Acer platanoides / Spitz-Ahorn

Alle (?) In dieser Kategorie befinden sich sämtliche Produktvarianten
bzw. -formen einer Pflanze untereinander aufgelistet. Sofern
unterschiedliche Ausprägungen existieren, wie z. B. Hochstämme,

Sträucher, Heister oder Stämmchen haben wir zusätzlich für den
Kunden diese rechts von diesem Kategorieblock „Alle“ in jeweils
separate Kategorien aufgeschlüsselt, um eine übersichtlichere
Darstellung der Produktvielfallt zu ermöglichen.
Strauch (?) Man spricht in der Botanik von einem
Strauch, wenn das mehrjährige Geäst
bzw. Gehölz entweder bodennah oder aber direkt
aus dem Boden wächst. Im Gegensatz zu einem
Baum findet man hier keinen durchgehenden
Hauptstamm/-trieb, sondern viele dünne
Stämme/Äste. An diesen Ästen befinden sich
Blätter oder Nadeln, die entweder stetig (immergrün)
oder nur im Sommer (sommergrün) an dem Strauch
anhaften. Umgangssprachlich wird gern auch der
Begriff Busch als Synonym verwendet.
Baum (?) Hochstamm = klassischer Baum.
Die Stammlänge bewegt sich in der
Regel zwischen 200 und 225 cm – anschließend
beginnt der Baumkronenaufbau.
Es gibt wenige Ausnahmen, wie die Obstgehölze oder
sehr junge Hochstämme mit einem Stammumfang
6-12 StU wo sich die Stammlänge zwischen 150-200 cm
bewegt. Bei sehr alten Gehölzen kann gelegentlich auch
eine leichte Abweichung oberhalb von 225 cm auftreten.
Beim Hochstamm wächst der Stamm nicht weiter in die
Höhe d.h der erste Ast bleibt immer auf gleicher Höhe.
Der Zuwachs erfolgt in der Krone. Bei Pflanzen mit
durchgehendem Leittrieb kann man die unteren Äste
entfernen um einen höheren Stamm zu erhalten.
In dieser Kategorie befinden sich sämtliche Produktvarianten
bzw. -formen einer Pflanze untereinander aufgelistet. Sofern
unterschiedliche Ausprägungen existieren, wie z. B. Hochstämme,

Sträucher, Heister oder Stämmchen haben wir zusätzlich für den
Kunden diese rechts von diesem Kategorieblock „Alle“ in jeweils
separate Kategorien aufgeschlüsselt, um eine übersichtlichere
Darstellung der Produktvielfallt zu ermöglichen.
ab 144,90 € *

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Preis- und Größenauswahl:


Empfohlenes Zubehör zum Anpflanzen:




AcePla_Hochstamm810StUC30
Man spricht in der Botanik von einem
Strauch, wenn das mehrjährige Geäst
bzw. Gehölz entweder bodennah oder aber direkt
aus dem Boden wächst. Im Gegensatz zu einem
Baum findet man hier keinen durchgehenden
Hauptstamm/-trieb, sondern viele dünne
Stämme/Äste. An diesen Ästen befinden sich
Blätter oder Nadeln, die entweder stetig (immergrün)
oder nur im Sommer (sommergrün) an dem Strauch
anhaften. Umgangssprachlich wird gern auch der
Begriff Busch als Synonym verwendet.
499,90 € *

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
Bestellbar - Lieferung ab KW 43/44.

Preis- und Größenauswahl:

Auswahl zurücksetzen
AcePla_400500cmmDbSolitr
Hochstamm = klassischer Baum.
Die Stammlänge bewegt sich in der
Regel zwischen 200 und 225 cm – anschließend
beginnt der Baumkronenaufbau.
Es gibt wenige Ausnahmen, wie die Obstgehölze oder
sehr junge Hochstämme mit einem Stammumfang
6-12 StU wo sich die Stammlänge zwischen 150-200 cm
bewegt. Bei sehr alten Gehölzen kann gelegentlich auch
eine leichte Abweichung oberhalb von 225 cm auftreten.
Beim Hochstamm wächst der Stamm nicht weiter in die
Höhe d.h der erste Ast bleibt immer auf gleicher Höhe.
Der Zuwachs erfolgt in der Krone. Bei Pflanzen mit
durchgehendem Leittrieb kann man die unteren Äste
entfernen um einen höheren Stamm zu erhalten.
ab 144,90 € *

