Logo Baumschule New Garden

Säulen (rund)

Säulen (rund)    

  • die Säulen gehören zu einer ausgewogenen Gartengestaltung wie Fenster zu einem Haus

  • durch ihren schmalen, schlanken Wuchs setzen Sie grazile Unterbrechungen, die dem Betrachter zu jeder Jahreszeit Freude bereiten

  • die Säulen benötigen nur sehr selten einen Beschnitt, da es in der Regel um den natürlichen Wuchs der Pflanze handelt

 Abb.: Ulmus hollandica 'Wredei'
Zeige 1 bis 43 (von 43 Artikeln) Seiten:  1 
Amelanchier alnifolia 'Obelisk' / Säulen-Felsenbirne 'Obelisk'
     
botanisch:   Amelanchier alnifolia 'Obelisk'
deutsch:   Säulen-Felsenbirne 'Obelisk'
Herkunft:    
Wuchs:  
Schlanker großwachsender Strauch, straff aufrecht, bis zu 5 m hoch und 1,5 m breit
Blatt:   Sommergrün, eiförmig, erlenartig, sattgrün, im Austrieb kupferrot, im Herbst orangerot
Blüten:   Weiße Blüten
Blütezeit:   April bis Mai
Rinde:  
Graubraun
Frucht:   Essbar, auch zur Weiterverarbeitung geeignet
Wurzel:  
Dicht verzweigt, Flachwurzler
Boden:  
Standorttolerant, bevorzugt durchlässige, leicht feuchte Böden
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:   Die Amelanchier alnifolia 'Obelisk' / Säulen-Felsenbirne 'Obelisk' / Säulen-Saskatoonbeere ist ein schlanker säulenförmiger bis zu 5 Meter hoher Strauch. Das leuchtend rote Laub schmückt Ihren Garten in der trüben Herbstzeit, aber auch im Frühjahr präsentiert sich die Pflanze mit kupferrotem Austrieb.
     
Amelanchier canadensis 'Rainbow Pillar' / Säulenförmige Felsenbirne 'Rainbow Pillar'
     
botanisch:   Amelanchier canadensis 'Rainbow Pillar'
deutsch:   Säulenförmige Felsenbirne 'Rainbow Pillar'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Kleiner Strauch, vieltriebig, streng aufrecht wachsend, säulenförmig, kompakt, dichtbuschig, nach 15 Jahren ca. 2,5 m hoch und 1 m breit, im Alter maximal 5 m hoch und 2,5 m breit
Blatt:   Sommergrün, schmal-elliptisch, fein gezahnter Rand, am Ende zugespitzt, im Austrieb rötlich, dann dunkelgrün, Herbstfärbung orangerot, ca. 5 cm lang 
Blüte:   Weiße Blütentrauben 
Blütezeit:   April
Rinde:   Graubraun, glatt bis leicht gefurcht
Frucht:   Rotbraune bis violettschwarze Beeren, zum Verzehr geeignet, süßlich im Geschmack
Wurzel:   Flachwurzler
Boden:   Frische, durchlässige und nährstoffreiche Untergründe 
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Amelanchier canadensis 'Rainbow Pillar' (Säulenförmige Felsenbirne 'Rainbow Pillar') ist ein exklusiver Zierstrauch, der seinem Namen alle Ehre macht! 'Rainbow Pillar' bedeutet 'Regenbogen-Säule'. Die Blätter treiben rötlich aus und färben sich dann dunkelgrün bevor sie eine herrliche orangerote Herbstfarbe annehmen. Zudem zeichnet sich diese Sorte durch einen kompakten und streng aufrechten säulenförmigen Wuchs aus. Insgesamt erweist sich die Säulenförmige Felsenbirne 'Rainbow Pillar' als sehr gut winterhart. Eine hervorragende Wahl für gemischte Hecken, für ein dekoratives Solitärgehölz oder aber für eine schmuckvolle Kübelpflanzung auf der Terrasse oder dem Balkon! Ein echter Blickfang, der garantiert auch Sie überzeugen wird.
     
Betula pendula 'Fastigiata' / Betula pendula 'Obelisk' / Säulen-Birke
     
botanisch:   Betula pendula 'Fastigiata' / Betula pendula 'Obelisk'
deutsch:   Säulen-Birke
Herkunft:  
Europa
Wuchs:  
Mittelgroßer Baum, säulenartiger Wuchs, aufrechte, spiralförmige Zweige, offene Krone, bis zu 15 m hoch und 6 m breit
Blatt:   Sommergrün, dreieckig bis rautenförmig, grob gesägt, hellgrün, Herbstfarbe gelbbraun, bis zu 7 cm lang, fällt relativ spät ab
Blüte:   Grüngelbe Kätzchen
Blütezeit:  
März / April
Rinde:   Weiß, blättert etwas ab, ältere Stämme rau und dunkelgrau
Frucht:  
Kleine Nüsse
Wurzel:  
Herzwurzel, oberflächennah, viele Feinwurzeln
Boden:  
Standorttolerant, verträgt auch trockene, nährstoffarme Sandböden
Standort:  
Sonnig
Eigenschaften:  
Die Betula pendula 'Fastigiata' / Betula pendula 'Obelisk' (Säulen-Birke) ist extrem frosthart und bleibt auch im Alter säulenförmig. Nach 50 Jahren hat sie ihre Endhöhe erreicht.
     
