die Platane besonders anpassungsfähig an verschiedene Bodenbeschaffenheiten.

Wuchsformen der Platane

Die natürliche Wuchsform des Platanus zeichnen starke Hauptäste aus, auf denen eine hochgewölbte Krone sitzt. Im Alter kann es vorkommen, dass die unteren Äste der Platane beginnen leicht herunterzuhängen.

Hochstamm, Strauch, Spalier, Dach etc. – viele Varianten erhältlich

In unserem Sortiment sind verschiedene Wuchsformen der Platane erhältlich. Die Verfügbarkeit der Wuchsformen variiert zwischen den verschiedenen Sorten. Die Platane ist als Hochstamm, mehrstämmig, als Strauch oder als künstlich geformtes Spalier oder Dach erhältlich. Ebenso ist eine wunderschöne Kugel auf Stamm, eine bizarre Wuchsform oder eine Schirmform erhältlich.

Mehrarmige Kandelaber-Platane

Das außergewöhnliche Erscheinungsbild einer bizarren Wuchsform fasziniert viele Gärtner besonders. Diese Wuchsform bringt zweifelslos Abwechslung in den eigenen Garten. → Platanus hispanica 'Kandelaber' / Ahornblättrige Plantane 'Kandelaber' mehrarmig

Mehrstämmige Platane

Ein mehrstämmiges Gehölz ist durch seine zierende Verzweigung und die ansprechende Rinde ein echtes Highlight in jedem Garten. Die Dachform bzw. die Schirmform der Platane ist ein fabelhafter Schattenspender. Egal ob über Terrassenflächen oder Sandkästen für Kinder – die Platane in Dachform lädt zum Verweilen im Schatten ein. → Platanus acerifolia mehrstämmig / Platanus acerifolia

Des Weiteren lohnt es sich einen Blick in die Kategorie Raritäten und Einzelstücke zu werfen. Immer wieder stehen dort exklusive Einzelstücke für unsere Kunden zum Kauf zur Verfügung.

Vielfältige Kronenformen der Platanen

Den Platanus schmückt in seiner natürlichen Wuchsform eine breit ausladende Kronenform, die als Basis starke Hauptäste ausbildet. In Baumschulen werden mit verschiedenen Hilfsmitteln dekorative Kronenformen gestaltet. Die Pflanzen in unserem Sortiment sind diesen Prozess bereits durchlaufen. Folgende Exemplare bieten wir an:

Baumkronen in Kugelform

Die Kugel auf Stamm wird gerne vor Hauseingängen oder als zierendes Element in Vorgärten gesetzt. Ein regelmäßiger Beschnitt ermöglicht es die Kugelform zu erhalten. → Platanus acerifolia 'Alphen's Globe' / Kugel-Platane 'Alphen's Globe'

Baumkronen in Pyramidenform

Gehölze in Pyramidenform werden gerne in Schlossgärten gepflanzt. Sie eignen sich ebenso wunderbar vor Hauseingängen, um diese optisch aufzuwerten. → Platanus acerifolia 'Bloodgood' / Ahornblättrige Platane 'Bloodgood'

Baumkronen in Schirmform

Die Schirmform bzw. die Dachform der Platane ist ein zierendes Element in jedem Garten. Neben Sonnenschirmen oder Pavillons sind die Platanen eine grüne Alternative, um im Garten ein schattiges Plätzchen zu gestalten. → Platanus acerifolia mehrstämmig / Platanus acerifolia

Platanen mit Kronen in Spalierform (vertikal)

Die Spalierbäume wurden bereits in der Baumschule so vorbereitet, dass die Äste nur vertikal wachsen. Pflege und Rückschnitt sind in diesem Fall wichtig, um diese elegante Form zu erhalten. Spaliere werden gerne gewählt, um einen Sichtschutz zu benachbarten Grundstücken zu schaffen. Ebenso können damit bestimmte Bereiche im Garten voneinander abgegrenzt werden. Folgende Spaliere stehen in unserem Sortiment zur Verfügung:

Gehölze mit Krone in Spalierform (Stamm 170-210 cm):

Platanus acerifolia / Platane 'Hochstamm-Spalier' H:130 B:210 T:20 (Stamm 210 cm)

Platanus acerifolia / Spalier-Platane 'Hochstamm-Spalier' H:150 B:200 T:10 (Stamm 200 cm)

Gehölze mit Krone in Spalierform (Stamm 220-250 cm):

Platanus acerifolia / Platane 'Hochstamm-Spalier' H:200 B:210 T:20 (Stamm 225 cm)

