Logo Baumschule New Garden

Rasenersatzstauden

Rasenersatzstauden    

  • eignen sich besonders für Fugenbereiche oder Plattenwege

  • sind in der Regel nicht nur trittfest, sondern bilden auch ein Hindernis gegen Unkraut und Graswuchs

  • einige Arten lassen sich sogar als Rasenersatz großflächig verwenden



 
Abb.: Herniaria glabra
Zeige 1 bis 20 (von 20 Artikeln) Seiten:  1 
Antennaria dioica 'Rubra' / Katzenpfötchen
botanisch: Antennaria dioica 'Rubra'
deutsch: Katzenpfötchen
Herkunft: Europa/Mitteleuropa
Wuchs: Bodendeckend, Staudenhöhe ca.5 - 10 cm, Blütenhöhe bis ca. 20 cm, die einzelne Pflanze hat eine Breite bis ca. 20 cm
Blatt: Wintergrün, Oberseite silbrig-grün, Unterseite silbrig-filzig, spatelförmiges Blatt
Blüte: Rot (katzenpfötchenartige Trugdolde)
Blütezeit:
Mai - Juni
Boden: Trockene bis mäßig trockene Böden, auf jeden Fall nährstoffarm und kalkarm, sandige und steinige Böden
Standort: Sonnig
Eigenschaften:
Der Antennaria dioica 'Rubra' (Katzenpfötchen) ist eine bodendeckende Staude, die wunderschön in Steingärten und auch Trockenmauern zur Geltung kommt. Auch als Fugenfüller von Plattenwegen bietet sie eine gute Alternative, da sie hier vorzüglich als Hindernis gegen Unkraut- und Grasbewuchs eingesetzt werden kann und durch ihre gute Begehbarkeit (vergleichbar mit Rasen) auffällt. Diese Pflanze findet auch in der Grabgestaltung gerne Verwendung. Vermehrt wird sie über Samen und Pflanzenteilung.
Azorella trifurcata  / Andenpolster
     
botanisch:   Azorella trifurcata
deutsch:   Andenpolster
Herkunft:   Südamerika (südliche Anden)
Wuchs:   Bodendeckende Staude (rasenartig), Wuchshöhe ca. 10 cm
Blatt:   Immergrün, mehrteiliges Blatt
Blüte:   Gelb (blass-gelb), unscheinbar
Blütezeit:  
Mai - Juni
Boden:   Gut durchlässige Böden, Staunässe vermeiden, nicht zu trocken
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Azorella trifurcata (Andenpolster) besticht durch ihre vielfältige Verwendbarkeit. Diese Staude kann sowohl als Rasenersatz und in Steinbeeten als auch als Einfassung von Beeten (hier besonders von japanischen Gärten, Waldwegen, Grabeinfassungen, Wegrändern) gepflanzt werden. Besonders die robuste und winterharte Art der Azorella trifurcata wird sehr geschätzt. Zerreibt man das Blatt des Andenpolsters, ergibt sich ein fast petersilienartiger Duft.
 
     
Campanula latifolia var. macrantha 'Alba' / Wald-Glockenblume
     
botanisch:   Campanula latifolia var. macrantha 'Alba'
deutsch:   Wald-Glockenblume
Herkunft:   Heimisch
Wuchs:   Staude, straff aufrecht, horstbildend, 90 bis 100 cm hoch
Blatt:   Sommergrün, eiförmig, grün
Blüte:   Weiß, glockenförmig
Blütezeit:   Juni bis Juli
Rinde:    
Frucht:   Kapseln
Wurzel:    
Boden:   Gut durchlässige, kalkhaltige Untergründe
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Campanula latifolia var macrantha 'Alba' (Wald-Glockenblume) wächst bis zu 100 cm straff aufrecht in die Höhe. An ihren geraden Blütenstängeln sind die weißen, glockenförmigen Blüten in üppiger Zahl angeordnet und verliehen ihrem Standort einen besonderen Glanz. Pro Quadratmeter bietet sich die Pflanzung von 4 Wald-Glockenblumen an. Als besonders geeignet gilt der Gehölzrand, aber auch das Beet. Die pflegeleichte Staude ist extrem winterharte und sollte vor der Samenreife zurückgeschnitten werden, um eine Selbstausaat zu vermeiden.
Dryas suendermannii / Garten-Silberwurz
     
