0 28 62 / 700 207   info@new-garden.de

Alnus glutinosa / Schwarz-Erle / Rot-Erle

Alle (?) In dieser Kategorie befinden sich sämtliche Produktvarianten
bzw. -formen einer Pflanze untereinander aufgelistet. Sofern
unterschiedliche Ausprägungen existieren, wie z. B. Hochstämme,

Sträucher, Heister oder Stämmchen haben wir zusätzlich für den
Kunden diese rechts von diesem Kategorieblock „Alle“ in jeweils
separate Kategorien aufgeschlüsselt, um eine übersichtlichere
Darstellung der Produktvielfallt zu ermöglichen.
Strauch (?) Man spricht in der Botanik von einem
Strauch, wenn das mehrjährige Geäst
bzw. Gehölz entweder bodennah oder aber direkt
aus dem Boden wächst. Im Gegensatz zu einem
Baum findet man hier keinen durchgehenden
Hauptstamm/-trieb, sondern viele dünne
Stämme/Äste. An diesen Ästen befinden sich
Blätter oder Nadeln, die entweder stetig (immergrün)
oder nur im Sommer (sommergrün) an dem Strauch
anhaften. Umgangssprachlich wird gern auch der
Begriff Busch als Synonym verwendet.
Baum (?) Hochstamm = klassischer Baum.
Die Stammlänge bewegt sich in der
Regel zwischen 200 und 225 cm – anschließend
beginnt der Baumkronenaufbau.
Es gibt wenige Ausnahmen, wie die Obstgehölze oder
sehr junge Hochstämme mit einem Stammumfang
6-12 StU wo sich die Stammlänge zwischen 150-200 cm
bewegt. Bei sehr alten Gehölzen kann gelegentlich auch
eine leichte Abweichung oberhalb von 225 cm auftreten.
Beim Hochstamm wächst der Stamm nicht weiter in die
Höhe d.h der erste Ast bleibt immer auf gleicher Höhe.
Der Zuwachs erfolgt in der Krone. Bei Pflanzen mit
durchgehendem Leittrieb kann man die unteren Äste
entfernen um einen höheren Stamm zu erhalten.
Sonderform (?) Unter diesem Punkt befinden sich viele
unterschiedliche Produktvarianten, wie
beispielsweise Kugelformen,
Mehrstämmige Gehölze, Dachspaliere,
normale Spaliere, Schirmformen, Pyramiden u. v. m..
Die Detailinformationen inkl. Bildern zu
den einzelnen Varianten können Sie hier:
Erläuterung unserer Abkürzungen
In dieser Kategorie befinden sich sämtliche Produktvarianten
bzw. -formen einer Pflanze untereinander aufgelistet. Sofern
unterschiedliche Ausprägungen existieren, wie z. B. Hochstämme,

Sträucher, Heister oder Stämmchen haben wir zusätzlich für den
Kunden diese rechts von diesem Kategorieblock „Alle“ in jeweils
separate Kategorien aufgeschlüsselt, um eine übersichtlichere
Darstellung der Produktvielfallt zu ermöglichen.
ab 99,90 € *

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Preis- und Größenauswahl:

AlnGlu_175200cmmBSolitr
Man spricht in der Botanik von einem
Strauch, wenn das mehrjährige Geäst
bzw. Gehölz entweder bodennah oder aber direkt
aus dem Boden wächst. Im Gegensatz zu einem
Baum findet man hier keinen durchgehenden
Hauptstamm/-trieb, sondern viele dünne
Stämme/Äste. An diesen Ästen befinden sich
Blätter oder Nadeln, die entweder stetig (immergrün)
oder nur im Sommer (sommergrün) an dem Strauch
anhaften. Umgangssprachlich wird gern auch der
Begriff Busch als Synonym verwendet.
ab 99,90 € *

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Preis- und Größenauswahl:

AlnGlu_175200cmmBSolitr
Hochstamm = klassischer Baum.
Die Stammlänge bewegt sich in der
Regel zwischen 200 und 225 cm – anschließend
beginnt der Baumkronenaufbau.
Es gibt wenige Ausnahmen, wie die Obstgehölze oder
sehr junge Hochstämme mit einem Stammumfang
6-12 StU wo sich die Stammlänge zwischen 150-200 cm
bewegt. Bei sehr alten Gehölzen kann gelegentlich auch
eine leichte Abweichung oberhalb von 225 cm auftreten.
Beim Hochstamm wächst der Stamm nicht weiter in die
Höhe d.h der erste Ast bleibt immer auf gleicher Höhe.
Der Zuwachs erfolgt in der Krone. Bei Pflanzen mit
durchgehendem Leittrieb kann man die unteren Äste
entfernen um einen höheren Stamm zu erhalten.
ab 124,90 € *

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Preis- und Größenauswahl:

AlnGlu_Hochstamm810StUmB
Unter diesem Punkt befinden sich viele
unterschiedliche Produktvarianten, wie
beispielsweise Kugelformen,
Mehrstämmige Gehölze, Dachspaliere,
normale Spaliere, Schirmformen, Pyramiden u. v. m..
Die Detailinformationen inkl. Bildern zu
den einzelnen Varianten können Sie hier:
Erläuterung unserer Abkürzungen
ab 187,90 € *

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Preis- und Größenauswahl:

AlnGlu_200250cmmDbmehrstmmig
    Alnus glutinosa / Schwarz-Erle / Rot-Erle     botanisch: Alnus... mehr
   
Alnus glutinosa / Schwarz-Erle / Rot-Erle
   
botanisch: Alnus glutinosa
deutsch: Schwarz-Erle, Rot-Erle
Herkunft:
Europa, Westasien, Nordafrika
Wuchs:
Großer Baum, pyramidenförmige, malerische Krone, durchgehender Stamm, oftmals auch mehrstämmig, bis zu 25 m hoch und 8 bis 12 m breit
Blatt: Sommergrün, rundlich bis stumpfförmig, anfangs klebrig, Oberseite dunkelgrün, Unterseite etwas heller, keine Herbstfärbung, 4 bis 10 cm groß
Blüte: Braungelbe Kätzchen
Blütezeit:
März / April
Rinde: Grünbraune Zweige, Borke dunkelgrau und längsrissig
Frucht:
Braune Fruchtzapfen
Wurzel:
Intensives Herzwurzelsystem, tief gehend
Boden: Relativ anspruchlos, bevorzugt feuchte, nährstoffreiche, schwach saure Böden
Standort:
Sonnig bis halbschattig, bevorzugt sonnige Standorte
Winterhärte: 3 (-40,0 bis -34,5 °C)
Eigenschaften:
Die Alnus glutinosa (Schwarz-Erle / Rot-Erle) ist sehr frosthart, windfest und zugleich salzverträglich. Sie kommt besonders gut an Uferbereichen zur Geltung aber auch als Solitär oder Gruppenpflanzung für feuchte Wiesen ist sie eine optimale Lösung. Die Schwarz-Erle ist der Baum des Jahres 2003.

 

Herkunft und Wuchsverhalten der Alnus glutinosa / Schwarz-Erle / Rot-Erle

Die botanische Bezeichnung der Alnus glutinosa lässt sich aus dem Lateinischen herleiten. Das Wort „Alnus“ bedeutet Erle und benennt die Gattung. Der Begriff „glutinosa“ lässt sich mit „klebrig“ übersetzen. Diese Bezeichnung ist auf das zunächst klebrige junge Blatt und die gestielten Knospen zurückzuführen. Zudem wird die Schwarz-Erle auch Rot-Erle genannt, da sich ihr frisch geschnittenes Holz rot färbt.

Ursprung am Mittelmeer – heute in ganz Europa zu finden

Die ursprünglich großräumig am Mittelmeer verbreitete Alnus glutinosa ist heute vor allem in Europa, Westasien und Nordafrika zu finden. Dort ist sie an Bächen, Flüssen und in Niederungen ein landschaftsprägender Baum.

Ein Großstrauch mit malerischer Krone – Lebensraum für viele Tiere

Die Schwarz-Erle zählt mit einer Wuchshöhe von bis zu 25 Metern zu den größeren Laubbäumen. Aufgrund ihrer Breite von bis zu 12 Metern entsteht eine lockere und pyramidenförmige Krone. Sie hat einen durchgängigen Stamm, der bis zum Wipfel reicht, aber kann auch mehrere Stämme haben und wird deshalb auch oft als Großstrauch bezeichnet. Der Jahreszuwachs liegt in der Höhe bei 30 bis 40 Zentimetern und in der Breite bei 20 Zentimetern. Durch ihren lockeren Aufbau bietet die Alnus glutinosa einen Lebensraum für viele Vögel und Insektenarten.

Blattwerk und Borke der Schwarz-Erle beeindrucken mit ihrer Färbung

Vor allem spricht die Alnus glutinosa ihren Betrachter durch ihre Kronenstruktur, aber auch durch das besondere Aussehen ihrer Blätter an. Diese sind rundlich bis stumpfförmig und glänzen im Sommer auf der Oberseite in einem satten Grün. Auf der Unterseite sind sie heller und etwas gelblich. Das junge Blatt der Rot-Erle ist anfangs klebrig. Zwei Besonderheiten sind, dass sich die Blätter im Herbst nicht verfärben und dass sie, zur Freude ihrer Besitzer, lange am Baum verweilen.

Eine dekorative dunkle Borke

Die jungen Triebe und Zweige haben eine grünbraune Färbung und sind im Austrieb klebrig, aber nicht behaart. Die später dunkelgraue, längsrissige Borke verleiht der Schwarz- Erle ein elegantes Erscheinungsbild und macht sie zu einem echten Blickfang.

Den Kätzchen folgen die typischen Erlenzapfen

In den Blütemonaten März und April bilden sich die braungelblichen männlichen Kätzchen und die kurzen weiblichen Kätzchen. Die im September/Oktober resultierende Frucht zeigt sich in Form von bis zu 1,8 Zentimeter langen, verholzenden Fruchtzapfen sind braun gefärbt.

Durch ihre Winterhärte für ganz Deutschland geeignet

Die Alnus glutinosa ist bezüglich ihrer Winterhärte für den gesamtdeutschen Raum geeignet. Außerdem ist sie besonders frostfest, windbeständig und salzverträglich.

Feuchte, Nährstoffreiche Böden ideal für die Alnus glutinosa

Das glockenförmige Herzwurzelsystem der Schwarz-Erle entwickelt sich weitreichend. Sie wurzelt kräftig und besonders tief, deshalb sollte auf eine lockere Bodenbeschaffenheit geachtet werden. Die Alnus glutinosa bevorzugt feuchte, nährstoffreiche und schwach saure Böden. Sie besitzt eine hohe Überflutungstoleranz, ist windfest und wenig wärmebedürftig. Bei der Wahl des Standortes sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Schwarz-Erle einen sonnigen bis halbschattigen Stand zugewiesen bekommt. Dann steht einem prächtigen Wuchs nichts mehr im Weg.

Ein Stickstoffsammler

Eine besondere Fähigkeit der Alnus glutinosa ist, dass sie in einer Symbiose mit Strahlenpilzen freien Luftstickstoff binden kann und so auch ärmere Böden anreichert.

Die Rot-Erle – besonders für feuchte Gebiete gut geeignet

Aufgrund dieser Eigenschaften wird die Schwarz-Erle besonders häufig an Uferbereichen oder zur Gewässerreinhaltung gepflanzt. Aber sie eignet sich auch sehr gut als Windschutz und ist ein schönes Einzel- und Gruppengehölz für feuchte Parkwiesen.

Verwendung der Alnus glutinosa im Alltag – vielseitig einsetzbar

Ihr Holz ist weich und von gleichmäßiger, feiner Struktur, deshalb ist es einfach zu bearbeiten und wird häufig in der industriellen Verarbeitung eingesetzt. Aus dem Holz der Alnus glutinosa werden unter anderem Möbel gebaut oder es wird für vergleichbare Tischlerarbeiten genutzt. Aus der Rinde der Rot-Erle kann ein rotgelber Farbstoff gewonnen werden, dieser wurde früher zum Beispiel zum Färben von Fischernetzen genutzt, so dass diese im Waser weniger sichtbar waren.

Pflanz- und Pflegetipps Alnus glutinosa / Schwarz-Erle / Rot-Erle

Mit ein paar kleinen Tipps und Tricks kann man Gartenpflanzen einen optimalen Start am neuen Standort geben. Auf der einen Seite verweisen wir an diesem Punkt auf die Pflege- und Pflanztipps, wo Sie zahlreiche Informationen zu Pflanzzeitpunkt, Pflege, Bewässerung etc. finden können. Alternativ bieten wir auch eine umfangreiche Pflanz- und Pflegeanleitung zum Download an, die Sie nachstehend herunterladen können.

Sie suchen eine Alternative?

In folgenden Kategorien finden Sie schöne Alternativen zum hier gezeigten Artikel Alnus glutinosa / Schwarz-Erle / Rot-Erle:

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Alnus glutinosa / Schwarz-Erle / Rot-Erle"
05.07.2019

Klasse

Eine schöne Rote-Erle.

05.06.2018

Roter Tupfer

Toller Farbtupfer im Garten. Die Bienen haben auch ihre Freude daran.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen