Logo Baumschule New Garden

Mehrstämmige Gehölze

Mehrstämmige Gehölze    

  • die mehrstämmigen Gehölze sind vor allem in den letzten Jahren zu den Highlights im Garten emporgestiegen

  • sie lassen sich problemlos in Form schneiden und zeichnen sich als sehr schnittverträgliche Gestaltungselement aus

  • nebem dem ansprechenden Wuchs überzeugt auch die tolle Rinde sowie die schöne Verzweigung

 Abb.: Cercis sinensis 'Avondale'
Zeige 1 bis 36 (von 36 Artikeln) Seiten:  1 
     
Acer truncatum 'Pacific Sunset' ® / Chinesischer Waldahorn / Chinesischer Spitzahorn 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Acer truncatum 'Pacific Sunset' ®
deutsch:   Chinesischer Waldahorn / Chinesischer Spitzahorn
Herkunft:  
Nord-China
Wuchs:  
Mittelgroßer Baum, gleichmäßige, rundliche Krone, dicht verzweigt, 5 bis 8 Meter hoch und 4 bis 5 m breit; Jahreszuwachs 30 bis 40 cm
Blatt:   Sommergrün, gegenständig, 5-7 lappig, leicht herzförmig, hellgrün, glänzend, frühe Herbstfärbung orange bis intensiv rot
Blüte:   Gelbgrün, 6 bis 8 cm breit, in Doldentrauben
Blütezeit:  
Mai
Rinde:   Astrieb braunrot, im Alter gräulich
Frucht:  
Fruchtflügel, rechtwinklig gespreizt
Wurzel:  
Flach, Herzwurzler, feinwurzelig, die meisten Wurzeln oberflächennah
Boden:  
Toleriert alle Bodenarten
Standort:  
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Der Acer truncatum 'Pacific Sunset' ® / Chinesischer Waldahorn / Chinesischer Spitzahorn gehört zu den Neuheiten im Sortiment. Er wird nicht besonders hoch und eignet sich daher auch für den kleinen Hausgarten. Seine Frosthärte, Hitzeverträglichkeit sowie sein stabiles Verhalten in Trockperioden überzeugen der Gehölzliebhaber. Zusätzlich beginnt dieser Ahor schon in einer relativ frühen Farbe des Herbstes sein Laub zu verändern und erzeugt Woche für Woche optisch reizvolle Kontrastbilder im Herbst, da er sich in gelb, orange und leuchtend rot präsentieren kann.

     
Ailanthus altissima / Götterbaum / Himmelsbaum 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Ailanthus altissima
deutsch:   Götterbaum / Himmelsbaum 'mehrstämmig'
Herkunft:  
China
Wuchs:  
Großer Baum, mehrstämmig, breite und offene Krone, bis zu 25 m hoch und 20 m breit
Blatt:   Sommergrün, unpaarig gefiedert, lanzettlich, gezahnter Rand, Oberseite dunkelgrün und schwach glänzend, Unterseite etwas heller, bis zu 60 cm lang
Blüte:   Gelbgrüne Rispen, stark duftend
Blütezeit:  
Juni-Juli
Rinde:   Junge Triebe rotbraun und samtig behaart, alte Borke graubraun mit weißen Streifen und längsrissig
Frucht:  
Geflügelte Früchte, gelbgrün bis rot, eschenähnlich, sehr zahlreich
Wurzel:  
Flachwurzler, wenig Feinwurzeln, fleischig und grobfaserig
Boden:   Anspruchslos, gedeiht auf jeder Bodenart
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:  
Der Ailanthus altissima (Götterbaum / Himmelsbaum) 'mehrstämmig' wurde von uns im Jahr 2015 in dieser Kategorie aufgenommen. Aufgrund seines natürlich breitbuschigen Wuchses ist dieses Gehölz perfekt für den Mehrstamm geeignet. Natürlich gehen durch die leichte Bearbeitung die gattungsspezifieschen Eigenschaften nicht verloren. D. h., das die angenehm duftenden Blüten noch immer viel Nektar produzieren, so das der starke Beflug von Insekten und Bienen beibehalten bleibt.
     
Albizia julibrissin 'Ombrella' / Albizia julibrissin 'Boubri' / Seidenbaum 'Ombrella' / Seidenfädenakazie 'Ombrella' mehrstämmig
     
botanisch:   Albizia julibrissin 'Ombrella' / Albizia julibrissin 'Boubri'
deutsch:   Seidenbaum 'Ombrella' / Seidenfädenakazie 'Ombrella'
Herkunft:   China, Iran, Japan
Wuchs:   Kleiner Baum, fächerartige Zweige, Schirmkrone, flach gewölbt, 8 bis 12 m hoch und ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, doppelt gefiedert, fein gewimperter Rand, sichelförmige Teilblättchen, dunkelgrün, abends zusammengerollt, bis zu 40 cm lang
Blüte:   Kräftiges rosa, köpfchenartige Blüten, seidende Staubfäden, zahlreich
Blütezeit:  
Juli-August
Rinde:   Stamm grau, Äste grün bis braun
Frucht:   Pellfrucht mit hellbraunen Samen
Wurzel:   Herzwurzel
Boden:  
Bevorzugt durchlässige Böden
Standort:  
Sonnig, geschützt
Eigenschaften:  
Die gut frostharte Albizia julibrissin 'Ombrella' / Seidenbaum 'Ombrella' / Seidenfädenakazie 'Ombrella' mehrstämmig gehört zu den schönsten Gehölzen, die sowohl in kleinen Gärten als auch in großen Gärten und Parkanlagen ihre Verwendung findet. Der malerische Kronenaufbau in Kombination mit der extrem ansprechenden Blüte und der grazilen Belaubung bringen ein Hauch von Mittelmeeratmosphäre in den heimischen Garten. Die Pflanze kann kurzzeitig Temperaturen von bis zu - 15 Grad ertragen.
     
Albizia julibrissin 'Summer Chocolate' / Seidenbaum 'Summer Chocolate' mehrstämmig
     
botanisch:   Albizia julibrissin 'Summer Chocolate'
deutsch:   Seidenbaum 'Summer Chocolate'
Herkunft:  
China bis Iran, Mittelmeerraum
Wuchs:  
Kleiner Baum, fächerartige Äste, schirmartige Krone, 8 bis 15 m hoch und ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, haarig gefiedert, sichelförmige Teilblättchen, fein gewimperter Rand, schokoladenbraun bis dunkelrot, grün schimmernd, rollen sich abends zusammen, bis zu 40 cm lang
Blüte:   Hellrosa Blüten mit seidenden Staubfäden
Blütezeit:   Juli-August
Rinde:  
Am Stamm grau, Geäst grün bis braun
Frucht:  
Pellfrucht, platt mit hellbraunen Samen
Wurzel:  
Herzwurzelsystem
Boden:  
Trockene Böden
Standort:   Sonnig, geschützt
Eigenschaften:  
Die Albizia julibrissin 'Summer Chocolate' / Seidenbaum 'Summer Chocolate' mehrstämmig benötigt Winterschutz. Dieser Baum wird gerne in Parkanlagen und großen Gärten gewählt. Ein besonders attraktives Gehölz! Bis zu - 14 Grad Celsius winterhart.
     
Amelanchier arborea 'Robin Hill' / Kupfer-Felsenbirne 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Amelanchier arborea 'Robin Hill'
deutsch:   Felsenbirne
Herkunft:  
USA
Wuchs:  
Kleiner Baum oder großer Strauch, aufrechte und ovale Krone, straff aufrecht wachsende Zweige, 5 bis 10 m hoch und bis zu 5 m breit
Blatt:   Sommergrün, oval, dicht behaart, vorne spitz, Oberseite dunkelgrün, Unterseite graugrün, Herbstfärbung von gelb über orange zu rot, 3 bis 5 cm lang
Blüte:   Weiße Trauben, angenehm duftend
Blütezeit:  
April
Rinde:   Graubraun, glatt bis leicht gefurcht
Frucht:  
Kleine, runde, dunkelrote (später schwarze) Früchte
Wurzel:  
Feines, oberflächliches Wurzelsystem
Boden:   Relativ anspruchslos, bevorzugt mäßig trockene bis frische, kalkreiche Böden
Standort:  
Sonnig bis absonnig
Eigenschaften:  
Die Amelanchier arborea 'Robin Hill' / Kupfer-Felsenbirne 'mehrstämmig' ist sehr frosthart, windfest und zusätzlich ein Nährgehölz für Insekten und Vögel. Attraktiver Solitär, der besonders durch den weißen Blütenstand im Frühjahr überzeugt.
   
Amelanchier lamarckii / Kupfer-Felsenbirne 'mehrstämmig'
   
botanisch: Amelanchier lamarckii
deutsch: Kupfer-Felsenbirne
Herkunft: Nordamerika
Wuchs:
Großer Strauch, mehrstämmig, anfangs locker aufrecht, später trichterförmig wachsend, leicht überhängende Äste, 4 bis 6 m hoch und oft breiter
Blatt: Sommergrün, länglich-eiförmig, am Ende leicht zugespitzt, Austrieb kupferrot, danach mittelgrün, Herbstfärbung von gelb über orange zu rot, 4 bis 8 cm groß
Blüte: Reinweiß, sternförmige Einzelblüten in aufrechten Trauben
Blütezeit:
April
Rinde: Graubraun, glatt bis leicht gefurcht
Frucht:
Blauschwarze, kugelige Beeren, essbar
Wurzel:
Dicht verzweigtes Wurzelsystem, flach
Boden:
Insgesamt anspruchslos, mäßig trockene bis feuchte und saure bis leicht alkalische Böden
Standort:
Sonnig bis absonnig
Eigenschaften:
Die Amelanchier lamarckii / Kupfer-Felsenbirne 'mehrstämmig'  ist extrem frosthart, stadtklimafest, windfest und gut verpflanzbar. Sie weiß sowohl im Frühjahr durch das Blütenmeer als auch im Herbst durch das feuerrote Laub zu überzeugen. Schönes Solitärelement!
     
Betula utilis jacquemontii / Weißrindige Himalaja-Birke 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Betula utilis jacquemontii
deutsch:   Weißrindige Himalaja-Birke
Herkunft:   Himalaja
Wuchs:   Mittelgroßer Baum, häufig mehrstämmig, tief verzweigt, transparente, breitovale Krone, trichterförmig aufsteigend, 10 bis 15 m hoch, langsamer Wuchs
Blatt:   Sommergrün, glänzend grün, Herbstfarbe goldgelb, grob gezähnt, oval eiförmig, 10 bis 12 cm lang
Blüte:   Grüngelbe Kätzchen, bis zu 12 cm lang
Blütezeit:   April-Mai
Rinde:   Junge Zweige behaart und rotbraun, später reinweiß, abblätternd, unter den Streifen dunkler
Frucht:   Überhängende Fruchtkätzchen
Wurzel:   Oberflächlich, viele feine Haarwurzeln
Boden:   Anspruchslos, benötigt wenig Feuchtigkeit
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:  
Die Betula utilis jacquemontii / Weißrindige Himalaja-Birke 'mehrstämmig' ist ein sehr schönes, frosthartes Einzelelement, das auf breiten Alleen und Straßen besonders zur Geltung kommt.
     
Carpinus betulus / Hainbuche / Weißbuche 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Carpinus betulus 
deutsch:   Hainbuche / Weißbuche
Herkunft:  
Europa, Vorderasien
Wuchs:  
Mittelgroßer Baum, anfangs kegelförmige Krone, später runde und hochgewölbte Krone, 10 bis 25 m hoch und 7 bis 18 m breit 
Blatt:   Sommergrün, frischgrün, im Herbst gelblich, am Ende zugespitzt, Rand doppelt gesägt, eiförmig, Unterseite anfangs behaart, 5 bis 10 cm lang, Seitenadern sehr ausgeprägt
Blüte:   Gelbe Blüten (männlich), grüne Blüten (weiblich)
Blütezeit:  
April-Mai
Rinde:   Zweige gräulich bis schwarz, Borke silbriggrau, glatt
Frucht:  
Kleine Nüsschen
Wurzel:  
Herzwurzel, strahlenförmig ausgebreitet, sehr feinwurzelig
Boden:  
Relativ anspruchslos, Staunässe vermeiden
Standort:  
Sonnig bis schattig
Eigenschaften:  
Die Carpinus betulus / Hainbuche / Weißbuche 'mehrstämmig' gehört zu den meistverbreitesten Gehölzen in unseren heimischen Gärten. Sie weist eine extreme Standorttoleranz auf und kommt mit fast allen Bodenbedingungen hervorragend zurecht. Man findet sie häufig als Sichtschutz bzw. als Allee- oder Straßenbaum. Die heimische Vogelwelt nutzt bevorzugt die Buche als Ernährer und Brutplatz.
   