botanisch:   Dryas suendermannii
deutsch:   Garten-Silberwurz
Herkunft:    
Wuchs:   Bodendeckender, teppichartiger Wuchs, Staudenhöhe bis ca. 15 cm
Blatt:   Grün, immergrün, eiartig geformt
Blüte:   Crèmeweiß, schalenförmig, mit gelbem Zentrum
Blütezeit:  
Juni - Juli
Boden:   Normal durchlässiger Boden
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Dryas suendermannii (Garten-Silberwurz) besticht schon allein auf Grund ihrer wunderschön crèmeweißen Blüte. Eine Besonderheit bilden die nach der Blüte entstehenden silberfedrigen Samenstände. Diese fast trollartig aussehende Zugabe verlängert die Schönheit der Blüte noch um einige Zeit. Die Dryas suendermannii (Garten-Silberwurz) bietet sich zur Bepflanzung gerade im Steingartenbereich aber auch als Dachbepflanzung oder im Grabbereich allein wegen ihres schnellen, bodendeckenden Wuchses an.
Duchesnea indica / Scheinerbeere
     
botanisch:   Duchesnea indica
deutsch:   Scheinerbeere
Herkunft:   China, Japan, Indien
Wuchs:   Bodendeckend, Ausläufer bildend (diese bilden neue Tochterpflanzen), Staudenhöhe ca. 15 cm
Blatt:   Teilweise immergrün (je nach Klima), grünes Blatt, elliptisch/eiförmig mit leicht gezacktem Rand
Blüte:   Gelb, jeweils mit fünf Blütenblättern
Blütezeit:  
Mai bis September
Boden:   Lehmboden, frischer bis feuchter Boden, keine Staunässe, keine Trockenheit
Standort:   Halbschattig bis schattig
Eigenschaften:  
Die Duchesnea indica (Scheinerdbeere) ist eine Staude, die sich in Form von Ausläufern (diese können bis zu 90 cm lang werden) ausbreitet. Sie benötigt genügend Freifläche für ihr Wachstum (Entwicklung des Wurzelwerkes) und sollte nicht durch andere wurzelartige Stauden bedrängt werden. Die Scheinerdbeere bildet gerade aufgrund ihrer erdbeerähnlichen, zierlichen Frucht eine wunderschöne Alternative zu anderen Stauden. Ihre Blüten stehen aufrecht und sind so - ebenso wie durch ihre gelbe Farbe -  von der herkömmlichen Erdbeere gut zu unterscheiden. Die Frucht der Duchesnea indica kann verzehrt werden, ist jedoch geschmacksneutral.
Fragaria x ananassa 'Lipstick' / Garten-Zier-Erdbeere
     
botanisch:   Fragaria x ananassa 'Lipstick'
deutsch:   Garten-Zier-Erdbeere
Herkunft:    
Wuchs:   Bodendeckend, langsam ausbreitend, Staudenhöhe ca. 20 cm
Blatt:   Immergrün, grün
Blüte:   Rosa-Pink mit gelbem Blütenzentrum
Blütezeit:  
Mai bis Oktober
Frucht:   Rote Erdbeere
Boden:   Humusartiger, fruchtbarer Boden, keine Staunässe
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Fragaria 'Lipstick' (Erdbeere) vereint Zierblume und Frucht in einem. Die leuchtende rosa bis pinke Blüte mit ihrem gelben Blütenzentrum bildet sowohl im Frühjahr als auch im Sommer und Herbst - wie nur wenige Stauden - einen absoluten "Hingucker". Eine weitere Besonderheit: Die Fragaria 'Lipstick' ist eine der wenigen bodendeckenden Pflanzen, die essbare Früchte bildet.
Herniaria glabra / Kahles Bruchkraut
     
botanisch:   Herniaria glabra
deutsch:   Kahles Bruchkraut
Herkunft:   Südeuropa, Westasien, Nord-/Westafrika
Wuchs:   Kriechender Bodendecker, teppichartig wachsend, Staudenhöhe bis ca. 20 cm
Blatt:   Immergrün, grünes/grün-gelbes Blatt
Blüte:   Grün-weiß, unscheinbar
Blütezeit:  
Juni bis September
Boden:   Gut durchlässige Böden, kalkarme Böden, sandige Böden, steinige Böden
Standort:   Sonnig - absonnig
Eigenschaften:  
Die Herniaria glabra (Kahles Bruchkraut) findet ihre Verwendung hauptsächlich in Stein-/Mauergärten sowie als Einfassung von Gräbern. Sie ist ein wunderbarer Bodendecker, der selbst Steine und andere kleine Hindernisse überwächst. Früher wurde diese Pflanze auch als Heilpflanze eingesetzt. Trocknet man sie, so entsteht ein köstlicher, waldmeisterartiger Duft.
Hieracium aurantiacum / Orangerotes Habichtskraut
     
