Pflanzenfilter schließen
Pflanzenfilter

Taxus baccata / Heimische Eibe

Die Taxus baccata ist die am häufigsten gewählte Pflanze für die Grundstückseingrenzung. Ihr zuverlässig dichter Wuchs, ihre dunkelgrünes Nadelwerk sowie die extreme Winterhärte wissen zu überzeugen. Selbst in der Gegenwart bereits älterer Gehölze setzt sie sich durch. Darüber hinaus gibt es wohl kein immergrünes Gehölz im Bereich der Heckenpflanzen, welches sich so extrem formen lässt und dabei auch noch fatale Schnittfehler im Laufe der Zeit selbst korrigiert. Die Eibe findet Verwendung von 50 cm bis zu 10 m Höhe. Selbst 30 cm Breite bei 2 m Höhe sind kein Problem.

taxus_baccata1_kl taxus_baccata2_kl taxus_baccata3_kl

Eigenschaften Taxus baccata / Heimische Eibe

  • verträgt keine extreme Trockenheit
  • verträgt keine Staunässe
  • geringer Jahreszuwachs

Steckbrief Taxus Baccata

Deutsch: Heimische Eibe
Wuchsform: Aufrecht, buschig, dicht verzweigt
Jährl. Zuwachs: Bis zu 20 cm
Wuchshöhe: Bis zu 12 m
Wuchsbreite: 8 bis 10 m
Blatt: Nadeln, zugespitzt, dunkelgrün
Frucht: Rote Beeren, nicht zum Verzehr geeignet
Blüte: Gelbliche Blütenköpfchen, im März und April
Wurzeln: Tiefwurzler, dicht verzweigtes und feines Wurzelsystem
Boden: Bevorzugt frische bis feuchte, gut durchlässige und nahrhafte Untergründe, insgesamt jedoch standorttolerant
Standort: Sonnig bis schattig
Verwendung: Solitärelement, Heckenpflanze, Unterpflanzung, Kübelbepflanzung, extrem formbar

Mehr Informationen →
⇣⇣ Zu den Produkten ⇣⇣ Die Taxus baccata ist die am häufigsten gewählte Pflanze für die Grundstückseingrenzung. Ihr zuverlässig dichter Wuchs, ihre dunkelgrünes Nadelwerk sowie... mehr erfahren »