Catalpa bignonioides 'Aurea' / Gold-Trompetenbaum 'mehrstämmig'
   
botanisch: Catalpa bignonioides 'Aurea'
deutsch:
Gold-Trompetenbaum
Herkunft:
Nordamerika
Wuchs:
Kleiner bis mittelgroßer Baum, breit-gewölbte bis rundliche Krone, weit ausladende Seitenäste, 8 bis 10 m hoch und 5 bis 8 m breit
Blatt: Sommergrün, herzförmig, sehr groß, im Austrieb goldgelb, dann hellgrün, weich behaart, Herbstfärbung gelb, 10 bis 20 cm lang
Blüte: Glockenförmig, reinweiße Rispen, 15 bis 20 cm lang
Blütezeit:
Juni-Juli
Rinde: Hellgrau bis braun, dünn und längsrissig
Frucht:
Dicke, bohnenförmige Kapselfrüchte
Wurzel:
Herzwurzler, fleischig und dick
Boden:
Insgesamt anspruchslos, bevorzugt jedoch frische, nährstoffreiche und durchlässige Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:
Die Catalpa bignonioides 'Aurea' / Gold-Trompetenbaum 'mehrstämmig' ist ein wunderschöner Solitär für Gärten oder Parkanlagen. Die auffällige Belaubung ist definitiv ein attraktives Highlight in den Sommermonaten. Prächtiger Baum!
   
Catalpa bignonioides / Trompetenbaum 'mehrstämmig'
   
botanisch: Catalpa bignonioides
deutsch:
Trompetenbaum
Herkunft:
Nordamerika
Wuchs:
Mittelgroßer Baum, breit-gewölbte bis runde Krone, weit ausladende Seitenäste, 10 bis 15 m hoch und 6 bis 10 m breit
Blatt: Sommergrün, herzförmig, sehr groß, sattgrün, weich behaart, Herbstfärbung gelb, bis zu 20 cm lang
Blüte: Weiße Rispen, glockenförmig, zahlreich
Blütezeit:
Juni-Juli
Rinde: Hellgrau bis braun, dünn und längsrissig
Frucht:
Dicke, bohnenartige Kapselfrüchte
Wurzel:
Herzwurzelsystem, dick und fleischig
Boden: Eher anspruchslos, bevorzugt frische und nährstoffreiche Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, windgeschützt
Eigenschaften:
Die Catalpa bignonioides / Trompetenbaum 'mehrstämmig' kann ein Alter von bis zu 100 Jahren erreichen. Er toleriert schwache Böden und ist auch für kleinere Gärten ein schöner Schattenspender. Ein besonderes Merkmal sind sicherlich die großen, auffälligen Blätter. Toller Solitär.
     
Cercis canadensis 'The Rising Sun' ® mehrstämmig / Kanadischer Judasbaum 'The Rising Sun'
     
botanisch:   Cercis canadensis 'The Rising Sun' ® mehrstämmig
deutsch:   Kanadischer Judasbaum 'The Rising Sun'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:  
Großstrauch bis kleiner Baum, aufrecht, mehrstämmig, kompakt, dichtbuschig, 3 bis 4 m hoch und ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, herzförmig, ganzrandig, am Ende zugespitzt, im Austrieb goldgelb-orange, dann gelb bis limonengrün, im Herbst gelborange, ca. 6 cm lang und 5 bis 10 cm breit
Blüte:   Rosa, schmetterlingsartig, in Büscheln
Blütezeit:   April-Mai
Rinde:   Grau bis braungrau
Frucht:   Braune Hülsenfrucht
Wurzel:   Tiefwurzler, kräftig
Boden:   Frische, durchlässige und humose Untergründe
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Der Cercis canadensis 'The Rising Sun' ® mehrstämmig (Kanadischer Judasbaum 'The Rising Sun') lässt Ihren Garten erstrahlen! Im Austrieb ist das Blatt goldgelb-orange, verfärbt sich dann nach limonengrün und wird im Herbst wieder gelborange. Durch dieses fantastische Farbenspiel werden unglaublich schöne Farbakzente in den Garten gesetzt. Zusätzlich sorgen die dekorativen rosafarbenen Schmetterlingsblüten im Frühling für einen echten Blickfang. Insgesamt erweist sich der Kanadische Judasbaum 'The Rising Sun' als hitze- und trockenheitsresistent. Ein außergewöhnliches Zierelement, das am besten in Einzelstellung zur Geltung kommt. Der Kanadische Judasbaum 'The Rising Sun' ist ein Schmetterlingsmagnet, der garantiert auch Sie begeistern und überzeugen wird!
 
     
Cercis chinensis 'Avondale' / Chinesischer Judasbaum 'Avondale' mehrstämmig
     
botanisch:   Cercis chinensis 'Avondale'
deutsch:   Chinesischer Judasbaum 'Avondale'
Herkunft:  
Neuseeland
Wuchs:  
Großer Strauch oder kleiner Baum, aufrecht wachsend, 4 bis 6 m hoch und ebenso breit, langsamer Wuchs
Blatt:   Sommergrün, herzförmig, am Ende zugespitzt, Oberseite dunkelgrün, Unterseite heller, Herbstfärbung leuchtend gelb, sehr groß und attraktiv
Blüte:   Pinke Schmetterlingsblüten (direkt am Stamm)
Blütezeit:   April-Mai
Rinde:  
Graubraun, später flach gefurcht
Frucht:  
Flache, braune Hülsenfrüchte
Wurzel:   Tiefwurzler, grob, kräftig
Boden:  
Durchlässige, feuchte und nährstoffreiche Böden
Standort:   Sonnig bis halbsonnig, geschützt
Eigenschaften:  
Der Cercis chinensis 'Avondale' / Chinesischer Judasbaum 'Avondale' mehrstämmig ist extrem frosthart und hat bereits in frühen Jahren eine üppige Blüte. Eine wertvolle Sorte, die sehr dekorativ ist.
Cercis chinensis 'Shirobana' / Weißblühender chinesischer Judasbaum mehrstämmig
     