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Preis- und Größenauswahl:


Empfohlenes Zubehör zum Anpflanzen:




AcePla_Hochstamm810StUC30
    Acer platanoides / Spitz-Ahorn      ... mehr
   
Acer platanoides / Spitz-Ahorn 
   
botanisch: Acer platanoides 
deutsch: Spitz-Ahorn
Herkunft:
Europa, Westasien
Wuchs:
Großer Baum, runde, dichte Krone, stark verzweigt, auseinanderstehende Äste, bis zu 30 m hoch und 22 m breit, schnellwüchsig
Blatt: Sommergrün, 5 bis 7 lappig, gezähnt, zunächst grün, Herbstfärbung auffällig goldgelb, häufig auch rötlich gezeichnet, bis zu 20 cm
Blüte: Gelbgrün in aufrechten Doldentrauben, vor dem Laubaustrieb
Blütezeit:
April / Mai
Rinde: Äste hellbraun, Borke dunkelgrau und längsrissig, Winterknospen rot bis rotviolett
Frucht:
Braune Fruchtflügel, bis zu 4,5 cm lang
Wurzel:
Flachwurzler, Herzwurzler, an der Oberfläche extrem durchwurzelt, feinwurzelig
Boden: Insgesamt standorttolerant, Staunässe vermeiden
Standort: Sonnig bis lichter Schatten, vor Seewind schützen
Winterhärte: 4 (-34,4 bis -28,9 °C)
Eigenschaften:
Der Acer platanoides (Spitzahorn) gilt als Vogelnährgehölz sowie Lärm- und Windschutz. Er ist extrem robust, anpassungsfähig und frosthart. Diese Gattung ist als Hochstamm oder als Strauch verfügbar und zeigt damit auf jeder Art einen ganz speziellen Charme. Der Strauch ist von unten an verzweigt und der Hochstamm hat einen Hauptstamm plus Krone. Der Spitz-Ahorn kann sowohl in der freien Landschaft als auch im städtischen Raum gesetzt werden.

Herkunft und Besonderheiten des Acer platanoides / Spitz-Ahorn

Acer platanoides ist eine in Deutschland heimische Ahornsorte, die vor allem unter dem Synonym Spitz-Ahorn oder auch Spitzblättriger Ahorn bekannt. Der Spitz-Ahorn ist einer der meistgepflanzten Bäume im europäischen Raum. In freier Wildbahn trifft man ihn auf feuchten, humusreichen Böden in Misch- und Laubwäldern. Sein natürliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Westeuropa über Südskandinavien bis hin zum Ural und dem Kaukasus, sowie bis nach Persien. Er gilt als die am nördlichsten zu findende europäische Ahornsorte und findet zunehmend im Waldbau Verwendung. Dies verdankt er seiner Robustheit bezüglich eines trockenen Standortes.

Blatt des Spitz-Ahorns hat Ähnlichkeit mit dem der Platane

Der Acer platanoides stammt aus der Gattung der Ahorne und gehört zur großen Familie der Seifenbaumgewächse. Sein botanischer Name platanoides bezieht sich auf die Ähnlichkeit der Blätter zu denen der Platanen, eine Verwandtschaft beider Gewächse besteht allerdings nicht.

Der Spitz-Ahorn kann bis zu 200 Jahre alt werden

Der Acer platanoides erfreut mit einer langen Lebensdauer. Er wird zumeist bis zu 150 Jahre alt, manchmal sogar bis zu 200 Jahre und verschönert entsprechend über einen langen Zeitraum mit seinem erhabenen Charme die Umgebung.

Schnelles Wachstum in jungen Jahren

In jungen Jahren wächst der Spitz-Ahornsehr schnell und entwickelt sich zum Teil bis zu 60 cm pro Jahr. Diese Geschwindigkeit nimmt ihm Verlaufe der Zeit ab. Acer platanoides entwickelt sich einstämmig zu einem mittelhohen Baum, der sich mit einer Endhöhe von circa 20-30 Metern präsentiert. Der prachtvolle Baum verzückt mit seinem imposanten Wuchs und überzeugt jeden Baumfan mit einer wunderschönen Kronenform.

