Pflanzenfilter schließen
Pflanzenfilter

Spalierbäume / Bäume in Spalierform

In unserem Sortiment der Spalierbäume finden Sie eine umfangreiche Auswahl in fast allen Größen und Formen. Ob Klassiker wie die Carpinus betulus Spalierbaum oder auch Exoten wie den Liquidambar styraciflua Spalierbaum; bei uns finden Sie immer das richtige Spalier für Ihren Garten. Besonders beliebt sind auch Obstspaliere, denn Sie pflanzen nicht nur ein tolles Spalierobst als Sichtschutz, sondern können zugleich noch die Früchte der Gartenarbeit ernten. Neben den Laubgehölzen gibt es auch noch immergrüne Spaliere, unter anderem die Glanzmispel als Hochstamm-Spalier oder Kirschlorbeer als Hochstamm-Spalier. Sie bieten das ganze Jahr über Sichtschutz, da sind immergrün sind und ihr Laub auch im Winter nicht abwerfen.

Wichtig zu wissen - Stammhöhe bleibt bei Spalierbäumen erhalten

Der Stamm wächst nicht weiter in die Höhe, ist also die Stammhöhe 200 cm bzw. der Stammansatz bei bspw. 200 cm, bleibt dieser auch immer auf der Höhe. Man kann allerdings das Spalier nach oben und seitlich größer wachsen lassen. Dazu Bambusstäbe als Rankhilfe einbauen. Ohne Bambusstäbe wird das Spalier so ca. 30 cm zu jeder Seite wachsen können, ohne seine Form zu verlieren. 

Was ist ein Spalierbaum?

Was ist überhaupt ein Spalierbaum? Das fragen sich vielleicht unsere Gartenneulinge. Ganz einfach ist es Formgehölz, welches in der Baumschule herangezogen und geformt wird. Die Pflanze besteht aus einem Hauptstamm, die Krone bzw. das Spalier hat in der Regel eine rechteckige oder quadratische Form. Die Zweige werden hierbei zumeist anhand von Bambusstäben in die richtige Wuchsrichtung gelenkt, sodass im Laufe der Zeit ein schönes dichtes Spalier heranwachsen kann.

Unterschiedliche Spalierbaum-Formen: Bodenspalier, Halbstamm-Spalier und Hochstamm-Spalier

Unterschieden wird in der Regel zwischen drei Formen, dem Hochstamm-Spalier, Halbstamm-Spalier oder dem Boden-Spalier. Von einem Boden-Spalier spricht man bei einer Stammhöhe bis zu 50 cm. Das Halbstamm-Spalier definiert sich zumeist mit einer Stammhöhe zwischen 100 und 150 cm. Bei allen höheren Stammhöhen spricht man von einem Hochstammspalier und hier werden dann weitere Unterteilungen nach der Stammhöhe, also der Höhe ab der das Spalier beginnt vorgenommen. So findet man Spaliere mit Stammhöhe 170-210cm, Hochstamm-Spaliere mit einer Stammhöhe von 220-250cm und Spalierbäume mit einer Stammhöhe ab 260cm. Die folgende Tabelle führt noch einmal die Namen und typischen Eigenschaften unterschiedlicher Spalierbaumformen auf:

Bezeichnung der Spalierform Typische Eigenschaften Beispielhafte Einsatzmöglichkeiten
Boden-Spalier Stammhöhe von bis 50 cm Sichtschutz, bspw. als Ersatz oder Ergänzung für Zaun / Gartenmauser
Halbstamm-Spalier Stammhöhe 100-150 cm Ergänzung für niedrigen Sichtschutz, bspw. halbhohen Zaun oder halbhohe Hecke
Hochstamm-Spalier Stammhöhe größer als 150 cm Sichtschutz für Balkon oder bspw. Fenster im Obergeschoss
Dachspalier Krone des Spalierbaumes in Dachform Idealer Schattenspender im Sommer

Günstige Jungpflanzen oder vorgezogene Spalierbäume

Wenn Sie Spalierbäume kaufen, können Sie noch zwischen zwei Möglichkeiten unterscheiden: Frisch formierte Spalierbäume sind Jungpflanzen, in denen das Bambusgestell eingearbeitet wird. Diese Pflanzen sind bereits für den kleinen Geldbeutel zu haben, brauchen im privaten Garten jedoch noch etwas Zeit, bis sie die gewünschte Blickdichtigkeit bzw. den erhofften Sichtschutz bieten. Vorgezogene Spalierbäume stehen über mehrere Jahre in der Baumschule und sind bereits älter und kräftiger.

Funktion und Einsatzbereiche für Spalierbäume

Die Einsatzbereiche von Spalierbäumen sind sehr umfangreich. Am häufigsten werden diese Formgehölze hoher Sichtschutz im Garten genutzt. Grade in Neubaugebieten ist es vielen unserer Kunden wichtig, die Privatsphäre zu wahren und einen Sichtschutz zum Nachbar zu erhalten. Neben dem Sichtschutz erreicht man mit einem Hochstamm-Spalier auch einen Windschutz. Aber auch als Schattenspender auf der Sonnenseite des Gartens finden bspw. Dach-Spaliere Ihren Platz.

Spalierbaum und Dachspalier - die Unterschiede

Spricht man von einem Spalierbaum, sind in der Regel senkrecht wachsende Spaliere gemeint, d.h. die Spalierkrone wächst senkrecht zum Boden. Eine weitere sehr beliebte Spalierart sind sogenannten Dachspaliere, wo die Krone in Form eines Daches geformt ist. Diese gehören nicht zu den hier beschriebenen Spalierbäumen, sondern bilden eine eigene Wuchsform.

Mehr Informationen →
In unserem Sortiment der Spalierbäume finden Sie eine umfangreiche Auswahl in fast allen Größen und Formen. Ob Klassiker wie die Carpinus betulus Spalierbaum oder auch Exoten wie den Liquidambar... mehr erfahren »
Zuletzt angesehen