botanisch:   Cercis chinensis 'Shirobana'
deutsch:   Weißblühender chinesischer Judasbaum
Herkunft:   Asien
Wuchs:  
mittelgroßer Strauch, aufrecht wachsend, bis zu 4 m hoch
Blatt:   Sommergrün, grüne, runde bis herzförmige Blätter
Blüten:   Weiße Blüten
Blütezeit:   April bis Mai
Rinde:  
braun
Frucht:   kleine, braune Hülsenfrüchte
Wurzel:  
Tiefwurzler
Boden:  
nährstoffreiche und durchlässige Böden
Standort:   Sonnig bis halbschattig, Jungpflanzen geschützt
Eigenschaften:   Der Cercis chinensis 'Shirobana' / chinesische Judasbaum ist wegen seiner auffälligen und vor allem üppigen Blütenpracht beliebt. Die runden, herzförmigen Blätter geben diesem Ziergehölz auch nach der Blüte noch eine besondere Note.
Cercis siliquastrum mehrstämmig / Gewöhnlicher Judasbaum mehrstämmig
botanisch: Cercis siliquastrum mehrstämmig
deutsch: Gewöhnlicher Judasbaum mehrstämmig
Herkunft: Südeuropa bis Afghanistan
Wuchs: Großer Strauch oder kleiner Baum, mehrstämmig, im Alter oft schirmartige und ausladene Krone, 5 bis 8 m hoch und ebenso breit
Blatt: Herzförmig, stumpfe Spitze, Oberseite frischgrün, Unterseite graugrün, 7 bis 12 cm lang und breit
Blüte: Pinke bis dunkelpinke Schmetterlingsblüten
Blütezeit: April / Mai
Rinde: Rotbraun bis schwarzbraun, später grau und flach gefurcht
Frucht: Platte, braune Hülsenfrüchte
Wurzel: Tiefwurzler, kräftig, wenig Seiten- und Feinwurzeln
Boden: Nährstoffreiche und durchlässige Lehmböden
Standort: Sonnig, geschützt
Eigenschaften:
Der Cercis siliquastrum mehrstämmig / Gewöhnlicher Judasbaum mehrstämmig besitzt die besondere Eigenschaft der Stammblütenfähigkeit. Um sich richtig entfalten zu können und dementsprechend zu wirken, sollte dieses Gehölz ebenfalls in Einzelstellung gesetzt werden.
     
Chionanthus retusus / Chinesischer Schneeflockenstrauch / Chinesischer Fransenbaum
     
botanisch:   Chionanthus retusus
deutsch:   Chinesischer Schneeflockenstrauch / Chinesischer Fransenbaum
Herkunft:   Ost-Asien, Nord-Amerika
Wuchs:  
Kleiner Strauch, breitrundlich, kompakt, in der Spitze überhängend, langsamwüchsig, 3 bis 4 m und ähnlich breit; Jahreszuwachs 20 bis 30 cm
Blatt:   Sommergrün, verkehrt-einförmig, oberseits dunkelgrün, unterseits heller und weich weiß behaart, 4-10 cm lang
Blüte:   Weiß, in aufrechten Rispen, 6-8 cm lang, Blütenstand an mehrjährigen Zweigen
Blütezeit:   Juni-Juli
Rinde:   Gräulich, Anfangs glatt und später schuppig bzw. borkig
Frucht:   Steinfrucht, elliptisch, bläulich bis schwarz, 1-2 cm lang
Wurzel:   Flachwurzler
Boden:   durchlässiger, sandig bis lehmiger Untergrund
Standort:   Sonnig bis lichter Schatten
Eigenschaften:   Der Chionanthus retusus / Chinesischer Schneeflockenstrauch / Chinesischer Fransenbaum gehört zu unseren Neuheiten im Bereich unserer mehrstämmigen Gehölze. Er wurde mit aufgenommen, da er sich sich für jegliche Gartengröße eignet und zugleich eine sehr ansprechende, individuelle Blüte aufweist. In Bezug auf die Winterhärte sollte er keinen extrem exponierten Stand erhalten. Wir dieses beachtet, so können Sie auf einen Exokten zurückgreifen, den sonst voraussichtlich niemand in seinem Garten vorweisen kann.
   
Cornus controversa / Pagoden-Hartriegel 'mehrstämmig'
   
botanisch: Cornus controversa
deutsch:
Pagoden-Hartriegel
Herkunft: Himalaja, Korea, Japan
Wuchs:
Großer Strauch oder kleiner Baum, etagenförmiger Aufbau, waagerecht abstehende Zweige, 5 bis 8 m hoch und oft genauso breit
Blatt: Sommergrün, eiförmig, kurz zugespitzt, Oberseite dunkelgrün glänzend, Unterseite heller, Herbstfärbung purpurrot, 8 bis 15 cm lang
Blüte: Weiße, attraktive Schirmrispen
Blütezeit: Juni
Rinde: Jungtriebe meist rötlichbraun, im Alter braun bis schwarzbraun
Frucht:
Kleine, dunkelblaue Beeren, zahreich
Wurzel:
Oberflächlich, viele Feinwurzeln, weit ausgebreitet
Boden: Humose, frische und durchlässige Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:
Der Cornus controversa / Pagoden-Hartriegel 'mehrstämmig' imponiert mit seinem etagenförmigen Aufbau. Dunkelrote Triebe kündigen die neue Wachtumsperiode an, welche in einem weißen Blütenkleid ihren Höhepunkt findet. Eine ganz besonderen Alternative in der Gartengestaltung und sehr dekorativ.
     
Crataegus laevigata (media) 'Paul's Scarlet' / Echter Rotdorn 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Crataegus laevigata (media)'Paul's Scarlet'
deutsch:   Echter Rotdorn
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Großer Strauch oder kleiner Baum, breit-kegelförmig, später eher rundlich mit ausladenden Seitenästen, 4 bis 8 m hoch und 3 bis 6 m breit
Blatt:   Sommergrün, eiförmig, drei- bis fünflappig, Oberseite glänzend dunkelgrün, Unterseite hellgrün
Blüte:   Leuchtend karminrot, gefüllt, in Büscheln
Blütezeit:   Mai bis Juni
Rinde:   Anfangs gelbbraun, dann graubraun, rissig, mit scharfen Dornen besetzt
Frucht:   Selten, eiförmige rot glänzende Frucht, mehlig, essbar
Wurzel:   Tiefwurzler, sehr weitstreichend, harte Wurzeln
Boden:   Bevorzugt frische und nahrhafte Böden
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:  
Der Crataegus laevigata (media) 'Paul's Scarlet' / Echter Rotdorn 'mehrstämmig' erweist sich als extrem frosthart und stadtklimafest. Er gehört zu den schönsten kleinkronigen Blütenbäumen und ist besonders neben einem Goldregen ein absoluter Hingucker!
     
Davidia involucrata / Taschentuchbaum / Aufwiedersehenbaum / Taubenbaum 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Davidia involucrata
deutsch:   Taschentuchbaum / Aufwiedersehenbaum / Taubenbaum
Herkunft:   Westchina
Wuchs:   Kleiner bis mittelgroßer Baum, anfangs regelmäßig-breitpyramidale Krone, später eher rundliche und lockere Kronenform, 8 bis 15 m hoch und 7 m breit
Blatt:   Sommergrün, herzförmig bis rundlich, am Ende zugespitzt, grob gesägter Rand, Oberseite hellgrün, Unterseite heller und behaart, bis zu 14 cm lang
Blüte:   Violette Blütenköpfchen, von cremeweißen Blütenblättern umgeben, sehr dekorativ
Blütezeit:   Mai
Rinde:   Hellbraun bis graubraun, schuppig
Frucht:   Grüne Steinfrucht, walnussähnlich, ca. 4 cm dick
Wurzel:   Tiefwurzler, wenig verzweigt, kräftig und fleischig
Boden:   Standorttolerant, bevorzugt jedoch nährstoffreiche und frische Böden
Standort:   Sonnig bis halbschattig, geschützt
Eigenschaften:  
Die Davidia involucrata / Taschentuchbaum / Aufwiedersehenbaum / Taubenbaum 'mehrstämmig' ist sicherlich einmalig. Den Namen hat sich dieses Gehölz eingebracht, da die Blüten schon bei leichtem Wind wie "wehende Taschentücher" aussehen. Ein wunderschöner Solitärbaum für Gärten und Parkanlagen.
     
Ginkgo biloba / Gingkobaum / Fächerblattbaum 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Ginkgo biloba
deutsch:   Ginkobaum / Fächerblattbaum
Herkunft:  
China
Wuchs:  
Baum, breit-ausladende, unregelmäßige Krone, 15 bis 20 m hoch und 10 bis 15 m breit.
Blatt:   Sommergrüne Nadeln; als fächerförmiges Blatt ausgebildet, zunächst sattgrün,Herbstfärbung weiches gelb
Blüte:   Männliche Blüten als Kätzchen, 2-3 cm lang, gelbgrün, weibliche Blüten langgestielt
Blütezeit:  
April-Mai
Rinde:    
Frucht:  
Steinfrucht, Kern eßbar
Boden:  
Relativ anspruchslos
Standort:   Sonnig bis absonnig
Eigenschaften:  
Der Ginkgo biloba / Ginkobaum / Fächerblattbaum 'mehrstämmig' bildet herzförmiges Wurzelwerk. Diese Gehölz eignet sich hevorragend für schwierigste Standordgegebenheit. Besonders in der Medizin hat der Ginkgo in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung dazugewonnen.
     
Gleditsia triacanthos 'Sunburst' / Gold-Gleditschie 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Gleditsia triacanthos 'Sunburst'
deutsch:   Gold-Gleditschie
Herkunft:   Nordamerika
Wuchs:   Kleiner Baum oder Großstrauch, breit-kegelförmige Krone, locker verzweigt, oft unregelmäßig, 8 bis 12 m hoch und 6 bis 8 m breit
Blatt:   Sommergrün, einfach oder doppelt gefiedert, spitz länglich, gelb im Austrieb, später gelbgrün, Herbstfärbung bräunlich, 15 bis 20 cm lang
Blüte:   Gelbweiße Trauben
Blütezeit:   Mai-Juni
Rinde:   Graugrün glänzend, Triebspitzen gelblich, dornenlos
Frucht:   Meistens keine Früchte
Wurzel:   Tiefwurzler, fleischig, dick, weitreichend
Boden:   Insgesamt relativ anspruchslos, nährstoffreiche, durchlässige und feuchte Untergründe
Standort:   Sonnig, windgeschützt
Eigenschaften:  
Der Gleditsia triacanthos 'Sunburst' / Gold-Gleditschie 'mehrstämmig' ist besonders in der Blattbildungsphase ein Gehölz, das tolle Kontraste erzeugen kann. Farbintensiver Solitärbaum, der garantiert jeden Garten verschönert.
     
Koelreuteria paniculata  / Blasenesche  / Blasenbaum / Chinesischer Lackbaum 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Koelreuteria paniculata
deutsch:   Blasenesche / Blasenbaum / Chinesischer Lackbaum
Herkunft:   Nordchina, Korea, Japan
Wuchs:   Großer Strauch bis kleiner Baum, mehrstämmig, flach gewölbte bis schirmförmige Krone, 5 bis 7 m hoch und 5 m breit
Blatt:   Sommergrün, doppelt gefiedert, gesägter bis eingeschnittener Rand, eiförmig bis länglich, Austrieb leuchtend rot, dunkelgrün, Herbstfarbe gelborange bis orangebraun, bis zu 35 cm lang
Blüte:   Gelbe Blütenrispen, 15 bis 30 cm lang
Blütezeit:   Juli-August
Rinde:   Graubraun, leicht gefurcht
Frucht:   Blasenfrüchte, von hellgrün über gelb bis braun, ca. 4,5 cm
Wurzel:   Hauptwurzel kräftig und fleischig, flach ausgebreitet, wenig verzweigt
Boden:   Durchlässige, trockene bis feuchte Böden, anpassungsfähig
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:  
Der Koelreuteria paniculata / Blasenesche  / Blasenbaum / Chinesischer Lackbaum 'mehrstämmig' ist stadtklimafest, wärmebedürftig und gut Hitze vertragend. Ein herrlicher Schattenbaum an Terrassen, der aufgrund seiner besonderen Früchte und gelben Blüten überzeugt.
     
Liquidambar styraciflua / Amerikanischer Amberbaum / Guldenbaum 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Liquidambar styraciflua
deutsch:   Amerikanischer Amberbaum / Guldenbaum
Herkunft:  
Südöstliches Nordamerika
Wuchs:  
Mittelgroßer Baum mit geradem, durchgehendem Stamm, anfangs schmal pyramidale Krone, später eiförmige und offene Krone, stark ausgebreitete Hauptäste, bis zu 20 m hoch und 12 m breit
Blatt:  
Sommergrün, glänzend grün, Unterseite heller und matt, Herbstfarbe variierend (weinrot, orange, gelb, violettbraun, tiefpurpur), behaart, handförmig gelappt, 5 bis 7 lappig, Rand gesägt, bis zu 16 cm lang
Blüte:   Gelbgrün, unauffällig
Blütezeit:  
Mai
Rinde:   Junge Zweige gelbgrün bis rotbraun, später gräulich, tief gefurcht, Korkleisten
Frucht:  
Runde, stachelige Kapselfrucht
Wurzel:  
Herzwurzler, weitreichend, flach- bis pfahlwurzelig (variiert)
Boden:  
Fruchtbare Lehmböden, kalkhaltigen Untergrund vermeiden
Standort:  
Sonnig
Eigenschaften:  
Der Liquidambar styraciflua / Amerikanischer Amberbaum / Guldenbaum 'mehrstämmig' kommt am besten als  Parkbaum oder als Allee-, Weg- und Straßenbepflanzung zur Geltung. Früher wurde der angenehm riechende, dickliche Saft, der bei Verwundungen austritt, zur Kaugummiherstellung verwendet. Daher auch der amerikanische Name 'Sweet gum'.
Liriodendron tulipifera / Amerikanischer Tulpenbaum 'mehrstämmig'
botanisch: Liriodendron tulipifera 
deutsch: Amerikanischer Tulpenbaum
Herkunft:
Östliches Nordamerika
Wuchs:
Großer Baum, schlanker und gerader Stamm, pyramidförmige Krone, im Alter hängende Seitenäste, 25 bis 30 m hoch und 15 bis 20 m breit
Blatt: Drei- bis vierlappig, Spitze gerade bis v-förmig eingeschnitten, Oberseite dunkelgrün, Unterseite blaugrün, Herbstfärbung gelb, bis zu 15 cm lang
Blüte: Tulpenförmig, gelb bis gelbgrün, innen mit orangefarbenden Akzenten, 4 bis 5 cm lang
Blütezeit: Mai / Juni
Rinde: Hellgrau, oberflächlich gefurcht
Frucht:
Geflügelte Nüsschen
Wurzel:
Herzwurzel, weit ausgebreitet, fleischig
Boden:
Nährstoffreiche, tiefgründige, frische und lockere Böden
Standort:
Sonnig
Eigenschaften:
Der frostharte und wärmeliebende Liriodendron tulipifera / Amerikanischer Tulpenbaum 'mehrstämmig' kann ein Alter von bis zu 700 Jahren erreichen. Sein attraktives Laub, die ansprechende Blüte sowie der imposante Aufbau machen ihn zu einem begehrten Gehölz für große Gärten und Parkanlagen.
   