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Taxus baccata / heimische Eibe 40-60 cm wurzelnackt
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 40 - 60 cm
Pflanzen
pro lfm:
4-5 Stück
Ballenware: wurzelnackt
Verschulungen: 2-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 40-60 cm wurzelnackt
5,75 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 30-40 cm im 2-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 30 - 40 cm
Pflanzen
pro lfm:
5 Stück
Topfgröße: 2-Liter Container
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 30-40 cm im 2-Liter Container
8,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 30-40 cm im 3-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 30 - 40 cm
Pflanzen
pro lfm:
4 Stück
Topfgröße: 3-Liter Container
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 30-40 cm im 3-Liter Container
9,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 40-50 cm im 3-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 40 - 50 cm
Pflanzen
pro lfm:
3-3,5 Stück
Topfgröße: 3-Liter Container
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 40-50 cm im 3-Liter Container
10,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 50-60 cm mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 50 - 60 cm
Pflanzen
pro lfm:
3 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 2-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 50-60 cm mit Ballierung
11,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 50-60 cm im 3-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 50 - 60 cm
Pflanzen
pro lfm:
3-4 Stück
Topfgröße: 3-Liter Container
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 50-60 cm im 3-Liter Container
13,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 50-60 cm im 7-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 50 - 60 cm
Pflanzen
pro lfm:
2,5-3 Stück
Topfgröße: 7-Liter Container
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 50-60 cm im 7-Liter Container
15,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 60-80 cm Solitär mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 60 - 80 cm
Pflanzen
pro lfm:
2,5 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 60-80 cm Solitär mit Ballierung
14,50 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 60-80 cm im 4-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 60 - 80 cm
Pflanzen
pro lfm:
3 Stück
Topfgröße: 4-Liter Container
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 60-80 cm im 4-Liter Container
15,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 60-80 cm im 7-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 60 - 80 cm
Pflanzen
pro lfm:
3 Stück
Topfgröße: 7-Liter Container
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 60-80 cm im 7-Liter Container
19,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 80-100 cm Solitär mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 80 - 100 cm
Pflanzen
pro lfm:
2-2,5 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 80-100 cm Solitär mit Ballierung
18,75 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 80-100 cm im 7-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 80 - 100 cm
Pflanzen
pro lfm:
2,5-3 Stück
Topfgröße: 7-Liter Container
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 80-100 cm im 7-Liter Container
27,50 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 80-100 cm im 15-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 80 - 100 cm
Pflanzen
pro lfm:
2,5 Stück
Topfgröße: 15-Liter Container
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 80-100 cm im 15-Liter Container
35,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 100-125 cm Solitär mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 100 - 125 cm
Pflanzen
pro lfm:
2 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 100-125 cm Solitär mit Ballierung
25,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 100-125 cm im 20-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 100 - 125 cm
Pflanzen
pro lfm:
2 Stück
Topfgröße: 20-Liter Container
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 100-125 cm im 20-Liter Container
44,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 125-150 cm mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 125 - 150 cm
Pflanzen
pro lfm:
2-2,25 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 125-150 cm mit Ballierung
44,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 125-150 cm im 20-Liter Container
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 125 - 150 cm
Pflanzen
pro lfm:
2-2,5 Stück
Topfgröße: 20-Liter Container
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 125-150 cm im 20-Liter Container
59,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 140-160 cm Solitär mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 140 - 160 cm
Pflanzen
pro lfm:
1,75-2 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 140-160 cm Solitär mit Ballierung
62,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 160-180 cm mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 160 - 180 cm
Pflanzen
pro lfm:
2 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 160-180 cm mit Ballierung
74,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 160-180 cm Solitär mit Drahtballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 160 - 180 cm
Pflanzen
pro lfm:
1,5 Stück
Ballenware: mit Drahtballierung (m. Db.)
Verschulungen: 4-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 160-180 cm Solitär mit Drahtballierung
99,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 180-200 cm  mit Ballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 180 - 200 cm
Pflanzen
pro lfm:
2 Stück
Ballenware: mit Juteballierung (m. B.)
Verschulungen: 3-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 180-200 cm mit Ballierung
104,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 180-200 cm Solitär mit Drahtballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 180 - 200 cm
Pflanzen
pro lfm:
1,5 Stück
Ballenware: mit Drahtballierung (m. Db.)
Verschulungen: 4-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 180-200 cm Solitär mit Drahtballierung
124,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 200-225 cm Solitär mit Drahtballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 200 - 225 cm
Pflanzen
pro lfm:
1,5-1,75 Stück
Ballenware: mit Drahtballierung (m. Db.)
Verschulungen: 4-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 200-225 cm Solitär mit Drahtballierung
144,95 € *
in das kostenlose Angebot
Taxus baccata / heimische Eibe 200-225 cm Block mit Drahtballierung
Kurzbeschreibung einblenden →
Größe: 200-225 cm
Pflanzen
pro lfm:
1,5 Stück
Ballenware: mit Drahtballierung (m. Db.)
Verschulungen: 4-fach verschult
Name
botanisch:
Taxus baccata
Name
deutsch:
heimische Eibe 200-225 cm Block Heckenelement-Alternative mit Drahtballierung
159,95 € *
in das kostenlose Angebot
1 2

Große Auswahl an Taxus baccata in verschiedenen Größen

Die Taxus baccata ist eine Heckenpflanze, welche wir in zahlreichen Größen und mit verschiedenen Wurzelverpackungen in unserem Shop anbieten. Die kleinsten Pflanzen bieten wir in der Größe 40-60 cm an und diese werden wurzelnackt geliefert. Andere Größen werden im Container angeboten, ebenso mit Juteballierung oder im Drahtballen. Informieren Sie sich auf unserem Blog, welche Vorteile die verschiedenen Wurzelverpackungen zu bieten haben. Unser größtes Exemplar startet mit einer Ausgangsgröße von 550 bis 600 cm als Solitär mit Drahtballierung. Bezüglich der Größenauswahl bleiben also keine Wünsche offen. Generell wird die Heimische Eibe bis zu 12 m hoch und erlangt eine Wuchsbreite zwischen 8 und 10 m. Jedes Jahr wächst sie bis zu 20 cm. Mit diesem jährlichen Wachstum gehört sie eher zu den mäßig wachsenden Heckenpflanzen. Suchen Sie eine schnellwachsende Heckenpflanze? Dann schauen Sie gerne hier vorbei, um eine Auswahl ansehen zu können.