Calocedrus decurrens / Rauchzypresse / Weihrauchzeder
     
botanisch:   Calocedrus decurrens
deutsch:   Rauchzypresse / Weihrauchzeder
Herkunft:  
Nordamerika
Wuchs:  
Mittlerer bis großer Baum mit schmaler, säulenförmiger Krone, 15 bis 25 m hoch und 8 bis 10 m breit.
Blatt:   Immergrün, fächerartig angeordnet, schuppenartig, dunkelgrün
Rinde:   Rotbraun, leuchtende Schuppenborke, streifig abblätternd
Frucht:  
Gelblich braune Zapfen, eiförmig, ca. 2 cm lang
Boden:  
Leicht trockene bis feuchte, nährstoffreichere Böden
Standort:  
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die frostharte Calocedrus decurrens (Rauchzypresse / Weihrauchzeder) kann ein Alter von mehreren hundert Jahren erreichen. Besonders der malerische Aufbau in Kombination mit der rötlich schimmernden Rinde begeistert den Gartenliebhaber.
     
Carpinus betulus 'Fastigiata' / Pyramiden-Hainbuche
     
botanisch:   Carpinus betulus 'Fastigiata'
deutsch:   Pyramiden-Hainbuche
Herkunft:  
Europa, Vorderasien
Wuchs:  
Mittelgroßer Baum mit pyramidaler, geschlossener und kompakter Krone, durchgehender Stamm, 10 bis 15 m hoch und 4 bis 6 m breit
Blatt:   Frischgrün, Herbstfarbe gelb, eiförmig, am Ende zugespitzt, Rand doppelt gesägt, 4 bis 10 cm lang, Seitenadern stark ausgeprägt
Blüte:   Gelbe Blüten
Blütezeit:  
April / Mai
Rinde:   Grau und glatt, Zweige braun bis grau und anfangs kurz behaart
Frucht:  
Ovale, gerippte, hellgrüne Nüsschen
Wurzel:  
Herzwurzel
Boden:  
Standorttolerant, Staunässe vermeiden
Standort:  
Sonnig bis schattig
Eigenschaften:  
Die Carpinus betulus 'Fastigiata' (Pyramidenhainbuche) besitzt eine wunderbare geometrische Wuchsform. Wirkt sowohl in der Einzelstellung als auch als Gruppenstellung in Alleen, Parkanlagen oder auf Plätzen. Ist auch als Säulenhainbuche bekannt.
     
Carpinus betulus 'Frans Fontaine' / Säulen-Hainbuche 'Frans Fontaine'
     
botanisch:   Carpinus betulus 'Frans Fontaine'
deutsch:   Säulen-Hainbuche 'Frans Fontaine'
Herkunft:  
Europa, Vorderasien
Wuchs:  
Kleiner bis mittelgroßer Baum mit säulenartiger, spitz eiförmiger Krone, 6 bis 10 m hoch
Blatt:   Sommergrün, frischgrün, im Herbst gelblich, eiförmig, am Ende zugespitzt, Blattrand doppelt gesägt, 4 bis 10 cm lang, Seitenadern stark ausgeprägt
Blüte:   Grüne Kätzchen (männlich)
Blütezeit:  
April / Mai
Rinde:   Grau und glatt, Zweige braungrau und anfangs behaart
Frucht:  
Keine
Wurzel:  
Wurzelt oberflächlich
Boden:  
Relativ anspruchslos, bevorzugt lehmige bis sandige Böden
Standort:  
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Carpinus betulus 'Frans Fontaine' (Säulenhainbuche 'Frans Fontaine') ist besonders frosthart und ein attraktiver Allee- und Straßenbaum.
     
Cedrus libani 'Fastigiata' / Säulen-Libanon-Zeder
     
botanisch:   Cedrus libani 'Fastigiata'
deutsch:   Säulen-Libanon-Zeder
Herkunft:  
Libanon
Wuchs:   Mittelgroßer Baum, pyramidaler, kompakter Aufbau, relativ dicht geschlossen, bis zu 10 m hoch und 4-5 m breit
Blatt:   Immergrün, Nadeln, graublau
Rinde:   Junges Geäst kahl bzw. sehr schwach behaart, Borke schwarzgrau und rissig
Frucht:  
Graugrüne Zapfen, faßförmig, bis zu 10 cm lang und 5 cm breit
Boden:  
Bevorzugt durchlässige, feuchte, nährstoffreiche Böden
Standort:  
Sonnig
Eigenschaften:  
Die Cedrus libani 'Fastigiata' (Säulen-Libanon-Zeder) ist gerade für kleinere Gärten eine schöne und zugleich immergrüne Alternative, die aufgrund des individuellen Aufbaus überzeugt.
     
Crataegus monogyna 'Stricta' / Eingriffliger Weißdorn 'Stricta'
     
botanisch:   Crataegus monogyna 'Stricta'
deutsch:   Eingriffliger Weißdorn 'Stricta'
Herkunft:   Europa bis Westasien
Wuchs:   Großer Strauch bis kleiner Baum, anfangs dichte und säulenförmige Krone, im Alter breiter und lockerer, bis 6 m hoch und ca. 3 m breit
Blatt:   Sommergrün, eiförmig, 1 bis 4 lappig, tief eingeschnitten, Oberseite dunkelgrün und matt, Unterseite hellgrün bis blaugrün, Herbstfärbung gelb bis rot
Blüte:   Weiße Blüten in Schirmrispen
Blütezeit:   Mai / Juni
Rinde:   Olivgrün bis graugrün und glatt, mit Dornen besetzt, im Alter graubraune Schuppenborke
Frucht:   Dunkelrote Steinfrüchte, essbar, mehlig-fleischig, schmecken fad
Wurzel:   Tiefwurzler, sehr weitreichend, hart
Boden:   Standorttolerant, bevorzugt jedoch kalkhaltige, tiefgründige und nährstoffreichere Böden
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Der Crataegus monogyna 'Stricta' (Eingriffliger Weißdorn 'Stricta') ist extrem frosthart, windfest und hitzeresistent und gut geeignet für kleine Alleen und Gartenanlagen.
     
Cupressus arizonica 'Fastigiata' / Arizona-Zypresse
     
botanisch:   Cupressus arizonica 'Fastigiata'
deutsch:   Arizona-Zypresse
Herkunft:  
Westliches Nordamerika
Wuchs:   Straff aufrecht, dicht gedrungene Säulenform, bis zu 8 m hoch
Blatt:   Nadelwerk ist grau-grün bis hell blau-grün gefärbt
Blüte:   12 bis 20 Staubblätter mit jeweils 4 bis 6 Pollensäcken.
Blütezeit:  
Februar bis März
Rinde:   Am jungen Holz sehr ansprechende braurotschuppige Färbung
Frucht:  
Grünbraun, kugelig, aus 6-8 bedornten Schuppen
Boden:  
Relativ anspruchslos, bevorzugt den durchlässigen Untergrund
Standort:  
Sonnig, freier Stand
Eigenschaften:  
Die Cypressus arizonica 'Fastigiata' (Arizonica-Zypresse) verträgt Temperaturen von deutlich mehr als 30 Grad Celsius bzw. - 20 Grad Celsius.
     
Cupressus sempervirens / Mittelmeer-Zypresse / Säulen-Zypresse
     
botanisch:   Cupressus sempervirens
deutsch:   Mittelmeer-Zypresse / Säulen-Zypresse
Herkunft:   Mittelmeerraum
Wuchs:   Großer Baum, aufrecht, schlank und kompakt, gut verzweigt, dichtbuschig, säulenförmig, 20 bis 35 m hoch
Blatt:   Immergrün, schuppenförmig, dachziegelartig angeordnet, dunkelgrün bis grüngrau, klein
Blüte:   Gelbbraune (männlich) bis grünliche (weiblich) Blütenzapfen
Blütezeit:   Januar bis Februar
Rinde:   Bläuliche Zweige, im Alter faserige und dünne Borke, dunkelgrau
Frucht:   Unscheinbare Fruchtzapfen, blassgelb, zur Samenreife silbriggrau
Wurzel:   Flachwurzler
Boden:   Insgesamt sehr standorttolerant, bevorzugt jedoch frische, tonige, durchlässige und lockere Untergründe
Standort:   Sonnig bis halbschattig, geschützt.
Eigenschaften:  
Die Cupressus sempervirens (Mittelmeer-Zypresse / Säulen-Zypresse) erweist sich als unglaublich pflegeleichtes, gut frosthartes sowie krankheitsresistentes Ziergehölz. Besonders bei dieser Sorte ist der schlank aufrechte, säulenförmige Wuchs, der ansprechende architektonische Akzente in Ihren Garten setzen wird. Auch für die Kübel- sowie Topfpflanzung sehr empfehlenswert und dekorativ. Die Mittelmeer-Zypresse bringt garantiert mediterranen Flair zu Ihnen nach Hause! Junge Pflanzen (bis 200 cm) sind frostgefährdet und bedürfen eines Winterschutzes, wie z. B. Jute oder Flies.
     
Fagus sylvatica 'Dawyck Gold' / Säulen-Buche 'Gold'
     
botanisch:   Fagus sylvatica 'Dawyck Gold'
deutsch:   Säulen-Buche 'Gold'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Mittelgroßer Baum, säulenförmiger Habitus, straff aufrecht geschlossen, bis zu 10 m hoch und 2 m breit
Blatt:   Sommergrün (im Winter laubanhaftend), oval bis eiförmig, Frischtriebe goldgelb glänzend, später hellgrün, Herbstfärbung goldgelb, 4 bis 9 cm groß
Blüte:   Grün, unauffällig
Blütezeit:   Mai
Rinde:   Frischtriebe graubraun, später glatte, graue Borke, weich
Frucht:   Braune, stachelige Fruchtbecher mit jeweils zwei dreieckigen Nüssen (Bucheckern)
Wurzel:   Herzwurzel, kräftig und weit ausladend, wurzelt stark an der Oberfläche
Boden:   Relativ anspruchslos, bevorzugt durchlässige, humusreiche Böden
Standort:   Sonnig bis schattig
Eigenschaften:  
Die Fagus sylvatica 'Dawyck Gold' (Säulen-Buche 'Gold') ist ein ansprechendes, schmales Gestaltungselement, das sowohl als Solitär im Garten als auch in Alleen wunderbar zur Geltung kommt. Absolut winterhart.
     
Fagus sylvatica 'Dawyck Purple' / Säulen-Buche 'Purple'
     
botanisch:   Fagus sylvatica 'Dawyck Purple'
deutsch:   Säulen-Buche 'Purple'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Mittelgroßer bis großer Baum, säulenförmige Krone, straff aufrecht, geschlossen, bis zu 20 m hoch und 3 m breit
Blatt:   Sommergrün (im Winter laubanhaftend), oval bis eiförmig, dunkelrot glänzend, Rand leicht wellig, 5 bis 8 cm groß
Blüte:   Grün, kleine, unauffällige Blütenkätzchen
Blütezeit:   Mai
Rinde:   Frischtriebe graubraun, später glatte, graue Borke, weich
Frucht:   Kleine Nüsschen (Bucheckern)
Wurzel:   Herzwurzel, kräftig, weit ausladend, wurzelt stark an der Oberfläche
Boden:   Relativ anspruchslos, bevorzugt gut durchlässige, humusreiche Böden
Standort:   Sonnig bis schattig
Eigenschaften:  
Die Fagus sylvatica 'Dawyck Purple' (Säulen-Buche 'Purple') ist ein ansprechendes, schmales Gestaltungselement, das sowohl als Solitär im Garten als auch in Alleen wunderbar zur Geltung kommt. Absolut winterhart.
     
Fagus sylvatica 'Dawyck' / Säulen-Buche
     
botanisch:   Fagus sylvatica 'Dawyck'
deutsch:   Säulen-Buche
Herkunft:   Schottland
Wuchs:   Großer Baum mit säulenförmigem Habitus, straff aufrecht, Stamm gabelt sich in mehrere Hauptäste, 15 bis 20 m hoch und 3 m breit
Blatt:   Sommergrün (im Winter laubanhaftend), oval bis eiförmig, dunkelgrün glänzend und glatt, Herbstfärbung gelb bis rotbraun, Rand leicht wellig, Unterseite behaart, 5 bis 10 cm lang
Blüte:   Grün, kleine, unauffällige Blütenkätzchen
Blütezeit:   Mai
Rinde:   Frischtriebe graubraun, später glatte, silbriggraue Borke, weich
Frucht:   Braune, stachelige Fruchtbecher mit jeweils zwei dreieckigen Nüssen (Bucheckern)
Wurzel:   Herzwurzel, kräftig und weitreichend, an der Oberfläche stark wurzelnd
Boden:   Insgesamt anspruchslos, bevorzugt gut durchlässige, humusreiche Böden
Standort:   Sonnig bis schattig
Eigenschaften:  
Die Fagus sylvatica 'Dawyck' (Säulen-Buche) ist ein ansprechendes, schmales Gestaltungselement, das sowohl als Solitärbaum als auch in der Allee, auf Plätzen oder als Heckenpflanzung entsprechend zur Geltung kommt. Absolut winterhart.
     
Fagus sylvatica 'Red Obelisk' / Säulen-Buche 'Red Obelisk'
     
botanisch:   Fagus sylvatica 'Red Obelisk'
deutsch:   Säulen-Buche 'Red Obelisk'
Herkunft:   Europa
Wuchs:   Mittelgroßer Baum, säulenförmiger Habitus, straff aufrecht geschlossen, bis zu 12 m hoch und 2 m breit
Blatt:   Sommergrün (im Winter laubanhaftend), oval, dunkelrot glänzend, Rand gebuchtet, gewellt oder tief eingeschnitten, spitze Lappen, 5 bis 10 cm groß
Blüte:   Grün, unauffällige, kleine Blütenkätzchen
Blütezeit:   Mai
Rinde:   Frischtriebe graubraun, später glatte, silbergraue Borke, weich
Frucht:   Nüsschen (Bucheckern)
Wurzel:   Herzwurzel, kräftig, weitreichend
Boden:   Relativ anspruchslos, bevorzugt frische bis feuchte, nährstoffreiche Böden
Standort:   Sonnig bis vollschattig
Eigenschaften:  
Die Fagus sylvatica 'Red Obelisk' (Säulen-Buche 'Red Obelisk') überzeugt sowohl in der Einzelstellung als auch in der Reihenpflanzung. Schön schmal und zugleich ansprechend belaubt. Tolles Gestaltungselement.
     
Fraxinus americana 'Skyline' / Weiß-Esche 'Skyline'
     
botanisch:   Fraxinus americana 'Skyline'
deutsch:   Weiß-Esche 'Skyline'
Herkunft:   Amerika
Wuchs:   Mittelgroßer Baum, offene, lockere säulenförmige Krone, durchgehende Spitze, 10 bis 15 m hoch
Blatt:   Sommergrün, unpaarig gefiedert, meist 7 Blättchen, Oberseite glänzend dunkelgrün, Unterseite weißlich, Herbstfärbung orangerot
Blüte:   Weiß
Blütezeit:   April
Rinde:   Dunkelgrau, rissig
Frucht:   Keine
Wurzel:   Tiefe Stiftwurzel, kräftig
Boden:   Feuchte, leicht saure Böden
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Fraxinus americana 'Skyline' (Weiß-Esche 'Skyline') ist extrem frosthart. Häufig wird dieses Gehölz für schmale Straßen oder Alleen verwendet, da diese Art eine sehr schöne, schmale Krone aufweist.
     
Ginkgo biloba 'Fastigiata' / Säulen-Elefantenohr-Ginkgobaum
     
botanisch:   Ginkgo biloba 'Fastigiata'
deutsch:   Säulen-Elefantenohr-Ginkgobaum
Herkunft:  
 
Wuchs:  
Baum, spitz-kegelförmiger bis säulenförmiger Krone, 15 bis 20 m hoch
Blatt:   Sommergrüne Nadeln, als fächerförmiges Blatt ausgebildet, zunächst sattgrün, Herbstfärbung weiches gelb.
Blüte:   Männliche Blüten als Kätzchen, 2-3 cm lang, gelbgrün, weibliche Blüten langgestielt.
Rinde:   Grau bis braun, längs gefurchtet
Frucht:  
Steinfrucht, Kern eßbar
Boden:  
Relativ anspruchslos
Standort:   Sonnig bis absonnig
Eigenschaften:  
Der Ginkgo biloba 'Fastigiata' (Säulen-Elefantenohr-Ginkgobaum) bildet herzförmiges Wurzelwerk. Diese Gehölz eignet sich hevorragend für schwierigste Standordgegebenheit. Besonders in der Medizin hat der Ginkgo in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung dazugewonnen.
     
Juniperus communis 'Arnold' / Heidwacholder
     
botanisch:   Juniperus communis 'Arnold'
deutsch:   Heidewacholder
Herkunft:  
 
Wuchs:   Schmale Säulenform, bis zu 300 cm hoch und 40 cm breit
Blatt:   Immergrün, Nadeln, grün, zu 3 in Wirteln, 15 mm lang, 1 bis 2 mm, stechend
Rinde:   Graubraun
Frucht:  
Kugelige, schwarzbraune Beerenzapfen, ungiftig
Boden:  
Relativ anspruchslos
Standort:  
Sonnig
Eigenschaften:  
Der Juniperus communis 'Arnold' ( Heidwacholder) zeigt sich als ansprechendes, schmales Solitärelement. Besonders durch den langsamen Wuchs und für kleine Gärten oder Gräber ein schönes Gestaltungselement.
     
Juniperus communis 'Gold Cone' / goldene Heidewacholder
     
botanisch:   Juniperus communis 'Gold Cone'
deutsch:   Goldene Heidewacholder
Herkunft:    
Wuchs:  
Säulenförmig, straff aufrecht und dicht verzweigt; 3 bis 5 m hoch und 1 bis 1,5m breit
Blatt:   Immergrün, Nadeln, goldgelb bis frischgrün, nicht stechend
Rinde:   Rotbraun
Frucht:  
Schwarze kugelige Beerenzapfen, blau befreift
Boden:  
Sehr standorttolerant
Standort:  
Sonnig 
Eigenschaften:  
Der Juniperus communis 'Gold Cone' (goldene Heidewacholder) ist eine winterharte Alternative zu den Säulenzypressen aus dem südlichen Europa. Sie besitzt tiefgehende Wurzeln und kann sowohl als Einzelement aber auch in der Gruppe wunderbar zu Geltung kommen. Ein sehr selten zu findender Gast in unseren Gärten, da leider wenig verbreitet.
     
Juniperus communis 'Hibernica' / Irischer Säulen-Wacholder
     
botanisch:   Juniperus communis 'Hibernica'
deutsch:   Irischer Säulen-Wacholder
Herkunft:   Großbritanien
Wuchs:  
Säulenförmig, straff aufrecht und dicht verzweigt, 3 bis 5 m hoch und 1 bis 1,5m breit
Blatt:   Immergrün, Nadeln, blaugrün, nicht stechend
Rinde:   Rotbraun
Frucht:  
Schwarze kugelige Beerenzapfen, blau befreift
Boden:  
Sehr standorttolerant
Standort:  
Sonnig 
Eigenschaften:  
Der Juniperus communis 'Hibernica' (Irischer Säulen-Wacholder) ist eine winterharte Alternative zu der Mittelmeerzypresse. Sie besitzt tiefgehende Wurzeln und kann sowohl als Einzelement aber auch in der Gruppe wunderbar zu Geltung kommen.
     
Juniperus communis 'Suecica' / schwedischer Säulen-Wacholder
     
botanisch:   Juniperus communis 'Suecica'
deutsch:   Schwedischer Säulen-Wacholder
Herkunft:   Schweden
Wuchs:  
Säulenförmig, straff aufrecht und dicht verzweigt; 3 bis 5 m hoch und 1 bis 1,5 m breit, Jahreszuwachs bis zu 15 cm in die Höhe und 5 cm in die Breite
Blatt:   Immergrün, Nadeln, blaugrün bis hellgrün, stechend
Rinde:   Rotbraun
Frucht:  
Blau befreifte, kugelige Beerenzapfen
Boden:  
Sehr standorttolerant
Standort:  
Sonnig 
Eigenschaften:  
Der Juniperus communis 'Suecica' (schwedischer Säulen-Wacholder) ist eine winterharte Alternativen zu den schmalen Zypresse aus Südeuropa. Sie besitzt tiefgehende Wurzeln und kann sowohl als Einzelement aber auch in der Gruppe wunderbar zu Geltung kommen. Auch hier wählt meine eine Option, die relativ selten in den heimischen Gärten zu finden ist. Ein Highlight.
     
Juniperus scopulorum 'Blue Arrow' / blauer Raketenwacholder
     
botanisch:   Juniperus scopulorum 'Blue Arrow'
deutsch:   Blauer Raketenwacholder
Herkunft:    
Wuchs:  
Schmaler, säulenförmiger, mittelwüchsiger Baum, bis zu 6 m hoch und bis zu 1,5 m breit, Jahreszuwchs von bis zu 25 cm in die Höhe und 5 cm in die Breite
Blatt:   Immergrün, Nadeln, bläulich-grün
Rinde:   Rotbraun
Frucht:   Schwarze Beerenzapfen
Boden:  
Durchlässige Böden; anpassungsfähig
Standort:  
Sonnig
Eigenschaften:  
Der Juniperus Juniperus scopulorum 'Blue Arrow' ( blauer Raketenwacholder) ist eine Verbesserung gegenüber der Sorte 'Skyrocket', da hier keine abstehenden Seitenverzweigungen vorhanden sind, die bei Schneedruck zu brechen drohen. Sowohl in der Einzelstellung als auch in der Gruppe wunderbar zu platzieren.
     
Juniperus scopulorum 'Skyrocket' / Raketen-Wacholder
     
botanisch:   Juniperus scopulorum 'Skyrocket'
deutsch:   Raketen-Wacholder
Herkunft:  
Cultivar
Wuchs:  
Schmal-säulenförmig, mit straff aufrecht anliegenden Ästen, dicht verzweigt, 6 bis 8 m hoch und bis zu 2 m breit, Jahreszuwachs in die Höhe ca. 20 cm und 5 cm in die Breite.
Blatt:   Immergrün, Nadeln, auffallend blaugrau, schuppenförmig anliegend
Rinde:   Rotbraun
Frucht:   Schwarze Beerenzapfen
Boden:  
Bevorzugt kalkhaltig, sandig-humos
Standort:  
Sonnig 
Eigenschaften:  
Der Juniperus scopulorum 'Skyrocket' (Raketen-Wacholder) gilt als sehr frosthart und bietet mit der Sorte 'Blue Arrow' eine winterharte Alternative zu den beliebten Toscana-Zypressen. Auch hier kann der Wacholder sowohl als Solitärelement aber auch in der Gruppe als individuelles Gestaltungselement genutzt werden.
     
Koelreuteria paniculata 'Fastigiata' / Säulen-Blasenesche / Säulen-Blasenbaum
     
botanisch:   Koelreuteria paniculata 'Fastigiata'
deutsch:   Säulen-Blasenesche / Säulen-Blasenbaum
Herkunft:   England
Wuchs:   Großstrauch oder kleiner Baum, säulenförmig, schmal, schiefwüchsig, flach gewölbte Krone, 6 bis 8 m hoch und 5 m breit
Blatt:   Sommergrün, gefiedert, gesägter Rand, Austrieb bronzefarben, mattgrün, Herbstfarbe gelb bis orange, 30 bis 35 cm lang
Blüte:   Kleine, gelbe Rispenblüten
Blütezeit:   Juli / August
Rinde:   Graubraun, leicht gefurcht
Frucht:   Blasenfrüchte, Färbung von hellgrün über gelb bis zu braun, schwarze Samen, bleiben lange am Baum hängen
Wurzel:   Hauptwurzel kräftig und fleischig, flach ausgebreitet, wenig verzweigt
Boden:   Anspruchslos, durchlässige, trockene, frische Böden
Standort:   Sonnig, geschützt
Eigenschaften:  
Der Koelreuteria paniculata 'Fastigiata' (Säulen-Blasenesche / Säulen-Blasenbaum) ist als Solitargewächs und schattenspendender Baum für Gartenanlagen zu empfehlen. 
     
Liriodendron tulipifera 'Fastigiatum' / Säulen-Tulpenbaum
     
botanisch:   Liriodendron tulipifera 'Fastigiatum'
deutsch:   Säulen-Tulpenbaum
Herkunft:  
Östliches Nordamerika
Wuchs:  
Kleiner bis mittelgroßer Baum, schmal-ovale Krone, straff aufrechter Wuchs, säulenförmig, bis zu 15 m hoch und ca. 3 bis 4 m breit
Blatt:   Sommergrün, vierlappig, Spitze gerade bis v-förmig eingeschnitten, Oberseite dunkelgrün, Unterseite blaugrün, Herbstfärbung gelb, bis zu 15 cm lang
Blüte:   Tulpenförmig, grün, innen gelb bis orange gefärbt, 4 bis 5 cm lang und 6 cm breit
Blütezeit:   Juni / Juli
Rinde:   Hellgrau, oberflächlich gefurcht
Frucht:  
Geflügelte Nüsschen
Wurzel:  
Tiefgehende, fleischige Pfahlwurzel
Boden:   Nährstoffreiche, frische und lockere Böden
Standort:  
Sonnig
Eigenschaften:  
Der Liriodendron tulipifera 'Fastigiatum' (Säulen-Tulpenbaum) ist eine sehr ansprechende Säulenform. Er erweist sich als absolut winterfest und ist auch für kleinere Gärten eine Option, da diese Art kleiner als die Normalform ist. Ebenso begeistert diese Sorte mit dem ansprechenden Blätterkleid und der attraktiven Blüte. Toller Solitär.
     
Picea pungens 'Iseli Fastigiate' / Säulen-Stech-Fichte 'Iseli Fastigiate'
     
botanisch:   Picea pungens 'Iseli Fastigiate'
deutsch:   Säulen-Stech-Fichte 'Iseli Fastigiate'
Herkunft:   Amerika
Wuchs:   Mittelgroßer Baum, straff aufrecht, säulenförmig, dichtbuschig, bis zu 6 m hoch und 3 m breit
Blatt:   Immergrün, nadelartig, spitz, silberblau, ca. 3 cm lang
Blüte:   Gelbrote Blütenzapfen
Blütezeit:   Mai bis Juni
Rinde:   Anfangs grünbraun und schuppig, dann grau bis braunrot und rissig
Frucht:   Hellbraune Fruchtzapfen, länglich bis walzenförmig
Wurzel:  
Flachwurzler
Boden:   Trockene bis frische, tiefgründige und durchlässige Böden
Standort:   Sonnig bis absonnig
Eigenschaften:  
Die Picea pungens 'Iseli Fastigiate' (Säulen-Stech-Fichte 'Iseli Fastigiate') zeichnet sich durch ihren schmalen säulenförmigen Wuchs aus. Sie benötigt nur wenig Platz, um sich richtig zu entfalten und sollte an einen sonnigen Standort gesetzt werden. Durch ihre intensive Nadelfärbung ist sie ein echtes Schmuckstück!
     
Pinus nigra 'Fastigiata' / Säulenschwarzkiefer / Schwarz-Kiefer 'Fastigiata'
     
botanisch:   Pinus nigra 'Fastigiata'
deutsch:   Säulenschwarzkiefer / Schwarz-Kiefer 'Fastigiata'
Herkunft:  
Osteuropa
Wuchs:  
Mittelgroßes Gehölz, säulenförmiger Wuchs, bogig straffaufrechte Geäststruktur, dichtbuschig, bis zu 8 m hoch und 2 bis 2,5 m breit, Jahreszuwachs 30 bis 50 cm
Blatt:   Immergrün, dunkelgrün, Nadeln zu zweit an Sprossen, 10 bis 18 cm lang
Blüte:   Unscheinbar
Blütezeit:  
 
Rinde:   Gräulich
Frucht:   Braune Zapfen
Boden:  
Geringe Ansprüche, bevorzugt den frisch-feuchten, durchlässigen Untergrund
Standort:   Sonnig bis absonnig
Eigenschaften:  
Die Pinus nigra 'Fastigiata' (Säulenschwarzkiefer / Schwarz-Kiefer 'Fastigiata') ist ein schönes Element, um schmale und ansprechende Akzente im Garten setzen zu wollen. Aufgrund der Bodentoleranz und der Winterhärte kann sie an vielen Stellen Verwendung finden. Leider eher eine Rarität in unserem Gärten.
     
Pinus strobus 'Fastigiata' / Säulen-Weymouths-Kiefer / Säulen-Strobe
     
botanisch:   Pinus strobus 'Fastigiata'
deutsch:   Säulen-Weymouths-Kiefer / Säulen-Strobe
Herkunft:  
Nordamerika
Wuchs:  
Großer Baum, Stamm gerade und durchgehend, schmal-kegelförmig, 25 bis 30 m hoch und 3 bis 5 m breit.
Blatt:   Immergrün, Nadeln, blaugrün, dünn und weich
Blüte:   Männliche gelb, weibliche rot
Blütezeit:  
Juni
Rinde:   Graubraunoliv, seidig glänzend, im Alter längsrissig, dunkel
Frucht:  
Zylinderförmige Zapfen, anfangs grün verharzt, später ausgereift hellbraun
Boden:  
Frisch und mäßig feucht
Standort:  
Sonnig 
Eigenschaften:   Besonders die Pinus strobus 'Fastigiata' (Säulen-Weymouths-Kiefer / Säulen-Strobe) kann auch in kleinen und schmalen Gärten überzeugen, wenn man die einfache Strobe nicht unterbringen kann. Ansprechende schmalwüchsige und zugleich immergrüne Kiefer.
     
Pinus sylvestris 'Fastigiata' / Säulen-Kiefer
     
botanisch:   Pinus sylvestris 'Fastigiata'
deutsch:   Säulen-Kiefer
Herkunft:  
Europa
Wuchs:  
Großer Baum mit aufrechter, schmal-säulenartiger Krone, Stamm gerade und durchgehend, 8 bis 10 m hoch und  ca. 1,2 m breit.
Blatt:   Immergrün, Nadeln, blaugraugrün, 4 bis 8 cm lang
Rinde:   Die Rinde zeigt sich im oberen Kronenbereich fuchsrot. Altes Geäst präsentiert sich in braunroter bis schwärzlicher Plattenborke.
Frucht:  
Kleine, braune Zapfen
Boden:  
Anspruchslos, humuslose Sande vermeiden
Standort:  
Sonnig, frei stehend
Eigenschaften:   Die Pinus sylvestris 'Fastigiata' (Säulen-Kiefer) überzeugt durch ihren grazilen und schmalen Aufbau. Zusätzlich dient sie mit den typischen Eigenschaften der Frosthärte und Bodentoleranz.
     
Populus nigra 'Italica' / Pyramiden-Pappel / Säulen-Pappel
     
botanisch:   Populus nigra 'Italica'
deutsch:   Pyramiden-Pappel / Säulen-Pappel
Herkunft:   Italien
Wuchs:   Großer Baum mit schmaler, säulenartiger Krone, mehrere Hauptäste, straff aufrecht wachsende Zweige, 25 bis 30 m hoch und 3 bis 5 m breit
Blatt:   Sommergrün, drachenförmig, frischgrün glänzend, Herbstfärbung gelblich, 6 bis 8 cm lang
Blüte:   Grüne Kätzchen
Blütezeit:   März / April
Rinde:   Triebe rund und rotbraun, Zweige grau, Borke dunkelgrau und längsrissig
Frucht:   Weißwollige Samen
Wurzel:   Flachwurzler, weitreichend
Boden:   Recht anpassungsfähig, bevorzugt nährstoffreiche, kalkhaltige und frische bis feuchte Böden
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:  
Die Populus nigra 'Italica' (Pyramiden-Pappel / Säulen-Pappel) erweist sich als gut frosthart und windresistent. Man findet diese Sorte häufig an Standorten, wo relativ wenig Platz vorhanden ist. Beispiele können Lagerhallen, Alleen, Stadien oder Flußbetten sein.
     
Populus simonii / Birken-Pappel
     
botanisch:   Populus simonii
deutsch:   Birken-Pappel
Herkunft:   Nordchina
Wuchs:   Mittelgroßer Baum, schmale und lockere Krone, leicht überhängende Äste, 12 bis 15 m hoch und 6 bis 8 m breit
Blatt:   Sommergrün, eiförmig, am Ende zugespitzt, gesägter Rand, Oberseite mittelgrün, Unterseite heller, Herbstfärbung gelblich, 6 bis 12 cm lang
Blüte:   Rotgrüne Kätzchen
Blütezeit:   März / April
Rinde:   Frischtriebe rotbräunlich mit weißen Lentizellen, kahl, im Alter graugrüne Borke, längsrissig
Frucht:   Kapselfrucht
Wurzel:   Flachwurzler, weitreichend
Boden:   Recht anspruchslos, bevorzugt frische bis feuchte Böden
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:  
Die Populus simonii (Birken-Pappel) erreicht in der Regel ein Alter von 50 Jahren. Sie überzeugt durch ihren ansprechenden Aufbau sowie durch das farbintensive, frischtreibende Blattwerk. Kann sowohl im Garten, in Parkanlagen oder als Alleebaum wunderbar verwendet werden.
     
Populus tremula 'Erecta' / Säulen-Zitterpappel / Säulen-Espe
     
botanisch:   Populus tremula 'Erecta'
deutsch:   Säulen-Zitterpappel / Säulen-Espe
Herkunft:   Schweden
Wuchs:   Mittelgroßer Baum, schmal-säulenförmige Krone, Äste straff aufrecht wachsend, 10 bis 15 m hoch und bis zu 5 m breit
Blatt:   Sommergrün, eirund bis kreisrund, am Ende zugespitzt, gezahnter Rand, Oberseite mattgrün, Unterseite bläulich, Herbstfärbung gelblich bis orangerot
Blüte:   Keine Samen bildend
Blütezeit:    -
Rinde:   Zuerst gelbbraun und glänzend, später schwarzgräulich, Borke im Alter rissig
Frucht:    -
Wurzel:   Je nach Bodenbeschaffenheit, Flach- oder Herzwurzler, weitreichend
Boden:   Anspruchslos, toleriert jede Bodenart
Standort:   Sonnig bis absonnig
Eigenschaften:  
Die Populus tremula 'Erecta' (Säulen-Zitterpappel / Säulen-Espe) erweist sich als sehr robustes Gehölz, das besonders an engen Standorten seine Verwendung findet. Wertvolles, anspruchsloses Gehölz.
     
Prunus serrulata 'Amanogawa' / Säulen-Zierkirsche 'Amanogawa'
     
botanisch:   Prunus serrulata 'Amanogawa'
deutsch:   Säulen-Zierkirsche 'Amanogawa’
Herkunft:  
Japan, China
Wuchs:  
Kleiner Baum oder großer Strauch, säulenförmig aufrechter Wuchs, dicktriebig, oft mehrstämmig, bis zu 8 m hoch und 1 bis 2 m breit
Blatt:   Sommergrün, spitz-elliptisch, etwas glänzend, im Austrieb gelbbraun, dann dunkelgrün, Herbstfärbung gelborange, 8 bis 12 cm groß
Blüte:   Hellrosa bis weiß, leicht gefüllt, sehr zahlreich und angenehm duftend
Blütezeit:  
April / Mai
Rinde:   Hellbraun
Frucht:  
Sehr selten
Wurzel:  
Tiefwurzler, kräftig, weitreichend, kann Ausläufer bilden
Boden:   Frische bis feuchte, nährstoffreiche Böden
Standort:  
Vollsonnig
Eigenschaften:  
Die Prunus serrulata 'Amanogawa' (Säulen-Zierkirsche 'Amanogawa') ist ein sehr schönes Gestaltungsobjekt, um auch geometrische Akzente zu setzen. Sie bedarf nur wenig Platz und zeigt sich sowohl im Frühjahr durch übermäßige Blütenpracht als auch im Herbst mit leuchtendem Herbstlaub von ihrer besten Seite. Auch für kleinere Gärten eine Option.
     
Prunus serrulata 'Fugenzo' / Zierkirsche 'Fugenzo'
     
botanisch:   Prunus serrulata 'Fugenzo'
deutsch:   Zierkirsche 'Fugenzo'
Herkunft:  
Japan
Wuchs:  
Kleiner Baum, rundliche und lockere Krone, trichterförmig, später malerisch breit-ausladende und flachgewölbte Schirmkrone, 5 bis 8 m hoch und ebenso breit
Blatt:   Sommergrün, elliptisch, gezahnter Rand, etwas glänzend, im Austrieb bronzefarben, dann grün, Herbstfärbung gelb bis orangerot, 8 bis 12 cm lang
Blüte:   Reinweiß, gefüllt, Knospe weiß-rosa, im Verblühen auch rosafarben
Blütezeit:  
Mai / Juni
Rinde:   Hellbraun
Frucht:  
Sehr selten
Wurzel:  
Tiefwurzler, kräftig, weitreichend, kann Wurzelausläufer bilden
Boden:   Frische bis feuchte, nährstoffreiche Böden
Standort:  
Vollsonnig bis absonnig
Eigenschaften:  
Die Prunus serrulata 'Fugenzo' (Zierkirsche 'Fugenzo') eignet sich sowohl für Gärten als auch für Parkanlagen. Der malerische, breit-ausladende Kronenaufbau begeistert besonders im Frühjahr mit dem Beginn der Blühphase.
     
Quercus robur 'Fastigiata Koster' / Säulen-Eiche
     
botanisch:   Quercus robur 'Fastigiata Koster'
deutsch:   Säulen-Eiche
Herkunft:  
Cultivar
Wuchs:  
Großer Baum mit säulenartiger bis schmal pyramidenförmiger Krone, straff aufrecht wachsend, 15 bis 20 m hoch und 3 bis 5 m breit, schmaler als die einfache Fastigiata
Blatt:   Sommergrün, oval, 3 bis 6 stumpfe Lappen, im Austrieb rotbraun, Oberseite dunkelgrün, Unterseite matt blaugrün, Herbstfärbung gelb bis braun, ca. 10 cm lang
Blüte:   Gelbgrün
Blütezeit:  
Mai
Rinde:   Dunkelgrau mit rotbraunen Zweigen, tief gefurcht
Frucht:  
Eicheln im flachen Fruchtbecher
Wurzel:  
Tiefwurzler, im Alter Herz-Senkerwurzelsystem
Boden:  
Nährstoffreiche, feuchte Böden
Standort:  
Sonnig bis absonnig
Eigenschaften:  
Die Quercus robur 'Fastigiata Koster' (Säulen-Eiche) ist ein toller schmaler Solitär sowie Alleebaum, da er Pflasterungen gut verträgt.
     
Quercus robur  'Fastigiata' / Säulen-Eiche / Pyramiden-Eiche
     
botanisch:   Quercus robur  'Fastigiata'
deutsch:   Säulen-Eiche / Pyramiden-Eiche
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Mittelgroßer Baum, schlank säulenförmig aufrecht, manchmal wellig gedreht, 15 bis 20 m hoch und 3 bis 4 m breit, langsamer Wuchs
Blatt:   Sommergrün, oval, 3 bis 6 unregelmäßige Lappen, etwas ledrig, Oberseite dunkelgrün, Unterseite matt blaugrün, Herbstfärbung gelb bis gelbbraun, 8 bis 15 cm lang
Blüte:   Gelbgrüne Kätzchen
Blütezeit:   Mai
Rinde:   Junge Zweige bräunlich bis olivbraun, alte Borke dunkelgrau bis schwärzlich, tief gefurcht
Frucht:   Eicheln, im Fruchtbecher
Wurzel:   Tiefwurzler, später Herz-Senkerwurzelsystem
Boden:   Bodentolerant, gedeiht optimal auf tiefgründigen, nährstoffreichen, frischen bis feuchten Böden
Standort:   Sonnig bis lichter Schatten
Eigenschaften:  
Die Quercus robur 'Fastigiata' (Säulen-Eiche / Pyramiden-Eiche) begeistert durch einen straffen und pyramidalen Aufbau. Tolle Optik als Solitär oder in der Reihe. Sowohl für kleine als auch für größere Gärten und Alleen geeignet.