Magnolia kobus / Kobus-Magnolie / Kobushi-Magnolie 'mehrstämmig'
   
botanisch: Magnolia kobus
deutsch:
Kobus-Magnolie / Kobushi-Magnolie
Herkunft: Japan
Wuchs: Großer Strauch oder kleiner bis mittelgroßer Baum, zunächst kegelförmig aufrecht, später breit-rundlich, im Alter ausladende Zweige, 10 bis 15 m hoch und 6 bis 8 m breit
Blatt: Sommergrün, eiförmig, am Ende zugespitzt, Oberseite glänzend mittelgrün, Unterseite hellgrün, Herbstfärbung gelb, 10 bis 18 cm lang
Blüte: Weiß, manchmal schwach rosa überlaufen, ca. 10 cm breit, zahlreich
Blütezeit:
April bis Mai
Rinde: Zunächst olivgrau, dann dunkler
Frucht:
Rote Sammelbalgfrucht
Wurzel:
Fleischig, kräftig, flach und tief ausgebreitet
Boden:
Bevorzugt frische bis feuchte, nährstoffreiche und durchlässige Böden
Standort: Sonnig bis absonnig, geschützt
Eigenschaften:
Die frostharte Magnolia kobus / Kobus-Magnolie / Kobushi-Magnolie 'mehrstämmig' ist ein prachtvoller Blütenbaum, der vor allem in der Einzelstellung glänzt. Die Früchte werden gerne von der heimischen Vogelwelt verzehrt.

     
Malus Evereste /  Zierapfel Evereste 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Malus 'Evereste'
deutsch:   Apfelbaum 'Evereste'
Herkunft:   Kulturform
Wuchs:   Großer Strauch oder kleiner Baum, Habitus locker, pyramidal, später ausladend, seitliche Äste überhängend;  4 bis 6 m hoch
Blatt:   Dunkelgrün, spitz-eiförmig bis oval, gesägt, ca. 8 cm lang
Blüte:   Rosaweiße Blüten, ca. 4 cm breit
Blütezeit:   Mai bis Juni
Rinde:    
Frucht:   Bis 3 cm große apfelförmige Früchte, orangerot
Boden:   Standorttolerant, bevorzugt nährstoffreiche, leicht feuchte, lockere Böden
Standort:   Sonnig bis halbschattig 
Eigenschaften:  
Der Malus Evereste /  Zierapfel Evereste 'mehrstämmig' ist frosthart und der malerische Aufbau machen dieses Gehölz zu einem gern gesehenen Solitär in unseren heimischen Gärten.
     
Nothofagus antarctica / Antarktische Scheinbuche 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Nothofagus antarctica
deutsch:   Antarktische Scheinbuche
Herkunft:  
Südamerika
Wuchs:  
Großer Strauch oder kleiner Baum, gebogene Zweige, eigenwilliger Wuchs, manchmal straff aufrecht wachsend, 6 bis 10 m hoch und ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, eiförmig, fein gewellter Rand, unregelmäßig gekerbt, frischgrün, Herbstfärbung goldgelb, junges Blatt intensiv nach Kraut duftend, 1 bis 3 cm lang
Blüte:   Grüngelb, unscheinbar
Blütezeit:  
Mai
Rinde:   Bräunlich mit weißen Lentizellen, gefurcht
Frucht:  
Unauffällige Nüsschen
Wurzel:  
Herzwurzler, weit ausgebreitet
Boden:   Relativ anspruchlos, bevorzugt frische und nährstoffreichere Böden
Standort:  
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Der Nothofagus antarctica / Antarktische Scheinbuche 'mehrstämmig' ist ein sehr winterhartes Gehölz, das sich vor allem durch seinen individuellen und malerischen Aufbau auszeichnet. Gleichzeitig überzeugt das herrlich gelbe Blätterkleid in den Herbstmonaten.
     
Parrotia persica / Eisenholzbaum / Parrotie 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Parrotia persica
deutsch:   Eisenholzbaum / Parrotie
Herkunft:   Persien
Wuchs:   Großer Strauch bis kleiner Baum, oft mehrstämmig, aufrecht, weit ausladend, 6 bis 12 m hoch und ebenso breit
Blatt:   Sommergrün, eiförmig, ledrig, glänzend dunkelgrün, Unterseite heller, im Austrieb roter Blattrand, Herbstfärbung von gelb über rotorange bis purpurfarben, 5 bis 10 cm lang
Blüte:   Gelbe Einzelblüten in Büscheln mit roten Staubgefäßen
Blütezeit:   Februar-März
Rinde:   Äste olivbraun, Rinde hellgrau mit violettbraunen Flecken, abblätternd
Frucht:   Gehornte, braune Kapselfrüchte
Wurzel:   Flaches und feines Wurzelsystem
Boden:   Anpassungsfähig, jedoch ausreichend frisch und feucht
Standort:   Sonnig bis absonnig (beste Färbung jedoch im sonnigen Stand)
Eigenschaften:  
Der Parrotia persica / Eisenholzbaum / Parrotie 'mehrstämmig' wächst in den ersten zwei Jahren sehr langsam, danach nimmt das Wachstum zu. Ein toller und gleichzeitig farbenprächtiger Herbstfärber. Wir können die Parrotie nur empfehlen.
     