Ein Klassiker unter den Heckenpflanzen

Die Heimische Eibe gehört zu den Klassikern im heimischen Garten und wird seit vielen Jahren gerne als Heckepflanze oder Solitär gepflanzt. Durch den aufrechten und dichtbuschigen Wuchs der Heckenpflanze ist diese prädestiniert, um für die Eingrenzung Ihres Grundstückes genutzt zu werden. Überzeugende Argument, die für die Taxus baccata sprechen, sind: frosthart, windfest, standorttolerant, robust, anspruchslos… Zahlreiche Eigenschaften, die viele Hobbygärtner überzeugen. Informieren Sie sich gerne im folgenden Text über die vielen positiven Eigenschaften der Heimischen Eibe, die im Nachstehenden detailliert erläutert werden:

Inhaltsverzeichnis

  1. Besonderheiten und Verwendungsmöglichkeiten von Taxus baccata
    1. Blätterkleid von Taxus baccata
    2. Blüten- und Fruchtbildung bei Taxus baccata
  2. Standort- und Bodenempfehlungen
  3. Die richtige Pflege für Taxus baccata - von der Pflanzung bis zum Rückschnitt
    1. Pflanzzeit
    2. Rückschsnitt
    3. Bewässerung
    4. Düngung
  4. Krankheiten und Schädlinge
  5. Häufige Fragen zu Taxus baccata
    1. Wie hoch wird Taxus baccata?
    2. Was kostet Taxus baccata?
    3. Wie schnell wächst Taxus baccata?
    4. Wann sollte man Taxus baccata schneiden?

Besonderheiten und Verwendungsmöglichkeiten von Taxus baccata

Dadurch, dass die Heimische Eibe viele positive Eigenschaften vorweisen kann, ist sie eine äußerst robuste und langlebige Pflanze. Sie kann bis zu 500 Jahre alt werden. Des Weiteren ist die Taxus baccata eine sehr formbare und schnittverträgliche Pflanze. Jeglicher Rückschnitt kann ohne Probleme vorgenommen werden. Eine wirklich beachtliche Heckenpflanze!
Durch ihre Anspruchslosigkeit, kann die Heimische Eibe an den unterschiedlichsten Orten Verwendung finden. Wie bereits erwähnt, eignet sie sich hervorragend als Heckenpflanze und wird auch oft für diesen Zweck gewählt. Ebenso als Solitärelement oder als Kübelbepflanzung macht die Taxus baccata eine tolle Figur. Stellen Sie dieses Gehölz als Solitärelement in den Garten und genießen Sie die komplette Schönheit der Pflanze von allen Seiten. Auch als Unterpflanzung eignet sich die Eibe gut. Da die Heckenpflanze sich problemlos formen lässt, kann man sie auch gezielt als Formgehölz verwenden. Wie Sie sehen, sind Ihrer Fantasie und Ihren Gartenideen in diesem Fall keine Grenzen gesetzt. Die Taxus baccata ist ein Alleskönner!

Blätterkleid von Taxus baccata

Wir haben es hier mit einem immergrünen Nadelgehölz zu tun. Die Taxus baccata kommt in einem wunderschönen, dunkelgrünen Nadelkleid daher. Die Nadeln sind leicht zugespitzt und glänzend. Ihre Größe bewegt sich zwischen 1 und 3 cm.

Blüten- und Fruchtbildung bei Taxus baccata

Die Heimische Eibe ist eine zweihäusige Pflanze. Dies bedeutet, dass männliche und weibliche Blüten an getrennten Pflanzen wachsen. Die kleinen gelben Blütenköpfchen der Taxus baccata wachsen demnach ausschließlich an den männlichen Pflanzen. Die Blüten der weiblichen Exemplare sind eher unscheinbar. Dafür bilden sich an den weiblichen Pflanzen die charakteristischen roten Beeren der Taxus baccata aus. Alle Teile der Eibe sind für den Menschen und für das Tier giftig. Einzig die rote Hülle der Beeren dient Vögeln als Nahrungsquelle, wobei die enthaltenen Samen auch für Vögel giftig sind.

Standort- und Bodenempfehlungen für Taxus baccata

Die Taxus baccata ist eine äußerst standorttolerante Pflanze. Sie können jedoch zusätzlich auf einige Parameter bei der Wahl des Standortes und des richtigen Bodens achten, damit sich die Heimische Eibe besonders gut entwickeln kann. Sie sollten einen sonnigen bis schattigen Standort wählen, damit sich die Heckenpflanze wohlfühlt. Wählen Sie einen Boden der frisch bis feucht ist. Er sollte möglichst nahrhaft und durchlässig sein. Vermeiden Sie also Trockenheit und Staunässe. Beide Extreme sind nicht förderlich für die Heimische Eibe. Sie haben sich mit der Taxus baccata eine sehr pflegeleichte Sorte ausgesucht. Beachten Sie zusätzlich die Pflegeempfehlungen und Sie werden Ihre Entscheidung sicherlich nicht bereuen, sich eine Heimische Eibe in Ihren heimischen Garten geholt zu haben.