Platanen mit Kronen in Dachspaliere (horizontal)

Die Form des Dachspaliers wurde ebenfalls in einer Baumschule vorbereitet. Die Äste dieser Exemplare wachsen nur in horizontaler Linie. Dementsprechend muss durch einen regelmäßigen Rückschnitt diese klassische Kronenform gepflegt werden. Die Dachspaliere können hervorragend Schatten spenden. Folgende Größen sind in unserem Sortiment zu finden:

Gehölze mit Krone in Dachform (Stamm ca. 225-240 cm):

Platanus acerifolia 'Dachform/Sternform' / Platanus acerifolia 'Dachspalier' / Dach-Platane

Platanus acerifolia 'Dachspalier' / Platanus acerifolia 'Dachform' mehrstämmig

Gehölze mit Krone in Dachform (Stamm ca. 260-300 cm):

Platanus acerifolia 'Dachform/Sternform' / Platanus acerifolia 'Dachspalier' / Dach-Platane (300 cm Stamm)

Platanus acerifolia 'Dachspalier' / Dach-Platane (270 cm Stamm)

Gehölze mit Krone in Dachform (Stamm ca. 330 cm):

Platanus acerifolia 'Dachform/Sternform' / 'Dachspalier' / Dach-Platane (Stamm 330 cm)

Gehhölze mit Krone in Dachform (Stamm ca. 440 cm):

Platanus acerifolia 'Dachform' / Platane / Dach-Platane (440 cm Stamm)

Das Dach 'The Swing' hat eine sehr außergewöhnliche Wuchsform. Als auffälliges Dekorationselement kann diese Form überzeugen:

Platanus acerifolia 'The Swing' / Ahornblättrige Swing-Platane

Wuchsgrößen der Platanen

Generell können die Platanen eine Wuchshöhe bis zu 40 m und höher erreichen. Die größten Exemplare in unserem Sortiment werden bis zu 30 m groß und erreichen eine Wuchsbreite bis zu 25 m. Natürlich bieten wir ebenso kleinere Exemplare an, die sich für den heimischen Garten eignen. Die Kugel-Platane 'Alphen's Globe' erreicht eine Wuchshöhe bis zu 6 m und eine Wuchsbreite bis zu 4 m, so dass man diese Gehölze gut für kleinere Gärten oder Vorgärten nutzen kann.

Zuwachs von 40-60cm pro Jahr

 Platanen gehören zu den schnellwüchsigen Laubgehölzen in unserem Sortiment. Die Wuchsgeschwindigkeit liegt zwischen 40-60 cm jährlich.

Standort- und Bodenempfehlungen für Platanenbäume

Da der Platanus einen breiten Wuchs ausbildet, sollte ein großflächiger Standort ausgewählt werden. Ein ausreichender Abstand zu den Gärten der Nachbarn, Gartenzäunen, Mauern oder Fußgängerwegen ist einzuhalten. Informationen über Grenzabstände von Gartenpflanzen sind auf unserem Blog zusammengefasst.

Sehr anpassungsfähig an Standortverhältnisse

Generell ist die pflegeleichte und robuste Platane sehr anpassungsfähig an verschiedene Standorte und anspruchslos gegenüber den Bodenverhältnissen. Vor allem bevorzugt werden sonnige Standorte, an denen die Pflanze genügend Wärme und helles Licht aufnehmen kann. Halbschattige Standorte werden ebenfalls akzeptiert. Der Boden sollte zwischen frisch bis feucht sein.

Nährstoffreiche Standorte ideal

Ein nährstoffreicher und tiefgründiger Boden ist besonders empfehlenswert. Ein lehmiger sowie ein sandiger Boden werden von der Platane akzeptiert. Der pH-Wert liegt idealerweise zwischen leicht sauer und leicht alkalisch.

Pflanz- und Pflegetipps für Platanen

Vor der Pflanzung sollte ein geeigneter Standort mit passenden Bodenverhältnissen gewählt werden. Der stadtklimafeste Platanus ist im Allgemeinen ein pflegeleichtes Exemplar. Werden abgestimmte Pflanz- und Pflegetipps berücksichtigt, kann sich dies jedoch positiv auf die Gesundheit und das Wachstum der Pflanze auswirken.

Tipps zum Einpflanzen

Die Erde sollte aufgelockert und wenn nötig aufgebessert werden. Das Einarbeiten von Sand in sehr feuchte Böden, kann die Pflanze vor Staunässe schützen. Ist der Boden zu trocken, empfiehlt es sich Kompost oder Humus in die Erde einzuarbeiten. Nach der Pflanzung sollte die Platane ordentlich eingeschlämmt werden. Ist das Pflanzloch gut vorbereitet, kann die Platane hineingesetzt werden. Alle Wurzeln sollten ausreichend mit Erde bedeckt sein. Die Erde muss fest angedrückt werden. Danach können Hornspäne um den Wurzelbereich verteilt werden. Zum Schluss ist eine Schicht aus Rindenmulch ratsam, damit die Feuchtigkeit nur langsam aus dem Boden entweichen kann und die Pflanze vor Hitze und Kälte besser geschützt ist. Ein Stützpfahl kann die Pflanze in den ersten Jahren vor starkem Wind schützen. Weitere Pflanz- und Pflegetipps zu Laub- und Nadelgehölzen stehen auf unserem Blog zum Nachlesen bereit. In unserem Jahreskalender der Gartenpflege sind ebenso viele hilfreiche Tipps für jeden Gärtner zu finden.

Die optimale Pflanzzeit von Platanen

Für eine Platane ist eine Frühjahrpflanzung besonders zu empfehlen. Erwärmen die ersten Sonnenstrahlen den Boden ist der richtige Zeitpunkt, um mit der Pflanzung zu beginnen. Der Pflanze bleibt bis zum Winter genügend Zeit kräftige Wurzeln auszubilden. Im Frühjahr muss unbedingt zusätzlich bewässert werden. Frisch gepflanzte Exemplare benötigen besonders viel Feuchtigkeit im Boden, um kräftig anwachsen zu können. Die Pflanzzeit ist nicht nur abhängig von der Pflanzensorte, ebenso von der Wurzelverpackung. Wurzelnackte Ware kann im Frühjahr und im Herbst für jeweils einen begrenzten Zeitraum bei uns erworben und sollte danach direkt eingepflanzt werden. Unsere Containerware kann das ganze Jahr über gepflanzt werden, solange der Boden nicht gefroren ist.

Rückschnitt

Die Platane gehört zu den schnellwüchsigen Laubgehölzen in unserem Sortiment. Aus diesem Grund ist ein regelmäßiger Rückschnitt empfehlenswert. Generell sind Platanen sehr schnittverträgliche Exemplare. Wir empfehlen den Rückschnitt zwischen Oktober und Februar durchzuführen. Zwischendurch sollten immer wieder abgestorbene Äste aus der Pflanze entfernt werden.

Bei Spalieren erhält der Rückschnitt die Kronenform

Mit Hilfe eines horizontalen oder vertikalen Gerüstes wird die Platane in der Baumschule in eine Dach- oder Spalierform gebracht. Um die zierende Form zu erhalten, sollten Seitentriebe am Stamm entfernt werden. Der Rückschnitt muss immer der Kronenform angepasst werden. Dafür ist es wichtig neue, nach innenwachsende oder sich überkreuzende Triebe aus der Krone zu entfernen. Haupttriebe müssen erhalten bleiben, um die vorhandene Kronenform zu bewahren.

An trockenen und frostfreien Tagen zurückschneiden

Generell sollte immer an trockenen, frostfreien und bewölkten Tagen ein Rückschnitt vorgenommen werden. Bei jedem Rückschnitt muss eine scharfe Heckenschere verwendet werden. Stumpfe Klingen verletzen die Pflanze nur unnötig. Da die Blätter der Platane feine Härchen tragen, welche Allergien auslösen können, empfiehlt es sich während des Rückschnitts eine Atemschutzmaske zu tragen. Weitere Informationen über den Rückschnitt von Laub- und Nadelgehölzen sind auf unserem Blog zusammengefasst.

Bewässerung von Platanen

Generell wird ein feuchter Boden vom Platanus bevorzugt. Das in der Regel anspruchslose und pflegeleichte Gehölz toleriert sogar kurze Trockenperioden erstaunlich gut. In langen Phasen ohne Regen muss die Platane unbedingt bewässert werden. Frisch gepflanzte Exemplare müssen in der Anfangszeit gründlich bewässert werden. Kalkfreies- oder Regenwasser ist besonders zu empfehlen. Die Nutzung einer Regentonne im Garten ist äußerst sinnvoll. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden, da Platanen auf diese sehr empfindlich reagieren und Wurzelfäule entstehen könnte.

Düngung von Platanen

Ältere Exemplare, die gesund und stark im Boden verankert sind, benötigen keine zusätzliche Düngung. Ihnen ist es möglich, sich über das weit ausgebreitete Wurzelwerk selbst mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen. Frisch gepflanzte Exemplare benötigen dahingegen in den ersten Jahren oftmals eine zusätzliche Dünung. Dadurch unterstützt man die Pflanze darin, an ihrem neuen Standort gesund und kräftig anwachsen zu können. Kompost eignet sich dafür hervorragend.

Dünger am besten zu Beginn des Frühlings ausbringen

Dieser sollte zu Beginn des Frühlings und im späten Sommer in die Erde eingearbeitet werden. Ein regelmäßiges Mulchen ist zu empfehlen, um die Feuchtigkeit länger im Boden zu speichern. Gleichzeitig ist die Pflanze dadurch besser vor starken Witterungsverhältnissen geschützt.

Einzelne Sorten der Platane

Zwischen acht bis zehn Arten des Platanus sind bekannt. Die ahornblättrige Platane zählt dabei zu den beliebtesten Sorten. Sie ist aus einer Kreuzung der orientalischen und der amerikanischen Platane entstanden. Folgende Sorten der Platane stehen momentan in unserem Sortiment zur Verfügung:

Besonderheiten und Verwendungsmöglichkeiten der Platane

Das Platanus-Holz wird abseits der Nutzung als Gehölz im Garten gerne für Drechselarbeiten oder als Furnierholz verwendet. Es ist eher für den Innenbereich geeignet, da es nicht ausreichend witterungsfest ist. Früher wurde die Platane gerne als Heilpflanze eingesetzt. Die Borke wurde z. B. gegen Zahnschmerzen verwendet. Heutzutage wird sie nicht mehr in der natürlichen Medizin genutzt.

In Gärten, Parks und öffentlichen Grünanlagen

Die Platanen-Pflanzen werden sowohl in Park- und Grünanlagen als auch in heimischen Gärten gepflanzt. Die Kronenform zeichnet die Pflanzen als idealen Schattenspender aus. Aufgrund des zierenden Erscheinungsbildes wird die Platane gern als Alleebaum verwendet. Als Stadt- und Straßenbaum findet sie aufgrund ihrer stadtklimafesten Eigenschaften häufig Verwendung. Als Solitärgehölz verwendet, ist die Platane ein echter Hingucker.

Als Dachspalier idealer Schattenspender im Garten

Die Form des Dachspaliers kann schattige Orte im Garten schaffen, an denen man vor der Sonne geschützt ist. Spalierbäume werden vor allem eingesetzt, um Bereiche im Garten optisch voneinander zu trennen. Mit Spalierbäumen kann ein hervorragender hoher Sichtschutz errichtet werden, damit aus dem Nachbarhaus keine Blicke in den eigenen Garten oder in das Wohnhaus gelangen können. Als Designelement ist die Platane außerordentlich beliebt, um moderne und geradlinige Gärten zu gestalten.

Verbreitungsschwerpunkt

Ihren Ursprung hat die Platane im Zeitalter Eozän. Die ersten Platanen in Deutschland gibt es seit 1743. Bekannt ist, dass im Jahr 1781 von dem Fürsten von Anhalt-Dessau (Leopold III. Friedrich Franz) Platanen gepflanzt wurden. Heute ist sie vorwiegend in Europa, Asien und Nordamerika verbreitet. In Europa ist die Gattung der ahornblättrigen Platane am häufigsten vertreten. Die morgenländische Platane ist vor allem in Kleinasien und Südeuropa verbreitet. Ihr natürliches Vorkommen hat dieses Exemplar vor allem in Auenwäldern, also an Ufern von Gewässern.

Krankheiten und Schädlinge

Im Allgemeinen ist der Platanus sehr robust gegenüber Krankheiten und Schädlingen. Eine auf die Bedürfnisse der Pflanze abgestimmt Pflege ist stets zu empfehlen, um die Pflanze in ihrer Gesundheit zu unterstützen. In wenigen Fällen kann die Platane unter dem Pilz Apignomonia veneta leiden. Dadurch können die neuen Triebe an der Platane absterben. Die Massariakrankheit lässt ganze Äste absterben und dadurch brüchig werden. Die Baumrinde verfärbt sich in diesem Fall braun. Leider gibt es kein Mittel gegen die Massariakrankheit. Weitere Pilze die auftreten können sind der Baumkrebs und die Blattbräune. Aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr sind die befallenen Teile der Pflanze nicht kompostierbar und sollten möglichst im Hausmüll entsorgt werden.

Mehr Informationen →
Zuletzt angesehen