Logo Baumschule New Garden

Fächerahorn-Acer palmatum

Fächerahorn-schlank aufrecht
Fächerahorn-schlank aufrecht
Fächerahorn-breit aufrecht
Fächerahorn-breit aufrecht
Fächerahorn-flachwachsend
Fächerahorn-flachwachsend
Fächerahorn-auf Stamm
Fächerahorn-auf Stamm



Würde man dem Japanischen Fächer-Ahorn ein Musikstück widmen, wäre es mit Sicherheit gleich eine ganze Symphonie. Denn die wundervollen Bäume sind nicht nur besonders vielseitig, sondern auch besonders kostbar.

Schönheit aus Fernost

Wenn man sich mit dem Japanischen Fächer-Ahorn befasst, kann man gar nicht anders, als ins Schwärmen zu geraten und ein Loblied anzustimmen. Denn der Acer palmatum, so sein botanischer Name, ist von unschätzbarem Wert für jeden Garten.

Seine ursprüngliche Heimat ist, wie es sein Name schon verrät, Japan. Aber auch in Korea ist er heimisch. 
 Es handelt sich um einen bis zu acht Meter groß werdenden Baum mit malerischer Gestalt: Er wächst strauchig, hat eine herrlich rundliche Krone sowie leicht überhängende Zweige und ist dicht verzweigt. Zum Verlieben sind seine herzförmigen Blätter, die nicht nur im Sommer Aufsehen erregen. Gerade im Herbst, wenn sich das Laub verfärbt, kann man sich dem Charme des Japanischen Fächerahorns nicht entziehen. Von leuchtendem Rot bis knalligem Orange reicht die Farbpalette.


Was Sie wissen sollten
Der Japanische Fächer-Ahorn liebt die Wärme und möchte in der Sonne oder im Halbschatten stehen und vor Wind sowie Spätfrost geschützt werden. Der Boden sollte optimalerweise frisch bis feucht, gut durchlässig, schwach sauer bis sandig humos und tiefgründig sein. Insgesamt lässt sich aber sagen, dass der Fächer-Ahorn weitaus anspruchsloser ist, als vielfach angenommen. Im Grunde kommt er mit fast allen Bodentypen zurecht. 


Schönste Herbstfärbung
Ein absolutes Prachtexemplar seiner Gattung ist der Japanischer Ahorn „Meigetsu“, oder auch Vollmond-Ahorn „Meigetsu“ genannt. Der kleine sommergrüne Baum wird zwischen drei und fünf Metern groß, hat einen runden, ausladenden Wuchs und Blätter, die faszinieren: Sie sind sieben- bis neunlappig, am Ende spitz zulaufend, tief eingeschnitten und nehmen im Herbst eine atemberaubende Färbung an. Das leuchtende Gelborange bis wundervolle Rot könnte nicht schöner sein.

Beste Winterhärte
Ganz besonders winterfest ist die Sorte „Burgundy Lace“ . Dieser Japanische Fächer-Ahorn verträgt Temperaturen von bis zu -20 °C und gehört damit zu den winterharten Sorten seiner Art. Dazu noch überzeugt auch er durch sein attraktives Blätterkleid: Der rund drei Meter groß werdende Kleinstrauch schmückt sich mit fingerartigen, tief geschlitzten, gezähnten, burgunderroten bis weinroten Blättern, die sich im Herbst orangerot färben. Mit Sicherheit eine der interessantesten Gartenpflanzen überhaupt.

Atemberaubender Austrieb
Eine Ausnahmeerscheinung ist auch der Japanische Ahorn „Shin Deshojo“, dessen Reiz vor allem in seinem karminroten Austrieb liegt, der anschließend in eine grün-gelbe Färbung übergeht. Unser Tipp: Der kleine Strauch, der nicht größer als vier Meter wird, ist die perfekte Wahl für nicht allzu große Gärten.

Tipps vom Garten-Profi
Längere Sommertrockenheit vermeiden – wenn nötig, also zugießen! Und: Der Japanische Fächer-Ahorn gedeiht besonders gut, wenn man ihn in leicht angehöhten Boden pflanzt.

Abb.:  Acer palmatum 'Skeeter's Broom'

Warenkorb
(kostenlose Anfrage)
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem kostenlosen Angebot.
 
Info-Hotline
02862 - 700 207
Mo.-Fr. 08:30 - 12:30 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
 
Rabattsystem
10 % 0-1800 €
15 % 1801-4500 €
20 % >4500 €
eMail-Adresse:
Passwort:

 
Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt.
Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei NewGarden.
Info-Hotline: 0 28 62 / 700 207 - info@new-garden.de