Pinus nigra ssp. nigra / Österreichische Schwarz-Kiefer 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Pinus nigra ssp. nigra
deutsch:   Österreichische Schwarz-Kiefer
Herkunft:  
Südeuropa, Balkan
Wuchs:  
Großer Baum, mit durchgehendem Stamm, anfangs kegelförmig, später unregelmäßig schirmförmig, bis zu 25 m
Blatt:   Immergrün, steife und stechende Nadeln, grün, 8-12 cm lang
Blüte:   Männliche goldgelb, weibliche rot
Blütezeit:  
Mai
Rinde:    
Frucht:  
Zapfen anfangs grün später braun, 4-8 cm lang
Boden:  
Geringe Ansprüche
Standort:   Sonnig
Eigenschaften:  
Die Pinus Pinus nigra ssp. nigra / Österreichische Schwarz-Kiefer 'mehrstämmig' gehört zu den besonders winterharten Mehrstämmer in unsererm Sortiment. Extrem schnittverträglich und perfekt bei voller Sonne zu platzieren. Diese immergrüne Variante kann noch zusätzlich über eine attraktive Rinde zu begeistern.
     
Pinus sylvestris / gewöhliche Kiefer / Wald-Kiefer 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Pinus sylvestris
deutsch:   Gewöhnliche Kiefer, Föhre, Wald-Kiefer
Herkunft:  
Europa, Asien
Wuchs:  
Großer mehrstämmiger Baum, Stamm gerade und durchgehend, anfangs breit-kegelförmig Krone, später schirmförmig; 15-30 m hoch und 8-10 m breit.
Blatt:   Nadeln; blaugrün, 4-8 cm lang
Blüte:   Männliche gelb, weibliche rot in kleinen Zapfen
Blütezeit:  
Mai
Rinde:   Die Rinde zeigt sich im oberen Kronenbereich fuchsrot. Altes Geäst präsentiert sich in braunroter bis schwärzlicher Plattenborke.
Frucht:  
Eilängliche Zapfen, anfangs grün, später ausgereift braun
Boden:  
Trocken bis feucht, nahrhaft
Standort:  
Sonnig, freistehend 
Eigenschaften:  
Die Pinus sylvestris / gewöhliche Kiefer / Wald-Kiefer 'mehrstämmig' gilt als besonders frosthart sowie  hitzeverträglich. Dieses Gehölz benötigt ausreichend Platz und kann bis zu 500 Jahre alt werden.
     
Platanus acerifolia 'Dachspalier' / Platanus acerifolia 'Dachform' mehrstämmig
     
botanisch:   Platanus acerifolia 'Dachform / Sternform' / Platanus acerifolia 'Dachspalier'
deutsch:   Dach-Platane
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Großer Baum, künstlich geformtes Dach, langer und gerader Stamm, bis zu 10 m hoch
Blatt:   Sommergrün, drei- bis fünflappig, ledrig, am Rand gezahnt, Oberseite dunkelgrün glänzend, Unterseite heller, Herbstfärbung gelblich, 15 bis 25 cm lang
Blüte:   Grün, unscheinbar
Blütezeit:   Mai
Rinde:   Hellbraun, später gelblichgrün bis graubraun, unregelmäßig ablösende Platten
Frucht:   Kugelige, stachelige, braune Früchte, in hängenden Fruchtständen
Wurzel:   Flachwurzler, oberflächennah extrem durchwurzelt
Boden:   Anspruchslos, toleriert jede Bodenart
Standort:   Sonnig bis lichter Schatten
Eigenschaften:  
Die Platanus acerifolia 'Dachspalier' / Platanus acerifolia 'Dachform/Sternform' mehrstämmig  erweist sich als frosthart, hitzeresistent, leicht verpflanzbar und gut schnittverträglich. Tolles Element, um am Terrassenrand oder aber in Parkanlagen ansprechende Sitzgelegenheiten zu kreieren, die gleichzeitig ordentlich Sonnenschutz gewähren.
     
Platanus orientalis 'Minaret' / Orientalische Platane 'Minaret' 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Platanus orientalis 'Minaret'
deutsch:   Orientalische Platane 'Minaret'
Herkunft:   Cultivar
Wuchs:   Mittelgroßer Baum, kompakter Aufbau, dicht verästelt, säulenförmig, 8 bis 12 m hoch und bis zu 10 m breit
Blatt:   Sommergrün, handförmig, tief eingeschnitten, gezähnter Rand, Oberseite dunkelgrün, Unterseite heller, bis zu 10 cm lang
Blüte:   Gelbgrün, kugelig
Blütezeit:   Mai-Juni
Rinde:   Gelbgrün, abblätternd, junge Zweige purpurrot
Frucht:   Kugelige, stachelige, braune Früchte
Wurzel:   Herzwurzler, kräftig
Boden:   Recht anpassungsfähig, bevorzugt den kalkarmen und feuchten Boden
Standort:   Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:   Die Platanus orientalis 'Minaret' / Orientalische Platane 'Minaret' 'mehrstämmig' entstand als Sämling der Sorte 'Digitata'. Es ist eine kleinere Form, die sich auch für mittelgroße Hausgärten eignet.
     
Prunus serrula / Mahagoni-Kirsche / Tibetanische Berg-Kirsche 'mehrstämmig
     
botanisch:   Prunus serrula
deutsch:   Mahagoni-Kirsche / Tibetanische Berg-Kirsche
Herkunft:   Westchina
Wuchs:   Großer Strauch oder kleiner Baum, Äste in jungen Jahren straff aufrecht wachsend, breit-rundliche und dicht verzweigte Krone, unregelmäßig, bis zu 9 m hoch und 6 bis 7 m breit
Blatt:   Sommergrün, spitz-elliptisch, fein gezahnter Rand, im Austrieb gelbbraun, später hellgrün, Herbstfärbung rot, 8 bis 12 cm lang
Blüte:   Cremeweiß, einfach, 2 cm breit
Blütezeit:   April-Mai
Rinde:   Mahagonifarben, glänzend, stark abblätternd
Frucht:   Ovale, rote Früchte
Wurzel:   Tiefwurzler, weitreichend, kräftig, bildet Ausläufer
Boden:   Insgesamt sehr anpassungsfähig, bevorzugt jedoch nährstoffreiche, frische und sandig-lehmige Böden
Standort:   Sonnig bis absonnig
Eigenschaften:  
Die frostharte Prunus serrula / Mahagoni-Kirsche / Tibetanische Berg-Kirsche 'mehrstämmig weiß besonders in den Wintermonaten durch ihre ansprechende Rindenfärbung zu überzeugen. Auch im Frühling ist sie durch die attraktive Blütenpracht ein absoluter Hingucker.
     
Pterocarya fraxinifolia / Flügelnuss 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Pterocarya fraxinifolia
deutsch:   Flügelnuss
Herkunft:   Kaukasus
Wuchs:  
Großer Baum, mehrstämmig, breit-ausladende Krone, schräg aufrechte Äste, 15 bis 20 m hoch und bis zu 15 m breit
Blatt:   Sommergrün, gefiedert, eilänglich, Oberseite dunkelgrün, Unterseite heller, Herbstfärbung gelb, 8 bis 12 cm lang
Blüte:   Grün, hängende Kätzchen, bis zu 20 cm lang
Blütezeit:  
Mai
Rinde:   Zweige olivgrau, alte Borke schwarzgrau mit hellen Längsfurchen
Frucht:  
Geflügelte Nüsschen
Wurzel:  
Flachwurzler, weit ausgebreitet und dicht verzweigt
Boden:  
Tiefgründige, feuchte und nährstoffreiche Böden
Standort:  
Sonnig bis absonnig
Eigenschaften:  
Die frostharte Pterocarya fraxinifolia / Flügelnuss 'mehrstämmig' ist ein sehr auffälliger Solitärbaum, der besonders gut an Wasserläufen oder auf Rasenflächen zum Ausdruck kommt.
Pyrus salicifolia 'Pendula' / Weidenblättrige Hänge-Birne 'mehrstämmig'
botanisch: Pyrus salicifolia 'Pendula'
deutsch: Weidenblättrige Hänge-Birne
Herkunft:
Asien
Wuchs:
Kleiner Baum, abstehende und überhängende Äste, breit-hängende Krone, 5 bis 6 m hoch und ähnlich breit
Blatt: Schmal, lanzettenförmig, filzig behaart, Oberseite silbergrau bis silbriggrün und mattglänzend, Unterseite grauweiß und kahl, 4 bis 9 cm lang
Blüte: Weiße Einzelblüten in Rispen
Blütezeit:
April / Mai
Rinde: Weißfilzige Triebe, dann kahl und grün, bedornt, im Alter dunkelgraue Borke
Frucht:
Grüne, birnenförmige Früchte
Wurzel:
Tiefwurzler, kräftige Hauptwurzeln
Boden: Extrem standorttolerant, verträgt auch trockene Böden
Standort:
Sonnig
Eigenschaften:
Die Pyrus salicifolia 'Pendula' / Weidenblättrige Hänge-Birne 'mehrstämmig' findet immer häufiger Verwendung in unseren heimischen Gärten. Die ansprechend silbrig-graue Belaubung und der malerische Aufbau sprechen für sich. Toller Solitärbaum, der aufgrund seines niedrigen Wuchses auch für kleinere Gärten geeignet ist.
     
Sophora japonica / Japanischer Schnurbaum / Perlschnurbaum / Honigbaum 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Sophora japonica
deutsch:   Japanischer Schnurbaum / Perlschnurbaum / Honigbaum
Herkunft:  
China, Korea, Japan
Wuchs:  
Mittelgroßer Baum, rundliche Krone, Hauptäste schräg aufsteigend, untere Astpartie horizontal wachsend, 15 bis 20 m hoch und 12 bis 18 m breit
Blatt:   Sommergrün, elliptisch bis eiförmig, unpaarig gefiedert, Oberseite dunkelgrün und schwach glänzend bis matt, Unterseite graugrün und leicht behaart, bis zu 25 cm lang
Blüte:   Gelblichweiß, in hängenden Trauben
Blütezeit:  
Juli-August
Rinde:   Zuerst dunkelgrün mit hellbraunen Lentizellen, später gräulich
Frucht:  
Hängende Hülsenfrucht, nicht zum Verzehr geeignet
Wurzel:  
Weit ausgebreitet, stark verzweigt
Boden:  
Trockene bis feuchte und durchlässige Böden
Standort:  
Sonnig, geschützt
Eigenschaften:  
Der Sophora japonica / Japanischer Schnurbaum / Perlschnurbaum / Honigbaum 'mehrstämmig' erweist sich als hitzeresistent sowie trockenheitsresistent und ist daher ein gutes Gehölz für Stadtregionen mit geringer Pflege- und Wasserintensität. Ansprechender Straßen- und Alleebaum, der mehrere hundert Jahre alt werden kann.
     
Zelkova serrata / Japanische Zelkove / Keakibaum 'mehrstämmig'
     
botanisch:   Zelkova serrata
deutsch:   Japanische Zelkove / Keakibaum mehrstämmig
Herkunft:   Japan, Korea, China
Wuchs:  
Mittelgroßer Baum mit lockerer, breiter und halboffener Krone, kurzer Stamm, niedrig verästelt, viele und kräftige Hauptäste, 10 bis 12 m hoch und ähnlich breit
Blatt:   Sommergrün, länglich bis eiförmig, am Ende zugespitzt, einfach und scharf gezahnter Blattrand, zartgrün, Herbstfärbung kupferfarben bis gelborange, bis zu 12 cm lang und 5 cm breit
Blüte:   Grün, unauffällig
Blütezeit:  
April-Mai
Rinde:   Frischtriebe kahl, bräunlich und glänzend, später graubraun, Borke im Alter abblätternd, orangefarbene Innenrinde
Frucht:  
Kleine, bohnenförmige, grüne Steinfrüchte
Wurzel:  
Herzwurzel
Boden:  
Bevorzugt frische, humose und lehmige Untergründe
Standort:  
Sonnig bis halbschattig
Eigenschaften:  
Die Zelkova serrata / Japanische Zelkove / Keakibaum 'mehrstämmig' erweist sich als absolut winterharte Gehölzsorte. Ein attraktiver Exot, der besonders in den Herbstmonaten zum Ausdruck kommt. Die mehrstämmige Variante unterstreicht den modernen Garten.
Zeige 1 bis 36 (von 36 Artikeln) Seiten:  1 
Warenkorb
(kostenlose Anfrage)
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem kostenlosen Angebot.
 
Info-Hotline
02862 - 700 207
Mo.-Fr. 08:30 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
 
Rabattsystem
0 % 0-100 €
5 % 101-500 €
10 % 501-1800 €
15 % 1801-4500 €
20 % >4500 €
eMail-Adresse:
Passwort:

 
Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt.
Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei NewGarden.
Info-Hotline: 0 28 62 / 700 207 - info@new-garden.de