Malerisch ausladende Baumkrone

Die Krone des Spitz-Ahorn sticht vor allem durch einen besonders wohl geformten runden Korpus ins Auge. Die auffallend runde und ausladende Kronenform wirkt besonders dicht und bietet aufgrund der malerischen Erscheinung und der Struktur der Äste im Sommer einen optisch ansprechenden und gleichzeitig erholsamen Schattenplatz.

Glatte Rinde entwickelt sich zunehmend längsrissig gezeichnet

Die Rinde des jungen Acer platanoides ist in der Jugend zunächst glänzend braun und glatt. Im weiteren Wachstumsverlauf wechselt sie dann zu einem dunkelbraunen Farbton und zeigt sich mit einer von Längsrissen gezeichneten Struktur. Diese markante Borke lässt den imposanten Baum apart erscheinen und unterstützt die originelle Ausstrahlung des Acer platanoides.

Spitzlappiges Blatt mit hohem Wiedererkennungswert

Das Blatt des Spitz-Ahorns zeigt deutliche Ähnlichkeiten zum Bergahorn und auch zur Platane. Es fällt aber im Gegensatz zu diesen durch die spitz zulaufenden Blattlappen auf, die dem Ahorn seinen Namen Spitzahorn verleihen. Die dreilappigen Blätter sind saftig grün und sitzen wechselständig an den Zweigen. Die wunderschöne helle Farbe verleiht dem Baum einen frischen Effekt und zaubert ein herrliches Licht in die Baumkrone.

Austretender Milchsaft ist charakteristisch für den Spitz-Ahorn

Ein markantes Erkennungsmerkmal für den Acer platanoides ist, das bei einer Verletzung des Blattes oder der Zweige Milchsaft heraustritt. Dies unterscheidet ihn auch für den Laien deutlich erkennbar vom Bergahorn.

Goldgelbe warme Laubfärbung

Im Herbst zaubert der Spitz-Ahorn mit einer wunderschönen, goldgelben Laubfärbung ein warmes Leuchten in den Garten. Das strahlende Blattkleid wird nun zum absoluten Hingucker und erhält durch eine teilweise rötliche Zeichnung einzelner Blätter einen stimmungsvollen malerischen Charme.

Der Spitzahorn läutet mit seinen Blüten den Frühling ein

Acer platanoides erfreut sich aufgrund seiner frühen Blütenbildung einer großen Beliebtheit. Bereits recht früh im Jahr bildet er als einer der ersten Bäume seine kleinen, blassgelben Blüten aus. Diese stehen in aufrechten Doldentrauben zusammen und versprühen bereits vor dem Blattaustrieb ein erstes Gefühl von Frühling.

Wichtiger Faunabaum für Insekten

Die dezenten Blüten machen den Acer platanoides zu einem wertvollen Faunabaum, der als Bienen- und Schmetterlingsnährpflanze gilt und diese in großer Vielzahl anlockt.

Fruchtbildung im Herbst

Der Spitz-Ahorn bildet im Herbst die charakteristische, geflügelte Nüsschenfrucht des Ahorns aus. Die einzelnen Flügel stehen zumeist waagerecht zueinander und wechseln im Verlaufe der Reifung ihre Farbe von Grüngelb zu Braunrot. Sie dienen im Winter vielen Wildtieren als Nahrungsquelle.

Standorttolerant, aber sensibel bezüglich feuchter Untergründe

 Acer platanoides toleriert nahezu alle Gartenböden von sauer bis alkalisch. Lehmigen Boden und trockenen Untergrund verträgt er problemlos, Feuchtigkeit und Staunässe hingegen nicht. Dies macht ihn attraktiv für die Nutzung als Klimabaum, da er auf eine heiße, trockene Periode nicht sensibel reagiert.

Kräftiges Wurzelsystem mit vielen Feinwurzeln

Der Spitz-Ahorn wird durch ein starkes und oberflächennahes Wurzelsystem versorgt. Viele Feinwurzeln bilden sich aus und liefern Wasser und Nährstoffe. Der Acer platanoides verträgt keine Bepflasterung, dies stört die Ausbildung der Wurzeln.

Halbschattiger Standort bietet beste Voraussetzungen

Der Spitz-Ahorn bevorzugt einen halbschattigen bis sonnigen Standort und wird sich hier am prächtigsten entwickeln. Aufgrund seiner Schattenverträglichkeit eignet er sich hervorragend für die Nutzung in Gruppenstellung und wird daher beispielsweise in Wäldern zum Aufforsten genutzt.

Winterfest bis zu -35 Grad Celsius

Der Spitz-Ahorn gilt als besonders winterhart und frostrestistent und übertrumpft damit fast alle anderen Ahornbäume. Er verträgt Temperaturen bis minus 35 Grad Celsius und auch der Einfluss von Wind bereitet ihm keine Probleme. Selbst gegenüber Einflüssen des Stadtklimas zeigt sich der Laubbaum unbeeindruckt.

Verwendung des Acer platanoides

Der Spitz-Ahorn wird aufgrund seiner Robustheit und seines breiten Wuchses gerne als Straßen- und Alleebaum verwendet. Er reagiert wenig sensibel auf Wind und verzaubert seine Umgebung mit einem imposanten Blattwerk. Im Sommer spendet er erholsamen Schatten und im Herbst zaubert er wunderschöne warme Naturmomente in jede Umgebung.

Ideal als Solitär oder in Gruppen

Als Solitärgewächs in großen Gärten und Parkanlagen weiß dieser Baum zu überzeugen. Er wirkt sowohl in Einzelstellung gepflanzt mit seiner breiten Krone, aber ebenso in einer Gruppe zum Beispiel als Schattenspender oder Windschutz. Gerade seine Vorzüge als Halbschattenbaumart kommen ihm hier zugute und ermöglichen eine vielseitige Verwendung, sodass der Spitz-Ahorn zu jeder Zeit eine dekorative Alternative zu anderen Sorten seiner Art darstellt.

Alltagswissen zum Ahornbaum

Das Holz aller Ahornbäume wird vielseitig verwendet und dient als Rohstoff zur Herstellung von Möbeln, Werkzeugen, Spazierstöcken oder auch Schlittenkufen. Der wohl bekannteste Gegenstand, der aus dem Holz des Ahorns gefertigt wurde, ist das Trojanische Pferd.
Zudem wird der Saft der Blätter in der Naturmedizin verwendet, um Arzneien herzustellen. Es gilt als entzündungshemmend. Früher wurden die Blätter des Spitzahorns zu Salat verarbeitet, daher ist er zum Teil noch unter dem Trivialnamen Salatbaum bekannt. Ebenso wurden die Blätter des Spitzahorns als Viehfutter wertgeschätzt.

Pflanz- und Pflegetipps Acer platanoides / Spitz-Ahorn

Mit ein paar kleinen Tipps und Tricks kann man Gartenpflanzen einen optimalen Start am neuen Standort geben. Auf der einen Seite verweisen wir an diesem Punkt auf die Pflege- und Pflanztipps, wo Sie zahlreiche Informationen zu Pflanzzeitpunkt, Pflege, Bewässerung etc. finden können. Alternativ bieten wir auch eine umfangreiche Pflanz- und Pflegeanleitung zum Download an, die Sie nachstehend herunterladen können.

Sie suchen eine Alternative?

In folgenden Kategorien finden Sie schöne Alternativen zum hier gezeigten Artikel Acer platanoides / Spitz-Ahorn:

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
"Acer platanoides / Spitz-Ahorn"
Informationen zur Prüfung von Bewertungen
05.05.2021

Ganze Jahr Freude

Wir erfreuen uns nicht nur im Sommer sondern auch im Herbst an den satten Farben, die Kinder basteln gerne im Herbst mit den Blättern, das lässt unsere Kindheit nochmal aufleben

11.02.2021

tolle Farben

Im Herbst verwandelt sich der Baum in einer rot bis gelblichen Färbung, sehr schön anzusehen

15.11.2019

Zwei Exemplare

Habe zwei Spitz-Ahorne bestellt. Die Lieferung mit eigenem Fuhrpark hat super geklappt und die Bäume sehen toll aus.

21.07.2019

Günstig!

Preislich im Vergleich zu den lokalen Baumschulen 25% günstiger! Suchen lohnt sich.

14.07.2019

Einwandfrei

Schönes Exemplare! Da kommt Freude auf.

01.06.2019

Klasse

Zuverlässige Lieferung und schon nach Kurzem ausgetrieben.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen