0 28 62 / 700 207   info@new-garden.de
Pflanzenfilter schließen
Pflanzenfilter

Cupressocyparis leylandii '2001' / Grüne Bastard-Zypresse '2001' / Leyland-Zypresse '2001'

Die Cupressocyparis leylandii '2001' ist die ideale Heckenpflanze. Mit der Cupressicyparis leylandii '2001' pflanzen Sie eine wunderbare blickdichte Hecke. Die Pflanze ist immergrün, sehr robust und absolut schnittverträglich. Im Vergleich zur Cupressocyparis leylandii wächst die Sorte etwas kompakter. Diese Heckenalternative ist ideal, wenn die Hecke etwas schmaler gehalten werden soll. Jungpflanzen sind etwas frostgefährdet. Insgesamt eine sehr schnellwachsende Heckenpflanze.

Leylandii 2001 Leylandii 2001 Leylandii 2001 Leylandii 2001

Eigenschaften Cupressocyparis leylandii '2001' / Grüne Bastard-Zypresse '2001' / Leyland-Zypresse '2001'

  • schnellwüchsig, somit regelmäßiger
    Beschnitt
  • in jungen Jahren noch
    lockerer Aufbau
Deutsch: Grüne Bastard-Zypresse / Leyland-Zypresse 2001
Wuchsform: Zu Beginn locker, später straffer, kompakter Aufbau, Zweige leicht überhängend, gut verzweigt
Jährl. Zuwachs: Bis zu 50 cm
Wuchshöhe: 12-15 m
Wuchsbreite: Bis zu 3 m
Nadeln: Immergrün, schuppenförmig, frischgrün bis dunkelgrün, harzig duftend
Frucht: Braune Fruchtkugeln, nicht zum Verzehr geeignet
Blüte: Unscheinbar, im März und April
Wurzeln: Herzwurzler, wenig verzweigt
Boden: Relativ anspruchslos und standorttolerant, bevorzugt jedoch frische bis feuchte, humose bis leicht lehmige Böden
Standort: Sonnig bis halbschattig
Verwendung: Heckenpflanze, Einzelelement, Gruppengehölz

Mehr Informationen →
⇣⇣ Zu den Produkten ⇣⇣ Die Cupressocyparis leylandii '2001' ist die ideale Heckenpflanze. Mit der Cupressicyparis leylandii '2001' pflanzen Sie eine wunderbare blickdichte... mehr erfahren »

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Cupressocyparis leylandii '2001' / grüne Bastardzypresse '2001' 125-150 cm mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 125-150 cm
Pflanzen
pro lfm:
2,5 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Cupressocyparis leylandii '2001'
Name
deutsch:
grüne Bastardzypresse '2001' 125-150 cm mit Ballierung
16,95 € *
in das kostenlose Angebot
Cupressocyparis leylandii '2001' / grüne Bastardzypresse '2001' in 175-200 cm mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 175 - 200 cm
Pflanzen
pro lfm:
2,5 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Cupressocyparis leylandii '2001'
Name
deutsch:
grüne Bastardzypresse '2001' in 175-200 cm mit Ballierung
28,95 € * 32,95 € *
in das kostenlose Angebot
Cupressocyparis leylandii '2001' / grüne Bastardzypresse '2001' 175-200 cm im 20-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 175 - 200 cm
Pflanzen
pro lfm:
2,5 Stück
Topfgröße: 20-Liter Container
Name
botanisch:
Cupressocyparis leylandii '2001'
Name
deutsch:
grüne Bastardzypresse '2001' 175-200 cm im 20-Liter Container
52,95 € *
in das kostenlose Angebot
Cupressocyparis leylandii '2001' / grüne Bastardzypresse '2001' in 200-225 cm mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 200 - 225 cm
Pflanzen
pro lfm:
2-2,5 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Cupressocyparis leylandii '2001'
Name
deutsch:
grüne Bastardzypresse '2001' in 200-225 cm mit Ballierung
42,95 € *
in das kostenlose Angebot
Cupressocyparis leylandii '2001' / grüne Bastardzypresse '2001' 200-225 cm im 20-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 200 - 225 cm
Pflanzen
pro lfm:
2 Stück
Topfgröße: 20-Liter Container
Name
botanisch:
Cupressocyparis leylandii '2001'
Name
deutsch:
grüne Bastardzypresse '2001' 200-225 cm im 20-Liter Container
59,95 € *
in das kostenlose Angebot
Cupressocyparis leylandii '2001' / grüne Bastardzypresse '2001' in 225-250 cm Solitär mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 225 - 250 cm
Pflanzen
pro lfm:
1,5-2 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Cupressocyparis leylandii '2001'
Name
deutsch:
grüne Bastardzypresse '2001' in 225-250 cm Solitär mit Ballierung
78,95 € *
in das kostenlose Angebot
Cupressocyparis leylandii '2001' / grüne Bastardzypresse '2001' 250-300 cm Solitär mit Drahtballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 300 - 350 cm
Pflanzen
pro lfm:
1,5 Stück
Ballenware: mit Drahtballierung (m. Db.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Cupressocyparis leylandii '2001'
Name
deutsch:
grüne Bastardzypresse '2001' 300-350 cm Solitär mit Drahtballierung
134,95 € *
in das kostenlose Angebot

Die Cupressocyparis leylandii '2001' unterschiedet sich vom engen Verwandten Cupressocyparis leylandii durch einen kompakteren Wuchs. Demnach ist die Leyland-Zypresse 2001 ideal als Heckenpflanze zu verwenden. Da die Zypresse sehr schmal gehalten werden kann, eignet sie sich besonders für engere Stellen im Garten. Insgesamt ist die Grüne Bastard-Zypresse 2001 eine robuste, pflegeleichte, schnittverträgliche, windfeste und standorttolerante Heckenpflanze. Die Leyland-Zypresse ist äußerst schnellwüchsig und gehört mit einem jährlichen Zuwachs von bis zu 50 cm zur Gruppe der schnellwachsenden Heckenpflanzen in unserem Shop. Hier finden Sie alle Zypressen auf einen Blick.

Große Auswahl an Cupressocyparis leylandii '2001' in verschiedenen Größen

Wir bieten Ihnen verschiedene Größen der Grünen Bastard-Zypresse 2001 an. Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse, können Sie das richtige Exemplar auswählen. Benötigen Sie eine Beratung zu den verschiedenen Größen? Wir beraten Sie natürlich gerne, um die richtige Wahl treffen zu können. Die Größen variieren zwischen 175-200 cm im 20-Liter Container bis hin zu der Größe 250-300 cm als Solitär mit Drahtballierung. Entscheiden Sie sich für ein kleineres Exemplar, welches Sie beim Wachstum beobachten und sich an jedem Zuwachs erfreuen können oder für ein großes Exemplar mit dem Sie ein sofortiges Ergebnis erzielen können. Beachten Sie, bevor Sie die Leyland-Zypresse 2001 einpflanzen, den großen jährlichen Zuwachs von 50 cm. Wählen Sie einen Standort der groß genug ist, damit der ausgewachsenen Zypresse mit einer Größe zwischen 12-15 m und einer Wuchsbreite bis zu 3 m genügend Platz zur Verfügung steht. Alternativ kann die Leyland-Zypresse 2001 durch entsprechenden Rückschnitt kleiner gehalten werden. Informationen über die verschiedenen Wurzelverpackungen (Container, Drahtballierung…) finden Sie auf unserem Blog zusammengefasst. Lesen Sie dazu den Artikel: Wuchsformen & Wurzelverpackungen im Überblick.

Verwendungsmöglichkeiten der Cupressocyparis leylandii '2001'

Die Cupressocyparis leylandii '2001' hat einen zu Beginn eher lockeren und im späteren Verlauf strafferen Wuchs. Der Aufbau ist sehr kompakt und die dünnen Zweige hängen zu den Seiten leicht über. Hinzu kommt, dass die Zypresse sehr gut verzweigt ist. Alle diese Eigenschaften zeichnen die Grüne Bastard-Zypresse 2001 zur idealen Heckenpflanze aus. Die Pflanze wächst zu einer wunderschönen und blickdichten Hecke heran, vor allem durch die Eigenschaft, dass die Äste der einzelnen Pflanzen sich komplett ineinander verzahnen und die Hecke so undurchdringbar wird.

Verzahnung der Äste ist ideal für die heimische Tierwelt und als Sichtschutz

Die heimischen Tiere Ihres Gartens werden diese Wuchsform lieben und sich ein sicheres Versteck innerhalb des Geästes suchen. Mit einer maximalen Wuchshöhe bis zu 15 m kann dieses Exemplar wunderbar in sehr großen Gärten oder Parkanlagen genutzt werden.  Nicht nur als Heckenpflanze ist die Leyland-Zypresse sehr beliebt. Als Einzelelement findet die Zypresse ebenso großen Anklang. Setzen Sie das Prachtstück auf eine große freie Fläche und es wird sich prachtvoll entwickeln können – ein beeindruckendes Dekorationselement! Auch als Gruppengehölz fungiert die Grüne Bastard-Zypresse 2001. Setzen Sie so große Akzente oder werten Sie noch nicht begrünte Ecken des Gartens schnell auf. Durch die hohe Schnittverträglichkeit kann die Zypresse auch als Formgehölz genutzt werden. Durch einen regelmäßigen Rückschnitt kann sie sehr schmal gehalten oder in verschiedene Figuren geschnitten werden. Unter der Rubrik „Exklusive Formen“ können Sie sich einige Beispiele von verschiedenen Pflanzen und Formen ansehen.

Für Standorte an Küsten durch hohe Salztoleranz geeignet

Sogar in Küstennähe kann die Pflanze hervorragend Verwendung finden, da die Zypresse besonders salztolerant ist und somit bestens in das Klima an der Küste hineinpasst. Eine wunderschöne und vielseitig einsetzbare Zypresse, die Ihren Garten sicherlich bereichern wird!

Blätterkleid der Cupressocyparis leylandii '2001'

Die immergrüne Bastard-Zypresse ist mit wunderschönen, frischgrünen bis dunkelgrünen Nadeln geschmückt. Die Nadeln sind schuppenförmig und kreuzgegenständig an den dünnen Zweigen angebracht. Die grüne Farbe der Zypresse lässt Ihren Garten sofort lebendiger und freundlicher wirken. Da die Nadeln sehr eng an den Zweigen anliegen, wird die dichte Wuchsform der Heckenpflanze noch mehr unterstützt. Die Pflanze wirkt dadurch sehr kompakt und dichtbuschig. Die vielen Nadeln fühlen sich weich an und sind an den Enden abgerundet. Zusätzlich geben die Nadeln einen harzigen Duft von sich, der typisch für den Geruch einer Zypressen-Pflanze ist. Durch die wunderschönen Nadeln wirkt die Grüne Bastard-Zypresse 2001 äußerst dekorativ.

Blüten- und Fruchtbildung bei der Leylandzypresse '2001'

Da Zypressen zu den einhäusigen Pflanzen gehören, bilden diese Exemplare an einer Pflanze männliche und weibliche Blüten aus. Die Blüten werden an der Zypresse Zapfen genannt. Diese sind klein und unscheinbar. Die männlichen und weiblichen Zapfen unterscheiden sich in Form und Farbe. Die weiblichen Zapfen erkennt man an einer runden Form und an einer grünen Farbe. Die männlichen Zapfen sind konisch geformt und haben eine gelbliche bis orangene Färbung. Die Befruchtung der Zapfen geschieht über den Wind. Sind die weiblichen Zapfen einmal befruchtet, vergrößert sich der Durchmesser von 2 mm auf durchschnittlich ca. 10 mm. Zusätzlich verändert sich die Farbe. Die zunächst grüne Färbung verändert sich zu einem Gelbton. Beachten Sie, dass die Zapfen giftig und in keinem Fall zum Verzehr geeignet sind.

Standort- und Bodenempfehlungen für die Grüne Bastard-Zypresse '2001'

Die Leyland-Zypresse ist im Allgemeinen eine relativ anspruchslose und standorttolerante Pflanze. Sie bevorzugt jedoch bestimmte Böden und Standorte. Wählen Sie einen passenden Pflanzort aus und schaffen Sie so ideale Voraussetzungen für ein kräftiges Wachstum.

Sonniger bis halbschattiger Standort mit humosem Boden ideal

Die Grüne Bastard-Zypresse 2001 bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Wählen Sie einen frischen bis feuchten, humosen bis leicht lehmigen Boden. Hinzu kommt, dass die Zypresse sehr salztolerant ist und daher auch in Küstennähe hervorragend gepflanzt werden kann. Ein lockerer und durchlässiger Boden ist für die feinen und eher flach wachsenden Wurzeln ideal. Ein durchlässiger Boden schützt die Pflanze vor Staunässe. Weiter Tipps wie man Staunässe vermeiden kann, finden Sie auf unserem Blog zum Nachlesen.

Pflegeempfehlungen für die Cupressocyparis leylandii '2001'

Generell ist die Bastard-Zypresse 2001 eine relativ anspruchslose und standorttolerante Pflanze. Um der Pflanze ein optimales Wachstum zu ermöglichen, empfehlen wir Ihnen die Pflegeempfehlungen umzusetzen. Sie finden im Folgenden alle Empfehlungen für die Pflege zusammengefasst. Auf unserem Blog sind weitere Artikel rund um die Pflege der Leyland-Zypresse zu finden. Lesen Sie unserer Pflanzenpflege – eine allgemeine Einführung oder in dem Jahreskalender der Gartenpflege.

Pflanzzeit - Freilandware im Frühjahr oder Herbst, Containerware ganzjährig

Nadelgehölze werden bevorzugt im Frühjahr (Ende Mai) oder im Herbst (Mitte September) gepflanzt. Unsere Containerware kann sogar das ganze Jahr über gepflanzt werden. Lesen Sie auf unserem Blog Informationen über die verschiedenen Wurzelverpackungen. Herrscht im Winter noch kein Frost, ist eine Pflanzung mit der Containerware möglich. Wir empfehlen Ihnen Allerdings den Boden unbedingt zu Mulchen, damit die Pflanze vor Austrocknung und der Kälte geschützt ist. Lesen Sie dazu gerne auf unserem Blog den Artikel über Winterschutz / Winterhärte. Warten Sie im Frühjahr den letzten Frost ab und Pflanzen Sie unbedingt noch bevor die heißen Temperaturen des Sommers einsetzen. Frost und Hitze sind zwei Zustände welche das Anwachsen der Heckenpflanze gefährden könnten. Bewässerung ist im Frühjahr besonders wichtig, damit die Wurzeln kräftig anwachsen können.

Bei der Herbstpflanzung in der Regel weniger Bewässerung notwendig

Eine Pflanzung im Herbst bietet der Pflanze vermehrt einsetzende Niederschläge. Sie können sich als Gärtner glücklich schätzen, denn Sie müssen weniger zur Gießkanne greifen. Der Herbst bietet der Pflanze einen noch aufgewärmten Herbstboden und meist genügend Feuchtigkeit in Form von Regen. Warme und Feuchte Böden regen die Wurzeln der Zypresse dazu an, sich schnell im Boden auszubreiten. Die Wurzeln sind so noch vor dem Winter im Boden verankert und die Pflanze kann die kalte Jahreszeit gut überstehen. Im Frühjahr kann die Pflanze ihre Kraft direkt in den Austrieb der neuen Triebe Stecken.

Zweimaliger Rückschnitt empfohlen

Die Grüne Bastard-Zypresse 2001 gehört zu den sehr schnittverträglichen Pflanzen aus unserem Shop. Schneiden Sie die Heckenpflanze in einem Intervall von ein bis zweimal pro Jahr zurück und schenken Sie der Zypresse so eine wunderschöne und dichte Wuchsform. Vor allem eine Heckenpflanze sollte einen regelmäßigen Rückschnitt erfahren, damit die Form der Hecke erhalten bleibt. Zusätzlich schützen Sie die Pflanze so davor, dass die innenliegenden Äste durch zu wenig Sonnenlicht braun werden.

Frühling und nach dem 24. Juni sind die besten Zeitpunkte für Rückschnitt

Der Frühling eignet sich ebenso wie die herbstliche Jahreszeit, um den Rückschnitt durchzuführen. Im Frühjahr sollte die Heckenschere vor dem Austrieb angesetzt werden und im Herbst kann das Datum des 24. Juni (Johannistag) als Anhaltspunkt genommen werden. Nach diesem Tag kann man sich sicher sein, dass der zweite Austrieb der Zypresse abgeschlossen ist. Die Zypressen verändern bis zum nächsten Austrieb ihre Form nicht mehr großartig und der Rückschnitt hält die immergrünen Heckenpflanzen für einen längeren Zeitraum wunderbar in Form. Verwenden Sie für große Flächen am besten eine elektrische Heckenschere. Setzen Sie die Schere oberhalb der Knospen an und schneiden Sie in etwa ein Drittel des neuen Wachstums zurück. Da sich die Pflanze ideal als Formgehölz eignet, ist es möglich die verschiedensten Figuren zu wählen. Auf unserer Shop-Seite finden Sie einige Beispiele von möglichen Formen. Wählen Sie einen Tag aus an dem kein Frost, Regen oder starke Hitze herrscht. Ein wunderschönes Formgehölz – die Cupressocyparis leylandii '2001'.

Bewässerung - starke Trockenheit und Staunässe vermeiden

Der Boden sollte für die Bastard-Zypresse möglichst frisch bis feucht und durchlässig sein. Extreme Trockenheit schadet der Pflanze. Ist der Boden um die Zypresse herum komplett trocken, sollten Sie zur Gießkanne greifen und bewässern. Damit die Feuchtigkeit länger im Boden gehalten werden kann, ist ein Mulchen des Bodens zu empfehlen. So wird ein gutes Feuchtigkeitsklima für die Pflanze geschaffen. Zusätzlich ist es wichtig, dass der Boden locker ist um Staunässe zu vermeiden. Hilfreiche Tipps gegen Staunässe finden Sie auf unserem Blog zum Nachlesen. Ist die Heckenpflanze frisch in Ihren Garten eingezogen, sollte eine häufige Bewässerung selbstverständlich sein. Gefahr besteht, wenn der Wurzelballen der Pflanze komplett ausgetrocknet ist;häufig kann sich die Zypresse davon nicht erholen. Die Leyland-Zypresse bevorzugt mit abgestandenem Teich- oder Regenwasser gegossen zu werden. Vermeiden Sie unbedingt kalkhaltiges Wasser. Tipp von uns: Stellen Sie eine Regentonne auf. Äußerst dekorative und nützliche Regentonnen finden Sie bei uns im Shop. Eine Kübelpflanze sollte besonders gründlich gewässert werden. Auf unserem Blog finden Sie nützliche Informationen zur richtigen Bewässerung im Garten.

Düngung - für die schnellwachsende Leyland-Zypresse 2001 oftmals empfehlenswert

Schicken Sie eine Probe Ihres Gartenbodens zur landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (kurz LUFA). So erfahren Sie, ohne viel Aufwand betreiben zu müssen, welchen Nährstoffgehalt Ihr Gartenboden beinhaltet. Sie bekommen die Ergebnisse der Nährstoffuntersuchung nach Hause geschickt. Ebenso erhalten Sie Vorschläge für einen passenden Dünger. So vermeiden Sie falsche Dünger zu benutzen und dafür unnötig Geld aus dem Fester zu werfen. Der Boden sollte für die Zypresse möglichst nährstoffreich, humos und lehmhaltig sein.

Nach Anfang August nicht mehr düngen

Die optimale Zeit um die Cupressocyparis leylandii '2001' zu düngen ist zwischen dem Austrieb der Pflanze bis Ende Juli / Anfang August. Düngen Sie Mitte August oder später, ist das Risiko zu hoch für die neuen Triebe den bevorstehenden Winter nicht zu überleben. Beginnen Sie mit einer Düngung und beobachten Sie Ihre Pflanze. Je nach Bedarf kann die Düngung wiederholt werden. Im Handel gibt es unterschiedliche Dünger die sich für das Düngen der Zypressen eignen. Wählen Sie zum Beispiel Koniferendünger. Blaukorn eignet sich ebenfalls. Verwenden Sie diesen einmal jährlich im März oder April. Natürliche Dünger wie Mist oder Hornspäne eignen sich gleichermaßen. Haben Sie die Zypresse im Kübel gepflanzt ist eine ausreichende Düngung besonders wichtig. Die Erde auf dem begrenzten Raum ist schnell nährstoffarm und benötigt Unterstützung. Verwenden Sie in diesem Fall am besten Flüssigdünger aus dem Handel. Die Leyland-Zypresse ist ein wunderschönes Exemplar, welches jeden Garten aufwerten kann.

Schädlinge und Krankheiten von Cupressocyparis leylandii '2001'

Eine widerstandsfähige und robuste Heckenpflanze wie die Cupressocyparis leylandii '2001' bleibt generell vor Schädlingen verschont. Je nach Zustand der Pflanze und verschiedenen äußeren Einflüssen kann es allerdings dazu kommen, dass sich Schädlinge auf der Zypresse befinden. Ein möglicher Pilz der sich auf der Pflanze befinden kann heißt „Kabatina Thujae“. Auch können die Triebe sich braun verfärben und absterben. Dies kann ebenso durch nichtparasitäre Ursachen ausgelöst werden. Je schneller Sie den Schädling, den Pilz oder andere Ursachen erkennen und handeln, desto eher kann die Zypresse geheilt werden. Verschiedenen Informationen dazu finden Sie auf unserem Blog zum Nachlesen. Lesen Sie gerne Krankheiten und Schädlinge der Cupressocyparis leylandii / Bastardzypressen.

Für eine ausführliche Beratung bezüglich der Auswahl der Sorte, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Zur Gesamtauswahl Zypressen
Zur Gesamtauswahl Heckenpflanzen

Mehr Informationen →
Zuletzt angesehen