botanisch:   Hieracium aurantiacum
deutsch:   Orangerotes Habichtskraut
Herkunft:   Nordasien, europäisches Gebirge
Wuchs:   Bodendeckende Staude, mit starker Bildung von Ausläufern, Staudenhöhe ca. 20 - 40 cm
Blatt:   Immergrün, Oberseite grün, Unterseite grün mit silbrigem Pflaum
Blüte:   Orange
Blütezeit:  
Juni bis August
Boden:   Trockene, nährstoffarme Böden, normale Böden
Standort:   Sonnig - halbschattig
Eigenschaften:  
Die Hieracium aurantiacum (Orangerotes Habichtskraut) besticht durch ihre wunderschönen, nach Honig durftenden, orangfarbenen Blüten. Man findet sie häufig in Steingärten oder aber auch auf Wiesen/Blumenwiesen. Sie gehört zu den Wildstauden und wächst an Stellen, an denen kaum eine  Bepflanzung möglich ist. Das orangerote Habichtskraut ist nicht nur eine Zierstaude, man kann ihre jungen Blätter, ihre frischen Knospen und Blüten auch vorzüglich in der Küche verwenden, z.B. als Salatbeigabe, in der Gemüseküche oder beim Kochen von Suppen.
 
     
Leptinella potentillina / Feines Fiederpolster
     
botanisch:   Leptinella potentillina
deutsch:   Feines Fiederpolster
Herkunft:   Neuseeland
Wuchs:  
Bodendecker, teppichartig, moosartig, sehr flach und trittfest, 5 bis 8 cm hoch
Blatt:  
Immergrün, unpaarig gefiedert, länglich-elliptisch, am Ende zugespitzt, gebuchteter Rand, bräunlich-grün
Blüte:   Gelbgrüne Blüten, köpfchenartig, eher unscheinbar, nach Honig duftend
Blütezeit:   Juni bis August
Rinde:   Grünbraun
Frucht:   Achäne (einsamige Schließfrucht)
Wurzel:   Weit ausgebreitet, bildet Ausläufer
Boden:   Gut durchlässige, trockene bis frische und sandig-kiesige Böden
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Leptinella potentillina (Feines Fiederpolster) wird oft als Duftrasen oder Grabgestaltung verwendet. Ein tolles robustes Zierelement, das nur wenig Pflege benötigt!
     
Leptinella squalida / Braunes Fiederpolster
     
botanisch:   Leptinella squalida
deutsch:   Braunes Fiederpolster
Herkunft:   Neuseeland
Wuchs:  
Bodendecker, teppichartig, moosartig, sehr flach und trittfest, 5 bis 8 cm hoch
Blatt:  
Immergrün, unpaarig gefiedert, länglich-elliptisch, am Ende zugespitzt, gebuchteter Rand, braungrün
Blüte:   Gelbe Blüten, köpfchenartig, eher unscheinbar, nach Honig duftend
Blütezeit:   Juni bis August
Rinde:   Grünbraun
Frucht:   Achäne (einsamige Schließfrucht)
Wurzel:   Weit ausgebreitet, bildet Ausläufer
Boden:   Gut durchlässige, frische bis feuchte und nahrhafte Böden
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:  
Die Leptinella squalida (Braunes Fiederpolster) kommt sehr gut in Steingärten zum Ausdruck. Diese Sorte erweist sich als frosthart und robust und benötigt bei optimalem Standort kaum Pflege!
Persicaria affinis / Schneckenknöterich
     
botanisch:   Persicaria affinis
deutsch:   Schneckenknöterich
Herkunft:   Asien
Wuchs:   Kriechender Bodendecker, auf kargen Böden langsam wachsend, Staudenhöhe ca. 20 - 25 cm
Blatt:   Immergrün, grün, lanzenförmiges Blatt
Blüte:   Rosa, doldenartige Blüte
Blütezeit:  
Juni bis September
Boden:   Feuchter bis mäßig feuchter Boden, sandiger Boden, magerer und trockener Boden
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Bei der Persicaria affinis (Schneckenknöterich) handelt es sich um einen kriechenden Bodendecker. Auch diese Staude eignet sich hervorragend zur Füllung von Steinfugen. Durch sein festes Blattwerk lässt der Schneckenknöterich dem Unkrautwuchs keine Möglichkeit. Entfernt man die verblühten Pflanzenteile regelmäßig, blüht die Persicaria affinis vom frühen Sommer bis in den Herbst hinein und besticht dann - nachdem die Blütephase beendet ist - durch ihre rötliche Blattfärbung. Pflanzt man sie auf kargen, trockenen Böden, entwickelt sich der Schneckenknöterich eher kleiner und langsamer. Die Pflanze sollte dann auf jeden Fall gegossen werden, so dass sie nicht ganz austrocknet. Die Vermehrung erfolgt über Samen, das Teilen der Staude und über Stecklinge.
Phlox (D) 'Crackerjack' / Polstersterphlox
botanisch: Phlox (D) 'Crackerjack'
deutsch: Polstersterphlox
Herkunft:  
Wuchs: Bodendeckend, teppichartiger Wuchs, eher langsam wachsend, Staudenhöhe 5 - 10 cm
Blatt: Immergrün, grün, zierlich, nadelartig
Blüte: Karminrot, sternförmige Blüte
Blütezeit:
Mai - Juni
Boden: Gut durchlässiger Boden
Standort: Sonnig
Eigenschaften:
Der Phlox (D) 'Crackerjack' (Polstersterphlox) bietet besonders in seiner Blütephase ein wunderschönes Bild. Durch sein feines Blattwerk kommt die sternförmige, leuchtende Blüte des Polstersterphlox schon von Weitem hervorragend zur Geltung. Die Staude findet besonders in sonnigen Steingärten sowie in Mauern uns Felsspalten Verwendung. Eine weitere Pflanzmöglichkeit bietet der Phlox (D) 'Crackerjack' in der Fugenbegrünung von Steinplattenwegen.
Phlox divaricata / Waldphlox
     
botanisch:   Phlox divaricata
deutsch:   Waldphlox
Herkunft:   Nordamerika
Wuchs:   Bodendeckend, langsamer Wuchs, Staudenhöhe ca. 30 - 50 cm
Blatt:   Nahezu immergrün, grün, ellipsenförmiges Blatt
Blüte:   Viele verschiedene Farben (z. B. weiß, hellblau, violett)
Blütezeit:  
April - Mai
Boden:   Gut durchlässiger Boden
Standort:   Halbschattig
Eigenschaften:  
Der Phlox divaricata (Waldphlox) ist hierzulande in der Gartenlandschaft leider eine noch eher untergeordnete Staude. Er lässt sich wunderbar als Unterpflanzung von lichten Gehölzen (z. B. Astern oder Pfingstrosen) kombinieren. Man findet den Waldphlox auch öfter an halbschattigen Stellen (Waldrändern). Der Phlox divaricata lässt sich auch hervorragend zwischen später blühenden Stauden (diese sollten jedoch kein tiefes Blattwerk besitzen) verpflanzen. So entsteht schon früher im Jahr ein toller Farbtupfer zwischen den noch nicht in Blüte stehenden Pflanzen. Besonders hervorzuheben ist der intensive Duft dieser Phloxart. Der Waldphlox steht hier dem duftenden Flieder in nichts nach.
 
