Logo Baumschule New Garden

Fichte-Picea

Fichte-Picea     Groß, schlank, anmutig: Die Fichte stellt viele andere Nadelbäume in den Schatten. Nicht nur, dass sie von ausdrucksstarkem Wuchs ist – sie ist, gerade im Vergleich zur Tanne, auch recht anspruchslos und eignet sich sowohl für Gärten, als auch für Parkanlagen und Friedhöfe. Und selbst in Steingärten und in Kübeln ist die Fichte dank ihrer interessanten Zwergformen ein gern gesehener Gast. 


Was Sie über den Nadelbaum wissen sollten

Da Fichten wenig wärmebedürftig sind, ist ihre rund 40 Arten umfassende Gattung – ganz im Gegensatz zu den meisten anderen Nadelgehölzen – nicht nur in der gemäßigten Zone der nördlichen Halbkugel beheimatet, sondern auch in ihrer kühlen Zone. mehr lesen

Jenseits des Polarkreises bildet die Fichte sogar die nördlichsten Wälder überhaupt. Die meisten Arten haben ihr Verbreitungsgebiet jedoch in China.
Fichten sind in aller Regel große, stattliche Bäume, die zwischen 30 und 50 Meter hoch und zwischen sechs und acht Meter hoch werden können und eine Pyramidenform mit quirlständen Ästen haben. Unverkennbare Merkmale der Fichte sind auch die recht starren, fast vierkantigen Nadeln und die Tatsache, dass ihre Zapfen als Ganzes vom Baum fallen.

Eine besondere Gattung
Die Gemeine Fichte (Picea abies) mag sonnige bis halbschattige Standorte und stellt keinerlei besonderen Ansprüche an den Boden; sehr kalkarme Erde sollte nach Möglichkeit jedoch gemieden werden. 

Dasselbe gilt für den Großteil der anderen Fichte-Arten wie die Zapfen-Fichte oder die Säulen-Fichte, die ihrem Namen entsprechend einen besonders schmalen und zudem langsamen Wuchs hat.

Tierisch schöne Formen
Haben Sie schon einmal etwas von der Schlangen-Fichte gehört? Sie macht ihrem tierischen Namen alle Ehre, und ihr Wuchs könnte nicht ausgefallener sein. Sie hat einen bis zur Spitze durchgehenden Stamm und schlangenförmig hin- und hergebogene Äste. Bis zu 15 Meter hoch kann diese Schlangen-Form werden und ist damit ein echtes Liebhaberstück!

Ebenfalls einen Tiernamen trägt die Blaue Igel-Fichte (Picea glauca „Echiniformis“). Diese flache, leicht kugelige Zwerg-Fichte erreicht ein Maximalhöhe von rund einem halben Meter und eine Breite von einem Meter und ist mit ihren blau-grünen Nadeln ein Blickfang im Vorgarten, Steingarten oder Heidegarten.

Alles außer gewöhnlich 


Sie suchen eine dekorative Fichte, die zwar keine Strauchform hat, aber dennoch in Ihren eher kleinen Garten passt? Dann möchten wir Ihnen die Zuckerhut-Fichte (Pica glauca) ans Herz legen. Sie wächst sehr langsam, wird nicht größer als vier Meter und überzeugt mit einem regelmäßigen, schmalen und kegelförmigen Wuchs, der immer wieder für Begeisterung sorgt.
Für farbliche Akzente sorgt indes die Orientalische Gold-Fichte. Zum einen treiben ihre Nadeln leuchtend gelb aus, zum anderen blüht sie im Mai mit roten oder lila Blüten an den Triebspitzen.

Tipps vom Garten-Profi
Staunässe bitte unbedingt vermeiden; die mag die Fichte nämlich überhaupt nicht! Und: Als idealer Zeitpunkt zum Pflanzen empfehlen sich frostfreie Tage zwischen Herbstbeginn und Frühling.

