0 28 62 / 700 207   info@new-garden.de

Alnus glutinosa 'Imperialis' / Bambus-Erle

Alle (?) In dieser Kategorie befinden sich sämtliche Produktvarianten
bzw. -formen einer Pflanze untereinander aufgelistet. Sofern
unterschiedliche Ausprägungen existieren, wie z. B. Hochstämme,

Sträucher, Heister oder Stämmchen haben wir zusätzlich für den
Kunden diese rechts von diesem Kategorieblock „Alle“ in jeweils
separate Kategorien aufgeschlüsselt, um eine übersichtlichere
Darstellung der Produktvielfallt zu ermöglichen.
Strauch (?) Man spricht in der Botanik von einem
Strauch, wenn das mehrjährige Geäst
bzw. Gehölz entweder bodennah oder aber direkt
aus dem Boden wächst. Im Gegensatz zu einem
Baum findet man hier keinen durchgehenden
Hauptstamm/-trieb, sondern viele dünne
Stämme/Äste. An diesen Ästen befinden sich
Blätter oder Nadeln, die entweder stetig (immergrün)
oder nur im Sommer (sommergrün) an dem Strauch
anhaften. Umgangssprachlich wird gern auch der
Begriff Busch als Synonym verwendet.
Baum (?) Hochstamm = klassischer Baum.
Die Stammlänge bewegt sich in der
Regel zwischen 200 und 225 cm – anschließend
beginnt der Baumkronenaufbau.
Es gibt wenige Ausnahmen, wie die Obstgehölze oder
sehr junge Hochstämme mit einem Stammumfang
6-12 StU wo sich die Stammlänge zwischen 150-200 cm
bewegt. Bei sehr alten Gehölzen kann gelegentlich auch
eine leichte Abweichung oberhalb von 225 cm auftreten.
Beim Hochstamm wächst der Stamm nicht weiter in die
Höhe d.h der erste Ast bleibt immer auf gleicher Höhe.
Der Zuwachs erfolgt in der Krone. Bei Pflanzen mit
durchgehendem Leittrieb kann man die unteren Äste
entfernen um einen höheren Stamm zu erhalten.
In dieser Kategorie befinden sich sämtliche Produktvarianten
bzw. -formen einer Pflanze untereinander aufgelistet. Sofern
unterschiedliche Ausprägungen existieren, wie z. B. Hochstämme,

Sträucher, Heister oder Stämmchen haben wir zusätzlich für den
Kunden diese rechts von diesem Kategorieblock „Alle“ in jeweils
separate Kategorien aufgeschlüsselt, um eine übersichtlichere
Darstellung der Produktvielfallt zu ermöglichen.
ab 178,90 € *

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Preis- und Größenauswahl:

AlnGluImp_200250cmC50
Man spricht in der Botanik von einem
Strauch, wenn das mehrjährige Geäst
bzw. Gehölz entweder bodennah oder aber direkt
aus dem Boden wächst. Im Gegensatz zu einem
Baum findet man hier keinen durchgehenden
Hauptstamm/-trieb, sondern viele dünne
Stämme/Äste. An diesen Ästen befinden sich
Blätter oder Nadeln, die entweder stetig (immergrün)
oder nur im Sommer (sommergrün) an dem Strauch
anhaften. Umgangssprachlich wird gern auch der
Begriff Busch als Synonym verwendet.
187,90 € *

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
Ausgewählte Variante ab KW 38/39 wieder lieferbar.

wieder lieferbar

Preis- und Größenauswahl:

Auswahl zurücksetzen
AlnGluImp_200250cmC50
Hochstamm = klassischer Baum.
Die Stammlänge bewegt sich in der
Regel zwischen 200 und 225 cm – anschließend
beginnt der Baumkronenaufbau.
Es gibt wenige Ausnahmen, wie die Obstgehölze oder
sehr junge Hochstämme mit einem Stammumfang
6-12 StU wo sich die Stammlänge zwischen 150-200 cm
bewegt. Bei sehr alten Gehölzen kann gelegentlich auch
eine leichte Abweichung oberhalb von 225 cm auftreten.
Beim Hochstamm wächst der Stamm nicht weiter in die
Höhe d.h der erste Ast bleibt immer auf gleicher Höhe.
Der Zuwachs erfolgt in der Krone. Bei Pflanzen mit
durchgehendem Leittrieb kann man die unteren Äste
entfernen um einen höheren Stamm zu erhalten.
ab 178,90 € *