Die richtige Pflege für Taxus baccata - von der Pflanzung bis zum Rückschnitt

Die Taxus baccata ist ein Gehölz, welches im Allgemeinen nicht viel Pflege benötigt. Es gibt einige Tipps und Tricks, die beachtet werden sollten, damit Ihre Heckenpflanze sich prächtig entwickeln kann. Auf unserer Blogseite finden Sie einige Artikel, in denen Sie rund um das Thema Pflege wertvolle Infos erfahren können. Lesen Sie zum Beispiel: Unser Jahreskalender der Gartenpflege oder Pflanzenpflege – eine allgemeine Einführung. Unser Blog ist jederzeit einen Besuch wert! Weitere Fragen werden in unseren informativen Pflanzanleitungs-Videos beantwortet.

Pflanzzeit

Die Taxus baccata gehört zur Familie der Nadelgehölze. Die optimale Pflanzzeit für Nadelgehölze ist der beginnende Herbst. Der Herbst bietet einige Eigenschaften, die sich positiv auf das Pflanzen der Heimischen Eibe auswirken. Der Boden hat noch Restwärme vom Sommer gespeichert und die herbstlichen Regenschauer bieten genügend Feuchtigkeit.
Genauso ist es möglich die Heimische Eibe im Frühjahr zu pflanzen. Nach dem Ende des Frostes und vor Beginn der starken Hitze im Sommer sollte die Heckenpflanze in den Boden gesetzt werden.
Da wir die Taxus baccata in allen möglichen Größen und Wurzelverpackungen anbieten, ist es empfehlenswet sich über die Wurzelverpackungen genauer zu informieren. Containerware kann beispielweise das ganze Jahr über gepflanzt werden, solange der Boden nicht gefroren ist. Informieren Sie sich auf unserem Blog über die verschiedenen Verpackungen.

Rückschnitt

Die Taxus baccata ist bekannt für ihre äußerst gute Formbarkeit. Für welche Form Sie sich auch entscheiden, die kompakte Heckenpflanze ist diesbezüglich sehr variabel und die Pflanze wird sich in der Regel immer wunderbar erholen und von neu beginnen zu sprießen. Der bestmögliche Termin für den Rückschnitt ist im Frühjahr, bevor die Heimische Eibe beginnt, ihre neuen Triebe auszubilden. Sie können aber auch einen späteren Termin wählen, um den Rückschnitt vorzunehmen. Wir empfehlen einen Rückschnitt einmal pro Jahr, damit die Heimische Eibe ihre schöne Wuchsform behält. Sie sollten bei einem radikaleren Rückschnitt bis in das alte Holz daran denken, dass die Pflanze dies zwar gut verkraften wird, sie aber mit einem jährlichen Zuwachs von ca. 20 cm ihre Zeit brauchen wird, um nachzuwachsen und ihr gewohntes Bild wiederzuerlangen. Lesen Sie auf unserem Blog: Tipps für den Rückschnitt der Eibe / Taxus Baccata.

Bewässerung

Die Taxus Baccata mag es frisch bis feucht. Sie sollten daher auf eine ausreichende Bewässerung achten. Auf der einen Seite kann die Heimische Eibe extreme Trockenheit nicht sehr gut vertragen und auf der anderen Seite sollte Staunässe vermieden werden. Tipps um Staunässe zu vermeiden sind hier zu finden. Eine gute Möglichkeit, um der Heckenpflanze ein gutes Bodenklima zu schaffen, ist das Mulchen. Dies schützt die Pflanze vor dem Austrocknen und gleichzeitig auch vor Schäden durch starke Hitze oder Kälte. Lesen Sie hier passend zum Thema: Die richtige Bewässerung im Garten.

Düngung

Die Heimische Eibe benötigt für ein optimales Wachstum einen nährstoffreichen und kalkhaltigen Boden. Sie können mit diesen Begriffen nicht viel anfangen? Die Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt (kurz LUFA) kann den Nährstoffgehalt Ihres Gartenbodens ermitteln und Ihnen Vorschläge für den passenden Dünger zusenden. Generell wächst die Taxus Baccata auf so gut wie jedem Boden. Lesen Sie auch: Empfehlenswerte Düngung der Eibe.

Krankheiten und Schädlinge

Die Taxus Baccata ist eine sehr robuste und langlebige Pflanze. Achten Sie auf einige Pflegehinweise und die Heckenpflanze wird sicherlich ein langes und gesundes Pflanzenleben vor sich haben. Leider kann es auch bei der Heimischen Eibe vorkommen, dass sie von Schädlingen oder Krankheiten befallen wird. Damit Sie in diesem Fall schnell handeln können, lesen Sie im Folgenden eine Aufzählung der möglichen Krankheiten und Schädlinge, unter welchen die Taxus Baccata leiden kann. Lesen Sie weitere Informationen dazu hier nach.

Krankheiten

Phytophthora / Wurzelfäule

Die sogenannte Wurzelfäule erkennen Sie daran, dass sich die Nadeln der Pflanze gelb verfärben. Ist die Verfärbung bereits sehr weit fortgeschritten, sollten Sie die Heimische Eibe ausgraben und entsorgen. Wir empfehlen, eine Fungizidbehandlung der betroffenen Teile vorzunehmen, um gegen den störenden Pilz anzukämpfen.

Schädlinge

Wollige Napfschildlaus

Die Napfschildlaus spinnt die Heimische Eibe mit weißen Wollfäden ein, in denen Sie ihre Eier ablegen möchte. Setzen Sie eine Insektizidbehandlung gegen den Plagegeist ein.

Gefurchter Dickmaulrüssler

Dieser Schädling frisst liebend gern an den Nadeln der Taxus Baccata. Sogar die Larven schädigen die Pflanze, indem sie an der Wurzel nagen. Ein biologischer Pflanzenschutz ist in diesem Fall die richtige Wahl. Da diese Käfer nachtaktiv sind, können Sie einige von den Käfern früh morgens oder spät abends abnehmen, um der Pflanze damit zu helfen. 

Häufige Fragen zur Taxus baccata

Wie hoch wird die Taxus baccata?

Die Taxus baccata kann im ausgewachsenen Zustand eine Höhe von 10 bis 15 Metern erreichen. Gleichzeitig erzielt die Eibe hierbei eine Breite von 8 bis 10 Metern. Allerdings dauert es viele Jahrzehnte, bis diese Höhe und Breite erreicht wird. Die Eibe gehört zu den ältesten Gehölzen in unserer heimischen Flora und kann bis zu 1000 Jahre alt werden. Entsprechend lässt sich ableiten, welche Zeitspanne benötigt wird, um diese Endmaße zu erreichen. Hierbei spielen ein guter Standort und ansprechende Bodenverhältnisse „die zentrale Rolle“. Um diese maximalen Ausmaße betrachten zu dürfen, sollte die Eibe auf einem frisch bis feuchten, nährstoffreichen und zugleich kalkhaltigen Boden gepflanzt werden. Diese Bedingungen können durch eine durchdachte Düngung auch bei schlechteren Bodengegebenheiten erzeugt werden. Der jährliche Zuwachs fällt in jungen Jahren deutlich größer aus als es im Alter der Fall sein wird. Das bedeutet, dass wir zu Beginn mit ca. 20 cm bis maximal 30 cm langen Frischtrieben rechnen dürfen, was sich im Verlauf der Jahre und Jahrzehnte stetig verringern wird.

Was kostet Taxus baccata?

Taxus baccata starten unter 10€, es gibt sie in unterschiedlichen Preisbereichen und qualitativ hochwertige Eiben. In unserem Sortiment bieten wir bspw.

  • Taxus baccata als Wurzelware ab 5,25€
  • Taxus baccata als Containerware ab 8,95€
  • Taxus baccata als Ballenware ab 11,95€

Der Preis einer Eibe/Taxus baccata hängt in der Regel von zwei Faktoren ab:

  1. Von der Höhe
  2. Von der Breite

Allerdings wird sehr häufig von vielen Produzenten nur die Höhe des Gehölzes angegeben. Wenn Sie also beispielsweise eine Eiben-Hecke pflanzen möchten, empfiehlt es sich immer den Preis pro Laufmeter als Kalkulationsbasis zu verwenden. Schließlich könnte es sein, dass sich die teurere Eibe (bei gleicher Höhe) pro Laufmeter deutlich günstiger erweist als das verglichene günstigere Exemplar.

Beispiel für zwei Taxus baccata 175 – 200cm mit unterschiedlichen Breiten:

 

Preis

Preis pro Laufmeter

Taxus baccata 175-200 cm hoch, 40-50 cm breit

87,95€

175,90 €

Taxus baccata 175-200 cm, 70-80 cm breit

99,95€

Ca. 125 €

Für 1 Laufmeter beträgt der Preis der schmaleren Ware 175,90 €, wenn 2 Exemplare pro Laufmeter gesetzt werden. Bei der teureren und breiteren Ware würden wir für hingegen lediglich 1,25 Exemplare pro Laufmeter pflanzen, was einem Betrag von ca. 125 Euro entspricht. Somit gilt es bei der Taxus baccata genau hinzusehen und nicht Birnen mit Äpfeln zu vergleichen, wenn man sich bei einer Hecke für diese Gehölzgattung entscheidet. Generell gehört die Eiben aber zu den teureren Nadelgewächsen, da Sie nur einen sehr geringen Jahreszuwachs erzielt. Mehr als 20 cm werden nur selten erreicht, was sich allerdings zukünftig in einem relativ geringen Pflegeaufwand widerspiegelt.

Wie schnell wächst die Taxus baccata?

Das jährliche Wachstum der Eibe hängt von diversen Faktoren ab und variiert in Abhängigkeit vom Standort und vom Alter:

  • Optimale Bedingungen: 20-30cm bei jungen Pflanzen
  • Kargere Standorte: bis zu 20cm (je nach individuellen Bedingungen)
  • Ältere Taxus baccata wachsen eher langsamer

Für die detaillierte Erläuterung müssen im ersten Schritt die optimalen Voraussetzungen benannt werden. Der optimale Boden bietet der Taxus baccata eine frische bis feuchte, nährstoffreiche und kalkhaltige Untergrundbeschaffenheit. Zwar toleriert dieses Gehölz sowohl den sonnigen als auch den schattigen Stand, allerdings erzielt man im sonnigen Stand den größeren Zuwachs. Unter den zuvor definierten „optimalen Bedingungen“ kann die Eibe in jungen Jahren einen Zuwachs von 20 bis maximal 30 cm pro Jahr problemlos erreichen. An kargeren Standorten kommt es lediglich zu einem geringeren Zuwachs. Im Alter reduziert sich hingegen der Zuwachs, so dass die 20 cm Frischtrieb nicht mehr realisiert werden. Allerdings wird kein Mensch den gesamten Wuchsverlauf von Sämling bis hin zum maximal ausgewachsenen Eiben-Baum erleben, da die Taxus baccata bis zu 1000 Jahre alt werden kann.

Wann Taxus baccata schneiden?

Gleich zu Beginn möchten wir festhalten, dass es keinen perfekten Zeitpunkt für den Rückschnitt gibt. Vielmehr hängt es von den persönlichen Vorzügen des Besitzers ab, ob er den Rückschnitt im Frühjahr oder im Herbst realisieren möchte. Wir empfehlen den Schnitt entweder vor oder nach der Triebphase der Taxus baccata zu realisieren. Diese beginnt meist im April und endet im Verlauf des Septembers. Wenn dem Eiben-Besitzer eine natürliche, leicht struppige Optik am Herzen liegt, dann sollte der Rückschnitt im Februar/März, vor dem Neuaustrieb, erfolgen. Hier empfiehlt es sich einen bewölkten, trockenen Tag auszuwählen, so dass die Schnittstellen durch die Sonneneinstrahlung nicht zusätzlich gereizt werden. Ist man allerdings von der Optik einer sehr gradlinigen Taxus baccata begeistert, dann empfehlen wir diese im September/Oktober nach dem Trieb zu schneiden, so dass wir über den gesamten Herbst und Winter die gradlinige Struktur genießen können. Auch an dieser Stelle gilt der gleiche Grundsatz: Es empfiehlt sich einen bewölkten, trockenen Tag auszuwählen, so dass die Schnittstellen durch die Sonneneinstrahlung nicht zusätzlich gereizt werden - mit der Folge einer ungewollten (bräunlichen) Optik.

  • Ein bis zweimal pro Jahr sollte Taxus geschnitten werden
  • Im Februar / März oder ab September / Oktober
  • Bewölkter und trockener Tag ist ideal

Für eine ausführliche Beratung bezüglich der Auswahl der Sorte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Zur Gesamtauswahl Eibe - Taxus

Zur Gesamtauswahl Heckenpflanzen

Mehr Informationen →
Der Bewertungsdurchschnitt für Produkte dieser Kategorie ist
(293)
(4.88/5.00)
Zuletzt angesehen