Abb.: Picea pungens 'Glauca'

Zeige 1 bis 10 (von 34 Artikeln) Seiten:  1  2  3  4  [nächste >>] 
     
Picea abies 'Acrocona' / Zapfen-Fichte
     
botanisch:   Picea abies 'Acrocona'
deutsch:   Zapfen-Fichte
Herkunft:  
Europa
Wuchs:  
Kleiner Baum mit breit kegelartigem Wuchs, sehr ansprechender Aufbau,  Äste überhängend, 2-5 m hoch und 2-4 m breit.
Blatt:   Nadeln; dunkelgrün
Blüte:   Rötliche bis purpurne Blütenknospen
Blütezeit:  
April-Mai
Rinde:    
Frucht:  
Sehr frühe Zapfenbildung, sehr große, lange, attraktive Zapfen an den Triebspitzen, junge Zapfen strahlend rot.
Boden:  
Geringe Ansprüche, bevorzugt sandige, frische Böden
Standort:  
Sonnig - halbschattig
Eigenschaften:  
Die Picea abies 'Acrocona' (Zapfen-Fichte) eignet sich für jegliche Gärten, da sie sehr langsam wächst und gleichzeitig relativ kleine für eine Fichte bleibt.
     
Picea abies 'Columnaris' / Säulen-Fichte
     
botanisch:   Picea abies 'Columnaris'
deutsch:   Säulen-Fichte
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Mittelgroßer Baum, aufrecht, schmal-säulenförmig, gut verzweigt, sehr dichtbuschig, bis zu 15 m hoch und 1,5 m breit, langsamwüchsig
Blatt:   Immergrün, nadelartig, dunkelgrün, 2 bis 3 cm lang
Blüte:   Blütenzapfen, rot bis gelb
Blütezeit:   Mai bis Juni
Rinde:   Kupferbraun, in Schuppen ablösend
Frucht:   Braune Zapfen, hängend
Wurzel:   Flachwurzler, dicht verzweigt und weitstreichend
Boden:   Frische bis feuchte, durchlässige und sandig-lehmige Untergründe
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Picea abies 'Columnaris' (Säulen-Fichte) zeichnet sich durch ihren schmal-säulenförmigen Wuchs aus. Eine tolle Sorte, um imposante, architektonische Akzente in den Garten zu setzen. Insgesamt erweist sie sich als gut frosthart. 'Columnaris' kommt sowohl in Einzelstellung als auch als Gruppenpflanzung perfekt zur Geltung.
Picea abies 'Frohburg' / Hänge-Fichte 'Frohburg'
botanisch: Picea abies 'Frohburg'
deutsch: Hänge-Fichte 'Frohburg'
Herkunft:
Cultivar
Wuchs:
Hängeform, schmal-säulenförmig mit geneigter Spitze und herabhängenden Ästen; bis zu 6 m hoch und 2-2,5 m breit, Jahreszuwachs bis 20 cm.
Blatt: Nadeln; glänzend grün
Blüte:  
Blütezeit:
 
Rinde:
Frucht:
 
Boden:
Sie gilt als sehr standorttolerant, bevorzugt aber den nährstoffreichen, sauren bis alkalischen Boden
Standort:
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:
Die Picea abies 'Frohburg' (Hänge-Fichte) ist vielleicht als kleiner Bruder der Sorte 'Inversa' zu beschreiben. Auch diese Abies ist leider nur selten zu sehen, obwohl sie aufgrund Ihrer skurrielen Form das Besondere im Garten ausmachen kann. Sie benötigt nur wenig Platz und begeistert durch den absolut individuellen Wuchs.
     
Picea abies 'Inversa' / Hänge-Fichte
     
botanisch:   Picea abies 'Inversa'
deutsch:   Hänge-Fichte 'Inversa'
Herkunft:  
Cultivar
Wuchs:  
Hängeform, schmal-säulenförmig mit geneigter Spitze und herabhängenden Ästen; 6-8 m hoch und 2-3 m breit, Jahreszuwachs bis 20 cm.
Blatt:   Nadeln; glänzend grün
Blüte:    
Blütezeit:  
 
Rinde:    
Frucht:  
 
Boden:  
Sie gilt als sehr standorttolerant, bevorzugt aber den nährstoffreichen, sauren bis alkalischen Boden
Standort:  
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Picea abies 'Inversa' (Hänge-Fichte) ist leider nur selten zu sehen, obwohl sie aufgrund Ihrer skurrielen Form das Besondere im Garten ausmachen kann.
     