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Preis- und Größenauswahl:

AlnGluImp_Hochstamm1012StUmDb
    Alnus glutinosa 'Imperialis' / Bambus-Erle    ... mehr
   
Alnus glutinosa 'Imperialis' / Bambus-Erle
   
botanisch: Alnus glutinosa 'Imperialis'
deutsch: Bambus-Erle
Herkunft:
Europa, Westasien, Nordafrika
Wuchs:
Großer Strauch bis kleiner Baum, lockere Krone, überhängende Zweige, 6 bis 10 m hoch
Blatt: Sommergrün, sehr fein, tief eingeschnitten, oftmals nach außen geschwungen, dunkelgrün, 4 bis 10 cm groß
Blüte: Braungelbe Kätzchen, unscheinbar
Blütezeit:
März / April
Rinde: Junge Zweige grünbraun, Borke später dunkelgrau und längsrissig
Frucht:
Braune Fruchtzapfen
Wurzel:
Intensives Herzwurzelsystem, sehr tief gehend
Boden: Anspruchslos, bevorzugt jedoch feuchte, nährstoffreiche und schwach saure Böden, kalkhaltige Untergründe vermeiden
Standort:
Sonnig
Winterhärte: 3 (-40,0 bis -34,5 °C)
Eigenschaften:
Die Alnus glutinosa 'Imperialis' (Bambus-Erle) überzeugt durch den malerischen, bambusähnlichen Aufbau. Aus der Distanz fällt es tatsächlich schwer zu differenzieren, ob es sich um eine Erle oder einen Bambus handelt. Toller Solitär für Ufergärten oder Gräser- und Bambuskompositionen.

Herkunft und Namensgebung der Alnus glutinosa Imperialis/Kaisererle/Bambus Erle

Der wissenschaftliche Artname Alnus glutinosa setzt sich aus dem Gattungsnamen „Alnus“ - der Erle und dem Wort „glutinosa“ - dem lateinischen Ausdruck für„klebrig“ zusammen. Dies bezieht sich auf den klebrigen Wachsüberzug der Knospen und der jungen Blätter. Der Begriff „imperialis“, der ebenfalls aus dem lateinischen abgeleitet werden kann und „herrschen“ bedeutet, erklärt warum die Alnus glutinosa imperialis auch als Kaisererle bezeichnet wird. Des Weiteren wird sie aufgrund ihres charakteristischen Blattwerks auch Bambus Erle genannt. Die Kaisererle gehört zur Familie der Betulaceae – der Birkengewächse.

Ein weit verbreiteter Laubbaum

Der Ursprung der Kaisererle liegt in Europa, Westasien und Nordafrika. Die Alnus glutinosa Imperialis ist dort ein landschaftsprägender Baum, der gerade wegen seiner hohen Feuchtigkeitstoleranz besonders häufig in der Nähe von Bächen, Flüssen, auf Überschwemmungsböden oder in Bruchwäldern wächst.

Die Alnus glutinosa Imperialis – ein malerisches Erscheinungsbild

Die Bambus Erle zählt zu den kleineren Baumarten oder Großsträuchern. Ihr äußerst dekoratives Erscheinungsbild ist von den schlanken, trichterförmig aufstrebenden Grundstämmen geprägt. Besonders schmuckvoll ist ihre lockere, bambusartig überhängende Bezweigung. Mit 20 bis 30 Zentimeter jährlichem Zuwachs ist sie ein langsam wachsender Laubbaum, dessen endgültige Wuchshöhe zwischen 6 und 10 Metern liegt.

Ein elegantes Blattwerk begeistert den Betrachter

Sehr elegant wirkt das wechselständige Blattwerk der Alnus glutinosa Imperialis. Es besteht aus sehr fein und filigran eingeschnittenen Blättern. Diese sehen hahnenspornähnlich aus und sind leicht bogenförmig nach außen geschwungen. Im Sommer zeigen sich die bis zu 10 Zentimeter großen Blätter in einem satten Dunkelgrün und machen die Bambus Erle zu einem echten Hingucker in jedem Garten.

Zur Blütezeit zieren Kätzchen die Kaisererle

Zur Blütezeit im März und April fallen vor allem die männlichen braungelben, ovale Kätzchen auf. Die weiblichen Blüten sind eher unscheinbar. 

Auch die typischen Erlenzapfen dürfen nicht fehlen

Den Kätzchen folgen ab September dann die typischen braunen, eiförmigen Erlenzapfen. Diese werden bis zu 1,8 Zentimeter lang. Sie sind ein echtes Charakteristikum dieser Gattung.

Eine elegante und dunkle Borke

Die jungen Triebe der Kaisererle sind grünbraun und ihr Austrieb ist klebrig, wie bereits der Name verraten hat. Später hat die Borke dann eine schöne dunkelgraue Färbung und ist längsrissig geprägt. Sie gehört zu den äußerst langlebigen Laubbäumen und kann bis zu 150 Jahre alt werden.

Die Alnus glutinosa Imperialis – ein pflegeleichter Baum mit besonderen Fähigkeiten

Das intensive Herzwurzelsystem breitet sich glockenförmig mit vielen mittelstarken Wurzeln aus. Die Alnus glutinosa Imperialis wurzelt von allen heimischen Baumarten am tiefsten aus und wächst besonders gut in nährstoffreichen, frischen, bis feuchten, schwach sauren Böden.

Ein sonniger Standort sorgt für einen prächtigen Wuchs

Bei der Wahl des Standortes ist ein sonniger, bis halbschattiger Platz für eine gute Entfaltung wichtig. Sie ist nicht sonderlich anspruchsvoll, sondern braucht wenig Pflege und wird deshalb gern von Hobbygärtnern gewählt. Wenn Sie also auf der Suche nach einem beständigen, aber trotzdem schmückenden Gehölz sind, sollte die Alnus glutinosa Imperialis auf jeden Fall ins Auge gefasst werden.

Die Kaisererle kann Böden anreichern

Eine besondere Fähigkeit der Kaisererle ist, dass sie in einer Symbiose mit Strahlenpilzen freien Luftstickstoff binden kann und somit auch ärmere Böden anreichern kann.

Die Bambus Erle ist frosthart und robust

Aufgrund ihres Winterhärtegrades von 3 hält sie Temperaturen von bis zu -40° aus und ist somit für den gesamtdeutschen Raum geeignet und benötigt keinen extra Schutz.

Verwendung der Alnus glutinosa Imperialis im Alltag

Die Alnus glutinosa Imperialis überzeugt durch den malerischen, bambusähnlichen Aufbau. Ihre überhängenden Äste zeichnen eine wunderschöne Silhouette und machen sie zu einem echten Blickfang. Aus der Distanz fällt es tatsächlich schwer zu differenzieren, ob es sich um eine Erle oder einen Bambus handelt. Deshalb ist die Bambus Erle ein toller Solitär mit ansprechender Belaubung für Ufergärten aber auch Parkanlagen, der auf jeden Fall einen besonderen Akzent in seiner Umgebung setzt. Des Weiteren eignet sie sich aufgrund ihrer hohen Überflutungstoleranz für die Bepflanzung von Küstengebieten und Gewässerrändern.

Die natürliche Heilkraft der Kaisererle

Sowohl die Blätter als auch die Rinde der Erle werden seit vielen Jahren zur Heilung verwendet. Oftmals werden sie zu Tinkturen, Öle oder Salben verarbeitet. Dann kann sie gerade bei Rachenentzündungen oder auch Hautausschlägen Linderung schaffen.

Pflanz- und Pflegetipps Alnus glutinosa 'Imperialis' / Bambus-Erle

Mit ein paar kleinen Tipps und Tricks kann man Gartenpflanzen einen optimalen Start am neuen Standort geben. Auf der einen Seite verweisen wir an diesem Punkt auf die Pflege- und Pflanztipps, wo Sie zahlreiche Informationen zu Pflanzzeitpunkt, Pflege, Bewässerung etc. finden können. Alternativ bieten wir auch eine umfangreiche Pflanz- und Pflegeanleitung zum Download an, die Sie nachstehend herunterladen können.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Alnus glutinosa 'Imperialis' / Bambus-Erle"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen