window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments)}; gtag('js', new Date()); gtag('config', 'AW-1059000538'); gtag('config', 'G-DHLG272HKP',{'send_page_view': false, 'anonymize_ip': true});

Weidenblättrige Birne

Pyrus salicifolia

Wuchs: Kleiner Baum, breit, aufrecht, robust, bis 4 m hoch und ebenso breit
Wuchshöhe: bis zu 6 m
Blatt: Schmal, lanzettenförmig, filzig behaart, Oberseite silbergrau bis silbriggrün und mattglänzend, Unterseite grauweiß und kahl, 4 bis 9 cm lang
Frucht: Grüne, birnenförmige Früchte
Blüte: Weiße Einzelblüten in Rispen
Blütezeit: April
Rinde: Weißfilzige Triebe, dann kahl und grün, bedornt, im Alter dunkelgraue Borke
Wurzeln: Tiefwurzler, kräftige Hauptwurzeln
Boden: Extrem standorttolerant, verträgt auch trockene Böden
Standort: Sonnig
Winterhart: 5b (-26,0 bis -23,4 °C)
Eigenschaften: Die Weidenblättrige Birne trägt den botanischen Namen Pyrus salicifolia und ist ein aus Asien stammender Zierbaum, dessen Zweige eine schöne hängende Form aufweisen. Der kleine, malerische Baum wird zwischen drei und vier Metern groß und ebenso breit. Sein Wuchs ist breit und aufrecht. Im April trägt die Weidenblättrige Birne weiße Blüten, die in Rispen stehen. Ebenfalls ein Hingucker sind die Früchte des Baums. Diese sind klein, oval und grün und erinnern an Oliven. Wir empfehlen Pyrus salicifolia für die Einzelstellung, damit die Schönheit des Baums vollends zur Geltung kommt. Der Standort sollte sonnig sein, an den Boden stellt die Weidenblättrige Birne keine Ansprüche. Sie verträgt auch trockene Substrate.
Wuchs: Kleiner Baum, breit, aufrecht, robust, bis 4 m hoch und ebenso breit
Wuchshöhe: bis zu 6 m
Blatt: Schmal, lanzettenförmig, filzig behaart, Oberseite silbergrau bis silbriggrün und mattglänzend, Unterseite grauweiß und kahl, 4 bis 9 cm lang
Frucht: Grüne, birnenförmige Früchte
Blüte: Weiße Einzelblüten in Rispen
Blütezeit: April
Rinde: Weißfilzige Triebe, dann kahl und grün, bedornt, im Alter dunkelgraue Borke
Wurzeln: Tiefwurzler, kräftige Hauptwurzeln
Boden: Extrem standorttolerant, verträgt auch trockene Böden
Standort: Sonnig
Winterhart: 5b (-26,0 bis -23,4 °C)
Eigenschaften: Die Weidenblättrige Birne trägt den botanischen Namen Pyrus salicifolia und ist ein aus Asien stammender Zierbaum, dessen Zweige eine schöne hängende Form aufweisen. Der kleine, malerische Baum wird zwischen drei und vier Metern groß und ebenso breit. Sein Wuchs ist breit und aufrecht. Im April trägt die Weidenblättrige Birne weiße Blüten, die in Rispen stehen. Ebenfalls ein Hingucker sind die Früchte des Baums. Diese sind klein, oval und grün und erinnern an Oliven. Wir empfehlen Pyrus salicifolia für die Einzelstellung, damit die Schönheit des Baums vollends zur Geltung kommt. Der Standort sollte sonnig sein, an den Boden stellt die Weidenblättrige Birne keine Ansprüche. Sie verträgt auch trockene Substrate.
Wurzelverpackung
Hochstamm 10-12 StU im Container
Artik.Nr.:
Wuchsendhöhe
bis zu 6 m

Belaubung
Sommergrün

Blatt- / Nadelfarbe
Silbergrau bis silbergrün

Standort
Sonnig

247,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

- +
lieferbar / pflanzbar
Notwendiges Zubehör gleich mitbestellen

Hochstamm 12-14 StU im Container
Artik.Nr.:
Wuchsendhöhe
bis zu 6 m

Belaubung
Sommergrün

Blatt- / Nadelfarbe
Silbergrau bis silbergrün

Standort
Sonnig

299,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

- +
lieferbar / pflanzbar
Notwendiges Zubehör gleich mitbestellen

Hochstamm 10-12 StU m. Db.
Artik.Nr.:
Wuchsendhöhe
bis zu 6 m

Belaubung
Sommergrün

Blatt- / Nadelfarbe
Silbergrau bis silbergrün

Standort
Sonnig

217,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

- +
lieferbar ab KW 43
Notwendiges Zubehör gleich mitbestellen

Hochstamm 12-14 StU m. Db.
Artik.Nr.:
Wuchsendhöhe
bis zu 6 m

Belaubung
Sommergrün

Blatt- / Nadelfarbe
Silbergrau bis silbergrün

Standort
Sonnig

267,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

- +
lieferbar ab KW 43
Notwendiges Zubehör gleich mitbestellen

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
"Weidenblättrige Birne / Pyrus salicifolia"
Informationen zur Prüfung von Bewertungen
19.08.2023

Weidenblättrige Birne

ist als kleiner kompakter Baum bei uns angekommen, sieht Top aus.

22.07.2023

Tolles Gehölz

Die Weidenblättrige Birne sieht richtig toll aus, die Blätter sehen silbriggrün aus.

03.05.2023

Schöne Farbe

Gesunde Pflanze, recht breit und aufrecht.tole Farbe eher grau.

23.12.2022

Verspieltes Gehölz

In der Birne ist viel Spiel, im Wind ein tolles Blattspiel.

20.11.2022

Preis Leistung

Preis Leistung nicht zu toppen für so hochwertige Qualität.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Ihre Bewertung:
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Pflanz- und Pflegetipps Pyrus salicifolia / Weidenblättrige Birne

Mit ein paar kleinen Tipps und Tricks kann man Gartenpflanzen einen optimalen Start am neuen Standort geben. Auf der einen Seite verweisen wir an diesem Punkt auf die Pflege- und Pflanztipps, wo Sie zahlreiche Informationen zu Pflanzzeitpunkt, Pflege, Bewässerung etc. finden können. Alternativ bieten wir auch eine umfangreiche Pflanz- und Pflegeanleitung zum Download an, die Sie nachstehend herunterladen können.

Sie suchen eine Alternative?

In folgenden Kategorien finden Sie schöne Alternativen zum hier gezeigten Artikel Pyrus salicifolia / Weidenblättrige Birne:

Zuletzt angesehen
Artikelfragen 1
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage Stellen

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen zum Artikel Weidenblättrige Birne / Pyrus salicifolia

Frage von Günter S*** , Datum: 05.12.2023

Worin liegt der Unterschied zwischen Pyrus salicifolia 'Pendula' und der Sorte Pyrus salicifolia ?

Antwort vom Team der Baumschule NewGarden

Neben der Wildart Pyrus salicifolia gibt es die kultivierte Sorte Pyrus salicifolia ‘Pendula’ mit leicht stärker herabhängenden Zweigen. Die Unterschiede zur Wildart sind jedoch marginal.