Picea abies 'Ohlendorffii' / Kegel-Fichte
     
botanisch:   Picea abies 'Ohlendorffii'
deutsch:   Kegel-Fichte
Herkunft:  
Cultivar
Wuchs:  
Zwergwüchsige Form, zu Beginn breit kugelig, später breit kegelförmig, Äste ausgebreitet und zugleich leicht ansteigend aber unregelmäßig, 6-9 m hoch und bis zu 4 m breit, Jahreszuwachs maximal 7 cm, sehr langsamwüchsig
Blatt:   Immergrün, Nadeln, grünlich glänzend
Blüte:    
Blütezeit:  
 
Rinde:    
Frucht:  
 
Boden:  
Sie gilt als sehr standorttolerant, bevorzugt aber den nährstoffreichen, sauren bis alkalischen Boden
Standort:  
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Picea abies 'Ohlendorffii' (Kegel-Fichte) ist ein seltenes und zugleich gediegsames Schmuckstück für jeden Garten. Ihr sehr langsamer Wuchs lässt die Verformung im Verlauf der Jahre fließend übergehen.
     
Picea abies 'Virgata Hexe' / Schlangenfichte 'Virgata Hexe'
     
botanisch:   Picea abies 'Virgata Hexe'
deutsch:   Schlangenfichte 'Virgata Hexe'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Kleiner Baum, aufrecht, unregelmäßig aber sehr gut verzweigt, etwas bizarr aussehend, Zweige hängend, ca. 250 cm hoch und 150 cm breit
Blatt:   Immergrün, Nadeln, spitz, dunkelgrün, ca. 2 cm lang
Blüte:   Blütenzapfen, rot-purpur, gelb
Blütezeit:   Mai bis Juni
Rinde:   Kupferbraun
Frucht:   Grüne Zapfen, groß, hängend
Wurzel:   Flachwurzler
Boden:   Frische bis feuchte, nahrhafte und sandig-lehmige Untergründe, Staunässe vermeiden
Standort:   Sonnig bis halbschattig 
Eigenschaften:  
Mit der Picea abies 'Virgata Hexe' (Schlangenfichte 'Virgata Hexe') stellen wir Ihnen eine Neuheit vor, die von der Sorte 'Virgata' abstammt. Im Gegensatz zu 'Virgata' ist die 'Virgata Hexe' sehr gut verzweigt. Besonders in Einzelstellung wirkt dieses Ziergehölz sehr eindrucksvoll. Sehr gut für die Pflanzung in Stein-, Heide- und Japangärten sowie in Parkanlagen und auf Freiflächen geeignet. Insgesamt eine gut winterharte, robuste und anspruchslose Sorte, die in keinem Garten fehlen sollte.
   
Picea abies 'Wills Zwerg' / Zwerg-Rotfichte 'Will'
   
botanisch: Picea abies 'Wills Zwerg'
deutsch: Zwerg-Rotfichte 'Will'
Herkunft: Deutschland
Wuchs:
Zwergstrauch, aufrecht, kegelförmig, dichtbuschig und kompakt, bis zu 400 cm hoch und 150 cm breit
Blatt:
Immergrün, Nadeln, im Austrieb hellgrün, dann tiefgrün, bis zu 1 cm lang
Blüte: Rote bis purpurfarbene Zapfen
Blütezeit: April bis Mai
Rinde: Braunrot
Frucht: Hellbraune Fruchtzapfen, walzenförmig, bis zu 15 cm groß
Wurzel: Senkerwurzel
Boden: Insgesamt relativ anspruchslos, bevorzugt durchlässige, frische bis feuchte und nahrhafte Böden
Standort: Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften: Die Picea abies 'Wills Zwerg' (Zwerg-Rotfichte 'Will') ist besonders für Miniaturgärten, Steingärten oder zur Grabbepflanzung geeignet. Eine tolle Zwergform der Rotfichte, die zu überzeugen weiß. Sehr robust und standorttolerant!
     
Picea abies / Fichte / Rottanne
     
botanisch:   Picea abies
deutsch:   Fichte / Rottanne
Herkunft:  
Nord-, Mittel bis Ost-Europa
Wuchs:  
Großer Baum mit kegelartigem, spitzem Wuchs, Äste in gleichmäßigen Quirlen,  durchgehender Stamm; 30-50 m hoch und 6-8 m breit, Jahreszuwachs bis zu 50 cm in Höhe und 15-20 cm in die Breite
Blatt:   Nadeln; dunkelgrün, 1-2 cm lang
Blüte:   Rötliche bis purpurne Blütenknospen, sehr groß
Blütezeit:  
April-Mai
Rinde:    
Frucht:  
Hängende, zylinderförmige Zapfen
Boden:  
Geringe Ansprüche, bevorzugt sandige, frische bis feuchte Böden
Standort:  
Sonnig - halbschattig
Eigenschaften:  
Die Picea abies (Fichte / Rottanne) ist ein Flachwurzler, der zugleich als standorttolerant gilt. Gleichzeitig dient sie als Nährgehölz für die heimische Vogel- und Isektenwelt.
     
Picea breweriana / Mähnen-Fichte / Siskiyou-Fichte
     
botanisch:   Picea breweriana
deutsch:   Mähnen-Fichte / Siskiyou-Fichte
Herkunft:  
Nordamerika (Westen)
Wuchs:  
Mittlerer bis großer Baum mit pyramidalem, breitem  und gleichmäßigem Wuchs; Seitenzweige mähnenartig hängend,  bis zu  10 m hoch und 5-6 m breit.
Blatt:   Nadeln; dunkelgrün, glänzend, unterseits weiße Stomalinien
Blüte:    
Blütezeit:  
 
Rinde:    
Frucht:  
Zylinderförmige Zapfen, 7-10 cm lang
Boden:  
Geringe Ansprüche, bevorzugt den durchlässigen Stand
Standort:  
Sonnig, bevorzugt luftfeuchte Standorte
Eigenschaften:  
Die frostharte Picea breweriana (Mähnen-Fichte / Siskiyou-Fichte) gilt als eine der schönsten Fichte überhaupt. Gerne genießt sie den solitären Auftritt, um entsprechend wirken zu können.
     
Picea engelmannii 'Glauca' / Engelmanns-Fichte 'Glauca'
     
botanisch:   Picea engelmannii 'Glauca'
deutsch:   Engelmanns-Fichte 'Glauca'
Herkunft:  
Nordamerika
Wuchs:  
Großer Baum mit kegelförmiger Krone, dichter und regelmäßiger Wuchs,  durchgehender Stamm; 8 m hoch und 2,5 m breit, Jahreszuwachs bis zu 30 cm
Blatt:   Nadeln; blaugrün bis silbrig, ca. 2 cm lang
Blüte:   Schwarzbraune Blütenknospen
Blütezeit:  
April-Mai
Rinde:   Braun
Frucht:  
Hellbraune hängende, zylinderförmige Zapfen
Boden:  
Geringe Ansprüche, bevorzugt sandige, frische bis feuchte Böden
Standort:  
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Picea engelmannii 'Glauca' / Engelmanns-Fichte 'Glauca' gehört zu den Neuheiten in unserem Sortiment. Vor allem die hellbraunen hängenden Zapfen sind sehr zierend. Zudem überzeugt diese Sorte durch ihre Winterhärte. Kommt am besten freistehend als Solitärgehölz zur Geltung.
Zeige 1 bis 10 (von 34 Artikeln) Seiten:  1  2  3  4  [nächste >>] 
Warenkorb
(kostenlose Anfrage)
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem kostenlosen Angebot.
 
Info-Hotline
02862 - 700 207
Mo.-Fr. 08:30 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
 
Rabattsystem
10 % 0-1800 €
15 % 1801-4500 €
20 % >4500 €
eMail-Adresse:
Passwort:

 
Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt.
Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei NewGarden.
Info-Hotline: 0 28 62 / 700 207 - info@new-garden.de