     
Phlox douglasii 'Lilac Cloud' / Polster-Phlox
     
botanisch:   Phlox douglasii 'Lilac Cloud'
deutsch:   Polster-Phlox
Herkunft:   Nordamerika
Wuchs:   Staude, teppichartig, bodendeckend, kriechend, 5 bis 10 cm hoch
Blatt:   Immergrün, nadelartig, grün
Blüte:   Helllila, rundlich, doldenartig
Blütezeit:   Mai bis Juni
Rinde:    
Frucht:   Kapseln
Wurzel:    
Boden:   Gut durchlässige, trockene bis frische Untergründe
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:   Der Phlox douglasii 'Lilac Cloud' (Polster-Phlox) ist bestens für einen sonnigen Standort im Steingarten geeignet, wo er sich teppichartig und kriechend entfaltet und durch seine geringe Höhe von bis zu 10 cm sehr gut als Rasenersatz eingesetzt werden kann. Ab Mai verschönern helllila Blüten das immergrüne Blattlaub und bilden eine tolle Blütenpracht. Im Laufe des Sommers ist zu beobachten, dass sich die Farbe der Blüte in ein helles, fast pastellartiges Farbspiel verändert. An optimalen Standort ist der Polster-Phlox sehr pflegeleicht. Ein trockener bis frischer Untergrund und ein sonniger Standort sind die einzigen Faktoren für eine optimale Entwicklung.
     
Phlox douglasii 'White Admiral' / Polster-Phlox
     
botanisch:   Phlox douglasii 'White Admiral'
deutsch:   Polster-Phlox
Herkunft:   Nordamerika
Wuchs:   Staude, teppichartig, bodendeckend, kriechend, 5 bis 10 cm hoch
Blatt:   Immergrün, nadelartig, grün
Blüte:   Weiß, rundlich, doldenartig
Blütezeit:   Mai bis Juni
Rinde:    
Frucht:   Kapseln
Wurzel:    
Boden:   Gut durchlässige, trockene bis frische Untergründe
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:   Der Phlox douglasii 'Lilac Cloud' (Polster-Phlox) kann durch seine üppige weiße Blütenpracht bereits aus der Ferne bewundert werden. Ab Mai erscheinen die perfekt geformten, weißen Blüten, die sich bis in den Juni perfekt geformt präsentieren und sich in der strahlenden Sonne am wohlsten fühlen. Zudem sollten sie auf einem gut durchlässigen, trockenen bis frischen Boden gepflanzt werden, als optimal gilt eine Bepflanzung von 16 Pflanzen pro Quadratmeter. Die reinweiße Blüte lässt sich hervorragend mit farbenfrohen Blüten vergesellschaften und gitl als sehr unkomplizierter Begleiter durch den Sommer.
Potentilla tridentata 'Nuuk'
     
botanisch:   Potentilla tridentata 'Nuuk'
deutsch:   Fingerstrauch
Herkunft:   Island
Wuchs:   Dichtwachsender Bodendecker, langsam ausbreitend, Staudenhöhe ca. 15 cm
Blatt:   Immergrün, grün, dreiteiliges Blatt
Blüte:   Kleine, weiße Blüte
Blütezeit:  
Mai bis August
Boden:   Durchlässiger, trockener sowie auch feuchter Boden
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:  
Die Potentilla tridentata 'Nuuk' (Fingerstrauch) ist eine noch neuere Staude. Als besondere Eigenschaft ist hier ihre langsame Wuchsform hervorzuheben. Sie bildet über Jahre einen kompakten Teppich, der im Sommer durch seine Blüten und im Herbst durch die Rotfärbung des Blattes immer einen Farbtupfer im Beet bildet.
Prunella grandiflora 'Loveliness' / Großblütige Gartenbraunelle
     
botanisch:   Prunella grandiflora 'Loveliness'
deutsch:   Großblütige Gartenbraunelle
Herkunft:    
Wuchs:   Bodendeckend, kriechender, teppichartiger Wuchs, Staudenhöhe ca. 20 - 30 cm
Blatt:   Grün bis grün-braun, eiförmiges Blatt
Blüte:   Hell-violett, rosa, hellblau
Blütezeit:  
Juni bis September
Boden:   Durchlässiger Boden
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Prunella grandiflora 'Loveliness' ist ein absolut anspruchsloser Bodendecker. Durch ihren teppichartigen Wuchs lässt sie dem Unkraut im Garten keine Chance und eignet sich hervorragend auch als Fugenfüller zwischen Steinplattenwegen. Auch als Dachbegrünung, als Bienenweide oder im Steingarten findet die Prunella grandiflora 'Loveliness' Verwendung. Die großblütige Gartenbraunelle gehört zu den essbaren Wildpflanzen. So können ihre Blätter und Triebe roh oder aber auch gekocht verzehrt werden. Auch als Heilpflanze wird diese Staude eingesetzt.
 
Sedum acre 'Yellow Queen' / Mauerpfeffer
     
botanisch:   Sedum acre 'Yellow Queen'
deutsch:   Mauerpfeffer
Herkunft:    
Wuchs:   Bodendeckend, kriechende Staude (rasenbildend), Staudenhöhe ca. 5 - 10 cm
Blatt:   Immergrün, grünes Blatt, im Winter an den Spitzen gelb gefärbt
Blüte:   Gelb, sternförmig
Blütezeit:  
Juni - Juli
Boden:   Nährstoffarmer Boden, sandiger Boden, steiniger Boden
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:  
Die Sedum acre 'Yellow Queen' (Mauerpfeffer) ist ein äußerst beliebter Bodendecker, der insbesondere auch für die Begrünung von Dachflächen und Steinbeeten verwendet wird. Auffallend sind gerade im Winter die gelben Spitzen des Blattwerkes ebenso wie die kleinen sternförmigen, gelben Blüten im Sommer. Durch seine vielfältige Verwendbarkeit - vor allem auch in Böden, in denen kaum Bewuchs möglich ist - sticht der Mauerpfeffer besonders hervor. Nicht nur als Bodendecker, sondern auch in Schalen und Blumenkübeln kommt diese Staude wunderschön zur Geltung. In der Homöopathie wird sie als Heilmittel eingesetzt.
 
     
Sedum acre / Scharfer Mauerpfeffer
     
botanisch:   Sedum acre
deutsch:   Scharfer Mauerpfeffer
Herkunft:   Heimisch
Wuchs:   Staude, kriechend, teppichartig, 5 bis 10 cm hoch
Blatt:   Immergrün, eiförmig, grün
Blüte:   Gelb, sternförmig, doldenartig
Blütezeit:   Juni bis Juli
Rinde:    
Frucht:   Klausenfrucht
Wurzel:   Unterirdisch kriechend
Boden:   Gut durchlässige, trockene Untergründe
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:   Der Sedum acre (Scharfer Mauerpfeffer) ist als Zierpflanze vor allem die Verwendung zu extensiven Dachbegrünung geeignet, aber kann auch in wilden pflanzengärten Verwendung finden. In seiner Blütezeit ist er bereits aus der Ferne durch seine leuchtend gelbe, sternförmige Blüte erkannt werden. Das Blattlaub zeichnet sich hingegen durch seinen kriechenden und teppichartigen Wuchs aus und kann dadurch hervorragend als Rasenersatzstaude eingesetzt werden. Durch seine robuste und pflegeleichte Art lässt er sich auch an jenen Standorten einsetzen, die als schwierig zu bepflanzen gelten. Bevorzugt wird jedoch ein gut durchlässiger, trockener Boden an einem sonnigen Standort. Wir empfehlen die Pflanzung von 25 Exemplaren pro Quadratmeter.
Sedum hybridum 'Immergrünchen' / Immergrünchen
botanisch: Sedum hybridum 'Immergrün'
deutsch: Immergrünchen
Herkunft:   Sibirien, Mongolei
Wuchs: Bodendeckend, rasch wachsend, Staudenhöhe bis ca. 20 cm
Blatt: Immergrün, grün, spatelförmiges Blatt
Blüte: Gelb, doldenartiger Blütenstand mit sternförmiger Blütenform
Blütezeit:
Mai bis August
Boden: Normaler durchlässiger Boden, trockener Boden
Standort: Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:
Das Sedum hybridum 'Immergrün' (Immergrünchen) gehört mit zu den schönsten zierlichen Dickblattgewächsen. Durch die Rotfärbung des Blattwerkes im Winter sowie auch dessen Formenvielfalt hebt sie sich hier besonders von anderen Bodendeckern hervor. Das Immergrünchen kann sowohl als Dachbepflanzung, in Steinbeeten, als Einfassung von Gräbern als auch als Kübelpflanze verwendet werden und bildet somit unwahrscheinlich viele Pflanzmöglichkeiten.
Zeige 1 bis 20 (von 20 Artikeln) Seiten:  1 
Warenkorb
(kostenlose Anfrage)
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem kostenlosen Angebot.
 
Info-Hotline
02862 - 700 207
Mo.-Fr. 08:30 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
 
Rabattsystem
10 % 0-1800 €
15 % 1801-4500 €
20 % >4500 €
eMail-Adresse:
Passwort:

 
Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt.
Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei NewGarden.
Info-Hotline: 0 28 62 / 700 207 - info@new-garden.de